PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wok gesucht



Wolfgang B
26.10.2004, 11:35
Vielleicht hat ja jemand einen heissen Tip parat:

Da ich zu Hause immer mit dem Wok koche (vegetarisch), ist mir das Trangia-Pfännchen unterwegs immer zu klein (vom grossen Set) Mit einem passenden Wok könnte ich Topf und Pfanne ersetzen. Also suche ich schon eine ganze Weile nach einem kleinen, leichten Wok. Idealerweise max. 20cm Durchmesser, völlig rund am Boden und ein Handgriff, evtl. auch wie beim Trangia als Zange.
Es gibt zwar so kleine Woks im Asialaden, aber dann aus Stahl und entsprechend schwer.

Ich suche wirklich schon lange und bisher ohne Erfolg. Hat irgendjemand eine Idee? Das würde mir wirklich weiterhelfen. Danke!

Gruss, Wolfgang

Kanem
26.10.2004, 16:30
Bei IKEA gibts Edelstahl-Schüsseln (http://www.ikea.de/webapp/wcs/stores/servlet/ProductDisplay?catalogId=10101&storeId=5&langId=-3&productId=10766). Sind zumindest mal rund.
Ob sie als Wok taugen weiß ich nicht... :roll:

Kanem

papajoe
27.10.2004, 16:41
was is mit den blechwoks ausm asialaden?
die ganz billigen, nich die gusseisernen.

Wolfgang B
27.10.2004, 17:40
@ Kamen,

danke, gucke ich mir mal an. Bei dem Preis kann ich ja mal einen Durchbrennversuch machen :)

@ Papajoe,

die sind mir zu schwer. Ein Alutopf wiegt doch auch nur um 200g, sowas muss es doch auch als Wok geben. Ich hätte auch nichts gegen Titan :bg:

Ist das (noch) eine Marktlücke???

Gruss, Wolfgang

NoFrontiers
27.10.2004, 19:27
Interessante Frage eigentlich, der Wok wäre eigentlich ja wirklich das perfekte Kochgeschirr für unterwegs.

Kleine Woks gibts ja genug, aber wenn dir Blech schon zu schwer ist bezweifle ich das du da was finden wirst.

Würde mich wundern wenn es tatsächlich einen amtlichen Outdoor Wok gibt.

Idee: Warum nicht einfach selberdengeln? Ein Stück Alu und los, ein guter Wok ist doch auch handgehämmert oder?

Vielleicht geht das ja auch mit Titan wenn du das kriegen kannst.

Das handwerkliche Geschick und das Werkzeug solltest du ja haben wenn man deine Website mal so überfliegt. :wink:

Thomas75
27.10.2004, 19:46
Hi,

es gibt schon einen Outdoor-Wok von "Eagle Sharp". Allerdings auch aus Stahl.
Eigentlich widerspricht sich aber "leicht" und "guter Wok". Ein guter Wok ist aus Gußeisen... :wink:

Viele Grüße,
Thomas

papajoe
27.10.2004, 19:49
mir gefällt die idee aber auch recht gut...
wir hatten in namibia ein geiles kochgerät. die sogenannte pflugschar. erfindung unseres gastgabers in windhoek. das is quasi von nem pflug son teller, massiv gusseisern, also atzenschwer, nichts für trekking :wink: und da hat der unten 3 muttern dran geschweißt, an die man standbeine schrauben kann (zum ins feuer stellen). dann wurde nochn runder bogen im selben radius, wie der teller selbst als griff oben drangeschraubt und das ding war perfekt. zusatzgimmik war noch der passende ca. 10cm hohe rand, den man aufstecken konnte. damit haben wir 21 tage lang 13 leute bekocht, die hälfte der zeit war ich beauftragter, ging richtig geil.
wie gesagt, nichts für backpacking, das ding wog insgesamt locker seine 3-4kg :D aber wenn man davon ne light version bauen würde, wärs genial fürs trekking. mit beinen für offenes feuer, ohne aufm kocher.
ich guck ma eben, ob ich nochn foto find...

papajoe
27.10.2004, 20:11
da hab ich eins, hab leider keine detailbilder.
hier mit erfinder am brutzeln:
http://www.htw-dresden.de/~s51235/namibia04/bilder/fotos/namibia040825-06.jpg

Thomas75
28.10.2004, 07:54
Hi papajoe,

sowas ähnliches gibt es auch fertig zu kaufen. Heißt Muurika, kommt aus Finnland, hat dort angeblich den Grill schon weitgehend verdrängt, und kann man z.B. bei Moskoselkåtan (http://www.moskoselkatan.se/) kaufen.

Zum Wandern dürfte es trotzdem zu schwer sein, eher was für's paddeln.

Viele Grüße,
Thomas

Wolfgang B
28.10.2004, 11:41
Idee: Warum nicht einfach selberdengeln? Ein Stück Alu und los, ein guter Wok ist doch auch handgehämmert oder?

Vielleicht geht das ja auch mit Titan wenn du das kriegen kannst.

Ähh, danke für die Blumen, aber ist das wirklich Dein Ernst? :shock:


:bg: , Wolfgang

Wolfgang B
28.10.2004, 11:44
Hi,

es gibt schon einen Outdoor-Wok von "Eagle Sharp". Allerdings auch aus Stahl.
Eigentlich widerspricht sich aber "leicht" und "guter Wok". Ein guter Wok ist aus Gußeisen... :wink:

Viele Grüße,
Thomas

Der sieht ja schon gut aus, aber 560g... :o

Gruss, Wolfgang

depriwilli
28.10.2004, 12:00
a) Die leichteste Muurikka aus 2mm Stahl von lauche-maas.de soll mit 26 cm Ø 900gr. wiegen, hat keine angeschweißten Schraubenmuttern für Stahlfüße, dafür einen Klapp-Stiel mit Holzgriff. Kostet 27 EUR.

b) Der IKEA "Edelstahl-Deko-Wok":wink: mit 20cm Ø wiegt 330gr. bei einer geschätzten Wandstärke von 0,5mm 18/10er Edelstahl (außen gebürstet, innen poliert).

Ich habe ja vielleicht erst 3mal selber richtig gußeisern gewokt, aber ich vermute a) ist nichts für den Kocher & zu flach, b) nichts fürs Lagerfeuer & durch die Halbkugelform auch nicht sooo optimal.

Alex

P.S. Muß man für vegetarisches 'Wokken' nicht Tonnen von frischem Gemüse mit sich rumschleppen um unterwegs satt zu werden?
Oder gibt es gefriergetrocknete Soja-Produkte & Mungobohnenkeime?
:bg:

Wolfgang B
28.10.2004, 12:25
a) Die leichteste Muurikka aus 2mm Stahl von lauche-maas.de soll mit 26 cm Ø 900gr. wiegen, hat keine angeschweißten Schraubenmuttern für Stahlfüße, dafür einen Klapp-Stiel mit Holzgriff. Kostet 27 EUR.

b) Der IKEA "Edelstahl-Deko-Wok":wink: mit 20cm Ø wiegt 330gr. bei einer geschätzten Wandstärke von 0,5mm 18/10er Edelstahl (außen gebürstet, innen poliert).

Ich habe ja vielleicht erst 3mal selber richtig gußeisern gewokt, aber ich vermute a) ist nichts für den Kocher & zu flach, b) nichts fürs Lagerfeuer & durch die Halbkugelform auch nicht sooo optimal.

Alex

P.S. Muß man für vegetarisches 'Wokken' nicht Tonnen von frischem Gemüse mit sich rumschleppen um unterwegs satt zu werden?
Oder gibt es gefriergetrocknete Soja-Produkte & Mungobohnenkeime?
:bg:

Mit dem IKEA "Edelstahl-Deko-Wok" meinst Du die Schüssel? Oder welchen? 330g klingt schon erträglich...
Lagerfeuer mach ich eh nicht, weil ich keine Löcher in meine Funktionskleidung gebrannt haben will :o
Halbkugelform finde ich aber gut, da kann man prima drin rühren, ohne dass was danebenfällt.

Gemüse kaufe ich unterwegs immer frisch. Ich bin ja eher in "zivilisierten" Gegenden unterwegs und mit Fahrrad, also sind Geschäfte leicht zu erreichen.
Ansonsten gibts viel Reis, gemischt mit einem Anteil halbierte Mungobohnen (Mung Daal). Sehr nahrhaft und gleichzeitig mit dem Reis gar.
Zu den entsprechenden Jahreszeiten kaufe ich manchmal auch direkt vom Feld, wo gerade geerntet wird (z.B. Spargel). Oft gibts dann eine handvoll auch mal umsonst. Ansonsten findet man einzelne Kartoffeln auch auf abgeernteten Kartoffelfeldern. Und Pilze gibts im Wald ja auch immer wieder. So kann man sich dann köstlichst durch die Lande futtern :P

Aber was das Sattwerden betrifft: Der grosse Trangiatopf mit 1,75 Litern reicht manchmal nur knapp um (alleine!) satt zu werden :wink:

Gruss, Wolfgang

NoFrontiers
28.10.2004, 15:25
Ähh, danke für die Blumen, aber ist das wirklich Dein Ernst?

Offen gestanden schon. :roll:

War eigentlich so naiv zu denken dass das nicht so schwer sein kann. Wo liegt die Schwierigkeit deiner Meinung nach?

Wolfgang B
28.10.2004, 17:04
Ähh, danke für die Blumen, aber ist das wirklich Dein Ernst?

Offen gestanden schon. :roll:

War eigentlich so naiv zu denken dass das nicht so schwer sein kann. Wo liegt die Schwierigkeit deiner Meinung nach?

Tja, ich schätze mal, das kommt ganz schön auf die Alu-Legierung an, ob das überhaupt die richtigen Eigenschaften hat. Dann muss man ne ganze Weile drauf rumkloppen, um *soviel* Ausbeulung zu erreichen. Am Ende dürften dann ganz schön starke Spannungen in dem Material sein. Da würde ich mal befürchten, dass das unter Hitze zu Spannungsrissen führen könnte.
Aber mal kurz gesagt: Der Aufwand ist mir zu hoch und der Grad der entstehenden Unbeliebtheit bei meinen Nachbarn, wenn ich so viel Lärm mache, auch :)

Gruss, Wolfgang

NoFrontiers
28.10.2004, 18:26
Hm, na gut das war mir nicht klar von wegen Spannung ect., explodierender Wok ist bestimmt nicht spaßig.

Vom Arbeitsaufwand ging es schon denk ich, die Trangia Töpfe kannst du ja schon mit der Hand verbiegen.

Naja, wünsch dir Glück mit deinem Ikea-Schüssel-Wok, Wok zum wandern is schon irgendwie ne gute Idee. :wink:

isegrim13
29.10.2004, 21:12
----

Thomas75
29.10.2004, 22:48
Da gibt's bestimmt noch Abstufungen zwischen "gut" und "richtig gut"...
Auf jeden Fall ist ein guter (oder richtig guter) Wok schwer...
Und damit sind wir wohl gerade etwas ot.
:wink:

vlevo
04.11.2004, 12:09
Moin Moin,
Also der Wok bei Ikea für 8 euronen reicht da eigentlich völlig aus. Wir haben den mit nach Schweden nehmen wollen, zwar haben wir ihn vergessen, aber sonst ist der Klasse.

Habe dieses Jahr in den Pyrenäen auch Leute angetroffen, die mit dem Wok on Tour sind. Es kommt ja auch natürlich drauf an, mit wievbielen Leuten du auf Tour gehen möchtest. Habe zuhause auch nur ein Kochutensil, und dass ist mein Wok. Datt Ikea Ding ist auch noch relativ leicht, und kannste dir hinten an den Rucksack zwirbeln. Besser als ein Hordentopf meiner Meinung nach. Und es muss ja nicht immer Teuer High End sein.

Viel Spass und guten Hunger. :)

Wolfgang B
04.11.2004, 13:16
Moin Moin,
Also der Wok bei Ikea für 8 euronen reicht da eigentlich völlig aus. Wir haben den mit nach Schweden nehmen wollen, zwar haben wir ihn vergessen, aber sonst ist der Klasse.
*lol* :lol:

Moin Moin,
Habe dieses Jahr in den Pyrenäen auch Leute angetroffen, die mit dem Wok on Tour sind. Es kommt ja auch natürlich drauf an, mit wievbielen Leuten du auf Tour gehen möchtest. Habe zuhause auch nur ein Kochutensil, und dass ist mein Wok. Datt Ikea Ding ist auch noch relativ leicht, und kannste dir hinten an den Rucksack zwirbeln. Besser als ein Hordentopf meiner Meinung nach. Und es muss ja nicht immer Teuer High End sein.

Viel Spass und guten Hunger. :)

Ahh, schön zu hören, dass sich die Wok-Idee schon bei anderen bewährt hat.

Zu Hause benutze ich auch einen Wok von Ikea. Der ist beschichtet und zu dem gehört ein Glasdeckel, ist es der den Du meinst? Das Teil ist gut. Ohne Deckel aber schon 900g schwer. Und hat einen geraden Boden, was nicht grundsätzlich ein Problem ist, aber auf einer Flamme würde ich mir einen runden Boden wünschen.

Also ich habs immernoch nicht geschafft, mal zum Ikea zu fahren. Die Ikea-Outdoorartikel scheinen ja recht beliebt: Wok, Gardinen als Moskitonetz usw.
Gibts noch mehr gutes bei Ikea-Outdoor? :P
Vielleicht ist das auch einen eigenen Thread wert?

Gruss, Wolfgang

Wolfgang B
07.11.2004, 20:33
b) Der IKEA "Edelstahl-Deko-Wok":wink: mit 20cm Ø wiegt 330gr. bei einer geschätzten Wandstärke von 0,5mm 18/10er Edelstahl (außen gebürstet, innen poliert).

...b) nichts fürs Lagerfeuer & durch die Halbkugelform auch nicht sooo optimal.

Alex


So, habs jetzt getestet:
http://www.liegerad-online.de/tour9.htm (im unteren Bereich)
Das Ding funzt, die Form ist gerade durch die sehr kugelige Form gut, da schwappt so schnell nichts raus beim Rühren. Naja, ein bisschen schwer noch und mir ist beim ersten Versuch der Reis am Boden angebrannt...
An einer Stelle habe ich den Rand nach aussen gebogen, damit der Trangia-Griff passt.

Gruss, Wolfgang

depriwilli
30.04.2005, 02:52
Tatatataaa!

Hier die Profi-Lösung:
http://wildnis-ausruestungen.de/html/kochtopfe_und_pfannen.html

So long

Alex

Wolfgang B
02.05.2005, 11:56
Tatatataaa!

Hier die Profi-Lösung:
http://wildnis-ausruestungen.de/html/kochtopfe_und_pfannen.html

So long

Alex

Hi Alex,

Danke! Hatte ich neulich auch schon entdeckt. Aber leider zu schwer. Ansonsten gibt es auf der Seite einige wirklich interessante Produkte, Tips und Berichte.

Meine aktuelle Idee (zur Ausführung hats noch nicht gereicht):

Ich lasse die Trangia-Pfanne zu Hause und packe statt dessen einen 1,5L Topf in Non-Stick zusätzlich ins grosse Set (Den original enthaltenen habe ich ja nie mitgenommen).
Im grossen Topf wird dann gekocht (Reis, Tee...) und im kleinen frittiert. Insgesamt spart das auch noch ein paar Gramm Gewicht ein, weil die Pfanne schwerer ist als der Topf. Und das Packvolumen ist ohne Pfanne auch kleiner. So mag ich das :) Ist nicht optimal, aber wahrscheinlich ein guter Kompromiss.

Oder ich nehm den grossen Topf in non-stick und den kleinen in Alu, ist vielleicht noch besser. Dann kann ich in den kleinen Topf unbesorgt Zeugs reinpacken...

Gruss, Wolfgang

bishop
24.07.2008, 23:44
ist evtl etwas OT

aber kurz zur richtigstellung div posts vorher.

ein "guter" oder man koennte auch sagen authentischer wok ist nur aus einem material

undzwar aus stahl
genauer aus carbonstahl

dies ist in der eigenschaft des materials begruendet.
wen das thema naeher interessiert bitte kurz posten dann fuehre ich das noch aus.

die gusseisenversion ist hier nur deswegen so verbreitet weil es in europa keine nennenswert flaechendeckend installierte anzahl geeigneter feuerstaetten gibt, da die europaeische mehrheit auf leistungsarmen elektroplatten kocht (max 3 kw/platte evtl unerheblich mehr)
-nur zur vorbeugung: ein induktionsfeld hat auch nicht genug leistung.

der "vorteil" der gusseisenvariante ist es durch die hohe masse mehr energie speichern zu koennen um damit die poren des wok guts zu versiegeln und so quasi von innen zu garen

in der praxis funktioniert dies nur ansatzweise da die nachheizleistung einer elektroplatte deutlich zu gering ist

zudem ist die temperaturregelung durch die hoehere masse des gusseisens extrem traege, was je nach zu wokkendem gericht sehr hinderlich sein kann

die version von gsi scheint mir zum leichtgewichteinsatz ein guter kompromiss
wirklich wokken kann man damit zwar nicht aber es ist praktisch, effizient und vor allem leicht, was natuerlich fuer die meisten hier ein dringendes kriterium darstellt

so. sry nochmal fuer OT ;)

bishop
24.07.2008, 23:56
was ich evtl noch zum thema beitragen kann:

ich habe mir vor etlichen jahren mal eine aluschale/pfanne gekauft die man mittels ketten an ein typisches dreibein haengt

dieses teil heisst imho "jägerpfanne" und stammte glaubich aus dem handelshof
(habe ich mangels nutzung gegen 1 edelstahlrost getauscht)


durchmesser allerdings min 45 cm
koennte man durch dengeln und abflexen modifizieren
bei warmer bearbeitung sind keine nennenswerten oder gar gefaehrlichen spannungen im material zu befuerchten

bei interesse habe ich noch einen ca. 14" alu wok mit 2 genieteten "ohren" seit ewigen jahren hier rumfliegen noch nie genutzt, ist voellig eingestaubt
koennte man auch leicht modifizieren

evtl hilft das wem

happy wokking :)

lina
25.07.2008, 00:16
Ein weiteres Problem liegt in der Kombi mit dem Trangia. Direkt auf den Windschutz stellen kann man den Wok nicht, weil dann aufgrund der typischen Wok-Form nicht genügend Luft mehr rankommt. Auf die ausgeklappten Halter stellen funzt ebenfalls nicht, weil dann nicht mehr genügend Hitze ankommt.

Nimmt man einen handelsüblichen Gaskocher, braucht man immer eine Hand zum Griff-Festhalten, weil es so gut wie keine Stellfläche gibt. Und weil man das nicht gewohnt ist, landet schnell mal der leckere Wokinhalt in der Botanik oder geht in Flammen auf dank des heißen Öls.

Das einzige, womit es bisher einigermaßen geklappt hat, war ein stabiler Zweiflammen-Gaskocher. Den will man aber nicht wirklich mitschleppen.

Hat vielleicht jemand eine Idee, mit welchem tragbaren Gaskocher man ein Wok mit Griff doch nutzen könnte? :bg:

bishop
25.07.2008, 02:17
Hat vielleicht jemand eine Idee, mit welchem tragbaren Gaskocher man ein Wok mit Griff doch nutzen könnte? :bg:

den trangia kocher kenne ich nur fluechtig von bildern
da ich kein gewichtsproblem habe nehme ich also immer einen richtigen wokbrenner oder dreibein mit

es waere aber evtl 1 tuningidee moeglich
undzwar gibt es einen sog. wokring

den gibts auch mit loechern an der seite z belueftung und aus alu
ist evtl etwas sperrig und muesste man auch zb mit haken o.ä. konstrukt am kocher befestigen respektive fuesse dranmachen die man wie 1 hering in den boden rammt und das konstrukt dann ueber die flamme bringen

je nach kreativitaet kann ich mir auch gut ein modell zum ausklappen vorstellen

wenn es ein tragbarer kocher mit zb schraubanschluss sein soll kann man
evtl auf den schlauchadapter zu kartusche gehen

http://www.lauche-maas.de/suche_seite2/543CE1E711b3c03E2BtLhS3DA99B/hst/staL/haupt/voll/mr1/sr20/grpKochen%20/%20Kocher.html

damit laesst sich der schwerpunkt deutlich nach unten verlagern
wokring drum oder zb in 1 mulde gestellt und wokring drauf, muesste klappen

dazu zb den brenner:
http://www.coleman-eur.com/sunbeam/coleman_site_all/products/product_chart/visualiser.asp?prec=list&ref=350&move_pointeur=&acc=

ob der vorschlag hier fuer jemanden sinnvoll erscheint kann ich jedoch nicht beurteilen

das problem was ich eher sehe ist die leistung des kochers

wenn der f1 brenner wirklich 7 kw raushaut koennte das allerdings sogar ansatzweise klappen

was die benzin/spiritusfraktion so in petto hat kann ich nicht beurteilen da ich auf diesem sektor fuer meine anwendungen nur nachteile sehe

bishop
25.07.2008, 02:40
den trangia habe ich mir gerade mal genauer angesehn

ist ja spiritus
(oops nochmal fluechtig gesucht, es scheint auch eine gasversion zu geben)

den "topf" ueber dem brenner koennte man evtl mit loechern versehen so das der wok naeher zur flamme kommt, besser steht und gleichzeitig das verhaeltnis von zu u abluft stimmt

inwiefern das praktikabel ist kann ich mangels erfahrung mit diesem geraet nicht beurteilen

im wesentlichen gibt es zur befeuerung eines woks nur eine antwort und die lautet konzentrierte flamme, max kw und damit gas.

goldjunge
06.07.2011, 21:26
Hat sich da schon was auf dem Outdoor-Wok Markt getan?
Bin auf der suche nach einem transportablem Wok für Radtouren. Der Asiashop, der wirklich sehr viel auswahl hat, hat 30cm ID als kleinste Größe anzubieten.
Kennt jemand eine gute Lösung, so um 24cm Durchmesser und nicht aus Gusseisen?

viele Grüße

-wf-
06.07.2011, 21:32
Kein Wok, aber absolut lagerfeuertauglich sind die Pfannen aus Stahl, die es aktuell im Aldi Nord gibt. sind von 20 auf 8 Euro runtergesetzt, da konnte ich nicht dran vorbei gehen. Für UL natürlich nichts, aber auch als Muurikka-Ersatz für drinnen geeignet. Ansonsten Original Muurikka aus Finnland, es gibt eine Wanderversion mit rund 1 kg Gewicht.

lina
06.07.2011, 21:37
Such mal weiter in Asia-Läden, die haben auch welche aus dünngeklopftem Eisen (also Schmiedeeisen). Besonders klein sind die nicht vom Durchmesser, aber trotzdem transportabel mit dem Fahrrad, weil dann ja leichter.

Ach, mein letzter post zu dem Thema ist von 2008 :bg:
Inzwischen hätt ich auch noch den Tipp mit der Muurikka aus dem indischen Laden. Heißt dort "Fladenpfanne". Es gibt dort auch schmiedeeiserne Schalen mit 2 Henkeln, dafür allerdings ein extra Paar Socken zum Anfassen der Henkel einplanen.