PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kajakwandern im Oktober in Mecklenburg



luk
12.09.2004, 20:14
Hallo Leute,
bin neu hier und habe gleich eine Frage an euch.
Ich würde gerne Anfang Oktober mit Freunden in der mecklenburgischen Seenplatte Kajakwandern.

Da wir noch nicht viel Erfahrung im Kajak fahren haben, werden wir wohl in einer Ferienwohnung übernachten und von dort aus unsere Tagestouren starten.

Meine Frage ist ob das Klima im Oktober Kajakwanderungen zulässt, wenn man keine spezielle Paddeljacken, Thermowäsche etc. hat?

Danke für eure Hilfe,

lukas

Rapunzel
12.09.2004, 22:08
Hallo Lukas,
Erfahrung im Kajak fahren habe ich zwar nicht, außer 1x bei Sonnenschein und wenig Wind. Aber im Oktober kann es nicht nur kalt, sondern auch recht windig werden. Auf dem See stelle ich mir das ziemlich ungemütlich vor.
Wir sind wegen wenig bzw. keiner Erfahrung auf der Schwentine gefahren.
Haben den See gemieden.

Wünsche euch auf jeden Fall gutes Wetter und viel Spaß.

Gruß
Rapunzel

outdoorfeelinggermany
18.05.2006, 16:55
LASST es sein !!!! Ich würde dies nicht tun, nach dem ich einmal mitbekommen habe wie einige junge paddler fast ersoffen sind... war bei dem rettungmanöver mit motorbooten dabei !
Ich würde als Anfänger generell nicht auf einen See fahren und erst recht nicht im Oktober, wie es wie gesagt schon recht kühl und vor allem windig sein kann, das zieht an den kräften...
die paddler damals waren im übrigen aus einem verein und nicht mal unerfahren, sie hatten keine rettungsmittel dabei, außer schwimmwesten, hätten es aber allein nicht mehr an land geschafft, durch zufall hat ein motorbootdfahrer sie gesehen...
geht lieber im sommer auf irgendeinen fluss...

outdoorfeelinggermany
18.05.2006, 16:56
ich sehe gerade noch, du kommst aus hh, dann hast du doch das erste gebiet direkt vor der haustür... (zum probieren)

mopimops
18.05.2006, 17:26
Hallo,

na ja...., der letzte Oktober war wirklich wunderschön. Und das Wasser ist im Oktober sicher wärmer als in diesem Jahr im Mai. Ich sehe da eigentlich kein Problem drin. Wenn ihr einen festen Standort habt, kann man gut jeden Tag nach Wetterlage entscheiden wie weit oder ob man paddeln will. Dass dabei grundsätzlich die Sicherheit eine Rolle spielt, steht doch außer Frage. Auch Anfänger können sich da schlau machen und ein guter Bootsvermieter wird auch einige Hinweise haben. Aber man darf eben diese Fragen nicht vernachlässigen. (Unterkühlung!!!)

Gruß Ralf