PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Haglöfs Goga 20 oder ME Glacier 750



T aus G
20.08.2004, 11:36
Hi,

sorry das ich wieder mit irgendeinem Schlafsackvergleich nerve , aber es ist wichtig.

Ich habe folgende Angebote : Haglöfs Goga 20 = 280 €
Me Glacier 750 = 285 €

Meine Frage ist natürlich welchen Schlafsack ihr mir mehr empfehlen könnt ?

Positiv am Haglöfs find ich die 700+ Fillpower und 50 g mehr Daune. Beim ME find ich das Drilite Material sehr gut.

Haglöfs sagt auch das ihr Pertex Material stark wasserabweisend ist, aber kommt es an Drilite ran ?

Danke, Gruss Timo

jasper
20.08.2004, 23:44
Hi!

Hab den Goga 12X auch für 280€ gekauft. :ohoh:

Bin sehr zufrieden. Konnte ihn noch nicht so oft testen. Allerdings war er bis jetzt immer zu warm, so dass ich offen schlafen musste. Er ist auf jeden Fall schön geschnitten und wenn nur mehr Daune drin ist, als in meinem, kann ich dir den voll empfehlen.

Bis jetzt hab ich die ME Modelle nur so gesehen und die haben mich nicht so ganz überzeugt. Aber hör doch mal die Meinungen noch von ein paar anderen Jungs und Mädels hier im Forum.

MfG,

Jasper

Corton
21.08.2004, 15:05
Hab den Goga 12X
War dann WM am Schluss doch zu teuer? :bg: Die Haglöfs Teile hab ich leider noch nirgendwo gesehen. Wie ist der Schnitt? Womit hast Du den Goga 12x verglichen? Kannst Du schon was zur Effektivität der Pertex Shield Ausrüstung sagen? Wie ist der Loft? (In "Alpin" wurde die 700er Daune mit ca. 620 cuin getest, wenn ich recht entsinne) Messdaten und Bilder bitte... :)

Den Zest würde ich gerne mal sehen. 900 EUR für nen 1000g Daunenschlafsack zu verlangen, ist schon reichlich frech - das toppt (preismäßig) einfach alles. 8)

Corton

jasper
21.08.2004, 20:39
War dann WM am Schluss doch zu teuer? :bg:

Genau das war der Grund! :wink:

Pertex: Hab an meiner nassen Zeltwand gelegen, bin beim rausgehen total am feuchten Außenzelt hängengeblieben, der Fußbereich war außen gut nass. Ganz kurz in die Sonne gehängt, sofort wieder trocken, Wasser ist abgeperlt. Mehr konnte ich leider aufgrund des Wetters in Spanien nicht testen! :bg:

Ja, Loft: Hab nichts zum vergleichen, knappe 600 gr. Daune sind drin, wieviel der Loft sein sollte, weiß ich nicht. Der 700 gr. Marmot-Daune von meinem Kumpel sah nicht wesentlich besser aus! :wink: Allerdings könnten in die Hülle schon nochmal 100 gr. Daunen rein, dann wäre sie richtig geplustert. Ist vielleicht beim Goga 20 X der Fall.

Der Schnitt ist um einiges weiter als beim Apache. Deswegen der erscheint der Loft auch nicht so hoch, da die Seiten nicht so viel nach oben drücken.

Vermessen kann ich ihn mal. Digicam muss ich mir ausleihen. Ach ja, beim Treffen ist er dabei!

Hoffe, das reicht fürs erste!

MfG,

Jasper

T aus G
25.08.2004, 17:36
Hi,

also wollte nur mal kurz berichten , das ich mich für den Glacier entschieden habe. Ich hatte beide Schlafsäcke bei mir zu Hause zum probeliegen. Natürlich kann ich zur Temperaturangabe nix sagen, da es einfach die falsche Jahreszeit zum testen ist.

Negativ am Haglöfs fand ich den nicht selbstklemmenden Reissverschluss und die sich ewig im Reissverschluss eingeklemmende Abdeckleiste. Die Kapuze ist für meinen Geschmack auch etwas klein. Ansonsten ein wirklich schöner Schlafsack. Der Loft ist etwas besser als beim Glacier und er ist natürlich etwas leichter.

Das Außenmaterial des Haglöfs kommt laut verschiedener Händlermeinungen nicht an das verwendete Drilofte bei ME ran.

Eigentlich kann ich beide Schlaftüten empfehlen. Wen meine Probleme mit dem Reissverschluss und der Kapuze nicht stören hat mit dem Goga den wohl etwas , ich nenne es mal "kuschligeren" Schlafsack. Wer öfter auch mal draussen pennt sollte sich vielleicht den Glacier näher ansehen.


Gruss Timo