PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie viel Liter brauche ich ?



KielerinLena
06.07.2012, 19:46
Moin moin,

ich suche einen Rucksack für Trekkingtouren.
Es werden keine Monstertouren von Monaten werden, aber es könnte schon sein, das wir 2 Wochen auf Tour sind.

Ich habe gelesen, dass das Gewicht im Optimalfall 1/3 der Körpergewichts sein soll. Mehr würde ich meinem Körper auch nicht zumuten wollen.

Ich wiege zur Zeit geschätze 56 Kilo (ich hab keine Wage) das bedeutet das mögliche Gewicht liegt bei 18,7 Kilo.
Wie viel Liter sind dafür realistisch ? 40 ?
Natürlich hängt es davon ab, wie schwer meine Ausrüstung ist.

Ich möchte nur einen groben Richtwert.

Grüße

KielerinLena

lostviking
06.07.2012, 20:23
Hallo, mit den jetzigen Angaben von deiner Seite ist diese Frage nicht zu beantworten.
Tourziel /Tourart? (komplett selbstversorgt oder zivilisationsnaher Hüttenschläfer?)
Zu welcher Jahreszeit? (Sommer auf dem G20 oder Winter in Skandinavien?)
Wieviele sind wir? (wegen geteilter Ausrüstung, wird ja nicht jeder einen Trangia mit Multifuelkocher mitschleppen ;)

Denn davon hängt der Grundumpfang des Gepäcks ab und Futter für 14 Tage hat Volumen und wiegt je nach Appetit ;)

Dazu auch die Frage ob du Ordnungsfanatiker oder Chaot bist (soll alles in den Sack oder kannst du auch mit Gebammel aussen am Rucksack leben?) Nebenbei, das Rucksackvolumen und Gepäckgewicht kann man nur mässig in Zusammenhang bringen, 18kg Blei kann in einer Handtasche getragen werden, 18 kg Daunen dürften einen Expeditionsrucksack überfordern...

(sagt einer der 2 Wochen in Skandinavien mit 75l und 25kg Startgewicht IM Rucksack läuft :bg: )

KielerinLena
06.07.2012, 20:36
wir = mein Liebester und ich

Genau sagen kann ich nicht wie unsere Tour(en) ausssehen wird / werden.
Bisher sind Skandinavien und Kanada angedacht.
Ich kann auch mit Gebammel am Rucksack leben. So ordentlich bin ich dann doch nicht...

Thomasy
06.07.2012, 20:59
Hallo Lena,

ich würde Dir einen Rucksack mit ca. 60 Liter Volumen empfehlen. Nimm lieber ein paar Liter mehr so können auch Trekkingstöcke, Zelt, Isomatte usw. im Rucksack verschwinden. Das ist auch praktisch bei den Flügen. So geht dann auch nix verloren.

Es gibt übrigens da auch schon sehr leichte Modelle, die auch keine Schrankwand sind. Habe die Erfahrung selber gemacht, denn eigentlich war ich auf den ersten Blick nicht total begeistert.

Mein Rucksack ist der Haglöfs Matrix 60 und mit 1,7 kg recht leicht. Die Passform und auch die Rucksackmaße sind einfach optimal. Er ist ziemlich kompakt und auch die Schultergurte sind nicht extrem breit. Der Hüftgurt ist zwar am Rucksack festgenäht aber passt sich hervorragend am Becken an. Die Last wird sehr gut auf das Becken übertragen. Außen am Rucksack befinden sich genügend Befestigungsmöglichkeiten. Er ist perfekt konstruiert.

LG

Thomas

peter-hoehle
07.07.2012, 10:42
Hallo Lena

Wegen der Rucksackgröße
Das Verhältniss Gewicht-Volumen ist ca. 1-3.
Also ein Kilo = drei Liter.

Gruß Peter

Hobbyholzmann
07.07.2012, 11:42
Nimm den Ricksack lieber ein paar Liter größer, als Du zu brauchen glaubst. Mit Kompressionsriemchen ist ein Rucksack schmall mal an ein etwas kleineres Volumen angepasst, während das Vergrößern bei Bedarf mitunter recht schwierig ist.

HUIHUI
07.07.2012, 12:19
Wenn du so früh in der Planungsphase bist und es gar keinen Schimmer gibt was denn für eine 2 Wochen-Tour in Skandinavien etc so alles benötigt wird schlage ich vor erstmal keinen Rucksack zu kaufen sondern:

Geht erstmal eine Nacht draußen übernachten, mit dem was ihr denkt so zu brauchen. Da merkt ihr dann schnell was alles fehlt. Dann würde ich erstmal eine Wochenende im Harz etc "Trekken" bevor ihr irgendwelche Ausrüstung kauft.
Der Kauf von Ausrüstung ersetzt grundsätzlichste Erfahrung nicht. Und da du glaubst das ein 40L Rucksack für eine 2 W Tour ausreicht ist davon auszugehen das dies nicht vorhanden ist :)

Beetlebasti
07.07.2012, 13:39
Wenn du so früh in der Planungsphase bist und es gar keinen Schimmer gibt was denn für eine 2 Wochen-Tour in Skandinavien etc so alles benötigt wird schlage ich vor erstmal keinen Rucksack zu kaufen sondern:

Geht erstmal eine Nacht draußen übernachten, mit dem was ihr denkt so zu brauchen. Da merkt ihr dann schnell was alles fehlt. Dann würde ich erstmal eine Wochenende im Harz etc "Trekken" bevor ihr irgendwelche Ausrüstung kauft.
Der Kauf von Ausrüstung ersetzt grundsätzlichste Erfahrung nicht. Und da du glaubst das ein 40L Rucksack für eine 2 W Tour ausreicht ist davon auszugehen das dies nicht vorhanden ist :)

Moin...

hm...erstmal ein Wochende im Harz trekken, bevor man Rucksack kauft. Wie denn? Trekken mit Aldi-Tueten?:nixda:

also erstens wuerde ich einen Rucksack mit etwa 65l empfehlen. Je knapper das Volumen des Rucksackes, desto mehr muss Du Tetris spielen, um alles reinzubekommen. Und "Rucksack-Tetris" ist oft nachteilig bei der Gewichtsverteilung.
Oder ganz einfach gesagt: wenn der Rucksack zu gross ist, dann traegst Du Luft und 200g zu viel, wenn der Rucksack sich als zu klein herausstellt, laesst Du Ausruestung zu Haus oder laeufst 5 Stunden vorm Flieger noch mal zum Globetrotter...

Zweitens wuerde ich auch raten Euch von der Planung einer zweiwoechigen Tour freimachen. Es sei denn Du kannst Proviant nachkaufen, aber fuer zwei Wochen Futter mitschleppen und trotzdem unter 19kg im Rucksack haben wollen, des braucht glaub ich schon etwas Erfahrung und leichtgewichtige Ausruestung.
Oder ich sucht euch 'ne Gegend, wo es mehrere Touren gibt oder man abbrechen und nachkaufen kann. Dann lauft Ihr erst einmal 5 Tage, koennt danach entscheiden, ob Ihr noch weiterwandern wollt oder es fuer den Anfang reicht und Ihr doch noch was Sightseeing macht.

Gruss vom Basti

Schmusebaerchen
07.07.2012, 15:55
Die Frage kann dir so keiner beantworten, da wir deine Ausrüstung und Packfähigkeit nicht kennen. Der eine hier im Forum hat einen 40Liter Rucksack, der andere 110L. Volumen ist auch nicht vom Gewicht abhängig. Manche lieben ihren Schlafsack und packen ihn unkomprimiert ein. Schon braucht man einen größeren Rucksack bei gleichem Gewicht. Du kannst dir die Frage nur selbst beantworten. Und zwar so:

Pack deine Sachen in eine Reisetasche, Koffer, Sack oder was du sonst so findest und messe ihn mit einem Maßband aus. Umrechnen in Liter, Herstellertoleranz, Nahrung und Reserve(5-10l) nicht vergessen. Fertig.

KielerinLena
10.07.2012, 10:45
Vielen Dank.
Werd ich machen

wandermichel
10.07.2012, 12:02
Hallo KielerinLena,

ich denke auch, dass ein Rucksack mit ca. 60 Litern das richtige wäre

Aber ich würde dir raten in ein outdoorfachgeschäft bei dir in der nähe zu gehen und dich richtig beraten zu lassen, bevor du dir mangekls eigener Erfahrung einen evtl. völlig ungeeigneten Rucksack kaufst.

Bei vielen geschäften kann man auf nachfrage auch einen Rucksack kaufen, zum Probepacken mit nach hause nehmen und dann bei Bedarf gegen einen kleineren oder größeren umtauschen.

Selbst wenn der Rucksack vor Ort etwas teuere als im Internet sein sollte ist er trotzdem viel besser als ein Schnäppchen aus dem Netz des dann nicht passt, die falsche Größe hat oder sonstige Erwartungen nicht erfüllt.