PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kan man in Sigg-Flaschen Alkohol füllen?



Timmey
31.07.2004, 12:21
Moin zusammen ich habe mal eine Frage und zwar ob man in Sigg-Flaschen Alkohol füllen kann?
Damit meine ich aber nicht nur den Alkohol in Getränken wie z.B. Weinbrand! Sondern auch Spiritus!


Vielen Dank schon mal im Vorraus!!

Fernwanderer
31.07.2004, 14:14
Nein.
Die Sigg-Trinkflaschen sind weder fruchtsäure- noch alkoholbeständig.

Grüße

Fernwanderer

Elch_Q
31.07.2004, 15:35
"Mit einem hochmotivierten Team von rund 60 Mitarbeitern erwirtschaftet SIGG einen Umsatz von ca. CHF 27 Mio. Tendenz steigend. Die Distribution erfolgt in über 40 Ländern weltweit. Und laufend kommen neue Märkte und Vertriebskanäle hinzu.

Heute besitzen SIGG Bottles im deutschsprachigen Europa einen Bekanntheitsgrad von rund 70% und sind europaweit Marktführer. Die Beliebtheit kommt nicht von ungefähr. Tests beweisen: Das hier ist die einzige Flasche, deren Innenbeschichtung gegen Fruchtsäuren und isotonische Getränke resistent ist. Eben Schweizer High-Tech Produktion pur. "

Zitat Sigg Homepage

Waldhoschi
31.07.2004, 16:02
hier ist die einzige Flasche, deren Innenbeschichtung gegen Fruchtsäuren und isotonische Getränke resistent ist

Kann ich so nicht bestätigen. Ich habe das "Imitat" von Markill, das steht der Sigg bottle auser im geringren Preis in nichts nach. :roll: Mein Vater füllt immer niederprozentiges wie Wein oder so in eine unbehandelte Alu-Feldflascxhe und es passt... Ich denke, es kommt auch darauf an, ob man Spiritus und Zitronensaft oder Wein und apfelsaft einfüllt.

grand
31.07.2004, 16:06
ich hab ne lakenflasche... auf tour ist mir die aber zu schwer, afri-cola plastikflachen sind meine wahl :)
was spricht eigentlich gegen die mitnahme einer normalen spiritusflasche?

Waldhoschi
31.07.2004, 16:11
Originalspiritusflasche: Etwas empfindlich und die Verschlüsse sind nicht immer dicht. Und wehe, es kommt schlecht vergällter und übel stinkender Spirit in den Rucksack :kotz:

Fjaellraev
01.08.2004, 00:04
Angeblich soll man in die unbeschichtete SIGG Flasche (Brennstoffflasche) keinen Brennsprit einfüllen wegen der Korrossion. Nun ich mache es seit etwa 10 Jahren trotzdem und hatte bis heute noch absolut keine Probleme damit. Also sollte mit den zusätzlich behandelten Trinkflaschen erst recht kein Problem auftreten.
Gegen die normale Spritflasche (Ich nehme mal an es ist die Verkaufsverpackung gemeint) spricht IMO nichts, die meisten Schweden die ich unterwegs im Trangia-Land getroffen habe, machen es so.

Gruss
Henning

Der Pickenier
01.08.2004, 01:44
-> http://images.google.de/images?q=tbn:TW97-UUgjgsJ:www.velind.de/images/5l%2520kanister.jpg

Fernwanderer
03.08.2004, 10:43
Zugegeben selbst besitze ich keine Sigg (warum auch?), aber wenn mir Freunde und Bekannte berichten, daß sich die Innenbeschichtung der Flaschen bei Apfelschorle und bei Rumtee auflöst, so vertraue ich diesen mehr als einer Auskunft durch die Marketingabteilung des Herstellers.

Gruß

Fernwanderer

Thomas
03.08.2004, 12:19
War vielleicht ein Montagsexemplar. ;)
Bei mir löst sich nix auf.

Das einzigste, was mich an den Siggflaschen stört, ist, dass der Außenlack so schnell abplatzt, sobald nur eine Beule drin ist.

akalos
03.08.2004, 12:23
@thomas:

ich find das absplittern verleiht den dingern erst richtig charakter.

aka los

Fernwanderer
03.08.2004, 12:24
Das Problem scheint sich nur öfters zu stellen, zumindest hab ich es schon von mehreren Seiten mitbekommen.

Grüße

Fernwanderer

Flachlandtiroler
03.08.2004, 12:30
Das einzigste, was mich an den Siggflaschen stört, ist, dass der Außenlack so schnell abplatzt, sobald nur eine Beule drin ist.
Das dürfte dann auch die innenseitige Beschichtung hinrichten... IMHO ist 'ne Beschichtung untauglich, da die Flasche zwangsläufig irgendwann mal eins verpaßt bekommt. Wenn dann sofort die Funktionalität hinüber ist :roll:
Bei meiner ersten und einzigsten Sigg-Trinkflasche löste sich auch erst nach ein paar Katschen die Beschichtung ab, hatte immer so schwarze Placken drinschwimmen... :kotz:; der Rest kam dann mit Flaschenreiniger und Essig 'raus :bg:

-CaRsTeN-
03.08.2004, 13:11
Ich habe bisher eigentlich keine Probleme mit meinen Sigg Flaschen. Bei einer ist die Aussenbeschichtung mitlerweile recht ramponiert, innen ist aber noch alles ok. Ich benutze diese seit Jahren und fülle teilweise auch Apfelsaftschorle rein, allerdings bleibt die Beschichtung da wo sie hingehört :D

gruß
carsten

Thomas
03.08.2004, 13:24
Das dürfte dann auch die innenseitige Beschichtung hinrichten... IMHO ist 'ne Beschichtung untauglich, da die Flasche zwangsläufig irgendwann mal eins verpaßt bekommt. Wenn dann sofort die Funktionalität hinüber ist :roll:
Bei meiner ersten und einzigsten Sigg-Trinkflasche löste sich auch erst nach ein paar Katschen die Beschichtung ab, hatte immer so schwarze Placken drinschwimmen... :kotz:; der Rest kam dann mit Flaschenreiniger und Essig 'raus :bg:
Hm, damit habe ich eigentlich kein Problem. Außen fehlen zwar schon ein paar Lacksplitter aber innen scheint noch alles in Ordnung. Zumindest glänzt alles noch schön kupfern.
Zum Reinigen nehme ich Gebißreiniger, da der Preis für die SIGG-Tabletten doch recht unverschämt ist (10x so teuer :grrr:).

Phil24
03.08.2004, 18:22
Hm, damit habe ich eigentlich kein Problem. Außen fehlen zwar schon ein paar Lacksplitter aber innen scheint noch alles in Ordnung. Zumindest glänzt alles noch schön kupfern.
Kann ich auch nur bestäigen: Außen schon sehr ramponiert mit diversen Dellen und viel abgeplatztem Lack, innen aber noch alles ok! (Auch wenn´s eher messingfarben glänzt :wink: )

waterfriend
03.08.2004, 19:15
Ich benutze nun schon seit mehr als 20 Jahren für 3 bis 4-Tagetouren eine kleine 350 ml Sigg-Flasche bzw. für längere Touren eine 1/2 und 3/4 Liter NoName-Aluflasche für Spiritus. Bisher kein Probleme. Die kleinere NoNameflasche aus blankem Aluminium zeigt lediglich am inneren Öffnungsrand minimale Korrosionsprobleme, die die Funktion und Dichtung aber nicht weiter beeinträchtigen.
Wenn man mehr Spiritus braucht, nimmt man am besten und billigsten die Originalflaschen aus Kunststoff, die sind im Normalgebrauch unkaputtbar.
Klaus

bonner78
04.08.2004, 00:22
also _Kunststoffflaschen_ für Spiritus würde ich mal auf keinen Fall empfehlen...
Die wenigstens (üblicherweise verwendeten) Kunststoffe sind resistent gegen organische Lösemittel (wie eben Alkohol AKA Spiritus), soll heißen, sie werden recht schnell porös und lösen sich mit der Zeit auf...

bei Alu-Flaschen wüsste ich allerdings nicht, was da groß passieren sollte, mal abgesehen von der Gummi-Dichtung (die wird man dann wohl gelegentlich wechseln müssen)

ciao,

Gerhard

fanaticTRX
04.08.2004, 00:33
Warum zum Geier nicht einfach in der Flasche lassen, in dem er geliefert wird? Die sind recht unkaputtbar und halten auch dicht. Bevor wir auf Gas umgestellt haben, haben wir das Zeug immer so transportiert.

Thomas
04.08.2004, 00:39
(Auch wenn´s eher messingfarben glänzt :wink: )
Hast Recht! :bg:

Snuffy
04.08.2004, 01:22
Tja dann nimm doch PET Flaschen sind extrem billig, leicht und unkaputtbar ; ). -falls Dir Glas zu schwer ist und zu leicht kaputt geht ->fanaticTRX
Ich habe seit einen Jahr Benzin dadrin und alles i.O. , falls wer meint das Zeugs wäre agressiv.

Snuffy

fanaticTRX
04.08.2004, 02:18
--> Snuffy: Meinte die grünen Spiritus-Plastikflaschen mit dem Orangefarbenen Deckel... Für Alkohol nehm ich auch nur PET, das tuts prima

telly
05.08.2004, 22:36
PET flaschen für Spiritus und Benzin sind das Mittel der Wahl. Auch Coleman liefert seinen Sprit in PET-Flaschen aus. Bei anderen Kunststoffen sollte man vielleicht vorher nen 1-Wochen Test machen.
Die Diskussion um Sprit in Getränkeflaschen hatten wir zwar schonmal, aber ich bekleb alte 0,5 PET-Cola-Flaschen mit hellen Aufklebern und mehreren "flammable" und "toxic" Aufklebern.

utor
06.05.2008, 11:12
ich hol das thema nochmal hoch.

für den stilechten malt-transport auf tour hab ich
mir letztens ne sehr günstiges sigg-imitat bei ross-
man gekauft. eindeutig alu. etwas enttäuscht war
ich schon, als der zettel in der flasche mir mitteilte
ich dürfte keinen alkohol einfüllen.

aluminium und alkohol vertragen sich also ganz
grundsätzlich nicht? oder würdet ihr den versuch
riskieren die flasche mit billigem fusel "anzutesten"?

wenn ich teste, nach welchem zeitraum kann ich
dann zuverlässig davon ausgehen, dass sich nichts
mehr ablösen wird?

fragen über fragen...

Prachttaucher
06.05.2008, 23:32
Also Aluminium und Alkohol können nach meinem chemischen Verständnis nicht miteinander reagieren - :bg: da müßtest Du eher eine Flasche aus elementarem Natrium nehmen. Die Frage ist ja eher mit was die Flaschen innen beschichtet sind. Aber auch da - so ein extremes organisches Lösungsmittel ist Ethanol dann noch nicht. Da gibt´s schon andere, die wirklich viele Kunststoffe angereifen.

Bei Sigg steht doch die Eignung für alkoholische Getränke :

http://www.fritz-berger.de/fbonline/__shop__/product/fritzberger_katalog/Sigg-Flaschen66672/detail.jsf?utm_source=SIGG%2BFlaschen&utm_medium=SEO&utm_term=&utm_content=&utm_campaign=SEO&partnerid=33O

Habe die Diskussion aber nicht im Detail verfolgt - am ehesten könnte noch die Dichtung Ärger machen. Mit einem alkoholischen Getränk, ist das aber auch wesentlich harmloser als mit reinem Alkohol (z.B. Spiritus)

Gruß Florian

Chouchen
07.05.2008, 00:59
Ich habe mal Pastis (gute 40%) in einer Pseudo-Sigg fast ein Jahr lang vergessen. Die Flasche und der Pastis haben's gut überstanden. Allerdings musste sie danach mit Corega behandelt werden, da alles Wasser nach Anis schmeckte. Jetzt ist sie wieder ohne Probleme im normalen Gebrauch.

Ewald
07.05.2008, 18:00
In Erinnerung:

http://www.oekotest.de/cgi/ot/otgs.cgi?doc=4061

Schon damals wurden tech.Richtlinien, Prüfzeugnisse/Zulassungen ohne Fragen dokumentiert.Für meinen Fall: Ich benütze für den Transport von Alkohlica "Alferan" Flaschen von Markill/Vaude. Die Dichtungsringe des Verschlusses habe ich allerdings entfernt. Muß nicht sein.:lol:

Ob ich in all den Jahren mehr Biphanol , Badge, PVC, Alu,etc. aufgenommen habe, weiß ich nicht. Interessiert mich auch weniger.

Fuck you! SeeYou Downtown in Vadso....

Buck Mod.93
07.05.2008, 18:37
Ich hab in meine Sigg schon alles gefüllt von Schnabbes über Spiritus bis hin zu o Saft also der hats nichts ausgemacht.Anschließend schön heiss ausspülen dann sollte das kein Problem sein.

barleybreeder
08.05.2008, 09:18
Ethanol kann meines Wissens nach Aluminium oxidieren, deswegen steht bei den MSR Flaschen auch drauf das diese nicht für Spiritus geeignet sind, weil innen unbeschichtet.
Einer Sigg sollte das aber wegen dem Schutzlack nichts ausmachen.

Buck Mod.93
08.05.2008, 14:11
Ja MSR schreibt das nur auf dieTrinkflaschen weil die auch extra Brennstoffflaschen herstellen man könnte ja die Trinkflasche missbrauchen.

Rio
08.05.2008, 14:14
man könnte ja die Trinkflasche missbrauchen.


...oder verwechseln http://www.smileygarden.de/smilie/Kotzen/29.gif (http://www.smileygarden.de)

Prachttaucher
08.05.2008, 17:31
Ethanol kann meines Wissens nach Aluminium oxidieren....

Besserwissermodus an : Können wir uns dann auf die Formulierung einigen "greift meines Wissens die Aluminiumoxidbeschichtung an"

Ethanol ist eine reduzierende Substanz (Prinzip des Nachweis beim "Pusten") und wird oxidiert (zu Acetaldehyd und dann Essigsäure). Eine Reaktion mit dem sehr stabilen Aluminiumoxid auf der Flaschenoberfläche kann ich mir so auch erstmal nicht vorstellen. Wie auch immer...Besserwissermodus aus

Gruß Florian

Fjaellraev
08.05.2008, 19:23
Besserwissermodus an : Können wir uns dann auf die Formulierung einigen "greift meines Wissens die Aluminiumoxidbeschichtung an"

Ethanol ist eine reduzierende Substanz (Prinzip des Nachweis beim "Pusten") und wird oxidiert (zu Acetaldehyd und dann Essigsäure). Eine Reaktion mit dem sehr stabilen Aluminiumoxid auf der Flaschenoberfläche kann ich mir so auch erstmal nicht vorstellen. Wie auch immer...Besserwissermodus aus

Gruß Florian
Zu meinem Post Nummer 7 in diesem Thread kann ich eigentlich nichts hinzufügen, ausser dass die Flasche mittlerweile 4 Jahre älter ist :p
Ich kann nicht anders als das Ganze für ein Gerücht zu halten ;-)

Gruss
Henning

utor
08.05.2008, 19:43
nochmal nen kleines update:
also nach 2 tagen mit billigem rum lässt sich auf jeden
fall keinerlei veränderung feststellen. der schnaps
schmeckt auch immer noch so besch*ssen wie vorher.

ich riskier das jetzt einfach und füll da meinen guten
laphroaig single malt rein und dann gehts morgen über
pfingsten mal wieder innen wald.

:wohoo:

Rio
08.05.2008, 20:28
also nach 2 tagen mit billigem rum lässt sich auf jeden
fall keinerlei veränderung feststellen. der schnaps
schmeckt auch immer noch so besch*ssen wie vorher.

ich riskier das jetzt einfach und füll da meinen guten
laphroaig single malt rein und dann gehts morgen über
pfingsten mal wieder innen wald.

:wohoo:





http://www.smileygarden.de/smilie/Crazy/18.gif (http://www.smileygarden.de) http://www.smileygarden.de/smilie/Crazy/59.gif (http://www.smileygarden.de)