PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : reis in der thermos "kochen"... :o



mahajan
24.11.2004, 23:11
hallihallo...

hab mir heute gedanken gemacht, wie ich meinen reis (ungeschält natürlich :) ) unterwegs kochen kann, ohne dabei 25-30 minuten gas zu verschwenden...
wir wärs denn damit: einfach in die thermoskanne schmeißen und kochendes wasser drüber.. ne halbe stunde warten und fertig (?)... :o
hab's noch nicht ausprobiert, wollt erstmal fragen, was ihr davon haltet..
müsste doch eigentlich gehen, auch wenn es dann "garen" statt kochen ist..

:o
mahajan

Lodjur
24.11.2004, 23:21
Hi, selbst wenn das funktioniert was gut sein kann, ich würde das nicht machen. Reis hat ja ordentlich Stärke und du wirst dir deine Kanne ziemlich zusauen. Nun ist das säubern einer enghalsigen Thermoskanne ja immer ein Problem und erstrecht draussen auf Tour. Würde mich nicht wundern wenn du bald Tentakel aus der Pulle rauswachsen hast und die sich auf eigenen Beinen davonmachen kann :o:kotz: Aber Versuch macht kluch und evt. hast du ja ne Weithalskanne wo es kein Thema ist die ordentlich zu reinigen?.
CU Bernd

stefN
25.11.2004, 01:21
Hi,

ich würde das nicht mit meiner Thermoflasche versuchen wollen.

Wie wäre es denn mit einem Wärmemantel für Deinen Topf aus Isomatten-Material?!
Ich weiß allerdings nicht, ob das für ungeschälten Reis ausreicht.
Selbst ausprobiert habe ich einen Wärmemantel nur für die 10 - 12 Minuten, die die dehydrierten Gerichte eigentlich immer noch köcheln sollen. Dafür reicht es voll aus. Und wenn es Dir nur einen Teil Deines Brennstoffes spart, ist das ja auch schon was ...

Toitoitoi!

Stefan

akalos
25.11.2004, 07:13
wenn du nicht auf den reis bestehts kann ich dir erzählen dass es wunderbar geht die nudeln im kalten (salz)wasser zu "kochen". braucht halt seine 4 stunden. aber man kann sie nachher wunderbar essen. schmeckt vor allem mit kalter sauce gut! *g*

georg

Melanie
25.11.2004, 12:05
Nimm kein heißes Wasser und auch keine Thermoskanne sondern lass den Reis schlicht den Tag über in kaltem Wasser in 'ner Weithalsflasche quellen.
Dann musst Du ihn abends nur noch kurz aufkochen.

Grüße,
Melanie

Thomas75
25.11.2004, 12:19
Hi,

wir haben das schon probiert. Nicht mit Reis, sondern mit Trockeneintopf. Hat aber nicht so gut funktioniert. Das Gemüse war trotzdem nicht so richtig weich, und es war schwierig, es aus der Flasche herauszubekommen, obwohl es eine Flasche mit großem Deckel war.

Viele Grüße,
Thomas

Nono
25.11.2004, 12:26
Mit ungeschaeltem Reis geht das nicht richtig gut. Waehrend man bei "weissem Reis" auf die Art (Reis kurz aufkochen, dann Topf warm eingewickelt in Schlafsack o.ae.) was ziemlich leckeres rausbekommt (besser als mit der herkoemmlichen Methode) wird Vollkorn-Reis nicht weich, egal wie lange man wartet. Ich wuerde sagen, fuers Brennstoffsparen ist ungeschaelter Reis nicht geeignet. (Couscous aber sehr :))

Gruesse,
Nono

Roene
25.11.2004, 14:14
@ Nono

Wie bereitest du Couscous brennstoffsparend zu. In heißes Wasser geben und dann ne Zeit lang stehen lassen? Habe es bisher immer seine 7 min. kochen lassen. Zusammen mit Pemmikan und Tomatensoße, lecker.

René

Nono
25.11.2004, 14:28
Ja, genau so: Heisses Wasser drauf und 10 min warten. Ich halte mich damit auch an die "Bedienungsanleitung" (des im "Drogeriemarkt" verkauften Alnatura-Couscous). Ich habe allerdings auch schon Couscous gesehen, den man lt. Packungsaufschrift kochen muss, gekauft habe ich sowas aber nicht. Man kann mit dem dm-Couscous schoene Sachen machen, zB. indem man aus Gemuese oder so eine "Suppe" kocht und dann den Couscous dazugibt, so dass alle Fluessigkeit aufgesaugt wird.

Gruesse,
Nono

Roene
25.11.2004, 14:53
Klingt lecker. Wusste garnicht, dass dm Couscous hat, war bisher immer beim "Türken um die Ecke".

René

mahajan
25.11.2004, 22:38
na jutt, dann lass ich das mal lieber.. :D
war ja nur so ne idee.. naja, parboield reis oder wie der heißt müsste ja auch funktionieren.
thermoskannen scheinen schon ganz schön empfindlich zu sein.. meine tatonka hot & cold hat nach zwei wochen benutzung angefangen innen zu rosten :o tjaja..

gruß mahajan

DerChemiker
25.11.2004, 23:16
meine tatonka hot & cold hat nach zwei wochen benutzung angefangen innen zu rosten :o tjaja..

gruß mahajan

sicher dass das keine Tee/Kaffeflecken sind :wink: wenn wirklich Rost: Was hast du mit dem Teil gemacht? :o :lol:

Lodjur
26.11.2004, 13:27
Hi, also Rost in einer V2A Kanne? Wage ich auch zu bezweifeln. Wirst ja wohl keine Saeuren darin transportieren. Aber ausser Kaffe/Teeflecken kannste auch mal an Schimmel denken. Den gibt es nicht nur in gruen! Darum auch mein Posting oben. Thermoskannen und auch die Flaechen unter evt. vorhandenen Gummidichtungen und auch die Gewindegaenge des Stopfens sind ideale Stellen fuer "neues Leben" 8) :ill:
CU Bernd

mahajan
26.11.2004, 22:15
hab die kanne eigentlich ordnungsgemäß benutzt.naja... hatte meistens pu-erh-tee drin (ok, geschmacksache, aber der frisst sich doch nicht durch metall?? :D ).. hatte die kanne zwei mal jeweils 2 tage lang nicht ausgespült, d.h. im ausgetrunkenen zustand rumliegen, da ich unterwegs war. unten hat sich dann schon so ein weißlicher schimmer ( :ill: ) gebildet.. :D tjaja.. aber circa bei der mitte der höhe ist ein wirklich seltsamer fleck.. ein kleinerer brauner und so daneben noch eine braune, halbrunde, aber auch asymmetrische linie.. :roll: hatte schon sigg flachenreiniger drin, dann noch spülmittel mehrere stunden.. half nix.. dann hab ich vorsichtig einen löffel genommen und leicht über den fleck gerieben.. sieht jetzt ein bisschen aus wie kratzspuren.. und seitdem es "rostet", klimbert irgendwas ganz leise innen drin, wenn ich schüttle...
seltsam diese flasche.. seltsam...
:o

mahajan
26.11.2004, 22:17
hat jemand irgendwelche anti-schimmel-tipps parat? ich könnt's ja mal damit versuchen.. :-?

gruß mahajan

RubbrDug
26.11.2004, 22:47
Sigg Flaschenreiniger ist Geldverschwendung, nimm Geschirrspüler-Pulver. Wirkt genauso, kostet ein Zehntel.

Thomas

raydee
04.12.2004, 04:51
Hallo beisammen !
Also, der beste Thermoskannen-Reiniger ist imho ganz normales Backpulver. Ein Beutel rein schütten und heisses Wasser drauf, ca. 10 Minuten stehen lassen. Das hat bei mir bisher noch dir hartnäckigsten Verkrustungen gelöst (notorischer Schwarzteetrinker). Was dann noch nicht entfernt ist, lässt sich sehr leicht mit einer Flaschenbürste entfernen.

Ein Versuch lohnt sich auf jeden Fall...

Gruss
Patrick

AskeT
05.12.2004, 18:40
Hi, also Rost in einer V2A Kanne? Wage ich auch zu bezweifeln.
Es ist aber definitiv so.

Ich hatte das Problem bei 4 dieser Flaschen hintereinander. Ich habe eine Flasche einem Metallfachmann (Institut Fraunhofer) gezeigt und gefragt, wie das bei Edelstahl der Fall sein könne. Er hat mir gesagt, diese Flasche sei aus dem minderwertigsten Material, was er jemals unter dem Namen Edelstahl in Händen hielt.

Zwar hat Globetrotter die Flaschen jedesmal anstandlos ersetzt, aber nach kurzer Zeit ging es bei jeder neuen Flasche wieder los. Wir hatten übrigens ausschließlich Kaffee drin, nix anderes...

Die letzte habe ich dann nicht mehr umgetauscht, sondern verschrottet. Ich kaufte mir dann eine Alladdin und seitdem gehört Rost in Thermosflaschen für mich der Vergangenheit an.

AskeT

boehm22
05.12.2004, 19:02
Ein Tipp dazu: Magnet ans Edelstahl halten - wenn das Ding hängen bleibt, Finger weg.

Gutes Edelstahl ist nicht magnetisch.

Fjaellraev
05.12.2004, 19:33
Ein Tipp dazu: Magnet ans Edelstahl halten - wenn das Ding hängen bleibt, Finger weg.

Gutes Edelstahl ist nicht magnetisch.

Stimmt so nicht ganz.... Ich habs auch immer gedacht, aber mittlerweile habe ich beruflich täglich mit rostfreiem Stahl zu tun, Kraftwerksturbinen müssen halt rostfrei sein. Und ob ihrs glaubt oder nicht, Magnete halten da eigentlich ganz gut.
Allerdings so grundfalsch ist der Test mit dem Magneten schon nicht, wenn er nicht hält kann man wenigstens sicher sein, dass es rostfreier Stahl (oder Alu :wink: ) ist.

Gruss
Henning

Kai
06.12.2004, 10:09
hat jemand irgendwelche anti-schimmel-tipps parat? ich könnt's ja mal damit versuchen.. :-?

gruß mahajan

ja hab ich
ich hab hier im Büro in der Teeküche mal eine Thermoskanne gefunden, die vor Jahren zuletzt benutz worden sein muß. Die letzten zwei Tassen sind damals wohl nicht getrunken worden, entsprechend schwarz war die Kanne von innen.
Eine Kollegin sagte mir: "Spülmaschienentaps"
Warmes Wasser in die Kanne Tablette rein (schäumt wie sau) und über Nacht stehen lassen am nächsten Tag ordentlich auspülen, so blank war die Kanne zuletzt im Laden.
Kai

mahajan
08.12.2004, 22:51
:o ...
nur gut, dass meine neue kanne (sigg thermos) noch magnetischer ist, als die alte tatonka :D ...

hach nee, ich glückspilz :wink:

ulrich
18.12.2004, 02:13
Noch ne Möglichkeit: Gebissreiniger (sowas hat man ja schließlich dabei) und die sind unterwegs nicht so böse zu Mutti Natur.