PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Milbenbefall ????



Mobi
27.08.2004, 14:21
Wir haben gerade unseren Kroatien Urlaub abgebrochen . Waren auf einem Campingplatz . Wir dachten erst es sei Sonnenallergie , es wurde nicht besser , ganze Körper mit Ausschlag der sehr juckt . der Arzt sagte es seien Milben .
Jetzt meine Fragen : - hat jemand auch schon mal die Erfahrung machen müssen
-was macht man mit der Ausrüstung ( Zelt , Schlafsäcke, Matten , usw.)
- kennt Ihr eine Internetseite mit Infos darüber
Würde mich über jede Info freuen . Gruss Mobi

quaru
28.08.2004, 01:00
Hi Mobi,

glücklicherweise hatte ich noch nicht das Vergnügen mit diesen kleinen Viechern, glaube Dir aber sofort, dass das ziemlich unangenehm ist!

Gute Informationen dazu gibt´s (wie immer) vom Robert-Koch-Institut, hier der Link zur "Abhandlung über Krätzmilben":

http://www.rki.de/INFEKT/INF_A-Z/MBL/KRAETZE.HTM

Vorsicht, sowohl Text als auch Skizzen sind ziemlich eklig, wenn man bedenkt, dass das in der eigenen Haut passiert... :kotz:

Was die Ausrüstug betrifft, solltest Du sie also entweder bei mindestens 60° C waschen oder 14 Tage lang nicht benutzen, dann sind die Milben darin verhungert... wie grausam, die armen Kleinen... :bg:

Dann mal gute Besserung und schöne Grüße!

Yogi
28.08.2004, 20:17
Jipp, gute Besserung auch von mir, hoffe das mir sowas nicht auch mal passiert. Hast du eine Vermutung, woher die Viecher genau kamen?

:roll:

Mobi
29.08.2004, 00:34
Danke für die Tipps !
Die Viecher befinden sich in der Erde / Sand .
Werde gleich mal auf die Internetseite gehen. Gruss Mobi

Mobi
29.08.2004, 00:57
Also ich glaube diese Milben sind es nicht . Bei uns fing das nach 2 Tagen an und war fast am ganzen Körper verpreitet . Es wurde mir gesagt die gehen nicht in die Klamotten und ist nicht ansteckend . Es wären ,,Erdmilben''. Am Montag gehen wir zum Hautarzt dan sind wir schlauer , hoffentlich ! :shock:
Gruss Mobi

Waldhoschi
06.10.2004, 02:16
Hallo!
Als ich 01 in Griechenland vorzog statt am Hafen unter Touris lieber an einem Bahnhof unter etwa 200 albanischen Flüchtlingen zu nächtigen erfuhr ich von dort (auf der Straße Lebenden) von einer Krankheit, die von Tauben, Vogelkot und Menschen übertragen wurde. Es waren Milben (Volksmund krätze). Die Krankheit ist häufig in hygenisch schlechten umgebungen anzutreffen. Soweit ich weiß sind die Milben selbst nicht so schlimm, vielmehr können ihre Ausscheidungen toxisch wirken. Auch kann es je nach Befallstätrke zu anaphylaktischen Schocks kommen. Teilweise wird geraten (unterwegs) mit einer Lavendelöl-Alkohol-Lösung oder Lavendelblättern zu rande zu gehen. Das mildert, heilt jecdoch nicht. Krätze bekommtmn sehr schlecht wieder weg. Der Spiegel brachte mal einen längeren artikel darüber, da sie in Großstädten wieder Land gewinnt. Am besten meidet man unhygenische Umstände. Wenn das (wie mit dem Rucksackj unterwegs so oft ) nicht möglich ist, sollte man starke Desinfektionsmittel oder spezielle Milbenpräparate dabei haben. Da die Eier sehr widerstandsfähig sind wird die Reinigung von empfindlichen Gegenständen (Daune, Gore) ehr schwierig. Am besten wendest du dich an das Gesundheitsamt. Wobei ich mir überlege, ob man Milben nicht generell melden muss/&sollte. Greez Joe

Blackfux
06.10.2004, 08:51
Hi,

nach der Schilderung von Mobi würde ich eher auf Herbstgrasmilben (http://www.trifolio-m.de/tierpflege/herbstgrasmilbe/herbstgrasmilbe.html) tippen. Meine Eltern haben die in ihrem Garten und dieses Jahr ist nach ihren Angaben der Befall wirklich heftig.
Mein Hund leidet extrem unter diesen Milben, wenn er Kontakt hat - er ist so ziemlich auf alles allergisch - gute Erfahrung zu Verhinderung eines Befalls habe ich bei ihm mit Frontline zum Sprühen gemacht. Der Wirkstoff ist Fipronilum, möglicherweise gibt es auch ein Präperat mit diesem oder vergleichbarem Wirkstoff aus der Humanmedizin.

Gruß ~ Ursel

Mobi
06.10.2004, 23:06
Also Krätze war es zum Glück nicht . Herbstgrasmilben schliese ich auch aus , aber sowas ähnliches. Dort war nur Sand und staubtrockene Erde .
Ich glaube es hat was mit hygienisch schlechter Umgebung zu tun .
Wir waren genau neben einer sanitären Einrichtung . Zum Glück hatten wir dann daheim, nach ca 1 Woche ruhe, mit hilfe von Sirup und Salbe .