PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rucksack für meine Freundin bis 100€



Outdoorfetischist
04.06.2011, 12:47
Hallo zusammen,

nachdem meine eigenen Bemühungen kein so recht zufriedenstellendes Ergebnis hervorbringen konnte, konsultiere ich jetzt das allwissende Forum! Ich weiß nicht, ob mein Kriterienkatalog umsetzbar ist, aber ich will es zumindest versuchen.

Es geht um einen Rucksack für meine Freundin. Was haben wir vor? Trekking mit Übernachtung im Zelt mit der Möglichkeit weitgehender Selbstverpflegung.
Was brauchen wir dafür? Einen Rucksack für meine Freundin mit 50-60 Litern (60 wären schön). Sie ist 1,60m groß. Unsere Ausrüstung ist zwar z.T. sehr sperrig (gerade Schlafsack), weil wir nicht so viel Geld ausgeben wollen, im Allgemeinen dürfte das Gewicht aber so bei ca. 10-12kg seine Obergrenze finden, das ist meine vorsichtige Schätzung.
Schön wäre dementsprechend auch ein Rucksack, der ein Eigengewicht von ~2kg (oder weniger, aber weniger ist immer teurer) auf die Waage bringt.

Was haben wir schon probiert? Wir haben die Herrenversion des Deuter ACT Lite 50+10 probiert, da es den im Forum günstig gebraucht gibt, der ist aber in der kleinsten Einstellung der Rückenlänge noch zu groß.
Wir haben bei Decathlon den Forclaz 60 und den Forclaz 60 Symbium Lady ausprobiert, aber auch die beiden saßen trotz kleinster Einstellung nicht optimal.
In Betracht gezogen haben wir auch einen gebrauchten Deuter Aircontact Pro 65+15 SL, aber der wiegt 3kg und ist denke ich sowohl im Volumen, als auch im Eigengewicht für uns überdimensioniert.
Das einzige Modell, das uns bisher gefallen hat, war der Deuter ACT Lite 45+10. kostet aber neu 150€

Deshalb meine Frage: Gibt es vielleicht einen Rucksack, der sich im Bereich 100-120€ befindet und etwas taugt?

Vielen Dank
Outdoorfetischist

Solasimon
05.06.2011, 02:28
Das ist recht schwierig, eigentlich hätte ich dir nen Osprey z.B. den Ariel 55 (ab 140€) empfohlen, aber dafür reicht das Budget wohl nicht aus. Aber einen Versuch wäre es wohl doch wert.
Meine Frau ist ähnlich groß und sie kommt mit ihrem (allerdings nur 35L, der Rest kommt zu mir) super klar - vielleicht habt ihr die Möglichkeit dennoch einen günstig zu bekommen...

Simon

lutz-berlin
05.06.2011, 07:53
Lowe Alpine Mt Troy ND55,teurer 135euro und schwerer 2,5kg
der könnte aber passen.
Für 100€ wird es kaum was geben:o

india
05.06.2011, 10:08
Wenn der Pack nicht neu sein muß, könnte das Budget evtl. genügen...

peter-hoehle
05.06.2011, 10:40
Das einzige Modell, das uns bisher gefallen hat, war der Deuter ACT Lite 45+10. kostet aber neu 150€

Unter diesem Preisniveau wirst du kaum was
g`scheites finden.Beiss in den sauren Apfel
und gib die 150 € aus.Du oder deine Freundin
werden es nicht bereuen.;-)

Gruß Peter

Fruehpatrouille
05.06.2011, 11:25
Ich rate dir auch zu dem Deuter ACT Lite. Super Erfahrungen gemacht. Probier doch mal das Vorjahresmodell in der Bucht zu schießen. Da habe ich meinen für ich glaube 80€ neu her bekommen. Die Änderungen sind nicht besonders groß.

Outdoorfetischist
05.06.2011, 12:09
Okay, ich habs schon vermutet. Eigentlich ist ja auch mein Motto "Bei Schuhen und Rucksack darf man nicht sparen, alles andere ist variabel". Deuter macht echt einen guten Eindruck. Evtl. testen wir nochmal GoLite aus, aber etwas mit anständigem Tragegestell ist als Einsteigerrucksack vermutlich besser.
Vielen Dank auch für den Tipp mit dem Vorjahresmodell, Fruehpatrouille!

peter-hoehle
05.06.2011, 13:39
Schau mal hier (http://cgi.ebay.de/Deuter-ACT-Lite-40-10-leichter-Kletter-Hochtouren-RS-/200613589326?pt=DE_Sport_Camping_Outdoor_Rucks%C3%A4cke&hash=item2eb580714e).Für 91€:o

Gruß Peter

winnetoux
05.06.2011, 14:01
Ich finde folgende Änderung recht groß: Das Deckelfach bei den alten bzw. damit der Rucksack ist nur mit einer Schnalle zu schließen, das hängt dann doch leicht mal schief oder verrutscht zur Seite.

Schattenschläfer
05.06.2011, 14:21
Krass.
Das Angebot für den 40+10 ist gut. Da kann man glaub ich zugreifen. Falls er echt nicht passt, haste halt 6€ fürs Porto ausgegeben.

Von einem GoLite Jam oder Pinnacle oder sowas würde ich euch ganz klar abraten, v.a. weil die restliche Ausrüstung nicht wirklich ultraleicht ist.
Wenn ihr Budget ca. 100€ sind, hat sie eigentlich nur drei Möglichkeiten:

1.) Augen offen halten nach einem schnäppchen bzw. etwas gebrauchtem, da würde ich mich halt von vornherein nicht nur auf 1-2 Modelle festlegen. Aber man hat durchaus Chancen was zu finden, z.B. auch hier im Forum.
2.) Kompromiss eingehen: 300g mehr Eigengewicht schleppen oder kein Deuter oder etwas kleiner als gewünscht und irgendwas aussen befestigen..
Darf´s z.B. auch sowas in der Art sein?:
www.kuhnshop.de/Rucksaecke-Reisegepaeck/Rucksaecke/Trekkingrucksaecke-ab-45-Liter/High-Peak-Rucksack-Sherpa-5510-gruen::3826.html
55+10, 2125g, 80€ incl. Regenhülle.
3.) Budget etwas erweitern. Bei 120-140€ habt ihr auch bei Neuware deutlich mehr Auswahl.

Bin aber auch kein Anhänger davon, dass jeder Ausrüstungsgegenstand erstmal neu und am besten auch high-end sein muss.

Fruehpatrouille
05.06.2011, 14:32
Ich finde folgende Änderung recht groß: Das Deckelfach bei den alten bzw. damit der Rucksack ist nur mit einer Schnalle zu schließen, das hängt dann doch leicht mal schief oder verrutscht zur Seite.

Ja war unglücklich formuliert von mir. Was ich sagen wollte war: Ich finde beide wiegen sich in den Vor- und Nachteilen wieder auf. Ich war letzten Monat mit einem Kollegen unterwegs der den Nachfolger hatte, ich den Vorgänger. Die doppelte Schnalle ist nützlich, ohne Frage, in der Praxis bin ich mit einer aber auch bestens zurecht gekommen und die neuen sind etwas instabil - insbesondere am Beckengurt. Beim Nachfolger würde mich das große Außenfach stören. Da ist beim alten ein Gummizug, der - wie ich finde - deutlich vielseitiger einsetzbar ist. Ein paar kleinere Änderungen gibt es auch noch.

Unterm Strich gibt es sich wohl nicht viel. Jedes Model hat seine Stärken und Schwächen.

Outdoorfetischist
05.06.2011, 17:08
Schau mal hier (http://cgi.ebay.de/Deuter-ACT-Lite-40-10-leichter-Kletter-Hochtouren-RS-/200613589326?pt=DE_Sport_Camping_Outdoor_Rucks%C3%A4cke&hash=item2eb580714e).Für 91€:o


Wirklich gutes Angebot, allerdings nicht die Frauenversion - leider. Die brauchen wir schon, die Herrenversion des 50+10 haben wir getestet und sie war leider leider zu groß.



2.) Kompromiss eingehen: 300g mehr Eigengewicht schleppen oder kein Deuter oder etwas kleiner als gewünscht und irgendwas aussen befestigen..
Darf´s z.B. auch sowas in der Art sein?:
www.kuhnshop.de/Rucksaecke-Reisegepaeck/Rucksaecke/Trekkingrucksaecke-ab-45-Liter/High-Peak-Rucksack-Sherpa-5510-gruen::3826.html
55+10, 2125g, 80€ incl. Regenhülle.

Ja darf es. Allerdings bin ich schon darauf bedacht, eine spezielle Frauenversion zu haben, da ihr wie gesagt nichts anderes als die Frauenversionen (und z.T. nicht einmal die!) passen.

Vielen Dank an alle für die vielen Tipps!

lutz-berlin
05.06.2011, 17:58
Tatonka Akela 45 (http://www.outdoor-ranger.com/tatonka-akela-trekkingrucksack-p-11710.html)?

lutz-berlin
05.06.2011, 18:05
Deuter competition 45+10sl (http://sports.engelhorn.de/sportarten/outdoor-trekking/ausruestung/rucksaecke/damen-rucksaecke/deuter-damen-trekkingrucksack-competition-4510-sl--71591--40541--33/)

Outdoorfetischist
05.06.2011, 18:39
Deuter competition 45+10sl (http://sports.engelhorn.de/sportarten/outdoor-trekking/ausruestung/rucksaecke/damen-rucksaecke/deuter-damen-trekkingrucksack-competition-4510-sl--71591--40541--33/)

Was ein Zufall, gerade wollte ich in den Thread posten und nach Erfahrungen bzgl. dieses Rucksacks fragen.
Also, hat jemand Erfahrungen mit dem Deuter Competition oder dem o.g. Tatonka?

Deuter klingt auf jeden Fall gut, weil die Deuter Frauenmodelle meiner Freundin ja zu passen scheinen. Und zu den Männermodellen der Competition-Reihe habe ich viel Gutes gelesen. Trotzdem wäre ich dankbar über weitere Meinungen.

Baerli
06.06.2011, 14:13
Hi,

meine Freundin (ähnliche Maße) ist auch gerade beim 55l-Rucksackkauf.
Sie hat so schon fast so ziemlich alles aufgehabt, was es für Frauen mit kurzem Rücken gibt, bis auf die Modelle vom Fjällraven.
Die Deuter fand sie am Anfang auch total toll(so dass sie den einen fast gleich gekauft hätte), aber nach 15min mit 12kg im Laden wars dann doch nicht mehr so prächtig.

Preislich sind sie zwar alle über deinem Limit, aber bisher stehen in der engeren AuswahL:
Bach Specialist FA1 (super bequem und super gepolstert, auch mit 12kg)
Lowe Alpine Latok (auch super bequem und ein ticken raffinierter als der BAch)

Ein anderer Rucksack, war auch ganz gut, allerdings hatte sie damit ein leichtes Hohlkreuz bzw leichte Rückenlage, was auf DAuer nicht 100% optimal ist, sonst aber super in Verabeitung und Umfang, und hier als Super-Angebot:
http://www.outdoorshop.de/index.php?sid=4b8e33d43f2d74980acceb7fb033b4ab&cl=details&cnid=&anid=dcf4dc800eab914b7.80110834
Bergans Rondane 55l, laut Verkäufer im Shop(wir waren da) handelt es sich um ein Unisex Modell.
Du kannst das ja mal ausprobieren, immerhin zahlst du ja nichts für den Versand!

Grüße

blitz-schlag-mann
06.06.2011, 15:02
Hi,
vielleicht mal bei Decathlon schauen:

http://www.decathlon.de/trekking-rucksacke-rucksacke-taschen.html

Wenn die großen Säcke so gut wie die kleinen sind, dann imho auf jeden Fall mal ausprobieren.

woodpecker.21
06.06.2011, 15:26
Bei 10-12kg würde ich in der Leicht Sparte schauen zb. den GoLite Jam (http://www.winwood-outdoor.co.uk/acatalog/Golite_Women_Jam_2_Lightweight_Rucksack.html) oder Pinacle (http://www.winwood-outdoor.co.uk/acatalog/Golite_Womens_Pinnacle_Rucksack.html) oder Quest (http://www.winwood-outdoor.co.uk/acatalog/copy_of_Golite_Women_Quest_Lightweight_Rucksack.html)in UK bestellt gehts noch mit dem Preis, gibts vielleicht auch noch billiger als bei den angegebenen Links.

lina
06.06.2011, 15:39
Unbedingt verschiedene anprobieren und, bepackt, eine Weile damit rumlaufen! Die Deuters passen mir z.B. gar nicht.

Hatte am Wochenende den Osprey Kestrel 48 dabei und war erstaunt, wie mühelos er sich trägt (drin waren ca. 12 kg). Leichter wäre noch der Osprey Exos. Gut, sind beide nicht in der gewünschten Preisklasse, aber vielleicht gibt's ja wo Sonderangebote oder gebrauchte Exemplare? Hauptsache der Rucksack passt so, dass man ihn fast gar nicht spürt.

lutz-berlin
09.06.2011, 05:45
Tatonka Luna 42,der ist auch für kurze Rücken
http://www.outdoorseiten.net/fotos/data/500/medium/tatonka_luna.JPG

da kommt dann der Schlafsack aussen ran;-)

Sabine38
09.06.2011, 19:47
Ich hab die 35 l Version des Tatonka Luna und habe den bei meinen stolzen 1,62 (höret und staunet!) auf M in der Länge stehen. Die dürften entsprechend eigentlich kaum jemandem zu lang sein... ;-) Den wollte ich auch vorschlagen.

Mit dem 42 l Ding solltet ihr eigentlich außer auf Wintertouren oder solchen die Vorräte für mehr als drei Tage aufeinmal erfordern auch locker auskommen. Mein 35er ist jedenfalls meist leer genug als dass sowohl Isomatte als auch Schlafsack reinpassen und nicht außen ran müssen.

Edit: Allerdings ist der Preis etwas oberhalb eures Budgets... Alternativ schaut euch doch mal bei decathlon um...

Outdoorfetischist
10.06.2011, 07:35
Ein anderer Rucksack, war auch ganz gut, allerdings hatte sie damit ein leichtes Hohlkreuz bzw leichte Rückenlage, was auf DAuer nicht 100% optimal ist, sonst aber super in Verabeitung und Umfang, und hier als Super-Angebot:
http://www.outdoorshop.de/index.php?sid=4b8e33d43f2d74980acceb7fb033b4ab&cl=details&cnid=&anid=dcf4dc800eab914b7.80110834
Bergans Rondane 55l, laut Verkäufer im Shop(wir waren da) handelt es sich um ein Unisex Modell.
Du kannst das ja mal ausprobieren, immerhin zahlst du ja nichts für den Versand!

Grüße

Ist eine gute Idee, aber auch hier bin ich skeptisch wegen der Rückenlänge, gerade weil es kein ausgewiesener Frauenrucksack ist.


Bei 10-12kg würde ich in der Leicht Sparte schauen zb. den GoLite Jam (http://www.winwood-outdoor.co.uk/acatalog/Golite_Women_Jam_2_Lightweight_Rucksack.html) oder Pinacle (http://www.winwood-outdoor.co.uk/acatalog/Golite_Womens_Pinnacle_Rucksack.html) oder Quest (http://www.winwood-outdoor.co.uk/acatalog/copy_of_Golite_Women_Quest_Lightweight_Rucksack.html)in UK bestellt gehts noch mit dem Preis, gibts vielleicht auch noch billiger als bei den angegebenen Links.

Hab ich auch schon angedacht, aber da es sozusagen ihr erster Trekkingrucksack ist, soll es etwas Robustes sein. Ich denke gleich mit einem UL Rucksack loszulegen ist, gerade weil unsere Ausrüstung in einigen Kernpunkten (Schlafsack, z.T. Zelt) noch weit von UL entfernt ist, eher gewagt.


Tatonka Luna 42,der ist auch für kurze Rücken


da kommt dann der Schlafsack aussen ran;-)

Ich denke der ist uns zu klein. Ja, vielleicht kämen wir damit aus, aber 50 Liter sind das untere Minimum. Der Verkäufer in unserem Trekkingladen meinte sogar, der Act Lite 45+10 wäre etwas für Hüttentoren usw., wenn man ein Zelt dabei hätte, müsste es ein größerer sein :o


Vielen Dank für alle eure Vorschläge. Ich denke letztendlich für kein Weg am ACT Lite vorbei, auch wenn der Deuter Competition eine Alternative darstellt.
Mal sehen, was sich machen lässt.

lina
10.06.2011, 10:29
Ich denke der ist uns zu klein. Ja, vielleicht kämen wir damit aus, aber 50 Liter sind das untere Minimum. Der Verkäufer in unserem Trekkingladen meinte sogar, der Act Lite 45+10 wäre etwas für Hüttentoren usw., wenn man ein Zelt dabei hätte, müsste es ein größerer sein :o


Das kommt drauf an, wie groß Zelt/Isomatte/Schlafsack sind und was sonst noch rein soll. In den Kestrel 48 hätte ich mein kleines Zelt noch gut rein bekommen am letzten WE, und ich hatte eine voluminöse Wolljacke mit. Pack doch mal probe.


Ich denke letztendlich für kein Weg am ACT Lite vorbei, auch wenn der Deuter Competition eine Alternative darstellt.

Theoretisch Rucksack kaufen ist kontraproduktiv, bitte wirklich anprobieren!

Outdoorfetischist
10.06.2011, 13:20
Das kommt drauf an, wie groß Zelt/Isomatte/Schlafsack sind und was sonst noch rein soll. In den Kestrel 48 hätte ich mein kleines Zelt noch gut rein bekommen am letzten WE, und ich hatte eine voluminöse Wolljacke mit. Pack doch mal probe.

Unsere Schlafsäcke sind wirkliche Monster, Zelt haben wir noch kein eigenes 2 Personen Zelt (für Trips mit einer Übernachtungen reicht uns mein Tarptent Contrail). Aber 55 Liter wären schon ein nettes Volumen, das hat das Probepacken mit meinen Rucksäcken ergeben. Wäre einfach ärgerlich, wenn wir irgendwann in etwas anspruchsvolleren Wetterbedinungen unterwegs sind und dafür einen neuen Rucksack kaufen müssten.



Theoretisch Rucksack kaufen ist kontraproduktiv, bitte wirklich anprobieren!

Eben deshalb tendiere ich ja - neben den offensichtlichen Vorteilen - eher zum ACT Lite als zum Competition. Den hatte sie schon an, den mag sie.
Ich denke mal der wirds werden...

Baerli
10.06.2011, 14:21
Ist eine gute Idee, aber auch hier bin ich skeptisch wegen der Rückenlänge, gerade weil es kein ausgewiesener Frauenrucksack ist.



Servus,

wie soll man dir denn da noch helfen, wenn ich dir schon schreibe dass der Rucksack meiner Freundin (1,6m und sonst auch sehr zierlich) super passt(mal abgesehen vom leichten Hohlkreuz) obwohl das Modell "nur" Unisex ist? Du suchst Qualität, günstigen Preis und mindestens 55L? Und dann schreckst du davor zurück weil es kein ausgewiesener Frauenrucksack ist?

Outdoorfetischist
10.06.2011, 16:14
Servus,

wie soll man dir denn da noch helfen, wenn ich dir schon schreibe dass der Rucksack meiner Freundin (1,6m und sonst auch sehr zierlich) super passt(mal abgesehen vom leichten Hohlkreuz) obwohl das Modell "nur" Unisex ist? Du suchst Qualität, günstigen Preis und mindestens 55L? Und dann schreckst du davor zurück weil es kein ausgewiesener Frauenrucksack ist?

Zugegeben: Das mit deiner Freundin habe ich überlesen, sorry.
Aber ich bin in dieser Hinsicht skeptisch, weil meiner Freundin zum Teil sogar nicht einmal die Frauenmodelle passen. Auch nicht die verstellbaren, wenn man sie auf minimale Rückenlänge einstellt. Vielleicht ist sie zusätzlich zu ihren 1,60m komisch gebaut, mag sein :D

Baerli
10.06.2011, 16:30
ok, alles klar.

Ich habe bei der Suche mit Erstaunen festgestellt, dass die Rückenlänge meist der weniger gravierende Punkt war (ok sie ist wichtig, aber viele Rucksäcke mit kleiner Rückenlänge haben dann doch nicht gepasst).
So hat sich herausgestellt, das Modelle bei denen die Schultergurte hinten am Rücken mittig zusammenlaufen, weitaus bequemer sind als die Modelle wo die Schultergurte sehr parallel auf den Schulter aufsitzen. Dann rutschen sie entweder leichter ab, sitzen schlecht oder scheuern.
Auch konnte ein Rucksack, bei dem die Rückenlänge nicht optimal war, durch Biegen des Alugestells auf superbequem umgestellt werden.
Bei anderen Rucksäcken die bequem waren, hat sich herausgestellt dass sie hinten zu breit sind, so dass man entweder im Zug oder im engen Bus nicht mehr durchlaufen kann, bzw die Arme nicht mehr gescheit hängen lassen kann.
Andere Rucksäcke haben das Problem, dass man die Haare nicht zum Zopf zusammenbinden kann. Man stößt mit dem Zopf an das Deckelfach und Frau kann dann den Kopf nicht mehr bewegen.

Ich will dir das Teil nicht verkaufen, aber beim Rondane 55 gabs keinerlei dieser Probleme. Außer dem leichten Hohlkreuz, weswegen das auch nicht geklappt hat.
Ansonsten, mit dem Globetrotter Camp in Bielefeld ist man doch gut beraten, oder?

Outdoorfetischist
10.06.2011, 18:45
Der Rondane klingt auch nicht schlecht, gar keine Frage. Das Gewicht ist zwar etwas hoch, aber gut, man muss eben Abstriche machen. Ich hab auch kaum daran geglaubt, dass alle meine Kriterien vereinbar sind. Ich werd mal bei Globetrotter Camp anrufen und schauen, ob die den haben, dann kann sie den nochmal ausprobieren.

Maltespalte
12.06.2011, 01:20
Ohne jetzt alles hier verfolgt zu haben, musste ich beim Stöbern eben an eure Ausgangsfrage denken:
http://www.outdoor-broker.de/index/osprey-ariel-aether.html

Preis und Volumen passt, du musst nur schnell sein. Rücksendung geht aber.

noji
16.06.2011, 19:40
hi,
ich bin 1,54 m und komme mit dem tatonka luna 42 gut zurecht. allerdings find ich ihn ein bischen schwer (2kg) auf dauer (wiege aber auch 44kg), aber das ist auch mein einziger trekkingrucksack. dennoch sehr bequem. den gibt's schon für 110,- plus versand. http://www.tradoria.de/sporttaschen-und-rucksaecke/tatonka-luna-42-370846466.html?cid=google_base&utm_source=preisvergleich&utm_medium=referral&utm_campaign=googlebase-2010-07

meiner sieht aber so aus: http://www.bergsport-welt.de/product_info.php?products_id=2284&ref=1
weiß nicht, ob die sich sehr unterscheiden.
viel erfolg uund spaß!

Aelfstan
17.06.2011, 08:58
Ich habe fast das gleiche Anliegen, wie der Threadersteller. Die Dame meines Herzens braucht einen neuen Trekkingrucksack (zum nahenden Geburtstag). Mein Budget wäre allerdings nicht ganz so eng gefaßt, etwas mehr als 100 € würde ich schon ausgeben, nur High-End-Kram kaufe ich aus Prinzip nicht. Die Frau ist 1,72m bei 60 kg.

Ich habe folgende Säcke schon mal in's Auge gefaßt:

Deuter Competition (http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?mod_nr=131826&GTID=167f85950a5cfe0c6ad6c3595a39efbda32)

Lowe Alpine Mt. Troy (http://www.doorout.com/rucksaecke/trekkingrucksaecke-fuer-damen/92188/lowe-alpine-mt-troy-nd-55-%2B-10-rucksack)

Lowe Alpine Appalachian (http://www.mountain-sport.de/index.php?vari=Lowe+alpine+TFX+Appalachian+ND+55%2B10&vari_typ=3)

Der Deuter ist mir eigentlich zu mager ausgestattet, dafür allerdings sehr leicht. Bei den Lowe Säcken hab ich keine Ahnung, welches Tragesystem empfehlenswerter ist, das APS 5 vom Mt Troy oder das TFX 5 vom Appalachian - was ist da denn der Unterschied?
Paßt die Rückenlänge? Habt ihr noch alternative Vorschläge? Könnt ihr mir bezüglich des Tragesystems weiterhelfen?

lutz-berlin
17.06.2011, 09:12
Tatonka Isis 50 oder 60,
Rucksäcke muß man aber beladen probetragen;-)

patiperra
17.06.2011, 09:19
Schau dir doch mal bei Globi die meru° Rucksäcke an.
Für 109 Euro gibts zB. einen ausgewiesenen Frauenrucksack 55l
http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?mod_nr=136057&k_id=0400&hot=0

Es gibt da auch noch leichtere und günstigere bei denen Rückenlänge:kurz steht, sind aber nicht extra für die Damenwelt...

Aelfstan
17.06.2011, 09:40
Schau dir doch mal bei Globi die meru° Rucksäcke an.
Für 109 Euro gibts zB. einen ausgewiesenen Frauenrucksack 55l
http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?mod_nr=136057&k_id=0400&hot=0

Es gibt da auch noch leichtere und günstigere bei denen Rückenlänge:kurz steht, sind aber nicht extra für die Damenwelt...

Eigentlich wollte ich nicht irgendeinen Frauenrucksack, sondern ein sinnvolles Modell. Der Meru ist für sein Volumen (52l) und die magere Ausstattung zu schwer und als no-name-Produkt überteuert. :roll:

Der Tatonka Isis kommt in die engere Wahl, ist allerdings etwas über dem Budget.

winnetoux
17.06.2011, 16:13
Lowe Alpine Ama Dablam - die Farben mag nicht jeder, eher in uk erhältlich und wohl in USA verbreiteter - in D bietet man Lowe eher als Expeditionsliga an. Noch nicht auf Herz und Nieren geprüft, recht leicht - Angaben schwanken, ich gehe mal von 1,99 kg aus, insofern vielleicht nicht megarobust, aber mit ein paar praktischen Dingen. Nur die Netztasche am Hüftgurt ist ziemlich sinnfrei. Kritikpunkt bisher: die Riemen für die Isomatte am Schlafsackfach könnten etwas länger sein. Ich denk ja, Lowe passt bei der Größe immer, weil sich die Rückenlänge einstellen lässt. Ist kein Expeditionsteil, aber für Vieles wohl ausreichend.

mgausp
17.06.2011, 16:38
Hallo,

meine Freundin stand vor dem gleichen Problem, ihr hat der ACT-Lite auch nicht gefallen/gepasst.
Daher hat sie jetzt für den selben Zweck den Osprey Variant 37 (http://www.backpackingforlife.de/Osprey-Variant-37-Pyro-S_p1335_rfFroogle_lde_sid6135fa44f7a2ff5e2e1adea0497211ef_x2.htm).
Lass dich von den 37 Litern nicht abschrecken, der Rucksack ist inkl. der erweiterung in etwa so groß wie der ACT Lite 45+10 SL (standen im Laden nebeneinander), zumindest bekommt sie den 1,6kg Kufa-Sack, alles an Klamotten/Ausrüstung rein und hat noch genug Platz fürs Essen.

Meine Freundin ist ca. 170 und hat ihn in M, daher denke ich Größe S müsste deiner Freundin passen.

Die Verarbeitung und das Material von dem Teil ist absolut Top, würde mir selbst gut gefallen.

Hoffe ich konnte dir helfen.

MIH
17.06.2011, 16:42
Oder schaut euch doch mal bei Larca um die produzieren mit Deuter zusammen.

Outdoorfetischist
17.06.2011, 21:05
Ich wollte mich nochmal für alle Beiträge bedanken!
Letztendlich ist die Wahl doch auf den ACT Lite 45+10SL gefallen, auch wenn der mehr Geld kostet, als wir ausgeben wollten. Aber Rucksack und Schuhe müssen sowas einfach wert sein, sparen kann man beim Rest!