PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welcher zunder????



holy-book-reader
19.07.2004, 21:59
Welchen zunder benütze ich am besten, wenn ich nur mit funken ein feuer machen will??? welche steine sind am besten geeignet, um um funken zu schlagen????? ich hab jetzt feuersteine und quarzsteine (wenn ich mich nicht irre :wink: ) na ja, wie geht es am besten?? welchen zunder?? außerdem hab ich mal gehört, das man zwei verschiedene steine braucht, um daraus funken zu schlagen! Welche steine sind am besten???
ich weiß, viele fragen, aber ich hoff' ihr könt mir helfen! danke schon mal!!

davis
19.07.2004, 22:37
Auch wenn ich es irgendwann schon mal geschrieben habe (oder war das in einem anderen Forum ???):

Als Funken-Zunder benutze ich vorrangig Baumwolle(Watte).
Für´s PSK empfiehlt es sich Tampons zu halbieren und von aussen leicht mit Kerzenwachs zu impregnieren.
Im Notfall dann einfach aufbrechen, aufweiten und Funke rein. Brennt durch das Wachs sehr sicher und zündet auch nasses Holz an(richtige Technik voraus gesetzt).

Mit den verkokelten Baumwollstreifen in der Dose hab ich zwar auch rumgespielt. Ist aber gar nicht so einfach die leichte Glut zum Feuer zu steigern.
Sollte ich jedoch mal keinen Zunder mehr finden würde ich auch diese Technik nutzen.

Nach meiner Erfahrung kann man mit einem Funken alles zum Brennen bringen, was wie Watte aussieht bzw. ein Flugsammen ist.
Also Distelsammen (wenn trocken, besser als Watte), Löwenzahn(weiß), einige fein fasrige Schilf-(??)-Köpfe usw.

Natürlich geht auch immer Benzin/Alkohol.
Und zu guter Letzt auch Magnesium. Sicherlich die kompakteste Zunderform. Aber ich glaube das interessiert hier nicht so.

Mit den Steinen kann ich nicht viel helfen. Ich weiß nur folgendes:

Ein Flint/Feuerstein findet sich angeblich in nördlicheren Gefilden.
Wo ? - Keine Ahnung.
Zwei Steine gegen einander soll so gut wie unmöglich sein.

Als Striker ist jeder Stahl mit hohen Kohleanteil zu gebrauchen.
Sprich Sägeblätter, Sägerücken(Taschenmesser), "rostende" Klingen.
Hat man nichts davon kann man versuchen irgendeinen Stahl auszuglühen(geht natürlich nur mit Feuer :roll: ).

holy-book-reader
20.07.2004, 14:31
danke für deine antwort!! :D

was ist: "PSK"????

also zu den steinen mit den quarz steinen aneinander schlagen (nicht aufeinander sondern aneinander vorbeischlagen. weist du was ich mein??) gibt es schon funken, ich habe es schon ausprobiert, aber die funken fallen nicht nach unten :( das ist eben das problem. :( also danke schonmal!! :D

Christian
20.07.2004, 15:46
Eventuell musst du einfach den Zunder auf den Stein festhalten den du mit dem anderen Stein anschlägst.

XL
20.07.2004, 16:33
Was immer gut funktioniert sind die Sporen der Moose. Gerade jetzt ist Erntezeit denn fast alle Moose haben ihre Sporangien ausgestreckt.

Ich habe immer etwas Watte dabei, in die ich Vaseline eingeknetet habe.
Brennt wie Hölle - also auf die Finger aufpassen

holy-book-reader
20.07.2004, 18:50
@xl: wie meinst du das?? soll ich die moose ernten, oder was von den mosen?? klingt interresant!!! :D

davis
20.07.2004, 19:45
Zum Thema Steine:

Wenn Du schon einen Funken hinbekommst müßtest Du schneller schlagen, damit der Funkten kräftiger wird. Aber leichter gesagt als getan. Desweiteren würde ich mir mal aus der Drogerie einen Beutel voll Watte besorgen, und dann einen der Steine in viel Watte legen (1/4 Packung) und nochmal drauf schlagen...
Aber Vorsicht ! Wenn es klappt wird´s verdammt heiß !

(Ich benutze als Funkenspender einen dieser Ortec Flints. Ist aber ein spezial Gemisch. Hab aber auch schon öfter ein leeres Reibfeuerzeug u.ä. benutzt.)

PSK= Personal Survival Kit

Moos, besser gesagt Flechten, welche man in verfilzten Wiesen findet nehme ich, wenn ich versuche Feuer zu bohren. Für einen kleinen Funken ist es eigentlich zu grob, aber sie glossen gut.

Mit Ortec Flints kann man auch problemlos Gras, Laub und sowas direkt zünden (Magnesium bei gemischt ?!).
Allerdings findet man diese Flints weder in der Natur noch als Restmüll auf der Strasse.

XL
21.07.2004, 10:52
nur als anregung für weitere recherchen....

früher hat man aus den sporen der moose BLITZLICHTER gemacht...
also was könnten die dinger für ein zunder sein?

Nur die Ernte ist etwas mühsam! Würde mich freuen wennihr eure Ernteerfahrungen hier mal postet.

holy-book-reader
22.07.2004, 11:15
@davis: danke!!!! :D

@XL: des sagt mir jetzt irgend wie nix. :( wie soll ich des jetzt verstehen?

Eaglespirit
07.08.2004, 12:59
@ holy-book-reader

Die Funken von Quarzsteinen sind nicht genügend heiss. Egal wo sie hinfallen, du bringst dabei kein Feuer an!

Beste Zunder Arten sind tatsächlich verkohlter Baumwollstoff und Zunderschwamm. Da der Zunderschwamm in Deutschland geschützt ist, gehe ich da auch nicht weiter darauf ein, ausser jemand will es.
Zum Baumwollstoff, ihr legt ihn einfach in eine Dose, welche oben ein kleines Loch hat. Die Dose gehört in die Glut, und so verbrennt der Stoff unter zu wenig Sauerstoff, was man auch köhlern nennt. Wenn kein weisser Rauch mehr aus dem Loch aufsteigt ist es gut.
Nun schlagt ihr Funken auf die kleinen Fetzen, sobald er glüht legt ihr ihn in ein Nest aus groberem Zunder (Schilf, Rohrkolben, Pappeln, Samen, Gräser etc.) Und fängt an zu blasen. Funktioniert sehr gut.

Zu den Steinen. Ich kannte zuerst die Methode mit Feuerstein und Pyrit, und war begeistert wie gut es geht. Erst später lernte ich die Feuerstein und Kohlenstoffstahl methode kennen.

Es ist einfach Übungssache. mehr kann ich auch nicht zu sagen. Legt den Pyrit einfach auf den vorbereiteten Zunder, haltet ihn mit einer Hand fest und schlagt schnell und mit Schwung auf den Stein ( Wie scho erwähnt nicht AUF den Stein, sondern eher vorbeischlagen)...

Grüsse

Michi