PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Infos über PET und SIGG?



downunder
14.10.2004, 00:24
Wir hatten hier mal einen Hinweis auf eine Seite, wo Vor- und Nachteile von oben genannten Flaschen erörtert wurden. Kann mir jemand auf die Sprünge helfen, wo das war?

Saloon12yrd
14.10.2004, 07:58
Kann ich in der Tat, das war ein Artikel von Becks (http://www.saloon12yrd.de/tipps/allgemein/trinkflasche.html)

HTH,
Sal-

Bananenquark
03.11.2004, 10:48
Ich hab eine SIGG-Flasche jetzt ca ein halbes Jahr. Fast täglich in Gebrauch, jedoch nur Leitungswasser drinne. Jetzt sind da so weiße "Ablagerungen". Es ist kein Schimmel, muss wohl Kalk sein.
Mit was krieg ich das denn jetzt ab besten ab, kann ich da mit Essig ran...?
Oder sollt ich's doch lieber lassen...

Hatte schon mal einer das gleiche Problem??

Gruß, Annka.

Achja... "es gibt keine doofen Fragen, nur doofe Antworten" (damit bin ich nochmal fein raus).

Thomas
03.11.2004, 11:07
Mit einer Essig-Backpulver-Kukident Mischung habe ich bisher noch jede Ablagerung aus der Flasche bekommen.
Die Beschichtung hält das aus, zumindest habe ich mit der auch nach vier Jahren intensiver Benutzung (auch mit Fruchtsäften) noch keine Probleme.

Bananenquark
03.11.2004, 11:38
Okay, dann wag ich's mal... danke! :wink:

Ann.

Kai
03.11.2004, 11:43
Moin!
Gegen Kalk hilft
1 Kaffetasse Essigessenz (konzentiertes Essig)
auf einen Liter mit kochendem wasser auffüllen (Schäumt) und stehen lassen.
Unseren Kocher hier im Büro haben wird damit noch immer zum Strahlen gebracht :D
kai

Bananenquark
03.11.2004, 20:12
Ja, ich traute mich nicht recht, weil ich net wusste, ob das der Beschichtung schadet und ob Essiggeschmack bleibt.
Bleibt's? :roll:

Thomas
03.11.2004, 22:55
Essig verzieht sich eigentlich recht schnell, ist schließlich auch als Geruchskiller bekannt. Ein paar mal mit Wasser nachgespült und die Flasche ist absolut geruchs- und geschmackneutral.
Nach Kukident spült man schon häufiger, bevor der Minzgeruch und -geschmack weg ist.

Michael Boos
03.11.2004, 23:02
"häufiger": ja, stimmt, wenn damit zwischen einmal und unendlich mal gemeint ist :confused:

Waldhoschi
03.11.2004, 23:08
Der Tod ein jeder Siggflasche ist aber - und das habe ich noch nirgends gelesen- wenn sie gefüllt auf den Kopf fällt. Das Staucht die Flasche und ... Put. Gegen normale Schläge ist die Flasche absolut resistent. Innerhalb von zwo Monaten hatte ich 2 flaschen um etwa 20 % Volumen durch Dellen verloren. Aber egal was passiert, die Flasche hält.

Thomas
03.11.2004, 23:19
Innerhalb von zwo Monaten hatte ich 2 flaschen um etwa 20 % Volumen durch Dellen verloren. Aber egal was passiert, die Flasche hält.
:o
Schlägst Du mit Deiner Flasche Nägel in die Wand?


"häufiger": ja, stimmt, wenn damit zwischen einmal und unendlich mal gemeint ist :confused:
So schlimm? :mrgreen:

Waldhoschi
04.11.2004, 18:10
Schlägst Du mit Deiner Flasche Nägel in die Wand?

nö :bg: Ich hab die außen an meinem RS an den Kompressionsriemen. Und wenn ich unterwegs bin haut das schon das ein oder andere Mal an. Kla, Ich prügel mein Material böse, aber das hält es schon aus. Deshalb Kaufe ich auch nicht das billigste...

Kai
05.11.2004, 10:24
Moin

Der Tod ein jeder Siggflasche ist aber...wenn sie gefüllt auf den Kopf fällt. Das Staucht die Flasche und ... Put.
Nu bin ich aber neugierig:
Die Flasche ist dir auf den Verschluss gefallen, und dann?
Ist der Verschluß heil geblieben?
Was ist mit der Flasche passiert? Ist das Metall gerissen oder die Beschichtung? War das Gewinde hin?
Grübel
Kai

Waldhoschi
05.11.2004, 13:53
Die Flasche hat es an sich gut überstanden. Die gesamte Statik, die den Hals festigt ist hin. Auch der Kunststoff verschluss und das Gewinde ist heil. Der Hals wird aber so eingedrückt, dass ein Falz ensteht, (so ähnlich wie bei einem Trinkröhrchen), an dem sich das Matterial mit jedem am Hals heben weiter verknicktund irgendwann einen Ermüdungsbruch (Knick) stirbt... aber sofort isse nit hin...