PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wildcampen in der Eifel??



Dragon
12.08.2004, 23:04
Hi!

Wollte gerne mit meinen kumpels campen gehn, aber da wir nicht gut bei kasse sind, wollten wir wild campen.
Gibt es in der Eifel gute plätze, wo man ungestört ist und auf was muss bzw sollte ich achten?

Vielen dank im vorraus!!

Nightflyer
13.08.2004, 00:00
Kommt drauf an, wo du in der Eifel hinwillst. Ich bin gerne bei Bollendorf auf Luxemburgischer seite im Müllertal. Problem: Wenn du erwischt wirst, ( eventuell noch mit feuer ) wird es verdammt teuer. Aber auch die gegend zwischen Bitburg und Luxemburg ist sehr schön, aber auch da, nicht erwischen lassen. Da laufen öfters Jäger durch den Wald, die sehr gut mit den Förstern befreundet sind.

Flachlandtiroler
13.08.2004, 08:19
Wollt Ihr mehrere Tage an einer Stelle bleiben oder sucht Ihr Nacht für Nacht einen Platz, der dann morgens wieder geräumt wird? Wieviele Leute seid Ihr?

Gruß, Martin

Dragon
13.08.2004, 17:09
Hi!

Wir sind zu 4 und wollten eigentlich fast ne woche bleiben. Mh, da wird es wohl etwas kritisch nicht entdeckt zu werden.
Zu mal wir ja auch mit dem auto irgendwie hinkommen müssten, oder wir gehn dann halt etwas zu fuß und lassen das auto etwas abseits stehn.
Wohin in der Eifel ist eigentlich egal, sollte halt nur gut von Köln aus erreichbar sein.

Nightflyer
13.08.2004, 17:44
Also ich denke, dass ihr wenn ihr irgendwo am Wald parkt, und ein paar Meter geht, genug ecken findet, wo ihr in ruhe übernachten könnt.
Von Köln aus, denke ich, mit nem schnellen au´to binnen 1 Stunde erreichbar :D. Einfach die 1 weiter runter, dann richtung Bitburg, und dann weiter richtung Lux. Schöne gegend gibts auf dem Weg gratis. Einfach irgendwo anhalten und los gehts :D

Dragon
14.08.2004, 14:37
Mh,

ok vielen dank für die guten vorschläge. jetzt muss nur noch das wetter wieder schön werden :) und ab gehts!!

Flachlandtiroler
15.08.2004, 11:03
Wir sind zu 4 und wollten eigentlich fast ne woche bleiben. Mh, da wird es wohl etwas kritisch nicht entdeckt zu werden.
Zu mal wir ja auch mit dem auto irgendwie hinkommen müssten, oder wir gehn dann halt etwas zu fuß und lassen das auto etwas abseits stehn.
Das hatte ich fast befürchtet -- Auto-Dauercamping... ehrlich gesagt habe ich dafür nicht allzuviel übrig :(

Gruß, Martin

Bim
15.08.2004, 11:42
also ich war mit den Pfadfindern schon öfter in der Eifel. wir sind dort gewandert und haben abends wild übernachtet. Da wir erst gegen 20:00 aufgebaut haben und wieder um 8 weg sind war es nie ein Problem. Kritisch ist es wenn man nicht abseits steht bzw. No-Nos wie 3m-Feuer begeht.

blenn
09.06.2010, 10:09
Mhh, ein Fan solcher Aktionen bin ich eigentlich auch nicht. Bei einem einzelnen Zelt ohne Auto hab ich nur einmal Probleme bekommen. Was ihr plant, ist aber was anderes und ruft sehr schnell die Ortsansässigen auf den Plan. Und ich hab oft gestaunt, wie gut die wissen, dass da "jemand im Wald ist".

Wir hatten als Teenager mal was ähnliches gemacht, und , neben der Räumung des Platzes, anschließend eine doch recht hohe Strafe am Hals.

Anschließend haben wir in den Folgejahren immer einen gehabt, der vorher mal hin ist und sich schlicht mit einem Bauern verständigt hat. Wir haben natülrich auch etwas bezahlt, mit mehreren kommt man aber auch schnell in für den Besitzer interessante Summen.

Richtig legal ist das wohl auch nicht, aber möglich und man sitzt dann wenigstens nicht auf einem Campingplatz mit "komischen" Regeln und mitbewohnern.

Wild würde ich nicht riskieren, da könne die ganz schön sauer werden.

Blueface
09.06.2010, 10:13
Respekt: Ein Thread von 2004. Ich bin übernächste Woche in der Eifel. Dann schaue ich mal nach, ob die Jungs noch da zelten :bg:

ArneS
09.06.2010, 10:17
Was ihr plant, ist aber was anderes und ruft sehr schnell die Ortsansässigen auf den Plan.


Soll ich jetzt wirklich mal den Sprachlehrer raushängen lassen und an der inkorrekten Zeitenanwendung rummeckern...?
Vielleicht reicht es auch einfach zu sagen, dass alle Ordnungswidrigkeiten dieser Tour, falls sie denn stattgefunden hat, schon längst verjährt sind... ;-)

blenn
09.06.2010, 11:14
.. und wenn sie da jetzt noch im Zelt sind, müßte man sich eh Gedanken um den Konservierungszustand machen.

Sorry, Datum zu spät gesehen.

ArneS
09.06.2010, 11:19
*ggg*
Passiert immer mal wieder mal, aber das war ja schon fast rekordverdächtig... ;-)

HenkySpanky
09.06.2010, 14:10
Lasst das bloss nicht den geronimo lesen ! :gosche: :bg:

Trekkingnoob
09.06.2010, 14:26
Praktisch: Der örtliche Förster braucht hier nur mitzulesen und weiß, wo Wildcamper zu finden sind ;-)

HenkySpanky
09.06.2010, 14:29
Praktisch: Der örtliche Förster braucht hier nur mitzulesen und weiß, wo Wildcamper zu finden sind ;-)

Wenn er da jetzt vorbeischaut, findet er entweder nichst oder ein paar Knochenreste :ignore:

HUIHUI
09.06.2010, 15:46
Knochen gibt es in der Eifel eh noch genug, da werden schliesslich jedes Jahr noch ne Handvoll gefallene aus der Hürtgenwaldschlacht geborgen.