PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Netbook / Solarlader



Prachttaucher
17.05.2012, 14:04
Versuche gerade auszutesten, ob ich mein Netbook mit meinem Silva II / Solarlader über das KFZ-Ladekabel aufgeladen bekomme. Wenn die dicken Wolken mal gerade weg sind blinkt die orange Ladelampe am Netbook, beim normalen Laden (Steckdose/ PKW) leuchtet sie schon permanent.

Liebe Fachleute, wird das Gerät dann trotzdem aufgeladen, meinetwegen langsamer, oder tut sich da nichts ? Da es in zwei Wochen losgeht und ich bis dahin ggf. nicht genug freie Tage mit optimalen Testbedingungen habe, würde mir Eure Erfahrung helfen. Ansonsten müßte ich mir den (nicht ganz billigen) Ersatzakku antun.

Outdoorboy77
17.05.2012, 14:34
Hallo,

ich denke, dass der Silva Solar II zu schwach für ein Netbook Akku ist. Wohlmöglich bei 24 Std. Nonstop Sahara-Sonne. Aber probiere es einfach mal aus. Passieren kann dabei jedenfalls nichts. Also bin ich mal gespannt.

Alternativ kannst du hier mal schauen:
Stromversorgung-in-am-ADW (http://www.outdoorseiten.net/forum/showthread.php?27213-Stromversorgung-in-am-ADW)

Das Gerät scheinen noch mehrere User im Gebrauch zu haben.

Torres
17.05.2012, 16:58
Die einzigen Lader, von denen ich jemals das Gefühl hatte, dass sie etwas bringen, sind diese hier. (http://www.swisssolarcharger.com/dynapage.asp?mpage=UNIVERSALSWISSSOLARCHARGER)

lemon
17.05.2012, 17:59
Schau dir mal dieses Teil (http://www.chinavasion.com/solar-products/20000mah-high-capacity-solar-charger-and-battery/) bei www.Chinavasion.com an!


Registrierung = 1 Tag!
Bestellvorgang = 1 Minute!
Lieferzeit = 2 Werktage mit DHL Express!

Prachttaucher
17.05.2012, 18:03
Leute, bitte jetzt keine alternativen Solarlader vorschlagen. Kamera-Akkus und AA´s konnte ich früher zumindest gut laden.

Entweder es geht mit dem vorhandenen oder ich muß einen Akku kaufen. :(Hier ist´s allerdings schon lange mit Testmöglichkeiten vorbei...

Also konkret : Blinkende Ladelampe : Gut oder schlecht ?

lutz-berlin
17.05.2012, 18:04
Schlecht:bg:

Torres
17.05.2012, 18:32
Schlecht:bg:

Prachttaucher
17.05.2012, 18:46
Beim Laden meiner Li-Fotoakkus war´s allerdings auch so, daß das dort benutzte Ladegerät statt der üblichen roten Farbanzeige eher nur orange leuchtete. Bei richtig kräftiger Sonne dann auch mal rot. Geladen hat´s aber auch im orangen Zustand. Vielleicht gibt´s ja nochmal optimale Testbedingungen mit strahlend blauem Himmel...

:bg: Die Hoffnung stirbt zuletzt !

Schmusebaerchen
17.05.2012, 22:23
Ist es ein gleichmäßiges technisches Blinken(->Gebrauchsanweisung/Internetsuche zum Netbook), ein schnelles Flakkern oder ein völlig unregelmäßiges Blinken?

Bei letzteren Beiden wird geladen. Bei ersterem könnte es auch eine Systemmeldung sein.
Du weißt halt nicht wie schnell er bei der Blinkeraktion lädt. Wenn es mehrere Stunden sind wäre es auch nicht so optimal.

Die LEDs, welche anzeigen ob geladen wird oder nicht sind darauf ausgelegt, dass sie im Bereich der Nennspannung leuchten. Netz/kein Netz.

Genaueres kann ich nicht sagen.

Prachttaucher
17.05.2012, 22:50
Ist ein gleichmäßiges Blinken (etwa im Sekundentakt) - im Handbuch finde ich da nichts zu. Die Nennspannung müßte ja erreicht werden, der Ladestrom ist aber (war jetzt ?) vermutlich zu gering. Ein kontinuierliches Laden geht deshalb wohl nicht. Die Frage wäre, ob ein Laden in Schüben erfolgt / möglich ist.

Schmusebaerchen
18.05.2012, 14:47
Im Handbuch steht kaum was drin. Im Internet habe ich jedoch interessante Sachen gefunden.
http://www.acer-userforum.de/acer-aspire-forum/38979-aspire-7730-batterie-led-blinkt.html
Netzteil zu schwach -> LED Blinkt, Software Ladeanzeige an/aus
http://h30492.www3.hp.com/t5/Notebook-Betriebssysteme-und/Hilfe/m-p/20761#M2371

Jedoch auch, das:
http://www.pcmasters.de/forum/netzteil/109369-samsung-v25-lade-led-blinkt.html
LED Blinkt, aber Akku wird kein bisschen geladen. Jedoch stehen da recht wenige Infos. Könnte sich um einen Defekt handeln.

Du könntest probieren ob sich das Blinkverhalten ändert, wenn du einen Teil des Panels abdeckst. Wenn es sich ändert wird es stoßweise geladen. Wenn nicht geht das Rätselraten weiter.
Alternativ den Akku leer laufen lassen und dann wirklich lange ran hängen. Das wäre wesentlich aussagekräftiger und entspräche dann auch dem späteren Nutzen.

Wenn ich mich nicht verrechnet habe wird es so ca 22h dauern einen 6Zellen Akku(4400mAh) eines NC10 zu laden. Und das nur bei optimalen Bedingungen. In der Praxis dann wohl eher 10h Laden für 10min Nutzen. Ob das sinnvoll ist?

lutz-berlin
18.05.2012, 15:36
mit max 350mA wie lange willst du denn da laden:ignore:

Prachttaucher
18.05.2012, 16:01
Vielen Dank für Eure Bemühungen, nicht lange und Ihr habt mich überzeugt....:( was heißen würde, bestellen + Suche/Biete

Im Prinzip würde es mir reichen wenn ich in der einen Woche den Akku noch einmal geladen bekomme. An sonnigen Tagen hätte ich bestimmt 4 Stunden Ladezeit - erfahrungsgemäß habe ich in Wassernähe wirklich mehr Sonnenpower. Ich gebe aber zu, daß die bisherigen Akkus (für die Kameras) eher 1100 - 1400 mAh hatten, 4400 mAh sind da schon einiges mehr.

lemon
18.05.2012, 17:08
Hi,

gerade weil ich die Problematik mit den Solarladern kenne, habe ich dir den obigen Produkttipp zukommen lassen.

Ich rate dir übrigends von Auto-Ladegeräten ab, da ich so schon nach 2 Ladezyklen nen frischen Akku ruiniert habe!

Optional kannst du auch dir bei Pollin einen Step-Down-Wandler, eine große Batteriebox und bei eBay Eneloop-Akkus kaufen und eine MYOG-Überbrückungs-Schnittstelle für dein Netbook basteln!

Prachttaucher
18.05.2012, 22:52
Danke für den Tip, wenn ich aber etwas kaufen muß (den Solar II habe ich ja bereits), macht der Ersatzakku mehr Sinn.

Prachttaucher
30.05.2012, 15:58
Abschließend noch mal eine Rückmeldung.

An Pfingsten gab´s genug sonnige Tage zum Testen. Ergebnis : Es wird definitiv nichts geladen ! Daß der Solarlader aber nach wie vor funktioniert, zeigte sich am problemlosen Laden meines Handys. Ich werde ihn wohl auch weiter behalten. Sollte es mal wieder zu einer zweiwöchigen Paddeltour kommen, würde ich ihn dafür nutzen wollen und vermutlich auch für die teuren En-El 14 Akkus der P7100. Bei Stückpreisen von 50 Euro lohnt die Anschaffung eines Autoladers (zum Anschluß an den Solarlader) dann schon.

Der neue Ersatzakku für´s Netbook zeigt übrigens deutlich mehr Kapazität und weniger Ladeverlust durch Lagerung als der (noch nicht besonders) alte. Vermutlich lassen die Teile dann doch schnell nach ? Für eine Woche sollte es mit dem Ersatzakku jedenfalls dicke reichen.

So richtig handlich ist ein Netbook im Kajak allerdings auch nicht. Wenn es da etwas kleineres gibt, daß sich auch problemlos mit dem schwedischen Stick (ohne Vertrag) betreiben läßt, kein Vermögen kostet und mir die gewünschte Wetterdienstseite anzeigen kann (SMHI)....

Eine günstige Lösung wäre vemutlich, ein Gurkenhandy auf eine schwedische Nummer anzumelden (sofern das ohne Probleme für Ausländer und ohne Vertarg machbar ist) und dann das SMHI-Wetter per SMS anfordern.

:motz:Und wirklich : Nikon hat´s hinbekommen, daß man die Orginal-Akkus nehmen muß !