PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 50l Rucksack unter 1kg?



schmendrik
26.01.2012, 01:18
obschon ich oft und gern rumreise, bin ich ein rechter trekking anfänger, sprich mein erster längerer versuch (6 wochen) war auf diversen kanareninseln.
da ich öfter mal pleite bin, nutze ich gern einen bekannten billigflieger mit handgepäckmaximaßen von 55x40x20.
bis dato hab ich diesen (http://www.amazon.de/Cabin-Max-Handgepäck-Reiserucksack-Fassungsvermögen/dp/B002Q5APX4/) offenkundig zu diesem zweck entworfenen rucksack genutzt. ein "besserer" beutel also.

nach den 6 wochen und meist vollgepacktem rucksack denke ich, das ich ein gewisses anforderungsprofil/wunschliste für einen neuen richtigen backback habe.

nach prioritäten geordnet
1. gute rückenbelüftung.
2. leichtgewicht am besten max 1kg
3. nicht nur ein großes innenfachloch diverse fächer, gerne auch mit RV.
4. verstärkte konstruktion, sollte leer nicht in sich zusammenfallen.

nicht unbedingt nötig sind diese hüftstützen, da ich den sack nie über ca 7kg gefüllt hab, meist weniger, könnte man also auch schultern. das problem an dem oben genannten backpack bei dieser kilobeladung war die nicht vorhandene rückenbelüftung, so dass ich den rucksack häufiger nur auf einer seite geschultert habe, was mein rücken dann später nicht wirklich favorisierte.

die meisten UL wie golite haben leider diese einfache sackkonstruktion mit einer einfachen "brunnen"öffnung oben ohne RV und innenfächern.
RV finde ich persönlich aber praktischer und schneller zum öffnen, als oben mit kordel & oder rollen zu hantieren.

sowas wie der octans 40 in 10l größer und ohne augenkrebsfaktor wär recht angenehm.

jemand vorschläge für UL vielleicht, aber MIT schnickschnack fächern & RV?

peter-hoehle
26.01.2012, 01:43
Der Deuter 40+10 hat die Maße der Handgepäckverordnung
(Deckelfach nicht befüllt!).
Ist ein Rucksack der deinen Anforderungen enstpricht.....
aber die eierlegendewollmilchsau,die alle suchen gibt es nicht.
Ist eben nur ein Tipp.

Gruß Peter(der mit diesem Rucksack nächsten Winter über die Kanaren reist):bg:

schmendrik
26.01.2012, 01:54
1,5kg ist nicht exakt mein gewichtswunsch..

Peter83
26.01.2012, 06:37
Kifaru baut sehr leichte Rucksäcke mit etwa 50 Liter Volumen: http://kifaru.net/KU.html

Grüsse,
Peter

oesi
26.01.2012, 07:59
nach prioritäten geordnet
1. gute rückenbelüftung.
2. leichtgewicht am besten max 1kg
3. nicht nur ein großes innenfachloch diverse fächer, gerne auch mit RV.
4. verstärkte konstruktion, sollte leer nicht in sich zusammenfallen.


Ich denke, diese Anforderungen kannst du kaum unter einen Hut bringen. 50 l Rucksäcke unter 1 kg gibt es zwar, aber dann sind diese auf Gewicht getrimmmt, so dass deine anderen Anforderungen kaum erfüllt werden können.


Eventuell könnte ein Osprey EXOS 46 etwas für dich sein.

Outdoorfetischist
26.01.2012, 08:33
Eventuell könnte ein Osprey EXOS 46 etwas für dich sein.

Den hat ein Freund von mir und schwärmt von der Rückenbelüftung.
Seiner hat allerdings nicht Hangepäckmaße, weil er die "long"-Version hat.

Wenns leichter sein soll, gibts noch den Osprey Hornet 46, der ist eben auch wirklich unter 1kg, verträgt aber entsprechend auch weniger Zuladung.

hotdog
26.01.2012, 08:33
Eventuell könnte ein Osprey EXOS 46 etwas für dich sein.
An den habe ich auch schon gedacht, aber der ist zu groß: 69x33x30.
Selbst die kleinere Ausführung Exos 34 fällt aus den Handgepäckmaßen: 65x34x23.

Ich glaube, du wirst keinen Rucksack finden, der bei starrer Ausführung und 40+ Volumen noch Handgepäckgröße hat.

Abgesehen davon kommst du bei 55x40x20 auf 44 Liter.

Schattenschläfer
26.01.2012, 12:21
1. gute rückenbelüftung.
2. leichtgewicht am besten max 1kg
3. nicht nur ein großes innenfachloch diverse fächer, gerne auch mit RV.
4. verstärkte konstruktion, sollte leer nicht in sich zusammenfallen.


Das ist der Osprey Exos, in 46 oder 58 Liter.

Es gibt aber nunmal keinen Rucksack, der alles ist und hat:
-Ultraleicht und viele (Reißverschluss-) Fächer widerspricht sich erstmal.
-Ultraleicht und Tragegestell widerspricht sich auch.
-Ultraleicht und gute Rückenbelüftung als oberste Priorität? Naja..die ist schon bei den GoLite Teilen vermutlich besser als bei diesem Cabin Max Sack..
-"Perfekte" Quaderform fürs Handgepäck und Trekkingrucksack widerspricht sich meiner Meinung nach total.
-Und ein 50L Rucksack, der in einen 44L Kasten passt, naja..

-------------------
Anmerkungen dazu:
- Ein Rucksack, der richtig gepackt ist, fällt nie einfach wie ein Sack zusammen! Gestelllose Rucksäcke werden durch die Isomatte steif.
Der leichteste, den ich kenne, ist der Laufbursche Huckepack: www.youtube.com/watch?v=MDF26eJ2sqU
- Als ersten Rucksack mit Komfortanforderungen würde ich dir wohl dennoch keinen UL Sack empfehlen, sondern einen mit Tragegestell:
z.B. Exos, Deuter ACT Lite, Crux AK 47, Lightwave Fastpack / Ultrahike, es gibt schon einige..
- Mir sind ja Robustheit, Bequemlichkeit und ein gutes Tragegestell wichtiger als die letzten 350 Gramm, musst du wissen.
- Wenn du einen Trekkingrucksack dabei haben willst hast du im Flieger eigentlich nur drei Möglichkeiten:
a) Einfach die ein zwei mal im Jahr fürs Gepäck zahlen.
b) Ultraleichtes Gepäck für noch kleineren Rucksack.
c) Versuchen Ryanair zu bescheissen und halt mit nem 46L (so komprimiert wie möglich) einsteigen. Habe ich schon zweimal erfolgreich gemacht, kann aber mehr Geld kosten als Gepäck aufzugeben.

schmendrik
27.01.2012, 05:48
danke für die inputs!

hab jetzt recht viel online recherchiert und ich denke mal ich nehme den osprey 46!
damit er ins handgepäck passt, kann man ihn ja in der tiefe zusammenzurren & den oberen part nach innen drücken.
ich bin recht zuversichtlich, dass man ihn, nicht exzessiv gefüllt, durch das ryan-gitter quetschen kann.
dass das auch geht, steht nochmal hier in einem erfahrungsbericht (http://glamorousinretrospect.wordpress.com/2010/07/18/the-osprey-exos-and-osprey-atmos-a-review/).

meine alternativwahl wäre ein mammut creon light 45 (http://www.outdoor-magazin.com/rucksaecke/test-mammut-creon-light-45.562158.3.htm) gewesen. auch mit hervorragender rückenbelüftung.
er hat leider kein separates großes fach mit RV wie der osprey, dafür einen Seiten-RV um direkt in die innentasche zu gelangen.
hm,hm..

hat hier jemand vielleicht einen von den beiden?

Loser Bohrhaken
27.01.2012, 10:55
Bei Larca gibt es den Exos 34 für 60 €! Die Exos fallen volumenmässig eher groß aus.

Schattenschläfer
27.01.2012, 11:11
Zum Exos findest du schon einiges hier im Forum und auch im Netz - einfach mal bißchen stöbern.
Die krasse Gewichtsreduktion (unter 1kg bei 46L, ordentlicher Ausstattung und mit Tragegestell) wird halt durch konsequenten Leichtbau erreicht, also:
- Probier ihn an und achte auf die richtige Größe, Rücklänge kannst du nicht verstellen.
- Behandle ihn gut! z.B. die Schnallen sind schon recht..filigran und die Netzseitentaschen können schon mal etwas einreißen, wenn man grob zu ihm ist.