PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : MSR Twin Sisters Innenzelt



mgausp
28.05.2011, 11:57
Hi,

ich bin gerade dabei das Innenzelt für mein MSR Twin Sisters zu planen.
Das Teil soll an jeder Seite 10cm Platz zum Aussenzelt (zumindest am Boden) und eine 12cm hohe Wanne haben.
Ich denke 220cm Liegelänge reichen (bin 1,75), oder?
Da ich eher in kühleren Gegenden unterwegs sein werde, wollte ich den größten Teil des Innenzeltes aus Ripstop-Nylon (http://www.extremtextil.de/catalog/Stoffe/unbeschichtet/Ripstop-Nylon-impraegniert-Innenzelt-44g-qm::463.html) und nur ein paar Stellen aus Netzgewebe machen.
Ich würde mich freuen, wenn die MYOG-Spezialisten mal über mein 3D-Modell blicken könnten, da ich auf dem Gebiet keine Erfahrung habe.
Würdet ihr mehr/weniger Mesh nehmen, ist die Höhe der Bodenwanne ausreichend?
Das Aussenzelt alleine ist 113cm Hoch, wenn ich also 10cm Platz zum Boden lasse, ist das Innenzelt also nicht ganz gespannt, damit ich auch oben noch ein wenig Platz zum AZ habe.
Die Abmessungen des Aussenzeltes sind 140cm an der schmalsten und 200cm an der breitesten Stelle.
Würdet ihr die "Tür" auch noch zu Hälfte aus Nylon machen oder braucht man so viel Mesh um die Atemfeuchtigkeit entweichen zu lassen?


Vielen Dank im Vorraus,
mgausp

wulxc
28.05.2011, 15:23
Ich kenne nicht genau die Abmessungen des Twin Sisters (unbedingt reale Maße und nicht Katalogmaße verwenden!), aber folgendes kann ich zu Deinen Fragen sagen:
- Material ist erstmal sinnvoll, nicht UL aber ich würde es auch so nehmen. Beim Boden musst Du überlegen, ob Du entweder einen sinnvollen Zeltboden (90g/qm) oder einen leichteren Stoff plus Unterlegplane verwenden willst. Zeltboden plus Unterlegplane halte ich für eine Fehlplanung, aber dazu gibt es hier im Forum schon so einige lange Diskussionen.
- Höhe Bodenwanne 12 cm ist mind. ausreichend, ich hab immer 8 - 10 cm verwendet und das hat bis jetzt funktioniert
- Moskitonetz im Innenzelt würde ich immer in Bereiche der Lüftung im Außenzelt legen, dass würde beim Twin Sisters z.B. Moskitonetz im Fußbereich und oben im Eingang bedeuten (abere genau kenn ich das Zelt nicht).
- Deine Stöcke stehen im Innenzelt, irgendwo müssen die Spitzen sein. Ggf. Verstärkungen oder Durchführung im Boden vorsehen.

Was mir auffällt, ist das bei geöffnetem Außenzelt das Innenzelt teilweise im regen liegen wird.
Was bedeutet für Dich kühlere Gegend?
Mit wieviel Personen willst Du das Zelt nutzen?

grüße, wulxc

mgausp
30.05.2011, 12:34
Hallo,
die Masse des Aussenzeltes sind gemessen (weichen auch deutlich vom Katalog ab).
Die Lüftungen habe ich absichtlich nur im oberen Bereich geplant, damit der untere Bereich etwas windgeschützt ist und das Zelt ein bisschen wärmer wird.
Ich finde die Lösung mit dickerem Zeltboden deshalb besser, weil ein dünner Boden und eine Unterlegplane zusammen sicherlich schwerer sind und mir auch zu fummelig wäre.
Als Schutz vor den Stöcken werde ich kleine Kunsstoff-Teller verwenden.

Kühlere Gegend bedeutet im Moment erstmal Kebnekaise-Fjäll und Abisko-NP diesen
Sommer :wohoo:
Das Zelt ist mal für zwei Personen geplant, mit wenig /ohne Gepäck wären aber auch drei Leute machbar.

Würdet ihr das Innenzelt kürzer machen, damit es nicht im Regen liegt und damit man besser Kochen kann?
Ich bin 175cm, reichen 200cm Liegelänge, oder stösst man dann ständig ans Innenzelt?

Grüße,
mgausp

wulxc
30.05.2011, 17:42
zur Lüftung:
Ich würde am Kopfbereich die unteren 40 cm der Türen aus dichterem Stoff machen und darüber Moskitonetz, dann zieht es nicht am Kopf. Ich würde trotzdem die andere Lüftung entweder seitlch unten oder am Fußbereich unten machen, weil erstens eventuell herabtropfendes Kondeswasser dann nicht direkt auf dem Schlafsack landet und weil ein nur wenig belüftetes Innenzelt auch schnell ein stickiges Innenzelt wird. Bei 10 Grad und Windstille wünscht du dir nur Belüftung. Daher würde ich die untere Lüftung verschließbar machen, dann kannst du es regulieren. Wenn du das Zelt hinten etwas schmaler aufstellst, sollte sich die Mitte der Hinterseite etwas hochspannen lassen.

zur Länge:
Ich bau mir immer einen virtuellen Testkörper (in deinem Fall würde ich ca. 1,95 x 0,5 x 0,4 m nehmen), den ich ins Zelt lege. Wenn er das Innenzelt durchstößt, wirst du es auch tun. Ich würde dann das Innenzelt so lang wie nötig machen.

grüße, wulxc

mgausp
31.05.2011, 20:11
Danke für deine Antwort.
Ich denke, 220cm sind schon richtig, der Zelteingang muss dann eben geschlossen bleiben.
Wegen den Lüftungen habe ich mir überlegt, die seitlichen Öffnungen unten anzubringen, dann kann man bei Bedarf einen Rucksack davor stellen und hat ansonsten einen schönen Durchzug.
Grüße