PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hüttentour in Dtl. mit Hund



Andrea1
27.09.2004, 21:38
Hallo!

Würde gerne im Oktober eine Woche wandern mit Hund, aber halt am liebsten in Wanderhütten schlafen.
Gibt es in Deutschland überhaupt groß Wanderhütten (ich meine keine Schutzhütten)? Darf man da seinen Wauzi mitnehmen?

Per Suchfunktion find' ich nur drei kleine Hüttchen am Rothaarsteig...

Wer weiß.

LG Andrea

Christoph1972
27.09.2004, 23:41
http://www.hundewandern.ch (http://www.hundewandern.ch/) frag mal dort, da kennt sich bestimmt wer aus.

Und HIER (http://www.fernwege.de/d_forum_bodalp.php?nr=2467) ist ein Forum, wo es ein Topic dazu gibt.

und diesen Link (www.hundeurlaub.at) habe ich auch gefunden

So und dieses Buch (http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3980519104/schneemeschen-21/302-3417980-0483259) gibt es auch noch, es gab auch noch ein anderes, such mal bei Bol amazon usw.

Ich meine das man auf die meisten Hütten(SAC/DAV) Hunde mitbringen darf, nur muß man dann ein Zimmer buchen. Ich habe schon oft Hunde auf Hütten getroffen.

Gruss
Christoph

Ps. frag doch auch mal im Alpinforum an

Andrea1
28.09.2004, 21:16
Danke!

Aber die Seiten kenne ich schon...
In der Schweiz: Ist ein bisserl weit weg.
Wollte halt einfach nur mal 5 Tage von Hütte zu Hütte wandern...aber Deutschland ist in mancher Beziehung ein sehr trauriges Land...

ml100
29.09.2004, 10:57
Hall,
ist OT, aber: Was ist das für eine Hunderasse in deinem Avatar. Kann die Grösse schlecht abschätzen.
Gruss,
Markus

Christian J.
29.09.2004, 12:13
Hi Andrea,

was hälst du vom Hexenstieg (http://www.hexenstieg.de/)? Im Harz (nicht so weit weg von MHL), im Herbst sicherlich wunderschön und meiner Meinung nach hundetauglich. Den sind Martin, Christoph, Andreas, Lutz und ich im April gegangen- is echt nett.

Christian

Unserer damaliger Vorbereitungsthread (http://forum.outdoorseiten.net/viewtopic.php/t.4740/highlight.hexenstieg/)

Unser "Abschlussbericht" (http://forum.outdoorseiten.net/viewtopic.php/t.4864/highlight.hexenstieg/)

WildIVAN
29.09.2004, 19:33
@ Christian J.

Ist das Übernachten in den Hütten auf dem Hexenstieg im Harz eigentlich erlaubt und kann man den ganzen Stieg ohne Zelt und kostenpflichtige Übernachtung gehen?

mit fragenden Grüßen

jan

Christian J.
29.09.2004, 20:25
erlaubt: sagen wir mal so: es steht kein Schild das es ausdrücklich verboten ist und bei uns hat keiner was gesagt. Ich weiß nicht, wie die's im Nationalpark handhaben- aber im "freien land" ist es kein Problem und den Nationalpark querst du nur kurz. Wenn du die Etappen günstig legst musst du nicht im Nationalpark übernachten.

Jupp, man kann den Stieg ohne zusätzliche Kosten gehen.

Christian

WildIVAN
30.09.2004, 20:18
Oki, das klingt doch gut. :D

Bin nämlich noch auf der Suche nach nem guten Ziel für ein günstiges und landschaftlich schönes verlängertes Wanderwochenende im späten Oktober. Der Harzer Hexenstieg liegt gut im Rennen. Hoffentlich ist es da nur noch nicht zu kalt für meinen Schlafsack..

Andrea1
11.10.2004, 21:14
Mmh, ich wollte ja keine Schutzhütten, sondern Hütten, wo man für ein paar Euro auf ein paar ollen Pritschen übernachten kann...
Hatte ja den Hexenstieg vor Augen-aber alleine (bzw. mit Jason) trau' ich mir das nicht...Christian, Du weißt doch, dass ich da allein nachts immer an "Blair Witch Project " denken muss :roll: .
Hätte ja auch noch gern spontan hier nach einem Wanderpartner gefragt-aber da hat ja eh' immer keiner Zeit :( .