PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Frage an die alten Hasen des Metiers Rucksack und im allg.



germaori
19.11.2004, 17:45
Hallo,

somit mein erster Eintrag in diesem Forum. Durch längeres Lesen bin ich davon überzeugt meine Frage an das richtige Publikum zu stellen.
Ich fliege in einer Woche nach Neuseeland mit einem längerwährenden Stopover in Bangkok, hierzu fehlt mir neben dem Rucksack noch andere Ausrüstungsgegenstände, die, so sie nicht von mir hier aufgelistet sind, bitte von euch nach gutdünken vervollständigt und mit weisen Ratschlägen garniert werden sollten ;)

Vorderan, liegt die Rucksackentscheidung. Grundsätzlich bin ich dem hier im Forum oft erwähnten Grundsatz gefolgt, denjenigen Rucksack zu kaufen, der am besten sitzt. Allerdings ist sich meinereiner unsicher, "wann" ein Rucksack am besten sitzt. Dem Rückensystem nach zu urteilen passt zB ein VauDe-Rucksack besser, als den hier hochgelobten Cerro Torre von Lowe Alpine. Ich könnte jedoch nicht behaupten, dass der Cerro Torre "schlecht" passt, sondern nur nicht ganz so gut wie der VauDe. Hinzu kommt, dass der CT eine höhere Funktionalität aufweist, und, so macht es den anschein, zurecht einen guten Ruf besitzt.
Ausserdem habe ich mir auch einen Deuter Aircontact 75+10 auf den Rücken setzen lassen, welcher ebenfalls gut sitzt.
Doch da ich mit keinem von den dreien bisher einen Tag die Möglichkeit besaß, mit 15-20 kg eine Tour zu machen, und auch die verbleibende Zeit bis zum Abflugdatum doch recht begrenzt ist, will ich den Erfahrenen unter euch vertrauen:

+ Lowe Alpine Cerro Torre 70 l für knappe 199,95 Euro
+ VauDe Profile 70 I M zum gleichen Preis
+ Deuter Aircontact 75+10 für 129,95 Euro im Angebot (nicht nur im Preis schmackhaft, sondern der ästhetischst Herausragendste ;)
+ Jack Wolfskin Agadir II für 149,95

Welcher wäre mir ans Herz zu legen? Hat jemand speziell schon Erfahrung mit den VauDe und Deuter gesammelt (über den CT finde ich genug Reviews) ? Warum bietet man mir gerade den größeren Deuter so preisgünstig an? auf welche etwaigen Mängel hätte ich zu achten?

Die restliche Einkaufsliste ist in sofern:

Therma Rest Pathfinder (Luftmatte, leichtversion) für knappe 50 Eur
Regenhülle Deuter 90l für 18 Eur
Transportsack fur 22 Eur
Performance Zoo (Schlafsack, leichtversion) für 80 ocken.

Wer hat mit den hier aufgelisteten Produkten schon Erfahrung gesammelt?
Was wäre daran zu ändern? welche wichtigen Utensilien fehlen für das überleben in Neuseeland und Thailand? War jemand schon auf einer mehrmonatigen Reise durch Neuseeland?

War vielleicht einer unter Euch schon in Bangkok, und kann mir empfehlen, bestimmte Ausrüstungsgegenstände bzw. Kleidung erst dort und recht preisgünstig zu kaufen?

Fragen über Fragen..
Ich habe nun knapp die Schule hinter mir und nehme die erste Gelegenheit wahr mich ausm Staub zu machen, demnach ich, was ein Trip in dieser Größenordnung angeht, recht unerfahren bin. Bin für Trekkingtipps aller Art dankbar. Wenn jemand dem Greenhorn ein paar alte Tricks hat, nur her damit :>

bedankt sich pflichtschuldigst,
Manuel

Eisbär
19.11.2004, 18:21
Ich bin kein Erfahrener der alle Rucksäcke mit 15-20 kg getragen hat.

Ich würde aber persönlich zum Deuter oder Lowe Alpine tendieren.

1.Weil da bereits von Erfahrenen recht gute Kritiken rüberkamen.
2.Ich habe seit kurzem einen kleinen Deuter Guide 35 und der sitzt extrem gut. (was natürlich beim Aircontact noch garnichts aussagt,aber ich dem Hersteller dadurch automatisch vertraue)
3.Der Preis. Den Lowe gabs glaub ich auch schon im Angebot für 160€.


Naja und bei Wolfskin halte ich mich lieber raus.
Ich mag die Marke einfach nicht und halte sie auch für inkompetent.
Auch wenn es nicht auf all ihre Produkte zutrifft halte ich Jack Wolfskin für sehr sprunghaft was ihre Qualität angeht.

Nammalakuru
19.11.2004, 19:02
Ich würde beim Rucksackkauf auch den Lowe Alpamayo (http://www.lauche-maas.com/bestellen/ergebnis.lasso?id=3342790193706&hst=Lowe&sta=L&haupt=H&vo=d&mr=1&sr=18&-session=shop:42F940831b00c20C41UiVKMD8B69) in die engere Wahl nehmen.
... ich persönlich finde den Alpamayo sehr gut - aber selbst testen ist natürlich am wichtigsten :wink:
Zu den anderen Rucksäcken kann ich nicht allzuviel sagen, sorry.

Aber ganz nebenbei:
Willkommen im Forum, germaori! :D

Schoolmann
19.11.2004, 19:16
den Alpamayo gibt es gerade günstig bei Ebay, manchmal sogar den Nachfolger den Special Expedition. Vielleicht bekommt man in Neuseeland auch günstig nen MACPAC Glissade. Z .Zt. bei www.outdoor-discount.com recht günstig für 255.-, sogar ganz in schwarz, sieht geil aus)

Jens
19.11.2004, 19:27
Von VauDe bin ich, was das Tragesystem angeht, recht enttäuscht. Der Hüftgurt stützt sich nur auf den Seiten auf, nicht auf dem Steiß. Ich dauernd das Gefühl gehabt, das mir das Ding über den A**** rutscht. Erst ein bisschen Basteln hat das Teil tragbar gemacht. Bei 10 - 15 kg merkt man das noch nicht so, aber wohl bei 20 und 25 kg...

Jens - der das recht merkwürdig findet, das du einen der wichtigsten Ausrüstungsgegenstände erst eine Woche vor der Reise kaufst... :roll:

isegrim13
19.11.2004, 19:35
---

Jens
19.11.2004, 19:43
Kofferrucksack is auch ne gute Wahl...

germaori
19.11.2004, 22:33
danke für die antworten.

kofferrucksack stellt deswegen keine option dar, weil ich den rucksack oft für wochentouren in beschlag nehmen muss (die sog. great walks in nz).

ich hatte heute nochmal die gelegenheit einen cerro torre auf mich losgehen zu lassen, und dabei festgestellt, dass mir im gurt des lowes die rückenpolsterung etwas "ins kreuz" fährt, der deuter somit geeigneter wäre. nur hier schlägt eben das schwabenherz in mir.

der 65 liter deuter kostet knappe 189, der 75 liter im angebot 129. gleiche verarbeitung, nur eben 10 cm höher. da ich nicht überragend groß bin, und auch dem wahnsinn des "überpackens" ein riegel vorgeschoben wäre, macht sich der 65er an mir besser. für 60 euro mehr. aber das sind gewissensbisse die ich wohl eher mit mir und dem schwaben in mir ausdiskutieren sollte :>

weiterhin würde es mich natürlich freuen, wenn ihr über die sonstigen ausrüstungsgegenstände etwas zu sagen wisst.

@ jens: eine woche vor abflug... nicht sehr gloreich, ich weiss. doch so war ich schon immer. kurz vor der deadline blüh ich auf. ein manko natürlich, vor allem fürs trekking. aber da geht noch was, muss damit nur mal auf die schnauze fallen - bisher hatte ich anscheinend immer nen guten schutzpatron auf meiner seite.

Fernwanderer
19.11.2004, 22:42
Waren alle Rucksäcke auch bepackt mit ca. 15kg und hattest Du sie längere Zeit (ca. 30min) auf?
Wenn dem so ist und der Vaude am besten saß, dann ist der Vaude für Dich der Richtige.

Schöne Tour
Fernwanderer