PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rucksackinliner, nur welchen



haase
11.08.2004, 14:45
Hallo,

ich suche einen günstigen Inliner bis 5 € und habe schon einige gesehen. Bei Globi gibt es den einfachen Packsack von
Tatonka (Seite 270) aus Polyethylen Fasergitterfolie und den leichteren und günstigeren PE-Plastiksack. Lohnt es sich son Ding zu kaufen oder reicht auch ein starker Gartenmüllsack aus.

Für Antworten oder andere Ideen im Voraus danke

Tobias

hc-waldmann
12.08.2004, 09:37
Ich empfehle dir den Gartenmüllsack, weil man davon in einer Rolle auch 10 Stück günstig und platzsparend bekommt. Denn: Nach meinen Flugrfahrungen kannst man die Hülle nach 1-2 Stops ohnehin wegwerfen, so wie die damit umgehen, und man kann den Gartensack auch prima als Regenhülle nutzen, wenn man Gurtöffnungen einschneidet.

mfg
hcw

Kai
12.08.2004, 10:19
Hi
Na Waldmann, das Bild sieht aber stark nach Jökulsalon aus :wink:
Von der Müllsack Version halte ich nicht viel.
Wir hatten gerade die billigen Inliner von Globi drei Wochen auf Island mit.
Von der Materialstärke das Minimum.
Mein Sack hat es gut überstanden, der meiner Freundin hat ein paar kleinere Löcher. Ausrüstung gegengedrückt.
Die starke Einkaufstüte, die ich um meinen Schlafsack gewickelt hatte, hat sich gleich am ersten Tag mit dem Reißverschluß am Rucksack angelegt und verloren.

Willst du, wie von Waldmann angedeutet, den Rucksack für den Flug eintüten? Dann ist der Inliner während der Tour aber als solcher nicht mehr zu gebrauchen. wahrscheinlich nicht mal der von Tatonka.
So Antwort und Idee abgeliefert.
Kai

haase
12.08.2004, 15:04
Hi,

das Problem hat sich gelöst. Ich hab bei einem Fahrradhändler (der unbekannt bleiben möchte :wink: ) einen Packsack der Marke Aquapac für 5 € bekommen, ähnlich wie die Dinger von Ortlieb :bg:. Da ich den Sack eh nur in den Rucksack packen wollte und nicht umgekehrt reicht das Ding vollkommen aus. Schlafsack kommt in den dicken Müllsack (trotz der möglichen Reißverschluß Attacken) und Regenbekleidung über den Packsack.

trotzdem danke Waldmann und Kai

Tobi