PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kaffefilter und Wasserfilter



stefN
24.08.2004, 11:33
Hallo,

eine Frage an die Wasser-Filterer unter Euch:

Wie habt Ihr Euch einen Vorfilter mit Kaffefilter (oder welchem Material auch immer) für trübes Wasser gebaut?

Über Beiträge freut sich

Stefan

Traeuma
24.08.2004, 13:21
nope...
durch die Keramik Schicht wird das Groß der Schwebstoffe rausgefiltert.
Den Keramikfilter kann man dann ganz einfach mit dem rauhen Schwamm abwischen. Kaffefilter also unnötig.

Ist natürlich nur möglich, wenn du deinen Filter zerlegen kannst (WaterWorks II von MSR in meinem Fall)

Carsten010
24.08.2004, 13:54
Bei nem Keramikfilter ist das wohl nicht so zwingend notwendig.

Bei nem Glasfaserfilter wie dem Katadyn Hiker (sehr beliebt weil leicht) empfehle ich das schon, weil die Kartusche sonst nach 200 Litern dicht ist.

Ich hab das schon erleben dürfen. Kaffeefilter einfach kleinreissen und ein Stück mit nem einfachen Gummiband um den Vorfilter drapieren.

Dat war et

Carsten

stefN
24.08.2004, 14:43
Ich habe den Relags Adventure Filter (Keramik) und Relags empfiehlt zumindest "bei schlammigen oder sandigen Wasserstellen ... das Wasser mittels eines Kaffeefilters oder ähnlicher Vorrichtungen grob zu reinigen".

@Carsten:
Auf das naheliegende kommt man ja immer zuletzt :wink: ...

Corton
24.08.2004, 15:33
durch die Keramik Schicht wird das Groß der Schwebstoffe rausgefiltert. Den Keramikfilter kann man dann ganz einfach mit dem rauhen Schwamm abwischen. Kaffefilter also unnötig.
Das hat aber auch den Nachteil, dass bei jedem Abwischen Deine Keramikkerze minimal dünner wird, bis irgendwann das Mindestmaß unterschritten ist. Ich hab die Erfahrung gemacht, dass es wesentlich (!) länger dauert bis die Keramikkerze "zu" ist, wenn man einen Vorfilter (in meinem Fall Siltstopper von Sweet Water) verwendet. Mit einer verdreckten Keramik kann man beim Katadyn Combi kaum noch pumpen. :ill:

Corton