PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : [AR][CL] Feuerland & Patagonien



peter-hoehle
25.06.2012, 14:13
Hallo,liebe Forengemeinde

Über den Jahreswechsel 2011/12 habe ich meine zweite Südamerikareise unternommen.
Da das Problem der Reisebegleitung und der spanischen Sprache immer noch bestand (wie 2009) , bin ich wieder mit einer Gruppenreise unterwegs gewesen.Der Veranstalter war der selbe wie 2009.Diesmal bestand die Gruppe aus zwei Ehepaaren und meiner Wenigkeit.Die Anreise war von Frankfurt über Madrid nach Buenos Aires.Von dort weiter nach Usuaia an das Ende der Welt.Nach einer Woche Weiterflug nach El Calafate und Bustransfer nach El Calten.Dort eine Tour zum Fitz Roy und eine Tour zum Cerro Torre.Dann ging es zurück nach El Calafate.Von dort eine Tour zum Gletscher Perito Moreno sowie eine Tagestour mit dem Boot auf dem Lago Argentino zu den Gletschern Upsala,Spegazzini und Perito Moreno.Von El Calafate mit dem Bus nach Chile zum Torres del Paine-Nationalpark.Dort gab es eine wunderschöne Tour zu den „Torres-Türmen“.Weiter ging die Reise mit dem Bus über Puerto Natales nach Punta Arenas.Von dort mit dem Flieger nach Puerto Montt und weiter mit der Fähre auf die Insel Chiloe.Sie ist der chilenischen Küste vorgelagert.Nach zwei Tagen auf der Insel ging es mit dem Bus Richtung Norden nach Pucon.Dort blieben wir über Silvester.Weiter führte die Reise nach Santiago de Chile.Nach einem Abstecher nach Valparaiso waren die vier Wochen wie im Flug vergangen.Es stand nur noch die Heimreise über Madrid und Frankfurt auf dem Programm.In den folgenden Berichten werde ich euch ein paar Imressionen von dieser Reise zeigen.

Gruß Peter

peter-hoehle
25.06.2012, 14:14
In Usuaia haben wir eine Bootstour aur dem Beagle-Kanal unternommen um den südlichsten Leuchtturm Argentinien`s zu sehen.Natürlich dürfen die Robben,Seevögel und Pinguine nicht fehlen.Die Landschaft auf den Inseln im Kanal sowie die Landschaft der Küste ist vom steten Westwind geprägt

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/ushuaia_49_1.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/ushuaia_102_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/ushuaia_73_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/ushuaia_94_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/ushuaia_160_.JPG

Eine weitere Tour führte zur Estanzia Haberton.Von dort mit dem Boot auf eine Insel mit Pinguinkolonie.

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/ushuaia_323_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/ushuaia_328_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/ushuaia_357_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/ushuaia_347_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/ushuaia_375_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/ushuaia_380_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/ushuaia_388_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/ushuaia_405_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/ushuaia_426_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/ushuaia_432_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/ushuaia_462_.JPG

Eine dritte Tour führte zum Ende der Welt (hier ist die Strasse zu Ende) an den Lapataja-Fluss.

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/ushuaia_189_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/ushuaia_221_.JPG

Dieser Pilz heißt Indianerbrot.Er schmeckt nach nichts.Aber er macht satt und wächt das ganze Jahr.

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/ushuaia_228_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/ushuaia_230_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/ushuaia_233_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/ushuaia_247_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/ushuaia_248_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/ushuaia_252_.JPG

So sieht also das Ende der Welt aus.:bg:

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/ushuaia_260_.JPG

Gruß Peter

Atze1407
25.06.2012, 14:17
Na das wird aber auch langsam Zeit, denn es dauert nicht mehr lange und wir haben bald 2013. :bg:

peter-hoehle
25.06.2012, 15:11
Von Usuaia ging es mit dem Flugzeug nach Patagonien. :bg: In El Calafate ging es nach der Landung gleich zum Bus.
Dieser fuhr uns in`s Nachbardorf El Chalten.Zwischen beiden Orten liegen 280 km.:o Für Patagonien keine Entfernung.

In El Calten angekommen,es war Mitternacht,bekommt man erst einmal ein Bild vom sagenumwobenen Wind welcher in Patagonien herrscht.Am Morgen ging es von El Chalten mit dem Bus nach El Pilar.

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/El_Calten_3_.JPG

Entlang des Rio Blanco führt der Weg zum Zeltplatz Poincenot unterhalb des Fitz Roy-Massiv`s.

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/El_Calten_21_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/El_Calten_40_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/El_Calten_4_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/El_Calten_8_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/El_Calten_59_.JPG

Hier sieht man schon die Moräne,wo es zur Laguna de los Tres geht.

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/El_Calten_62_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/El_Calten_72_.JPG

Von dort 300 Höhenmeter über eine Moräne zur Laguna de los Tres.

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/El_Calten_74_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/El_Calten_106_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/El_Calten_107_.JPG

Die Aussicht auf den Fitz Roy war leider durch tiefhängende Wolken verdeckt.

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/El_Calten_81_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/El_Calten_90_.JPG

Zurück führt der Weg duch wunderschöne Lenga-Wälder zurück nach El Calten.

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/El_Calten_118_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/El_Calten_122_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/El_Calten_80_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/El_Calten_133_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/El_Calten_139_.JPG

Am nächsten Tag wollten wir eigentlich die Panorama-Tour zum Loma del Pliegue Tumbada machen,um den Cerro Torre zu sehen.Da der Wetterbericht aber abermals tiefhängende Wolken versprach,änderten wir unseren Plan und gingen entlang des Rio Fitz Roy zum Gletschersee Laguna Torre unterhalb des Cerro Torre.Das Wetter spielte abermals nicht mit.

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/El_Calten_150_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/El_Calten_156_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/El_Calten_162_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/El_Calten_168_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/El_Calten_177_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/El_Calten_182_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/El_Calten_188_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/El_Calten_195_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/El_Calten_200_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/El_Calten_202_.JPG

Bei der Abreise am nächsten Tag zeigte sich der Fitz Roy doch noch einmal fast ohne Wolken.

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/El_Calten_205_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/El_Calten_240_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/El_Calten_296_.JPG

Weiter geht es mit dem Bus zurück nach El Calafate.Zwischen den beiden Orten sind es „nur“ 280 km.Für Patagonien eine ganz normale Entfernung zum Nachbardorf.

Das Wetter besserte sich.An nächsten Tag stand die Tour zum Perito Moreno auf dem Programm.Es ist einer der wenigen Gletscher,welche noch wachsen.

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/El_Calafate_38_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/El_Calafate_45_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/El_Calafate_47_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/El_Calafate_125_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/El_Calafate_71_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/El_Calafate_75_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/El_Calafate_87_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/El_Calafate_77_.JPG

Die 3000 Meter breite und 70 Meter hohe Eisfront ist schon gewaltig.

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/El_Calafate_172_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/El_Calafate_175_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/El_Calafate_189_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/El_Calafate_206_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/El_Calafate_229_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/El_Calafate_252_.JPG

Nach solchen Bildern sollte man eigendlich einen Tag pausieren,um die Bilder im Kopf zu sortieren.Aber diese Zeit ist nicht.Schon am nächsten Tag geht es mit dem Boot auf den Lago Argentino zu den großen Gletschern.

Gruß Peter

peter-hoehle
25.06.2012, 16:05
Zu den folgenden Bildern bedarf es keiner Erläuterungen.
Die Eisberge sind bis zu 20 Meter hoch. :o

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/El_Calafate_279_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/El_Calafate_300_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/El_Calafate_291_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/El_Calafate_304_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/El_Calafate_316_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/El_Calafate_357_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/El_Calafate_431_.JPG

Am Upsala-Gletscher sind riesige Eismengen abgebrochen.Diese verstopfen die Zufahrt zum Gletscher.Da die Eisberge auf Grund gelaufen sind,können sie aus der Bucht nicht heraus. :o Es wird also noch 10 Jahre dauern bis die Eisberge abgeschmolzen sind.Erst dann kann die Bucht wieder mit dem Boot befahren werden :motz: .

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/El_Calafate_447_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/El_Calafate_455_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/El_Calafate_473_.JPG

Das ist der Spegazzini-Gletscher.Er windet sich um einen Lenga(Südbuchen)-Wald.

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/El_Calafate_483_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/El_Calafate_490_.JPG

Gruß Peter

peter-hoehle
25.06.2012, 16:24
Von El Calafate aus ging es mit dem Bus in den Torres del Paine-Nationalpark,welcher in Chile liegt.
Beim Grenzübertritt gaaaannnzzz wichtig!!!kein friches Obst mitnehmen.
Der Nationalpark ist völlig unbewohnt.

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/Torres_del_Paine_6_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/Torres_del_Paine_10_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/Torres_del_Paine_26_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/Torres_del_Paine_32_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/Torres_del_Paine_29_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/Torres_del_Paine_58_.JPG

Wir bezogen unser Quartier im Refugio Torres del Paine im Norden des Park`s.

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/Torres_del_Paine_100_.JPG

Hier feierten wir Weihnachten.Am ersten Weihnachtstag stand die Tour zu den Torres-Türmen auf dem Programm.
Bei herrlichem Wetter mit stahlblauen Himmel sollte es eine wunderbare Tour werden.

peter-hoehle
25.06.2012, 16:55
Das Tal in welchem die Torres-Türme stehen wird durch eine riesige Moräne versperrt.Hier heisst es,500 Höhenmeter rauf und dahinter wieder 300 Höhenmeter runter.

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/Torres_del_Paine_142_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/Torres_del_Paine_152_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/Torres_del_Paine_164_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/Torres_del_Paine_168_.JPG

Nur noch die Moräne hochkraxeln. :bg:

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/Torres_del_Paine_170_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/Torres_del_Paine_173_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/Torres_del_Paine_177_.JPG

Und dann........dieser Anblick :bg:

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/Torres_del_Paine_183_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/Torres_del_Paine_202_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/Torres_del_Paine_210_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/Torres_del_Paine_220_.JPG

Das war die schönste Tour dieser Reise. :grins:

Auf dem Rückweg wurde kaum geredet.Alle waren mit sich beschäftigt,das Gesehene zu verarbeiten.
Am nächsten Tag wurde der Park geschlossen!Durch einen unachtsamen Touristen,welcher sein S*****papier verbrannt hat,sind ca.14000 Hektar Wald verbrannt. :motz: Weiter geht die Reise mit dem Bus Richtung Süden.Über Puerto Natales erreichen wir Punta Arenas an der Magellan-Strasse.
Von dort geht es am nächsten Tag nach Puerto Montt.

Gruß Peter

peter-hoehle
25.06.2012, 17:02
Von Punta Arenas ging der Flug über das südliche Inlandeis.:bg:

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/Chiloe_2_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/Chiloe_16_.JPG

In Puerto Montt angekommen setzten wir mit der Fähre über auf die Insel Chiloe.
Die Insel ist bekannt für ihre Holzkirchen und den Primär-Urwald.
Der erste Tag galt der Kultur.Am zweiten Tag haben wir eine Tour durch diesen Urwald gemacht.

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/Chiloe_56_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/Chiloe_59_.JPG

Der Tang wird für die Kosmetikindustrie gesammelt.

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/Chiloe_138_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/Chiloe_149_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/Chiloe_162_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/Chiloe_167_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/Chiloe_171_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/Chiloe_177_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/Chiloe_190_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/Chiloe_205_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/Chiloe_211_.JPG

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/Chiloe_215_.JPG

Wie auf den Bildern zu sehen ist,ist der Wald so dicht,das man keine 2 Meter in den Wald hinein kommt. Diesen Weg haben die Spanier angelegt als Nord-Süd-Verbindung zwischen Pumilahue und Chepu in Nordosten der Insel.Es gibt Bestrebungen diesen Weg in den Hauptwanderweg von Chile,welcher von Nord bis Süd das Land durchzieht,zu integrieren.

Gruß Peter

Ditschi
25.06.2012, 18:58
Hallo @ Peter,

eine Landschaft wie ein Traum. Du hattest mir ja an der Aller im März schon davon vorgeschwärmt, aber Bilder sagen mehr als 1000 Worte.

Blieb trotz Gruppenreise Zeit und Raum zum Wandern, oder war der Teil vorher fest mit eingeplant?

Gruß Ditschi

peter-hoehle
25.06.2012, 19:06
Na das wird aber auch langsam Zeit, denn es dauert nicht mehr lange und wir haben bald 2013. :bg:

Du alter Qängelsack...:bg: Warte doch bis der Bericht fertig ist. :gosche: :bg:


Hallo @ Peter,

eine Landschaft wie ein Traum. Du hattest mir ja an der Aller im März schon davon vorgeschwärmt, aber Bilder sagen mehr als 1000 Worte.

Blieb trotz Gruppenreise Zeit und Raum zum Wandern, oder war der Teil vorher fest mit eingeplant?

Gruß Ditschi

Die grobe Route stand fest.Aber hier und da gab es Möglichkeiten die Tour wegen Wetter und so abzuändern.
Nicht jede Tour war Pflicht.Man konnte auch individuell seinen Tag gestalten.
Es war täglich immer etwas"Luft".
Ob du nun zum Essen gehst oder noch einen 2-3 stündigen Spaziergang machst,war deine eigene Sache.
Alle Touren waren freiwillig.Jeder konnte sagen "Ich gehe mit oder ich mache was anderes".

Gruß Peter

Ditschi
25.06.2012, 19:16
Ah ja,

verstanden: also wenn man Euch mit Rucksack sieht, waren das Tagestouren ohne Zelt mit Rückkehr um Ausgangspunkt?

Gruß Ditschi

peter-hoehle
25.06.2012, 19:25
Ah ja,verstanden: also wenn man Euch mit Rucksack sieht, waren das Tagestouren ohne Zelt mit Rückkehr zum Ausgangspunkt?

genau ;-) Bei dieser Südamerika-Tour war es so, daß man jeden Tag wieder in der Unterkunft war.

Gruß Peter

chrischian
25.06.2012, 19:40
http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/El_Calafate_229_.JPG


Sensationell! :)

peter-hoehle
25.06.2012, 19:46
Sensationell! :)
Das schöne ist eben die Kombination von Bäumen und Gletscher.
Das zu beschreiben ist kaum möglich.
Beim Bearbeiten meiner lausigen Bilder (6500 Stück) ist der Urlaub noch mal passiert :bg:.

Gruß Peter

carola1
25.06.2012, 20:42
Superschöne Bilder! Bin im November/Dezember in Patagonien, Vorfreude ist nochmals gesteigert!:D

Klappstuhl
27.06.2012, 00:13
Danke für die tolle Erinnerung an meine Tour vor 3,5 Jahren.

Ich habe FAST die selbe Tour gemacht und warte nun mal gespannt ob noch weiter so tolle Bilder kommen (wie meine, die fast exakt genauso aussehen :bg:)

Atze1407
27.06.2012, 08:27
Hallo Peter,

das Du so viele Aufnahmen gemacht hast, kann ich bei der Fülle von Motiven die es dort gibt verstehen.

Vielen Dank für den Einblick in eine andere Welt und für den Bericht.

Gruß
Atze

peter-hoehle
27.06.2012, 09:10
Danke für die tolle Erinnerung an meine Tour vor 3,5 Jahren.
Ich habe FAST die selbe Tour gemacht und warte nun mal gespannt ob noch weiter so tolle Bilder kommen (wie meine, die fast exakt genauso aussehen :bg:)

Eigentlich wollte ich keine weiteren Bilder einstellen.:ignore:
Aber mal sehen.Wenn mal Zeit ist,stelle ich ev.noch ein paar Bilder ein.

Gruß Peter

T0M
29.06.2012, 01:14
Eigentlich wollte ich keine weiteren Bilder einstellen.:ignore:
Aber mal sehen.Wenn mal Zeit ist,stelle ich ev.noch ein paar Bilder ein.

Gruß Peter

Bitte noch mindestens eins von den Steaks, von denen du erzählt hast!

Die Bilder und die Region sind der Wahnsinn, nur die dortigen Elche sehen komisch aus:

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/33/medium/Torres_del_Paine_29_.JPG

peter-hoehle
29.06.2012, 09:26
Bitte noch mindestens eins von den Steaks, von denen du erzählt hast!

Hier ein 1000 Gramm-Steak :grins:

http://www.abload.de/img/ushuaia30649lz8.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=ushuaia30649lz8.jpg)

und noch eins

http://www.abload.de/img/santiagodechile95eiqnf.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=santiagodechile95eiqnf.jpg)

Gruß Peter

Abt
04.07.2012, 08:36
Danke Peter, dass du deinen Bericht "Vom anderen Ende der Welt" nun hier geschrieben und hereingestellt hast. Ich glaube aber, diese gigantische Naturkulisse dort vor Ort übersteigt unser Vorstellungsvermögen hier, zu Hause. Weht der Wind dort eigentlich über das ganze Jahr? Wie schafft das die Natur, da nicht zu erodieren?

peter-hoehle
04.07.2012, 09:02
Weht der Wind dort eigentlich über das ganze Jahr? Wie schafft das die Natur, da nicht zu erodieren?

Der Wind weht das ganze Jahr aus West.Du brauchst da keinen Kompass :bg:
Der Boden ist mit widerstandsfähigen Gräsern bewachsen.An den stellenweise ausgetretenen
Pfaden ist auch etwas von Erosion zu sehen,aber nicht viel.

Wie Ditschi sagt: Bilder sagen mehr als tausend Worte
und ich sage: Selbst gesehen ist unbeschreiblich

Gruß Peter

peter-hoehle
24.07.2012, 16:44
Hier noch ein paar Bilder.

http://www.abload.de/img/pucon18onc5u.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=pucon18onc5u.jpg)

Hier der Osorno in Chile.Ein echter Vulkanriese.

http://www.abload.de/img/pucon63bze3v.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=pucon63bze3v.jpg)

Hier der Villarica bei Pucon.

http://www.abload.de/img/pucon31avuv1.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=pucon31avuv1.jpg)

Und zum Schluss der Pujehue.Dieser ist ja letztes Jahr heftig ausgebrochen und hat die Stadt Barrilodge unter einer
meterdichen Ascheschicht begraben.Das Foto ist aus einem fahrenden Linienbus im Morgengrauen entstanden,deswegen die schlechte Qualität.

Gruß Peter

Fliir
24.07.2012, 17:25
Grandios!!!
Irgendwo nahe des Osorno liegt eine Gemeinde, in der hauptsächlich deutsch gesprochen wird. In irgend einem öffentlich rechtlichen Sender haben sie mal eine Doku über diese traumhafte Landschaft gemacht. Wobei jene Ortschaft nahe des Osorno mir dann doch zu bayersich rüberkam :bg:, der Rest aber hat jenes "WasmachichhierbloßinDeutschland"-Fernwehgefühl geweckt.

peter-hoehle
24.07.2012, 20:57
Irgendwo nahe des Osorno liegt eine Gemeinde, in der hauptsächlich deutsch gesprochen wird.

Das ist Puerto Varas.
Dort gibt es im Cafe eben "Kuchen" :bg:

http://www.abload.de/img/pucon171zozy.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=pucon171zozy.jpg)

Über der Stadt trohnt eine stattliche Kirche.

Gruß Peter

Ditschi
24.07.2012, 21:08
Hallo @ Peter,

schieb ruhig ein paar Bilder nach, wenn Du kannst. In die Gegend kommt man nicht jeden Tag.

Der Pujehue ist ausgebrochen ? Der kommt nicht weit!

Gruß Ditschi

peter-hoehle
25.07.2012, 09:21
Hier noch ein paar Bilder vom Beagle-Kanal zwischen Usuaia und Estanzia Haberton.

http://www.abload.de/img/ushuaia88twiet.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=ushuaia88twiet.jpg)

http://www.abload.de/img/ushuaia89ooi18.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=ushuaia89ooi18.jpg)

http://www.abload.de/img/ushuaia105s8fl2.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=ushuaia105s8fl2.jpg)

http://www.abload.de/img/ushuaia96pueas.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=ushuaia96pueas.jpg)

http://www.abload.de/img/ushuaia100d2kv7.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=ushuaia100d2kv7.jpg)

http://www.abload.de/img/ushuaia170sdulo.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=ushuaia170sdulo.jpg)

http://www.abload.de/img/img_6007ktuhb.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=img_6007ktuhb.jpg)

@ Ditschi

Der Puyehue ist vor über einem Jahr schon ausgebrochen.
Da gab es heftige Ausbrüche.
Seitdem qualmt er vor sich hin.

hier (http://www.emol.com/especiales/2011/fotoshd/erupcion-volcan/) gibt es Bilder Vom Ausbruch.Erst auf "COMENZAR" klicken,dann kann man die Bilder durchblättern. :o

Gruß Peter

peter-hoehle
25.07.2012, 10:53
Hier noch ein paar Bilder aus Lapatia

http://www.abload.de/img/ushuaia190d6ua2.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=ushuaia190d6ua2.jpg)

http://www.abload.de/img/ushuaia191yku94.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=ushuaia191yku94.jpg)

http://www.abload.de/img/ushuaia193nyu6b.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=ushuaia193nyu6b.jpg)

Hier ist das südlichste Postamt der Welt.

http://www.abload.de/img/ushuaia205p0j6m.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=ushuaia205p0j6m.jpg)

http://www.abload.de/img/ushuaia208j4c16.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=ushuaia208j4c16.jpg)

http://www.abload.de/img/ushuaia215hxcn2.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=ushuaia215hxcn2.jpg)

http://www.abload.de/img/ushuaia25750uf9.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=ushuaia25750uf9.jpg)

http://www.abload.de/img/ushuaia278lxuk3.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=ushuaia278lxuk3.jpg)

http://www.abload.de/img/ushuaia238oiu3v.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=ushuaia238oiu3v.jpg)

http://www.abload.de/img/ushuaia2072ruyk.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=ushuaia2072ruyk.jpg)

Gruß Peter

Abt
25.07.2012, 12:56
Danke Peter für deinen Nachtrag

peter-hoehle
26.07.2012, 10:27
Hier noch ein paar Bilder vom Torres del Paine Nationalpark

http://www.abload.de/img/torresdelpaine1ukqay.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=torresdelpaine1ukqay.jpg)

http://www.abload.de/img/torresdelpaine4d5rrc.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=torresdelpaine4d5rrc.jpg)

http://www.abload.de/img/torresdelpaine10z5qwi.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=torresdelpaine10z5qwi.jpg)

http://www.abload.de/img/torresdelpaine11j0rwm.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=torresdelpaine11j0rwm.jpg)

http://www.abload.de/img/torresdelpaine17zep5u.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=torresdelpaine17zep5u.jpg)

http://www.abload.de/img/torresdelpaine22b2jls.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=torresdelpaine22b2jls.jpg)

http://www.abload.de/img/torresdelpaine27lvk8b.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=torresdelpaine27lvk8b.jpg)

http://www.abload.de/img/torresdelpaine33u4kz4.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=torresdelpaine33u4kz4.jpg)

http://www.abload.de/img/torresdelpaine474ajro.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=torresdelpaine474ajro.jpg)

http://www.abload.de/img/torresdelpaine62qbjs3.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=torresdelpaine62qbjs3.jpg)

Gruß Peter

peter-hoehle
28.07.2012, 10:08
Und zum Schluss noch ein paar Bilder aus der Umgebung
vo Pucon(Chile)mit dem Villarica und den Araukarienwäldern.

http://www.abload.de/img/pucon63dbcue.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=pucon63dbcue.jpg)

http://www.abload.de/img/bilder-thomas122gaqnd.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=bilder-thomas122gaqnd.jpg)

http://www.abload.de/img/bilder-thomas139jvpgb.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=bilder-thomas139jvpgb.jpg)

http://www.abload.de/img/bilder-thomas142ugp2t.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=bilder-thomas142ugp2t.jpg)

http://www.abload.de/img/bilder-thomas151supav.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=bilder-thomas151supav.jpg)

http://www.abload.de/img/bilder-thomas164ecpus.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=bilder-thomas164ecpus.jpg)

http://www.abload.de/img/bilder-thomas167e0qj9.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=bilder-thomas167e0qj9.jpg)

http://www.abload.de/img/bilder-thomas171ikp1t.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=bilder-thomas171ikp1t.jpg)

auf denm nächsten Bild ist ein Magellanspecht zu sehen

http://www.abload.de/img/bilder-thomas174hoq8b.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=bilder-thomas174hoq8b.jpg)

http://www.abload.de/img/pucon43h6deo.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=pucon43h6deo.jpg)
das war Silvester :bg:

Gruß Peter

Stein
28.07.2012, 17:35
Ich muss unbedingt aufhören im Forum die Reiseberichte zu lesen. Meine Trekkingwunschliste platzt aus allen Nähten...

Sehr schöne Fotos, toller Bericht.

Danke

Matthias

peter-hoehle
29.07.2012, 09:07
Ich muss unbedingt aufhören im Forum die Reiseberichte zu lesen. Meine Trekkingwunschliste platzt aus allen Nähten...

Hallo Matthias

Diese Krankheit ist bekannt. :o
Und nicht heilbar :shock: :bg:

Gruß Peter

Gismo834
30.07.2012, 09:55
Absolut Beeindruckend! Dort eine Tour mit Zelt zu unternehmen stelle ich mir spannend vor. Man sieht dann natürlich nicht so viele verschiedene Orte.

Abt
30.07.2012, 21:52
Von mir noch eine Frage
Zu deren Vortrag hier http://www.abgefahren.info/?p=172 war ich. Hast du / habt ihr irgend eine Nachricht über deren Verbleib? Haben sie ihr Projekt realisiert?

peter-hoehle
31.07.2012, 09:41
Hast du / habt ihr irgend eine Nachricht über deren Verbleib? Haben sie ihr Projekt realisiert?

Ali,da kann ich dir nicht weiterhelfen.

Gruß Peter

blauloke
26.08.2012, 11:41
Hallo Peter

Tolle Bilder hast du uns da mitgebracht. War bestimmt eine beeindruckende Tour für dich.

Servus, blauloke

Robiwahn
26.08.2012, 11:53
...

http://www.abload.de/img/ushuaia96pueas.jpg
...

Tachchen,

sehr beeindruckende Bilder aus einer der schönsten Gegenden dieser Welt, aber ne Frage speziell zu dem Bild: Kannst du dich erinnern, wie die Pflanze heißt (einheimischer Name reicht mir). Ich kann mich erinnern, das wir die immer gegessen haben (z.B. rings um die heißen Quellen am Puyehue), krieg den Namen aber nicht mehr hin.

Grüße und Danke, Robert, der Sylvester 2002 auch auf und in Villarica verbracht hat

peter-hoehle
26.08.2012, 17:14
Kannst du dich erinnern, wie die Pflanze heißt (einheimischer Name reicht mir). Ich kann mich erinnern, das wir die immer gegessen haben (z.B. rings um die heißen Quellen am Puyehue), krieg den Namen aber nicht mehr hin.

Hallo Robert

Uns hat man die als Moosbeere "verkauft"
Welche es genau ist,kann ich dir nicht sagen.
Von denen gibt es ja von Sibirien bis Feuerland
verschiedene Sorten.
Leider waren sie bei uns nocht nicht ganz reif und
schmeckten wie Stachelbeeren

edit...das Bild stammt von einer Insel im Beagle-Kanal.

Gruß Peter

Klippenkuckkuck
26.08.2012, 17:16
Könnte die Torfmyrte (ich meine flache Sträucher mit weißen bis roten Beeren) gewesen sein.

peter-hoehle
26.08.2012, 17:19
Könnte die Torfmyrte (ich meine flache Sträucher mit weißen bis roten Beeren) gewesen sein.

@ Kliku

Da könntest du Recht haben.
Da passen die Blätter besser als bei der Moosbeere.

klick zur Gartendatenbank (http://www.gartendatenbank.de/wiki/gaultheria-mucronata#aehnliche-arten)

Und hier nochmal die Blätter

http://www.abload.de/img/ushuaia100o7uaa.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=ushuaia100o7uaa.jpg)

Gruß Peter

Klippenkuckkuck
26.08.2012, 17:20
Hab ich aus meinem Wanderführer "Monte Fitz Roy".

peter-hoehle
26.08.2012, 17:27
Hab ich aus meinem Wanderführer "Monte Fitz Roy".

Hab ich auch :bg:
Aber der liegt zu Hause :(
Und ich bin noch auf Arbeit. :motz:
Aber die schlaue Forengemeinde löst doch sowas spielend.
Deswegen sind wir ja hier. :bg:

Gruß Peter

peter-hoehle
26.08.2012, 17:36
Im Gärtnerblog (http://gaertnerblog.de/blog/2008/torfmyrte-pernettya-mucronata/)
habe ich gelesen,das die Beeren nicht essbar sind.

@Robiwahn

Warscheinlich reden wir hier von zwei verschiedenen Beerensorten. :o

Gruß Peter

Robiwahn
26.08.2012, 17:44
Jungs, ihr seid großartig. Der Gattungsname reichte mir schon für nen eigenen kleinen Rechercheansatz. Und auch wenn ich mich nicht mehr 100% ans Aussehen erinnern kann (Strauchgröße ca. 30cm, weniger Früchte als auf den akutell bei Google-Bilder findbaren Bildern, weiß bis rosarote Beeren, Heidekraut-artige Blüten), jetzt weiß ich zumindest wieder, wie die auf chil. heißt (chaura).

Wir gesagt, wir hatten sie an den heißen Quellen am Puyehue gefunden und damit unser Frühstücksmüsli aufgebessert, auch am Villarica gabs ein paar davon. Ich hatte sie vorher in nem Buch der CONAF gesehen und wusste daher, das die essbar ist. In der 11. Region hatte ich sie hingegen nie gesehen, vielleicht war deine aus der 12. dann ja wirklich ne andere, aber zumindest verwandte Art.

Danke nochmal, Robert

Klippenkuckkuck
26.08.2012, 17:49
Also ich habe irgendwelche Beeren da unten gegessen, jetzt solln se auf einmal giftig sein, oje.


Torfmyrte – Giftpflanzen-Verdacht

Grad noch nachgeschlagen, weil ja viele immer diese Giftpflanzen-Frage interessiert: Im Gegensatz zur Gaultheria procumbens, die auch als Kaugummi-Beere verwendet wird, soll Gaultheria mucronata in den Früchten Acetylandromedol enthalten (sagt mein “Das große Ulmer-Buch der Gartenpflanzen”). Damit wären die Beeren nach meiner Recherche nach dem Wirkstoff giftig, ebenso wie zum Beispiel Rhododendron-Blätter, die ebenfalls Acetylandromedol enthalten. Das Zeug scheint also ein saure-Boden-Pflanzen-Gift zu sein. Für Familien mit kleinen Kindern ist dann die Gaultheria procumbens sicher die entspanntere Pflanzen-Wahl. Wobei der Umgang mit giftigen Pflanzen, die im Garten zahlreich und kaum ganz zu vermeiden sind, zur Aufklärung der Kinder im Rahmen der Erziehung natürlich immer mit dazu gehören sollte. *leier* ;-)

Quelle: http://gaertnerblog.de/blog/2008/torfmyrte-pernettya-mucronata/

peter-hoehle
26.08.2012, 17:51
Also ich habe irgendwelche Beeren da unten gegessen, jetzt solln se auf einma giftig sein, oje.

Wie gesagt,die Beeren waren krachsauer.
Ich habe auch nur eine gegessen.

Gruß Peter

Robiwahn
26.08.2012, 17:59
Uns haben sie geschmeckt und wir leben beide noch ;-) Spannender für mich pers. finde ich, das ich am Krater des Puyehue oben übernachtet habe und wenn man sich mal bilder vom letzten Ausbruch anschaut, huhuhu, da läufts mir kalt den Rücken runter :grins:

http://cdn1.spiegel.de/images/image-222180-galleryV9-xzfe.jpg

(C) Reuters über Spiegel-online (http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/satellitenbild-der-woche-aschewolke-ueber-suedamerika-a-767961.html)

peter-hoehle
26.08.2012, 18:02
hier noch ein paar Bilder vom Puyehue (http://www.emol.com/especiales/2011/fotoshd/erupcion-volcan/)

klick auf COMENZAR und X,dann blättern

Gruß Peter

peter-hoehle
02.03.2017, 16:36
Mal zu einer Aktualisierung einer hier gestellten Frage.



http://www.abload.de/img/ushuaia96pueas.jpg (http://www.abload.de/image.php?img=ushuaia96pueas.jpg)

... aber ne Frage speziell zu dem Bild: Kannst du dich erinnern, wie die Pflanze heißt (einheimischer Name reicht mir). Ich kann mich erinnern, das wir die immer gegessen haben..

...Uns hat man die als Moosbeere "verkauft"
...

In einem Bericht aus Patagonien (https://www.youtube.com/watch?v=6npuiJ7LBQo) wird diese Beere als
"Schaura" bezeichnet, was übersetzt "Waldäpfelchen" heist (bei min.7,40).

Gruß Peter

codenascher
02.03.2017, 19:33
Peter, ich zitiere mich aus unserem Bericht mal selbst:




https://c2.staticflickr.com/6/5509/18863783022_272be32e33_c.jpg (https://flic.kr/p/uJVPuj)
Unsere leckeren Chaura Beeren



Das Beerchen ist eine Chaura Beere ;-)