PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schlafsack für nördl. Kungsleden im August



Hanna
15.07.2004, 22:54
Hallo,

ich stöber hier schon seit einiger Zeit unangemeldet rum... Spannendes Forum!
Jetzt wollte ich mich aber mal mit einer konkreten Frage an das versammelte Expertenteam hier wenden:
Ich hab alles mögliche über Schlafsäcke hier gelesen, und meiner Ansicht nach, sind die Schlafsäcke die mein Freund und ich haben (One-kilo-dream oderso: Komfort +8, Extrem -3) viiiiieeeel zu wenig für unsere geplante Kungsledenwanderung im August (wir wollen so gut es geht ohne Hütten laufen). Er war schon mal da, und schwört, es sei warm genug, da es ja im Zelt eh etwas wärmer ist als draußen, da man sich im Notfall wärmer anziehen kann, zu zweit in einen Schlafsack kriechen kann etc.

Habt ihr da Erfahrung? Ich guck mir immer ängstlich das Wetter in Abisko an - momentan so um die 8°, oft im August aber auch um die 0°.
Übertreibe ich? Wenn nicht, kann mir jemand empfehlen, was ich auf die Schnelle noch kaufen soll?

Ansonsten sind wir glaub ich ganz gut vorbereitet und ich will mir auf keinen Fall durch sowas den Urlaub verderben lassen!

Schon mal vielen Dank!!

Hanna

Fjaellraev
15.07.2004, 23:26
Hallo Hanna
Als erstes :) Herzlich Willkommen im Forum :)
Zum Schlafsack: was soll ich Dir da sagen, dein persönliches Wärmeempfinden kenne ich halt nicht, frierst Du schnell, oder gehörst Du zu den kälteunempfindlichen Menschen. Nach den Werten die Du gepostet hast wären mir die Schlafsäcke etwas zu wenig warm. Aber bis anhin war ich auch immer allein im 2 Personen Zelt und eher gegen September unterwegs, wenn es wieder kühler wurde, und friere zumindest im Schlaf recht schnell. Aber es gab im August auch schon Nächte da war mir mein Schlafsack (Ajungilak Kompakt) trotz seines Alters einfach zu warm.
Wenn sich eure Schlafsäcke koppeln lassen, gibt das sicher etwas Wärme, und sonst bleibt im Notfall wirklich noch, etwas mehr anzuziehen.
Aber hoffentlich wird es einfach noch etwas wärmer, und trocken. Ich will meine Tour schliesslich auch noch geniessen...

Gruss
Henning

Nammalakuru
16.07.2004, 01:08
Übertreibe ich?
Ich würde da auch eher auf Nummer sicher gehen ... :roll: ... eure Schlafsäcke hören sich jetzt nicht so prall an.
Bei 8 C bis evtl. 0 C, dazu noch schön nass draußen würde ich mir dann doch ne bessere Schlaftüte organisieren.
Ich persönlich bin ja voll die Kälte-Memme. Habe mal 4 Wochen lang fast jede Nacht auf dem kungsleden gefröstelt weil mein Schlafsack sch.... war.
Seit dem bin ich bis -18 C abgesichert :bg: ... die 500g zusätzlich schleppe ich gerne mit!

Aber es kommt halt auf deine Fitness und dein Kälteempfinden an.
... ?

Gruss, nam :wink:

hikingharry
16.07.2004, 09:07
wir haben auf unserer Nordkalottleden-Wanderung (Kautokeino-Sulitjelma 2003) den Mountain-Equipment Glacier 500 verwendet. Komforttemperatur angegeben mit -5°C. War recht angenehm, und für meine Freundin psychologisch wichtig, eine Kältereserve zu haben.

Richtig kühl war es allerdings erst so Ende August. Andererseits hatten wir ein hinten und vorne offenes "Tarpzelt", durch das der Wind schon manchmal durchblies. Und nach kühlen, äußerst windigen Wandertagen, ist es bei Erschöpfungszuständen, bei denen man leicht friert schon wichtig, einen guten Schlafsack dabei zu haben.(hat meine Freundin gemeint).

Also Gewicht hin oder her, ich würde mich wieder für so ein Teil entschließen.(oder für einen mit demselben Temperaturbereich aber leichter)

Happy Trails hikingharry

X-Large
22.07.2004, 04:06
bin auch neu. N paar Kumpels und ich haben das gleich Ausflugsziel, auch im August... Da ich, wenn, dann wohl auch eher der Fröstel-Typ bin, bin ich auch auf Nummer sicher gegangen (das denk ich zumindest) u hab mir den "Mountain Equipment Firewalker XL II" zugelegt. Der geht nach den Angaben bis -7°C ... kostet 129€, für kleinere Menschen n bissel weniger... hat ganz gutes Packmaß u Gewicht ... viel Glück bei der weiteren Suche + Ich wünsch uns gutes Wetter :wink:

Hanna
12.08.2004, 20:28
Hallo und vielen Dank für Eure Antworten!

Leider ein Computerproblem gehabt - jetzt ist es schon direkt nach dem (wunderschönen!) Urlaub und ich habe meine Erfahrungen gemacht...
Habe keinen neuen Schlafsack mehr gekauft, sondern mich auf das Koppeln und auf warme Skiunterwäsche verlassen.
Das Wetter war der absolute Hammer, es war nur heiß, keine Wolke am Himmel. :D
Unsere Schlafsäcke konnte man tatsächlich koppeln, habe aber trotzdem nachts in Skiunterwäsche geschlafen. Bin also anscheinend ein gehöriger Frierpitter, danke dem lieben Gott oder wem auch immer diesmal für das gute Wetter und kaufe mir beim nächsten mal was besseres!

He, X-large, deinen Bericht habe ich ja leider erst jetzt gelesen. Auch schon wieder zurück? Gute Zeit gehabt? Welche Strecke seid ihr gelaufen?
Grüße,

Hanna