PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schnee Heringe aus Müllsäcken?!



themuck
10.02.2012, 20:03
Servus,

http://img705.imageshack.us/img705/6024/p1030620g.th.jpg (http://imageshack.us/photo/my-images/705/p1030620g.jpg/)

glaubt ihr das taugt was? Die halten mehr aus als ich jetzt erstmal gedacht hätte :).

Edit, ist ein "großer" Müllbeutel Halbiert, also Doppellagick.

Scrat79
10.02.2012, 22:13
Hmm.
Hoff halt, dass dann nach dem Zelten nicht die Fetzen vom Müllbeutel unterm Schnee übrig bleiben und nach ein paar Monaten dann in der Pampa rumfliegen.

Probiers aus und schreib doch mal wie sie sich bewähren.
Und wenn se sich zerlegen, sei bitte nicht zu faul um die Fetzen fein säuberlich aus dem Schnee zu friemeln. ;-)

themuck
10.02.2012, 22:25
Also viele einzelne Fetzen wird es wohl nicht geben. Entweder die vier Enden reißen und der Sack bleibt drin im Schnee, oder sie halten :). Aber keine Sorge soviel Umweltbewusstsein ist schon vorhanden...

Scrat79
10.02.2012, 22:35
Dann würd ich sagen Versuch mach Kluch. :D

Klappstuhl
10.02.2012, 23:14
Hallo,

ist das ein "normaler" Müllsack doppelt genommen?

Kennst du Schwerlast Müllsäcke? (anbei ein Beispiel...muß nicht die Marke sein, es gibt verschiedene, auch ohne Boden) (http://www.supermarktcheck.de/product/48519-swirl-abfallsaecke)
Die sind relativ stabil (zumindest reißfester als normale).....probier die mal, die kannst auch doppelt oder dreifach nehmen, dann halten die ordentlich...

milestone
11.02.2012, 00:42
ich kenn das nur mit sand gefüllt, und da funtioniert das. so erlebt 1995 an der französischen atlantikküste. weiß nicht welche müllsäcke das sind, oder welche es bei uns waren, aber wenn der schnee nass genug ist, dann ist er auch schwer genug. alternativ würde ich die schlaufen für die zeltleinen einfach aus panzer-tape machen. , dann rutschen die schnüre auch nicht von der tüte runter.

themuck
11.02.2012, 11:36
Der Sack müsste ein 120l sein mit LDPE Folie 100my. Einfach aus dem Baumarkt, auf Tour habe ich immer 3-4 dabei für allen möglichen Kram, Poncho, Groundsheet, VBL, jetzt noch die Schneeanker :D.

Ich suche eigentlich noch einen schönen Knoten, den Henkersknoten finde ich ... na ja :D

Ich habe eben mit dem Henkersknoten mal mein Fuß in einen Sack gestellt und ordentlich dran gezergelt... Hält, die Folie ist ja etwas elastisch aber blieb alles unter der Streckgrenze des Materials. Ich habe den Henkersknoten etwas unterhalb der "Sicherheitsknoten" in der Folie stramm gezogen, der zieht das alles so zusammen das die Knoten in der Folie nicht bis zur Schlaufe gerutscht sind...

Ein so ein Hering wiegt jetzt 35g wobei meine 5mm Schnurr wohl am meisten ausmacht... die 5mm kann ich mit den Handschuhen aber noch gut benutzen ;).

http://img214.imageshack.us/img214/2122/p1030622s.th.jpg (http://imageshack.us/photo/my-images/214/p1030622s.jpg/)http://img443.imageshack.us/img443/5659/p1030623.th.jpg (http://imageshack.us/photo/my-images/443/p1030623.jpg/)


http://youtu.be/8LrKZ6Fi0ko

JonasB
11.02.2012, 17:24
Diese Schneehering-Säcke funktionieren ja nur richtig wenn sie im Schnee festgefrohren sind. Wenn du sie dann heil raus bekommst, ist doch gut. Ich schätze aber das eine Variante aus Sil-Nylon langlebiger wäre.

Stephan Kiste
12.02.2012, 12:47
Servus,

http://img705.imageshack.us/img705/6024/p1030620g.th.jpg (http://imageshack.us/photo/my-images/705/p1030620g.jpg/)

glaubt ihr das taugt was? Die halten mehr aus als ich jetzt erstmal gedacht hätte :).

Edit, ist ein "großer" Müllbeutel Halbiert, also Doppellagick.

DIe Frage ist wofür?

Das Plaste wird bei Kälte sehr spröde und reist dann verdammt schnell.
Würde für michheissen in Situationen wo ich da elementar drauf angewiesen bin,
Sturm oder grosser kälte, bei denen man elementar auf das Zelt angewiesen ist
haben die Säcke so ziemlich ihre schlechtesten Materialeigenschaften.

Silnylon kosten 1x1,5 m zZ ca 4,50€ ohne Porto, da würd ich nicht lange fackeln.

themuck
13.02.2012, 09:51
Das Plaste wird bei Kälte sehr spröde und reist dann verdammt schnell.


Hast zu PE-LD (LDPE) da genauere Infos? Plastik ist ja nicht gleich Plastik...

http://de.wikipedia.org/wiki/Polyethylen#Eigenschaften_im_.C3.9Cberblick steht was von, Temperaturbeständigkeit von −85 °C bis +90 °C

Meine Erfahrungen mit den Säcken im Winter beruhen sich nur auf die "Arschrodelei", also als Rutschtüte bei -15°C bis -5°C... die hielten das eigentlich immer ganz gut aus :D. Aber versuch macht kluch oder wie wurde das hier gesagt. Die Temp. gehen jetzt ja wieder hoch sonst hätte ich die einfach mal raus gelegt.

Ich habe leider keine Zeit mehr zum Nähen, und die Nähmaschine fehlt auch :). Aber wenn mir das Winterzelten Spaß macht wird daran gearbeitet :).

Aber danke für den Hinweis, ich werde das mal unter die Lupe nehmen.

Stephan Kiste
13.02.2012, 09:59
Nö, hab ich empirisch
ermittelt :-)
http://outdoorseiten.net/forum/showthread.php?12303

war Axxxx kalt. In der nähe der Hütte waren berall im Schnee Rußpartikel,
deahlb haben wir in den Säcken SChnee vom See geholt aus der Mittellage,
die Rußfrei war. Für mehr wollte ich die Säcke nicht benutzen.