PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Moose Goo



stefN
02.09.2004, 14:51
Hallo,

hat jemand Erfahrung mit dem Rezept "Moose Goo"? Bin mal irgendwo im Netz darauf gestoßen und hatte mir nur das Rezept kopiert:

2 Teile Honig,
2 Teile Mehl,
1 Teil Erdnusscreme

Hab's gestern mit Haferflocken statt Mehl ausprobiert und finde es sehr lecker.
Allerdings frage ich mich (und denjenigen von euch, der es weiß), wie lange sich das wohl hält.
Da es am kommenden Montag nach Norwegen losgehen soll, kann ich es leider nicht mehr einer "Langzeitstudie" unterziehen ...

Für Tipps bedankt sich

Stefan

Saloon12yrd
02.09.2004, 14:59
Moin,

MooseGoo mit Mehl _und_ Kelloggs schmeckt mir am Besten. Aber das nur am Rande. Eine Woche hielt sich das Zeug im Rucksack problemlos. Längere Tests hab ich bisher nicht gemacht, das Zeug war immer vorher aufgegessen ;).

HTH,
Sal-

stefN
02.09.2004, 15:49
na, das ging ja schnell.

Verwendest Du Vollkorn- oder "normales" Mehl (Typ 405)?

Grüße von

Stefan

Saloon12yrd
02.09.2004, 17:15
Normales Dinkelmehl, kein Vollkorn. Glaub ich :)

Sal-

grand
02.09.2004, 23:20
viele getreidesorten haben in ihren schalen schwer verdauliche inhaltsstoffe, ich würde also zu weißmehl raten ;)

Christian Wagner
02.09.2004, 23:29
viele getreidesorten haben in ihren schalen schwer verdauliche inhaltsstoffe, ich würde also zu weißmehl ratenDas ist ja der Witz an der Sache, so kommt man auf Tour (bei all der balaststoffarmen Ernährung) wenigstens ab und zu mal zum Kacken. :wink:

yukonsepp
03.09.2004, 09:16
Wie wird das eigentlich zubereitet? Einfach abgerührt oder auch gekocht?

hikingharry
03.09.2004, 11:19
Ultralight Joe's Moose Goo
von
http://www.ultralightbackpacker.com/moosegoo.html

In kalten Herbst- und Frühjahrstagen ist das eine wunderbare Sache. Kalorienreich und so.

Im Original ja mit Maismehl gemischt (Vorsicht: nicht Maisgrieß, bzw. Polenta); Bei mir hat sich das wunderbar gehalten - so ca. 2-3 Wochen. In Norwegen hätte ich da keine Bedenken -> kühl.

Am Besten ist die Mischung dann wenn sich alles zusammen von der Rührschüssel löst, wenns fertig zusammengemixt ist, dabei bildet das Moose Goo einen Riesenklumpen am Löffel.

Wenn es kalt ist nicht in eine Tube geben, sondern in eine Dose, das Zeug bekommt man dann kaum aus der Tube raus.

Schöne Tour wünsch´ich
hikingharry

Aguti
09.09.2004, 11:53
Hi,

ich habe jetzt mal ein paar Versuche gemacht und habe statt Erdnussbutter Nusspli genommen, um einen schokoladigeren Geschmack zu erhalten. Schmeckt so erstmal ganz gut. Allerdings musste ich mehr Mehl nehmen. Rosinen schmecken übrigens in beiden Varianten sehr gut.

Gestern abend habe ich die Erdnussbutter Variante mit Cornflakes in den Ofen geschoben. Das Ergebnis war allerdings eher fürchterlich. Die Cornflakes waren nicht mehr crunchy und die ganze Masse blieb weich und klebrig.

Könnte man das eigentlich auch mit Quark vermengen? Der wird ja vermutlich beim Trocknen hart und ist eiweißreich.

Grüße
Burkhard

mr.magoo
18.09.2004, 20:50
Könnte man das eigentlich auch mit Quark vermengen? Der wird ja vermutlich beim Trocknen hart und ist eiweißreich.


Dann hat man aber sicher kein lange haltbares essen mehr.

Haben Erdnüsse nicht genug Eiweiß? oder verwechsle ich das mit Erbsen?
Grüße
Ben

stefN
24.09.2004, 14:43
Bin gerade aus Norwegen zurück.
Wie schon weiter oben angenommen hat das Moose Goo sich 2 Wochen lang gehalten. Ich hatte es in Plastik-Portionstüten eingeschweißt.
Habe Weißmehl und Haferflocken verwendet.
Das Zeug ist einfach super! :D
Vielen Dank für die Beiträge bisher sagt

Stefan

Kasho
03.05.2005, 11:37
Was heißt eigentlich ein Teil und zwei Teile? Geht das nach Volumen oder Gewicht?

Kasho

Robiwahn
03.05.2005, 12:31
Was heißt eigentlich ein Teil und zwei Teile? Geht das nach Volumen oder Gewicht?

Kasho

Moin Kasho

Je nachdem. Wenn du gewicht misst, dann halt 1 kg irgendwas und 2 kg was anderes. Bei volumen entsprechend genauso 1l von dem und 2 l von jenem.

Grüße, Robert

Kasho
03.05.2005, 18:05
Da kann doch irgendwas nicht stimmen. Wenn ich 500 ml Honig nehme, 500 ml Mehl und 250 ml Erdnusscreme, wird das doch eine sehr klebrige Angelegenheit. Also: ein Glas Honig und dann dasselbe Glas mit Mehl füllen und noch einmal halb mit Erdnusscreme. Das wäre dann ja viel zu wenig Mehl. 500 ml Mehl sind ja doch wesentlich leichter als 500 ml Honig.

Oder? :-?

Kasho

stefN
04.05.2005, 09:56
Das beste ist:
Ausprobieren.
Wenn das nichts hilft: sich an Nährwerttabellen und den Anforderungen der Tour orientieren.
Generell spräche ja nichts dagegen, eine klebrige Masse zu essen, wenn sie denn ihren Zweck erfüllt (es gibt doch auch dieses Energy-Gel...).
Bei mir wurde das ganze eher so ein halbfester Block.

Viel Spaß in der Versuchsküche!

Stefan

Kasho
04.05.2005, 11:41
Ich hätte mich halt nur über ein präziseres Rezept und einen besseren Tipp als "Ausprobieren" gefreut.

Kasho

Fledi
04.05.2005, 12:30
Hab mich jetzt nicht nochmal von vorne durch den Thread gewühlt, aber wenn Du ein präziseres Rezept willst, wie wär's hiermit (http://www.saloon12yrd.de/ernaehrung/gerichte/moose_goo.html)? :bg:

stefN
04.05.2005, 18:36
Die Kellogs dazwischen bringen den armen Kasho jetzt aber bestimmt durcheinander *duckandrun*

Kasho
04.05.2005, 19:15
Danke, Fledi... :D

Fledi
04.05.2005, 19:17
*lol*
Nicht, wenn man da auf den Link zu "Ultralight Joe's Moose Goo" klickt. Da gibt's was ohne Kellogs. :wink:

Aber mit Kellogs ist definitiv lecker.

@Kasho:
Gern geschehen. :)

Gruß,
Britta