PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Petzl Myo XP plötzlicher Defekt



Buddy99
12.02.2012, 16:09
Hallo.
Nach gut 2 Jahren ist mir meine heiß geliebte Myo XP gestern verrekt. Als ich gestern Abend mit den Hunden raus bin und das gute Lämpchen einschalte geht die einfach wieder aus. Immer und immer wieder. Trotz Batterietausch keine Verbesserung. Teilweise ging sie dann nicht mal mehr an.
:cry:
Nun hab ich gelesen, dass das Model für Kabelbrüche bekannt ist und mir scheint, dass es irgendwie in die Richtung geht, obwohl kein Schaden zu sehen ist.
Weiß jemand ob da noch was zu retten ist oder muss ich das gute Stück jetzt im Müll beerdigen?

Dienstag und Mittwoch waren wir zwei noch gemeinsam auf unserer letzten Tour. Scheinbar ist Ihr das Dauergekuschel im Schlafsack nicht bekommen, denn es war das erste Mal, dass Sie mit in die Wärme musste.


Als Ersatz hab ich mir jetzt die Fenix HP11 bestellt. Ich hoffe die wird ihrer Vorgängering In nix nachstehen und wir werden genauso viele Abenteuer zusammen erleben.

Carsten010
12.02.2012, 16:23
Zum Händler bringen

Einschicken lassen...

Serienchiller
12.02.2012, 16:30
Wenn man Lötkolben und Schrumpfschlauch hat, kann man Kabelbrüche schon reparieren. Auf "freier Strecke" ist es wirklich kinderleicht, einfach abisolieren, schrumpfschlauch aufs Kabel ziehen, neu zusammelöten und den Schrumpfschlauch schrumpfen. Leider sind die Kabelbrüche meistens genau an den Übergangsstellen, wo das Kabel irgendwo rein oder raus geht. Da ist es immer etwas fummelig, aber auch das geht. Ich musste bei meinem Notebookladegerät einmal den kompletten Stecker von seiner Plastikummantelung befreien, das Kabel neu anlöten und anschließend wieder alles mit Heißkleber umschließen. Sieht nicht schön aus, funktioniert aber wieder.

Mit der HP11 hast du jetzt aber sowieso was besseres.

Maedhros
13.02.2012, 16:58
Petzl gibt 3 Jahre Garantie, als einschicken das Teil :)

Harry
13.02.2012, 17:12
Bei dem Vorgänger HP 10 hab ich jetzt auch einen Kabelbruch, nur leider direkt am vergossenen Anschluss.
Daher keine Lampen mehr mit Kabel für mich.

Nightrider
14.02.2012, 00:26
jupp , selbst bei der silva l1 hatte ich schon Kabelbrüche...
das lies sich aber noch ganz gut reparieren....

Ich nutze sie noch weiter bis sie endgültig hin ist.

Grüße
Holger

Becks
14.02.2012, 00:34
2x Myo (R)XP, beide spontan mit Kabelbruch gestorben. Beide Male gab es Unterbrüche bei der Verbindung vorne an der Lampe. Einmal habe ich nun das Kabel etwas gekürzt und erneut angelötet, ein zweites Mal war mit das zu doof. Durch das kürzere Kabel liegen sich Batteriefach und Lampe nicht mehr gegenüber, sondern sind ständig auf Zug, einseitig am Kopf. Nervt, mag ich nicht.

Nun ist ne Fenix HP20 im Einsatz, ich hoff sie hält länger. Heller ist sie auf jeden Fall schon einmal.

Alex

Zz
15.02.2012, 03:32
Hi Buddy99,
bei mir war das Kabel direkt vorn an der Leuchte gebrochen. Ich wollte gerade mit dem Rad los, da sagte ein Freund, bei Dir funkt es am Kopf und es war kein Scherz, wie ich zuerst vermutete.
Meine Petzl war fast 5 Jahre alt. Sie wurde vom Händler eingeschickt und Petzl hat mir dann eine Neue spendiert. Ich vermute das Kabelproblem ist bei Petzl bekannt und daher die große Kulanz. Ein Versuch kostet Dich nichts. Viel Glück dabei.
Z

Buddy99
15.02.2012, 05:36
Okay das motiviert mich ja. Ich kann das gute Stück irgendwie auch nicht wegwerfen.
Ich werde mal bei Bächli anrufen und fragen wie wir das handhaben wollen.

Peter83
15.02.2012, 08:39
Ich liebäugle schon länger mit einer etwas leistungsstärkeren Stirnlampe, doch wenn ich die ganzen Berichte mit Kabelbrüchen lese - muss ich das Ganze vielleicht noch einmal überdenken.

Die Übergänge von Kabel/Gehäuse scheinen wirklich eine Schwachstelle zu sein, ein Kabelbruch mitten im Spiralkabel ist unwahrscheinlicher. Leider sind die Stellen nicht mit einer Tülle geschützt.

Grüsse,
Peter

Corton
15.02.2012, 11:03
Die ultimative Lösung gegen Kabelbruch: Stirnlampe ohne Kabel.http://www.smiliemania.de/smilie.php?smile_ID=6768 (http://www.smiliemania.de/)

--> Zebralight H600 kaufen und glücklich werden. :p

Peter83
15.02.2012, 11:32
Zebra Light kenne ich bislang nur aus dem Internet.

Ich tendiere auch zu einer Lampe ohne externes Batteriefach. Vorzugsweise würde ich gerne AA oder AAA Batterien einsetzen. Mir gefällt die Black Diamond Storm, da aufgrund von 4 Zellen etwas höhere Kapazität oder Modelle von Silva.
Da ich möglichst wenig unterschiedliche Batterie Typen mitschleppen will und das GPS AA benötigt stellt sich die Frage ob eine Wechsel von AAA zu C123 notwendig ist.

Grüsse,
Peter

Corton
15.02.2012, 11:55
AAA NiMH?

Eine einzige gute 18650er Li Ion Zelle (http://industrial.panasonic.com/www-cgi/jvcr13pz.cgi?E+BA+4+ACA4001+NCR18650A+7+WW) hat ungefähr die gleiche Kapazität wie 10 (!) AAA NiMH Zellen.

Peter83
15.02.2012, 12:40
Ich benütze in der Regel Lithium AA oder AAA Zellen.

Grüsse,
Peter

Serienchiller
15.02.2012, 13:09
Geht das nicht auf Dauer ganz schön ins Geld?

Corton
15.02.2012, 13:27
Wegwerf Batterien? :o Selbst von den Lithium (Eisensulfid) AAA Batterien ("Energizer Ultimate Lithium" und Konsorten) brauchst Du immer noch 6 Stück, um auf den Energiegehalt eines 18650er Li Ion Akkus zu kommen.

Buddy99
15.02.2012, 13:34
Die Fenix HP11 ist heute angekommen. Feines Teil.. Der Metallkopf macht einen sehr hochwertigen Eindruck. Wie sich das Teil im Dunkeln schlägt werde ich heute Nacht testen.
Was mir im Vergleich zur Petzl Myo XP als einziges nicht so gut gefällt ist die Anbringung des Diffusors. Das wirkt bei Petzl integriert und nicht so aufgesetzt. Aber sonst nen feines Lämpchen..

Für zukünftige Touren werd ich mir noch die kleine Zebralight oder die kleine Spark besorgen. Die wiegen wenig und das Licht sollte ausreichen.

Ich bin da noch auf nen Leckerbissen gestoßen, der mich irgendwie auch reizt. Die Fenix TK35. Über 800 Lumen, 300m Reichweite, kompakt und nicht so teuer. Allerdings mit fragwürdiger Optik

http://www.flashlightshop.de/product_info.php?products_id=7637

Peter83
15.02.2012, 14:10
Geht das nicht auf Dauer ganz schön ins Geld?

In Winter ist dies die beste Alternative. Für das GPS Gerät brauche ich für Touren in der CH Akkus.

Grüsse,
Peter

Peter83
15.02.2012, 14:18
Grundsätzlich ist der NCR185650 bestimmt ein interessanter Akku. Für mich stellt sich die Frage was neben den AA Zellen die beste Alternative ist, wie schon gesagt; am liebsten nur noch AA. Für AA und AAA spricht für mich die gute Verfügbarkeit.
Ich muss mir einmal die Geräte zu CR123 und NCR18650 genauer anschauen um mir ein Urteil zu bilden.

Grüsse,
Peter

bodach
16.02.2012, 11:40
Super :ignore:
Da lese ich gestern mit halben Auge die Ueberschrift und halte ne halbe stunde meine Myo in der Hand.
Das Licht flackert und zack duster.
Das ist nun schon die 2.
Beide gingen nach ca. 2 Monaten "Dauereinsatz" (mit Petzl und Rad im Dunkeln nach Hause) kaputt.

Dammit.

bodach

Almschreck
16.02.2012, 11:53
Super :ignore:
Da lese ich gestern mit halben Auge die Ueberschrift und halte ne halbe stunde meine Myo in der Hand.
Das Licht flackert und zack duster.
Das ist nun schon die 2.
Beide gingen nach ca. 2 Monaten "Dauereinsatz" (mit Petzl und Rad im Dunkeln nach Hause) kaputt.

Dammit.

bodach
Na da solltest Du ja überhaupt keine Probleme mit der Reklamationsabwicklung haben. :-)

Maedhros
16.02.2012, 12:09
Super :ignore:
Da lese ich gestern mit halben Auge die Ueberschrift und halte ne halbe stunde meine Myo in der Hand.
Das Licht flackert und zack duster.
Das ist nun schon die 2.
Beide gingen nach ca. 2 Monaten "Dauereinsatz" (mit Petzl und Rad im Dunkeln nach Hause) kaputt.

Dammit.

bodach

Wenn du Glück hast, bekommst du jetzt die neue Myo RXP. Vielleicht tritt das Problem bei der nicht mehr so oft auf

Jogi
17.02.2012, 22:25
Tja, meine Myo RXP ist vorgestern da hin gegangen, wo zuvor schon zwei XPs gegangen sind.... (zurück zum Händler, der bisher immer eine Gutschrift von Petzl erhalten hat).
Nun ist Schluss mit Petzl, obwohl ich seit knapp 20 Jahren Stirnlampen dieser Firma habe.
Aber nun ist guter Rat teuer, als Ersatz habe ich mal die Black Dimond Icon ins Auge gefasst, kabellose Alternativen von Sparks oder Zebralight finde ich aber auch sehr interessant. Ich will halt eine gute Allround-Lampe, mit der ich sowohl im Zelt lesen, aber auch Fahrradfahren und im dunkeln Wald noch ne Rund Joggen kann.
Bei der Myo RXP fand ich sehr schön, dass ich die Abstufungen so programieren konnte, dass die Lampe mit wenig Licht losging und erst in der dritten Stufe dann maximal hell leuchtete. So musste ich nicht immer erst durch alle Modi durchklicken, bis ich das am häufigsten benötigte schwache Licht hatte.
Also, wenn jemand eine gute Idee hat, ich wäre wirklich dankbar...

Buddy99
18.02.2012, 00:25
Da ich das Selbe ja Grade durch habe, kann ich Dir ganz klar zur Fenix HP 11 raten. Die kostet knapp über 50€, ist am Kopf kaum schwerer wie die Petzl, aber macht deutlich mehr Licht. Mit 4AA betrieben anstatt mit 3en wie die Petzl ist das Batteriefach trotzdem nur minimal größer und die Lampe sitzt gut ausgewogen auf dem Kopf.

Petzl bei höchster Stufe betrieben ist in etwa so hell, wie die Fenix auf der zweiten von 4 Stufen. Die höchste Stufe der Fenix ist ein wahrer Scheinwerfer, der diese Leistung auch bis zu 3 Stunden halten soll. Selber hab ich's jetzt ca 1,5h an 3 aufeinanderfolgenden Nächten ausgetestet, mit nem Satz Batterien, die nicht mehr frisch waren und es leutet immer noch volles Rohr.

Die niedrigste Stufe der HP11 ist prima zum Lesen geeignet, da vergleichbar mit der niedrigsten Stufe der Petzl.
Außerdem ist die Lampe richtig Wasserdicht, wobei ich mit der Myo XP auch im Regen nie Probleme hatte.
Der Fenix-Diffusor funzt prima, sieht allerdings nicht so stylisch aus wie bei der Petzl.
Die Lampenknöpfe sind bei eingerastetem Kopf durch den Lampenkörper verdeckt und somit vor unbeabsichtigtem Anschalten im Rucksack geschützt.

Ari
24.02.2012, 16:25
Ich bin auch über diverse Myos XP (zwei sind mit Kabelbruch ausgestiegen, die letzte funkioniert allerdings klaglos im Besitz meines Sohnes) zunächst zur HP 10 und dann zur HP11 gekommen.

Die HP 10 hat mir bis auf das labbrige Kopfband (das gleiche hat auch meine HP11) und dem Umstand, dass sie nach längerem Tragen anfing zu drücken, ganz gut gefallen (den Diffusor fand ich auch nicht besonders wg. Eigenblendung, den brauchte ich aber nicht).
Allerdings ist mir nach ca. 1,5 Jahren die Halterung des Lampenkopfes auseinandergefallen (hier meine ich sind die Myos robuster) und ich habe als Ersatz die HP 11 bekommen.
Die gefällt mir allerdings deutlich weniger als die HP 10. Sie ist zwar heller, aber auch deutlich sperriger. Als "richtig wasserdicht" würde ich sie im Unterschied zur HP 10 auch nicht bezeichnen, denn sie ist "nur" nach IPX 6 (IPX 8 die HP 10) geschützt (sie hat kein abgedichtetes Batteriefach).

Im Endeffekt bin ich bei der Zebralight H51 (über den Umweg H51Fw die nix für mich war) gelandet, ich muss hier zwar des öfteren die Akkus wechseln, absolut geshen muss ich nicht mehr Akkus mitschleppen als z.B. mit der HP 11.

Die Lampe passt perfekt in mein Anforderungsprofil. Ich finde auch (nachdem ich mich an das leichte Wippen z.B. beim Joggen gewöhnt habe), dass sie sich auch sehr bequem trägt.

Sukram
17.11.2015, 21:01
2010 Myo XP gekauft
2015 der offenbar häufige Kabelbruch.
Lampe nach Kontaktaufnahme durch meinen Händler mit Petzl direkt an PetzlÖsterreich geschickt. Umgehend ohne irgendwelche Kosten neue Myo zugeschickt bekommen. Ist doch ein hervorragendes Kundenservice!