PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mammut Champ Pants



che
18.06.2002, 15:06
Hallo,

was haltet Ihr von der Mammut Champ Pants?

Mich schreckt der Preis einwenig ab. Sind 180 € für die Hose gerechtfertigt?

Wie sieht es mit dem Einsatzbereich aus? Sommer/Winter?

Was habt Ihr sonst so für Erfahrungen mit der Hose gemacht?

Tobias

Wildy
18.06.2002, 15:15
naja ich finde denn preis von 180 euro übertrieben ... aber die in carbon-black gefällt mir sehr sehr gut...

aber wie gesagt der preis is scheisse.

Becks
18.06.2002, 16:36
ich gehör zu den Leuten, die sich nicht von dem harten Preis abschrecken hat lassen - ich renn damit rum.
Die Hose ist für Hochtouren konzipiert. Deshalb besitzt sie Innengamaschen und einen Kantenschutz für Steigeisen bzw. Skier. Die Hose ist nicht wasserdicht (kein Goretex !), das meiste Wasser perlt jedoch ebenso sauber ab wie Schnee. Sollte die Hose naß werden, ist sie in kurzer Zeit wieder trocken. Die Taschen (ich glaub das neue Modell hat da ne Änderung) sind sehr tief und breit geschnitten. Man kann darin problemlos Karten unterbringen, und durch die Tiefe stören Gegenstände in den Taschen auch nicht bei Verwendung eines Hüftgurtes ( Rucksack oder Klettern). Dank des Strechtmaterials ist die Hose sehr leicht und stört Bewegungen fast ist (ist meine leichteste Sommerhose !). Die Belüftungsschlitze an den Kniepartien sind schlichtweg genial und sehr wirkungsvoll. Das Material der Hose mag keine Dornen (also nix fürs Fjäll), und bei wirklich scharfen Kanten (z.B. Fels) würde ich auch minimal vorsichtig sein.

Was ich schon mit der Hose angestellt habe:
Reisehose für den An- und Abmarsch nach Schweden im Februar, fast alle Bergtouren im letzten Jahr, dabei auch im Schneefall, Regen und Dreck ruzmgerannt, 150 Höhenmeter im nassen Altschnee auf dem Hintern abgefahren (war nach 5 min wieder trocken), im Matsch rumgeeiert, beim Klettern trage ich sie (Donautal, Kletterhalle in Aachen, Turm Konstanz), beim Segeln ist se dabei, auf Wanderungen usw. usw.

Tjo, eigentlich habe ich das Teil nur im Winter bei reinen Schneetouren und beim Skifahren nicht an - da nehm ich dann ne Exposure Bib II von Mountain Hardwear. Und die ist - ähm - praktisch unkaputtbar.

Ich finde, das Geld lohnt sich - ich gebe meine Hose nicht mehr her.

Alex

boehm22
18.06.2002, 16:39
Hi,
das kann ich alles unterschreiben - ich hab die Hose auch und trage sie fast immer auf Tour. Wird kaum nass und ist schnell wieder trocken.
Außerdem eine tolle Passform und sehr elastisch.

Rosi

che
18.06.2002, 19:13
Danke!

Mmh, klingt ja wirklich nach 'nem Wunderteil.

Was mich noch interessiert:
Trocknet die Champ wirklich so schnell? Wie lange brauch sie denn wenn sie gewaschen wurde, um an der Luft zu trocknen?
Und sie ist tatsächlich voll und ganz sommertauglich? Bei solchem Wetter wie heut zieh ich wohl doch eher 'ne kurze Hose an. Ich meine für kältere Sommertage im Gebirge oder so?

Tobias

Becks
18.06.2002, 19:38
> Trocknet sie schnell ?

Ja, ich werde dies mal bei Gelegenheit testen, denn meine ist mal wieder völlig verdreckt. Aber normalerweise muß die Hose nur eine Nacht auf die Leine, dann ist se nicht mehr naß.

> Sommertauglich ?
Kommt darauf an. Ich renne auch im Sommer nicht mit kurzen Hosen in den Bergen rum. Das wären nocheinmal ein paar häßliche Stelzen, die mit viel Sonnencreme geschützt werden müßten. Anderseits sind auch problemlos Touren möglich, bei denen nicht gerade die Sonne scheint. Im Wallis hatten wir morgens -5°C, und während des Gewitters am zwoten Tag lag ich 10 min damit im Sturm auf dem Gletscher rum.
Wie gesagt - ich find se goil.

boehm22
18.06.2002, 21:10
Hi,
ganz meine Meinung - da wo ich im Sommer noch Lust hab rumzulaufen, da ist die Hose gerade richtig.
Aber bei so einer Themperatur wie heute, da kann man doch kein Outdoor mehr machen, das macht ja nicht mal mehr Spaß Motorrad zu fahren.

Rosi