PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : [IT] Auf den Monte dei Pizzoni - Am Lago di Lugano



Wafer
02.08.2011, 15:46
Tagestour auf den Monte dei Pizzoni (1.303 m)
Höhenunterschiede: ↑ 1.500 m, ↓ 1.500 m
Höchster Punkt: 1.303 m
Niedrigster Punkt: 273 m
Entfernung: 12,5 Km
Gehzeit: 5 h ohne Pausen

Ich war dieses Frühjahr an Ostern mit meiner Familie am Lago die Lugano. An einem Tag habe ich die Gelegenheit genutzt eine kleine Runde auf den Hausberg von unserer Unterkunft - dem Parco San Marco (http://www.parco-san-marco.com) - zu drehen. Mein Startpunkt liegt also in Cima de Porlazza auf 273 Metern.
Ich steige oberhalb unserer Unterkunft durch den Wald hinauf und treffe auf den Wanderweg. Schnell stelle ich fest, dass ich hier nicht auf dem Weg unterwegs bin, auf dem ich zur Alpe Vecchio komme. So nehme ich dann den Weg oberhalb von Cima entlang bis ungeführ bei Campelo auf den richtigen Weg stoße.
http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/Start-_und_Endpunkt.jpg (http://www.outdoorseiten.net/fotos/showphoto.php?photo=31759&title=startund-endpunkt-3a-parco-san-marco&cat=500)
Das ist mein Start- und Endpunkt

http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/Porlezza.jpg[/img-l] (http://www.outdoorseiten.net/fotos/showphoto.php?photo=31758&title=porlezza&cat=500)
Der Weg ist eigentlich für südliche sprich: italienische Verhältnisse ganz gut markiert. Es geht recht steil in der Vormittags- sonne aufwärts. Da merkt man halt, dass dieses Jahr der Hoch- sommer auf den April gefallen ist! Mein Gott ist das warm! Und das obwohl es doch meist im Wald aufwärts geht. Durch eine kleine Schlucht geht es über leichte Klettereien hinauf. Dann erreicht man die Alpe Vecchio auf 1.011 Metern. Hier sitzen dann auch schon ein paar Italiener und machen Pause. Das sind dann aber auch schon die letzten, die ich auf der Tour getroffen habe. Leider ist die Alpe nicht bewirtschaftet.

Der weitere Weg führt mich dann hinauf zur Forcola (1.195 m).
[img-l]http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/Blick_von_der_Forcola_ins_Val_Canale.jpg[/img-l] (http://www.outdoorseiten.net/fotos/showphoto.php?photo=31757&title=blick-von-der-forcola-ins-val-canale&cat=500)Der Blick führt hinab ins Val Canale. Hier gehe ich auf einer kleinen aber markierten Trittspur weiter. Langsam ist es Mittagszeit - dafür hört jetzt auch der Wald auf! Man will ja schließlich was von der Sonne haben! Zuerst geht es nörlich unterhalb des Gipfels vorbei bis man in einer Scharte aufwärts- steigen kann. An der Scharte oben ange- kommen hat man einen herlichen Blick auf Osteno an der anderen Seeseite.
[img]http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/Blick_von_ca_600_Metern_auf_Osteno.jpg (http://www.outdoorseiten.net/fotos/showphoto.php?photo=31756&title=blick-von-ca600-metern-auf-osteno&cat=500)

Dann geht es ein paar Meter zurück nach Osten immer weiter aufwärts bis zum Gipfel.
http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/Am_Gipfel_des_Monte_dei_Pizzoni.jpg (http://www.outdoorseiten.net/fotos/showphoto.php?photo=31755&title=am-gipfel-des-monte-dei-pizzoni&cat=500)
Das ist wieder Porlezza. Und was da auf dem Boden liegt ist das Gipfelkreuz. Das ist schon etwas länger hier oben und hat sich in der Vergangenheit keiner großen Pflege erfreut.
Über den Rücken in der westlichen Verlängerung des Gipfels geht es dann auf einem recht gut markierten Weg abwärts nach Drano (475 m). Der Weg ist zwar in keiner Karte eingezeichnet dafür aber in tadellosem Zustand. Das hatte ich irgendwie anders erwartet.
In Drano gibt es leider keine Einkehrmöglichkeit, die offen hat. So steige ich weiter ab bis ich Cressognio direkt am See erreich. Aber auch hier ist alles zu - obwohl ich eine Weile in Richtung Lugano am See entlang laufe. Ein paar Meter weiter östlich - in Cima - hat dann eine Bar offen. Hier kriegen ich dann ein Radler, und noch eins, und ...
Am Abend hole ich meine Familie ab um in der Taverne "La Tratoria" zu essen. Eine hervoragende italienische Küche!
Ein würdiger Abschluss für eine schöne Tour!
9260
Und so sieht es ungefähr bei Google aus: