PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Suche speziellen Tagesrucksack mit Platz für Fotoausrüstung



JeeWo
27.05.2011, 20:50
Hallo!
Ich suche einen Rucksack für Tagestouren, vielleicht auch mal mit ein bischen mehr Gepäck, in dem auch ein Teil meiner Fotoausrüstung Platz hat.
Nachdem ich schon einiges an Fotorucksäcken durch hab und nie wirklich zufrieden war (entweder zu klobig oder zu kleines Daypack) will ichs nun mit einem "normalen" Rucksack probieren, den ich fototauglich machen will. Dazu will ich den gepolsterten Einsatz aus meinem alten Kata DR-465 (http://www.kata-bags.com/product.asp?Version=photo&p_Id=400) in einen Tagesrucksack packen. (Einsatz ist hier (http://vtochku.com.ua/published/publicdata/VTOCHKUCBASENEW/attachments/SC/products_pictures/KATA_DR-467I-BR_zipper_enl.jpg) zu sehen) Daraus ergeben sich folgende Anforderungen an den Rucksack:

-große Bodenöffnung zum Hauptfach von vorne um einfach an das Fotozeug ranzukommen
-das Hauptfach sollte 2-geteilt sein bzw. sich wie bei vielen Tourenrucksäcken durch eine Stoffschicht + Band durch zuschnüren unterteilen lassen
-irgendwie muss das Stativ mit ran, am einfachsten geht das glaube ich mithilfe von Mesh-Außentaschen für Trinkflaschen in Verbindung mit nem Kompressionsriemen
-Volumen: ca. 25-35 Liter
-gutes Tragesystem, aber am liebsten ohne/mit abnehmbaren/mit unauffälligem, nicht so klobigen Hüftgurt
-möglichst ohne viel Schnickschnack, robust aber leicht und um auf die eierlegende Wollmilchsau zu kommen natürlich möglichst günstig :roll:

Durch ein Angebot hier im Biete-Bereich bin ich schonmal auf den Bergans Birkebeiner (http://www.bergans.de/produkte/default.asp?liste=sekker_liste&MenyID=122010&page=sekker_detalje&modID=4511&ml1=6&ml2=&t=Birkebeiner%2035L) gekommen. Sowas hatte ich mir in etwa vorgestellt, allerdings hat dieser glaube ich nur ein durchgängiges Hauptfach. Und das ist für meinen Einsatzzweck eher ungeeingnet, weil ich so nicht einfach an mein Fotozeug rankommen kann, ohne den Rest des Inhaltes zu bewegen. Außerdem ist mir der Bergans allgemein ein wenig zu groß.

Also habt ihr Ideen, welcher Rucksack meinen Vorstellungen entsprechen könnte? Oder habt ihr sonst Hinweise, in meinen Anforderungen Denkfehler oder Ähnliches gefunden?
Schonmal danke für eure Hilfe!

cast
27.05.2011, 21:39
http://shop.lindnerhof-taktik.de/product_info.php?cPath=3&products_id=101

Das Ding erfüllt nur in zwei Beziehungen nicht deine Vorstellungen, es ist ziemlich groß und teuer

Die Inneneinteilung dürfte jeden Ansprüchen genügen.

http://militarytimes.com/blogs/gearscout/wp-content/blogs.dir/5/files/eberlestock-half-track/gs-040609ll_eberlestock-half-track022.jpg

JeeWo
27.05.2011, 21:56
danke aber das Teil ist mir dann doch ein gutes Stück zu massiv (Größe, Gewicht), die Größe is mir schon sehr wichtig, ich will auf Tagestouren schon recht agil sein und nicht so einen Klotz aufm Rücken tragen...

mal ganz davon abgesehen wird mir auch kein Camouflage-Look ins Haus kommt...:roll:

Chiloe
28.05.2011, 14:45
Vlt. findest Du hier (http://www.fairoutdoor.de/ausruestung/deuter-edge-fotorucksack) ein paar Ideen. Macht auf mich einen recht durchdachten Eindruck...

cast
28.05.2011, 18:49
mal ganz davon abgesehen wird mir auch kein Camouflage-Look ins Haus kommt...

Richtig hinschauen, gibts auch in uni.

und eine teure Ausrüstung passt schon in einen robusten Rucksack.

JeeWo
29.05.2011, 23:25
und eine teure Ausrüstung passt schon in einen robusten Rucksack.
das steht außer Frage, hab jedoch wie schon geschrieben schon einen guten Polstereinsatz, der für die kleine Tagestour-Ausrüstung (Body + 2 Objektive + Filter und sonstiges Kleinzeug), bei der es nicht ausschließlich ums fotografieren, sondern auch ums "draußen sein" und laufen geht, genau richtig bemessen ist. Diesen würde ich gerne weiter verwenden und in einen möglichst leichten und "unkomplizierten" Rucksack mit Platz fürs Daypack verstauen.

Der Link von Chiloe geht schon eher in die Richtung, wobei ich denke, dass man auch mit weniger Arbeit und finanziellem Aufwand zu nem zufriedenstellenden Ergebnis kommen sollte. Der Rucksack soll nicht unbedingt beim Wintersport oder in Extremsituationen zum Einsatz kommen...

Alpenschotter
30.05.2011, 11:23
Allgemein müßte da doch ein "normaler" kleiner Zweikammerrucksack in Betracht kommen.
Oder habe ich da die Anforderungen völlig falsch verstanden?
Die Öffnung vom "Schlafsackfach" ist natürlich nicht so groß wie der ganze Rucksack, sondern nur so groß wie das Bodenfach, aber das könnte ja groß genug sein.
Im Bereich um die 35 Liter gibt es einige Zweikammerrucksäcke, ein Beispiel wäre der neue Zebra-38 (http://www.xtrym.de/rucksaecke/126/doldy-zebra-38-wanderrucksack?c=2188) von Doldy. Der ist recht leicht und hat trotzdem ein sehr ordentliches Tragesystem, da kann der ganze Rucksack nebst Gepäck schon über 15kg oder mehr wiegen und trotzdem ist man relativ komfortabel unterwegs, allerdings mit Hüftgurt. Keine Ahnung wie es ohne Hüftgurt aussieht, da transportiere ich solche Gewichte nicht.
Die grundsätzliche Entscheidung dürfte zwischen recht leichtem "normalen" Zweikammerrucksack oder recht schweren speziellem Fotorucksack zu fällen sein.
Der Deuter Edge hat aus meiner Sicht etliche Nachteile. Einerseits ist das Tragesystem nicht so bequem wie man es von anderen Rucksäcken gewohnt ist, andererseits ist das Tragesystem für den Winter gedacht und im Sommer wird die mangelnde Belüftung einen nicht erfreuen, besonders wenn man mit relativ hohem Gepäckgewicht unterwegs ist. Davon abgesehen ist der Edge kein Leichtgewicht, aber das sehe ich nicht als größten Nachteil an. Der gesenkte Preis von jetzt 80€ ist recht günstig, die ursprünglichen 130€ halte ich für eine alles andere als optimale Lösung für teuer, aber da hat jeder seine eigenen Vorstellungen.

Alpi

hannibal
30.05.2011, 14:30
LowePro Dryzone Rover!

Kamera mit Batteriegriff plus 3 Objektive plus Blitz etc., wasserdicht!

Genügend Platz für Trinkblase, Stullen+Riegel, Regenzeug etc. für einen Tagesausflug.

JeeWo
31.05.2011, 12:35
ja genau. vielleicht habe ich mich etwas zu kompliziert ausgedrückt, aber ich suche im Grunde genommen einen "normalen" kleinen Zweikammerrucksack. Habe da nur nicht so den Marktüberblick...
Öffnung zum Bodenfach, durch die ich an die Kamera rankomme ohne von oben alles durchzuwühlen. Nur 2 Kammern haben doch eher die größeren Modelle und so viel Platz brauche ich nicht. Werde denke ich selten mehr als 5-8kg transportieren.

Einen speziellen Fotorucksack möchte ich wie gesagt nicht wieder kaufen. Schwer, teuer und ich bezahle für Features, die ich nicht brauche. Der Dryzone Rover ist nett, allerdings muss er nicht wasserdicht sein und eine Trinkblase brauche ich auch nich. Das Daypack sieht mir auf den Bildern auch arg klein aus. Und dafür muss ich dann nicht über 200€ ausgeben...

Der Doldy wäre eigentlich schon fast perfekt. leicht, gutes tragesystem, abnehmbarer hüftgurt. Allerdings ist er mir fast schon ne Ecke zu groß...
Gibt es etwas vergleichbares als 30L Variante?

Dragamor
31.05.2011, 12:56
http://www.campz.de/outdoor/outdoor-hartware/vaude-gallery-air-305-sand/250665.html

Wenn du dich zum Newsletter anmedelst sparst du noch mal 10€ über einen Gutschein.

Ich hab den auch gerade hier. Robust mit einen zwei Kammersystem. 30 Liter kommt hin.

JeeWo
31.05.2011, 19:56
danke der sieht gut aus. und sehr günstig! ich mag Vaude. auch wenn die farbe nicht gerade schick ist, aber darauf kommts ja nu nich primär an.

hm der war mir im globetrotter um die ecke garnicht aufgefallen. ich werd da die tage nochmal vorbei gucken und mal schauen ob ich ihn finde. die öffnung zum bodenfach sieht recht klein aus, bin mir nicht sicher, ob da der polstereinsatz rein passt...

Dragamor
01.06.2011, 12:27
danke der sieht gut aus. und sehr günstig! ich mag Vaude. auch wenn die farbe nicht gerade schick ist, aber darauf kommts ja nu nich primär an.

hm der war mir im globetrotter um die ecke garnicht aufgefallen. ich werd da die tage nochmal vorbei gucken und mal schauen ob ich ihn finde. die öffnung zum bodenfach sieht recht klein aus, bin mir nicht sicher, ob da der polstereinsatz rein passt...

Die Öffnung geht über die gesamte Breite des Rucksacks. Ist also so groß wie bei jeden anderen Rucksack mit 30L.

JeeWo
01.06.2011, 13:10
mit macht auch weniger die breite der Öffnung Sorgen, sondern die Höhe auf der die Öffnung angesetzt ist. könnte vielleicht ne kleine fummelei werden, die polsterung rein und raus zu kriegen.
könntest du vielleicht mal ausmessen, auf welcher höhe der Reißverschluss ansetzt? Also den Abstand zwischen dem Boden des Rucksacks und dem Reißverschluss an der höchsten Stelle?

Dragamor
01.06.2011, 13:30
mit macht auch weniger die breite der Öffnung Sorgen, sondern die Höhe auf der die Öffnung angesetzt ist. könnte vielleicht ne kleine fummelei werden, die polsterung rein und raus zu kriegen.
könntest du vielleicht mal ausmessen, auf welcher höhe der Reißverschluss ansetzt? Also den Abstand zwischen dem Boden des Rucksacks und dem Reißverschluss an der höchsten Stelle?

Ich hab den Rucksack gerade nicht hier. Und bis Montag kann ich leider nicht mehr schreiben. Die Öffnung war jetzt im Verhältniss zum Rucksack OK. Wobei ich jetzt nicht weiß was für Abmaße dein Polster hat.

JeeWo
01.06.2011, 13:39
ok trotzdem danke.
ich hab ihn mir jetzt einfach mal bestellt. denke für 40€ kann man nicht viel falsch machen. und selbst wenns mit der Kamera nicht klappt werde ich schon Verwendung für das gute Stück haben. :D

JeeWo
28.06.2011, 13:43
also der Rucksack ist inzwischen angekommen und ich konnte ihn auf Herz und Nieren testen.

Kleine Zusammenfassung:
Der Vaude Gallery Air 30+5 entspricht ziemlich genau meinen Anforderungen. Der Rucksack an sich trägt sich super, liegt angenehm am Rücken und auch bei größerem Gewicht gibt es nichts zu beanstanden. Gut, der Mini-Hüftgurt ist dazu geeignet, den Rucksack einigermaßen fest am Körper zu fixieren, von einer Kraftübertragung kann man bei dem kleinen Ding sicher nicht reden, aber das habe ich auch nicht erwartet.
Ansonsten wirken die Details des Vaude alle gut durchdacht, die Reißverschlüsse machen einen soliden Eindruck und die Nähte sind hochwertig verarbeitet. Die äußeren Netztaschen bieten ausreichend Platz, auch für große Getränkeflaschen.

Speziell auf meinen Einsatzzweck als Kamerarucksack bezogen kann ich sagen, dass ich den Polstereinsatz gut in das Bodenfach rein kriege. Er sitzt zwar nicht so passgenau wie im Original Kata und lässt sich natürlich auch nicht wie in diesem per Klett fixieren, ich komme jedoch ausreichend gut an die Ausrüstung ran. Die im Boden integrierte Regenhülle muss bei mir allerdings einen anderen Platz finden, dort unten stört sie. Meinen Vorstellungen entsprechend habe ich jetzt in den oberen 2 Fächern genug Platz für Kleinzeug, Snacks, Getränke und vielleicht noch Klamotten.
Ich hatte befürchtet, dass er mit seinen 30+5 Litern ein wenig zu klobig für den täglichen Einsatz sein würde, bin aber positiv von seiner wirklichen Größe (in diesem Fall also "Kleine") überrascht. Die Äußeren Netztaschen bieten ausreichend Platz fürs Stativ, da die Kompressionsgurte allerdings recht weit unten angebracht sind, ist die ganze Sache ein wenig wackelig. Hierzu kann man allerdings die Schlaufen zur Befestigung der Trekkingstöcker mit einbeziehen und so einen einigermaßen sicheren Halt hinbekommen.
Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit dem Rucksack, vor allem für den zur Zeit sehr günstigen Preis bietet er sehr guten Tragekomfort bei gutem Raumangebot. Ob er sich dauerhaft auch als Alternative zum Kamerarucksack behaupten kann, wird sich bei den nächsten Touren herausstellen. Ich traue es ihm aber durchaus zu.