PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Blutgruppe beeinflusst die Kältempfindlichkeit?



Snuffy
14.08.2004, 22:32
Laut Cathay

"Eine körperliche Abhärtung läßt sich bei uns optimal durch regelmäßige Saunabesuche erreichen. Im Winter nach der Sauna im Eisbad eintauchen oder, wenn vorhanden, im Schnee wälzen. Bin ich ein richtiger Saunafan, kann ich mich schnell an alle Witterungsbedingungen anpassen. Habe ich dabei noch Blutgruppe 0 kann gar nichts mehr passieren, mit ihr verträgt man Hitze und Kälte gleichermaßen gut. In den Kriegen wurden die Soldaten mit dieser Blutgruppe, so auch mein Vater, von Rußland, Sibirien bis Afrika eingesetzt."

Das soll stimmen? Habe ich ja noch nie gehört.
Wenn ja. wieso ist das sO?

Snuffy

markuman
14.08.2004, 23:34
hm, hör ich auch zum ersten mal, interessiert mich aber auch!

Elch_Q
15.08.2004, 00:38
Also so in der Form is das absoluter Mumpitz.

Es gibt gewisse Formen von sog. Hämolysen, die bei manchen Menschen in Wärme oder auch in Kälte vorkommen. Dabei bilden sich im Blut Antikörper gegen die roten Blutkörperchen und zerstören die. Das ist nicht gefährlich und rel. selten.
Es kann sein das bei bestimmten Blutgruppen bestimmte Formen der Hämolysen gehäuft vorkommen, ich glaube mich an sowas erinnern zu können, hab es jetzt aber auf die schnelle nicht gefunden.

Das man mit Blutgruppe best. Temperaturen besonders gut verträgt, und was "gut vertragen" heisst soll mir mal einer erklären.