PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Arcetryx Needle 35



Indy Mav
03.08.2004, 12:24
Hab mir grad den Arcteryx Needle 35 als Ersatz für meinen MacPac Tuatara bestellt. Hat jemand schon Erfahrung sammeln können mit den Alpin-Rucksäcken von den Canadiern?
Bin schon super gespannt auf das Teil. Hatte nämlich bisher nur den M40 in den Händen und der hat klasse gepasst in M, aber war zu teuer. Jetzt hab ich grad gestern den Needle in M für relativ wenig Geld gesehen...mal abwarten, ob er genauso gut passt. Das Tragesystem ist zumindest ein anderes als bei den M's.

luke
11.08.2004, 15:57
sobald ich im lotto gewinne, kauf ich mir den needle 45. :bg: ich hab den neulich mal gesehen (aber nicht probegetragen) und mich fast etwas verliebt. aber 399 chf für einen 45l rucksack?! :grrr:

schreib doch mal deine ersten erfahrungen hier ins forum, sobald du ihn hast. würde mich noch interessieren.

gruss
luke

Indy Mav
11.08.2004, 22:51
Inzwischen ist das gute Stück eingetroffen. Für einen Erfahrungsbericht ist es sicherlich noch zu früh. Aber eins kann ich schon mal sagen: Ein geniales Teil! Ein Alpin-Rucksack, der mir auf Anhieb passt und dazu noch ein anständiges Tragesystem auch für schwerere Last hat. Ich hab folgende Rucksäcke probegtragen:

Deuter Guide 35+: Tragesystem viel zu kurz und etwas weich, ansonsten gut
Gregory Chaos: Super Teil, leider passt er mir nicht, egal ob M oder L, dabei
hab ich nen Gregory Palisade als Trekking-Rucksack
Black Diamond Sphynx 35: Passt ganz gut und ist super leicht, Tragesystem aber labberig, also eher was für leichteres Gepäck
Osprey Cerres: Passte leider nicht, ansonsten sehr durchdacht
Mammut Extreme: Passte nicht, Tragesystem labberig ohne Versteifung
Arcteryx M40 (M): Passte auf Anhieb, Materialien, Details und Schäume 1a, leider zu teuer (200€)
Lowe South Peak 40: Viel zu kurz, ansonsten sehr wertiger Eindruck, schlicht

Der Needle 35 ist mit Abstand (!) der zu mir passendste bisher gesehene Rucksack. Ich werd ihn für Hochtouren, Wochenend-Hüttentouren, Tages- oder Zweitagesskitouren, Schneeschuhtouren und auch zum Radfahren und als Einkaufsrucksack gebrauchen. Mal sehen, ob er hält, was er verspricht.
Am meisten faszinieren mich das Polster am Rücken und die an den Schulterträgern. Ist ein ganz dünner Schaumstoff, polstert aber hervorragend ab und engt nicht so sehr sein wie die fetten Teile anderer Hersteller. Zudem kann nirgendwo Schnee oder Schmutz eindringen wie bei den Air-Mesh Polstern anderer Hersteller
Das Rückenpolster ist auf ner Kunststoffplatte aufgebracht, die super stabil ist und noch durch zwei Alustreben verstärkt wird.
Alle hochbelasteteten Teile wie die Ansatzstellen für die Kompressionsriemen sind mit dem sogenannten Hypalon verstärkt, was tatsächlich unkaputtbar zu sein scheint.
Der Rollverschluss des Rucksacks erinnert ein wenig an die Ortlieb Säcke, ist leicht zu öffnen und ist sicherlich vorteilhaft, wenn es mal nass wird.
Alles in allem bisher sehr überzeugend...für mich der einzige momentan brauchbare (weil passende) Tourenrucksack.