PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was ist "bank line" ?



vitopetre
31.01.2012, 04:03
Hallo,

tut mir leid, dass ich schon wieder ne neue Frage stelle. (Ich hoffe ich nerv Euch nicht...)

Ich hab bei YouTube ein paar Videos von Outdoorleuten aus Amerika gesehen, die "bank line" (eine synthetische Schnur, die für mich wie Drachenleine aussieht) empfehlen.

Ich weiß nicht, ob ich hier Links zu den betreffenden Videos posten darf bzw. ob das nötig ist... - deshalb frag ich erstmal.


Eigentlich ist das ja nur ein "Übersetzungsproblem", aber ich hab schon im Internet gesucht, ob ich selbst eine Übersetzung finde, aber ich hab wirklich nichts brauchbares gefunden...

Danke für Eure Antworten!

lutz-berlin
31.01.2012, 06:01
Nylongarn\Drachenschnur

http://www.survival-gear.com/bank-line.htm,
Also nichts Besonderes:baetsch:

vitopetre
31.01.2012, 06:12
Danke!

dicon
27.02.2012, 17:02
Um kein neues Thema zu öffnen hier die Frage:

Ist es nur Geschmackssache oder wieso nutzen manche Paracord und manche diese Bank line ? gibts da vom Gewicht her ein großen unterschied oder so ?

Horrido
Dicon

Bandog
27.02.2012, 17:14
Ich kann nur für mich sprechen, also ich benutze mittlerweile hauptsächlich "Bang-Line" weil es einfach (für den Verbrauch) billiger ist. Früher habe ich öfters Paracord benutzt, weil es stabiler ist und man es auffrieseln kann und dann die Kernschnüre für alles mögliche verwenden kann. Da ich aber für den selben Preis sehr viel mehr "Bang-Line" bekomme, spare ich mir das und nehme einfach mehr Schnur mit.

LG

Bandog

vitopetre
05.11.2012, 20:28
Hi,

ich habe mir gerade das neuste Video von Dave Canterbury angesehen (Pathfinder School Basic Class Equipment List Rundown (YT-Kanal: wildernessoutfitters)) und in diesem Video sagt Dave, dass es besonders wichtig ist, dass "bank line" wirklich GETEERT ist!

Es handelt sich also nicht einfach nur um imprägniertes Nylongarn, Drachenschnur oder qualitativ hochwertige Maurerschnur!


Ich habe jetzt nochmal im Netz gesucht und glaube jetzt das gefunden zu haben, was man im Deutschen als "bank line" bezeichnen könnte.
Wenn ich mich nicht irre, kann man "bank line" in Deutschland kaufen, wenn man nach HÜSING sucht!
(Aus Wikipedia: Als HÜSING oder auch Hüsing-Gut wird ein Garn bezeichnet, das normalerweise aus Hanf hergestellt und oft bereits mit WURZELTEER getränkt ist. Ein Hüsing dient dem bekleeden, also dem Schutz des umkleideten Objekts. Dies ist in der Regel das stehende Gut auf größeren Segelschiffen, kann aber auch Spleiße im Tauwerk oder feste Objekte wie einen Rackring betreffen.)

Da Dave aber in seinem online-shop "tarred nylon twine" als "bank line" verkauft, müsste es sich hier also um Hüsing handeln, dass nicht aus Hanf sondern aus Nylon hergestellt ist.
Im Internet habe ich einen Shop gefunden, der Hüsing aus Polypropylen, aber leider nicht aus Nylon verkauft. (So weit ich weiß ist Nylon noch stabiler als Polypropylen...).
Andererseits habe ich "tarred nylon twine" / "bank line" oder "bankline" nun aber auch schon in einigen online shops aus Großbritannien gefunden, hierbei kann ich mir dann wenigstens sicher sein, dass es sich um genau das handelt, was Mr. Canterbury benutzt und spare mir zumindest Ärger mit dem Zoll und ein bisschen was an Versandkosten!

Was denkt ihr? Sind Hüsing und bank line das gleiche? Oder würdet ihr eure bankline lieber im Ausland kaufen?


@dicon:
Wenn ich das richtig verstanden habe, ist bankline besser zu knoten bzw. um die Knoten wieder zu lösen als Paracord, dafür aber nicht ganz so belastbar.
(Das "echte" siebensträngige 550-Paracord hat ja eine Reißfestigkeit von 550 lbs = 250 kg - während eine vergleichbar dicke bank line nur ca. 360 lbs = 163 kg aushält.)

Desweiteren kann man "bank line" aber in dünneren Ausführungen kaufen (ca. 2 mm) wodurch es sich je nach Situation besser für bestimmte Anwendungen eignet als das 550-Paracord.
- Paracord ist super fürs "Grobe" z. B. Tarps aufhängen, sich eine improvisierte Hängematte oder ein Floss bauen oder um sich im Notfall sogar daran abzuseilen (Don't try this at home!). Und besitzt dann ja auch noch die berühmten 7 inneren Fäden, die sich im absoluten Notfall als Faden zum Nähen, Angeln oder ähnliches eignen...
- dünnere bank line ist für die meisten dieser "groben" Aktivitäten wegen der geringeren Reißfestigkeit weniger gut als Paracord oder würde sich in deine Hände einschneiden, ist aber für andere Outdoorbasteleien genauso gut, wenn nicht sogar besser als Paracord. Außerdem braucht dünnere bank line weniger Platz im Rucksack, weshalb man davon problemlos 50 Meter oder mehr mit sich rumtragen kann, während mehr als 30 Meter Paracord schon ziemlich viel Stauraum vernichten...
- zusätzlich zu diesen beiden Schnüren bzw. Leinen habe ich persönlich immer noch einige Meter "multifile Fluorcarbon-Angelschnur (0,35 mm)" [nochmal Danke an ROSI, FRAIZEYT, AKTAION und BODENANKER für die gute Beratung damals!] und Sternzwirn (z. B. zum Knöpfe annähen) dabei. Weil diese jeweils noch dünner sind und nur ganz wenige Quadratzentimeter Stauraum beanspruchen, sind beide ebenfalls sehr nützlich...