PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Reise in den Himalaya



bodhichittaindra
21.05.2012, 13:03
Hallo

Im Juli 2010 gestartet lief ich von der Schweiz aus nach Kroatien, Sizilien und Spanien und flog dann zurueck in die Schweiz, wo ich heute bin.

Nach ueber 11'300 Reisekilometer (davon ueber 8'800 zu Fuss) beireite ich mich nun darauf vor Buddhisischer Moench zu werden...

Ich Bin Schweizer, Vegan, Naturverbunden, 30 Jahre jung...

Im Juni 2012 moechte ich in den Himalaya laufen um mehr ueber Tara zu erfahren. Ich Bin Buddhist der Tibetischen "Neuen Kadampa Tradition" und Tara ist mein Deity.

Da ich beschlossen habe Buddhistischer Moench zu werden, werde ich als Bettelmoench in den Himalaya laufen.

Wer moechte mitlaufen?

Abseits von Strassen und Staedten, moeglichst in der Natur (Waelder, ...).

Freue mich auf eure Nachrichten...



Von Herzen
Daniel

Bandog
21.05.2012, 14:38
Hallo,

Wie genau hast du dir das den vorgestellt?

Ich meine als Bettelmönch wird es hart sein wenn du viel durch Wälder und abseits von Straßen und Städten laufen willst. Ich weiß ja nicht wie es in eurer Tradition aus sieht, aber musst du nicht auch mit deiner Bettelschale von Tür zu Tür laufen. Du wirst kaum genug zu Essen bekommen wenn du alle Städte und Dörfer umgehst. Dazu kommt noch, dass gerade am Anfang deiner Reise, viele Menschen gar nichts mit der Tradition Buddhistischer Bettelmönche anfangen können werden, was bedeutet, dass du schlicht leer ausgehen wirst. Außerdem stell ich es mir bei einer so langen Reise zu Fuß sehr schwer vor, wenn du große Strecken kein Essen hast, oder dürft ihr in eurer Tradition auch mehr sammeln als in die Bettelschale passt. Wenn nicht, dann dürften regelmäßige längere Tour Abschnitte ohne Essen sehr schwer werden. Wie sieht es bei euch mit den Bettelzeiten aus, wenn ihr auch nur Morgens Betteln dürft, müsstest du es so planen, dass du jeden Morgen in einer Stadt oder Dorf bist, sonst gehst du wieder leer aus.

Womit ich auch schon zum mMn größten Problem komme, wie willst du die Nötigen Visa beschaffen? Mönch hin oder her, die musst du wohl oder übel bezahlen. Ist es den in deiner Tradition erlaubt Geld zu besitzen, wenn nicht wirst du auch keine Visa bekommen. Und selbst wenn doch, wie willst du zu Fuß die teils doch sehr weiten Strecken innerhalb der Gültigkeitsdauer der jeweiligen Visa schaffen? Ohne gültiges Visa sehe ich schwarz, dann wirst du nicht über die Grenze gelassen werden oder wenn du mit ungültigen Visa unterwegs angetroffen wirst, dann ist deine Reise schneller vorbei als du denkst.

LG

Bandog

pieckenbrock
21.05.2012, 17:08
Sorry, bodhichittaindra: Mir fällt es nicht leicht, das ernst zu nehmen... Nicht nur wegen des Widerspruches, den Bandog bereits aufgezeigt hat.

Sieh's mir bitte nach, wenn ich Dir Unrecht tue, aber ich habe hier schon so viel von Leuten gelesen, die sich in irgendeinem Regenwald vom Hubschrauber absetzen (http://www.outdoorseiten.net/forum/showthread.php?49022-Survival-Afrika&highlight=Hubschrauber) lassen wollten, um sich dann in irgendeine Rebellenhauptstadt mit Flugplatz zuzurück-zu-survivalen oder eine SURVIVAL Freundin suchen (http://www.outdoorseiten.net/forum/showthread.php?57901-Suche-dringend-SURVIVAL-freundin!). Da wird man kritisch...

Wenn mir langweilig ist, lese ich diese amüsanten Threads zwar immer wieder gern - aber meinst Du, hier wirklich jemanden zu finden, der auch gerade eine Ausbildung zum Bettelmönch machen möchte?!?

bodhichittaindra
20.12.2012, 21:08
Hallo zusammen

Startete im Juni 2012 und bin jetzt an der Grenze zu Tschechien in Deutschland. Der Weg lief anders als geplant und werde nun am 01. Januar 2013 von hier in den Himalaja laufen. Würde mich freuen, wenn die Menschen die gerne mitlaufen würden, sich bei mir melden.



Liebe Grüsse
Daniel