PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erfahrungen mit wassersäcken??



uglyp
05.07.2004, 22:14
:D Hallo Outdoor-freaks! :D

Hat jemand Erfahrung mit Wassersäcken??Wenn ich mir beim globi versand die Meinungen anschaue.....eher nicht so toll

Kennt jemand eine Alternative zu den Ortlieb <<<säcken??

Gruss!

david0815
05.07.2004, 22:21
da wird dir geholfen:

http://forum.outdoorseiten.net/viewtopic.php/t.5170

hab jetzt den Dromedar und bin rundum zufrieden!

mfg

David

Spinoza
06.07.2004, 15:13
Moin,

ich kann David nur zustimmen. Nach viel Ärger mit Ortlieb habe ich seit 3 Jahren auch den MSR Dromedar. Der war bisher immer dicht und hat einen viel besseren Verschluss als der Ortlieb.

Gruss,
Spz

akalos
13.07.2004, 12:28
plattybus (oder so ähnlich schreib man das, ist auf jeden fall mit einem schnabeltier drauf)
die sind toll!

bin vier wochen damit auf island unterwegs gewesen und war sehr zufrieden.

grüße
akalos

Viper
13.07.2004, 14:07
Sea to Summit Wassersack

Der Sack ist bisher absolut dicht.
Nur das Auffüllen ist nicht ganz einfach, und direkt aus dem Sack Trinken ist auch nicht ganz einfach wegen der Form des Verschlusses.

Aber wenn man das Wasser halt nicht umbedingt aus dem Sack direkt trinken will ist er Super.

Zum Trinken unterwegs benutze ich halt eine Flasche.
Den Sack brauche ich dann zum Flasche auffüllen, Kochen, und für die Hunde.

Grüße
Dirk

asrael
13.07.2004, 14:31
Also ich hab mit Platypus bisher nicht soo gute Erfahrungen gamcht. Von drei mir bekannten Teilen sind zwei kaputt gegangen.
Tom

Roene
13.07.2004, 14:53
Auch ich rate dir vom Ortlieb-Sack ab. Der Verschluss ist echt ein Grauen. Nimm den MSR Dromedar, der ist klar die bessere Wahl.

Gruß, René.

Sawyer
15.07.2004, 17:14
Die Meinung zu den OL-Wassersäcken ist einhellig. Habe mich selber mit fünf OL´s rumgeärgert wegen dem neuen Verschluß bis ich endlich die überarbeitete Version mit zusätzlichem Dichtring bekam.
Habe auch drei Beschwerdebriefe an Ortlieb geschrieben und das Problem plus Verbesserungsvorschlag geschildert. Leider warte ich noch heute auf eine Antwort.
Kurzum:
Seit ich den MSR-Dromedar besitze bin ich fast zufrieden. Der kleine Verschluß (der ausklappbare Nippel) läßt ein bisschen wenig durch, aber ansonsten ist er dicht. Desweiteren paßt auch der Ortlieb-Verschluß drauf und ist - oh Wunder - dicht.
Platypus habe ich auch schon getestet und war von der Stabilität nicht überzeugt; die Schweißnaht platzte bei unsanftem Umgang auf.

Gruß Sawyer

Menelaos
24.08.2004, 19:01
Folgendes Szenario ist gegeben:
Es soll über ein gewisse Distanz etwa 50 Liter wasser transportiert werden. Dies soll relativ bequem geschehen, also keine Karnister o.ä.

Wassersäcke, ok, aber gibts noch andere Methoden die Euch spontan einfallen?
Ich würde die Hölzersäcke bevorzugen, 2 x 20l und dann noch nen 10ner oder so.

Was denkt Ihr ?

Rüro
26.08.2004, 12:04
Hi Mene,


Folgendes Szenario ist gegeben:
Es soll über ein gewisse Distanz etwa 50 Liter wasser transportiert werden. Dies soll relativ bequem geschehen, also keine Karnister o.ä.


Du machst mir langsam Angst! :shock:
Willst Du durch die ägyptische Wüste zu Fuss laufen? Vielleicht noch mit LL-Skier? :roll:

Wenn dem wirklich sein sollte, sind Kanister IMHO gar nicht so schlecht, die kannst Du dann auf Deinem Anhänger oder Deiner Sandpulka (Gibt es sowas schon :-? ) stellen. Wassersäcke sind nicht stapelbar.

CU, Mark

Menelaos
26.08.2004, 16:30
Hi Mene,
Moin Mark,


Du machst mir langsam Angst! :shock:
Komischweise sagt das meine Mum auch immer zu mir.


Willst Du durch die ägyptische Wüste zu Fuss laufen? Vielleicht noch mit LL-Skier? :roll:
Ne, so krass is es net ... hehe. Noch wird nix verraten.


Wenn dem wirklich sein sollte, sind Kanister IMHO gar nicht so schlecht, die kannst Du dann auf Deinem Anhänger oder Deiner Sandpulka (Gibt es sowas schon :-? ) stellen. Wassersäcke sind nicht stapelbar.

CU, Mark
Joa, aber Kanister sind doch relativ schwer oder irre ich ? Zudem sehr unhandlich für Flug usw ...
Ich werd wohl echt diese 20l Säcke von Zecker-Zeller oder wie der Laden heisst, nehmen. Sind relativ billig und sehen vertrauenserweckend aus.
Also 2 x 20 + 1 x10 + 4 Liter hinten im Rucksack.
Warde, jetzt such ich doch noch kurz den Namen des Ladens.

Hier: http://www.zoelzer.de/shop/pd1242543417.htm?defaultVariants=search0_EQ_10%20l_AND_{EOL}&categoryId=86

Irgendjemand ausser dem Poster, der die Dinger schonmal genutzt hat?

Rüro
27.08.2004, 18:43
Wasserkarnister aus Kunststoff sind fast schwerelos!
Aber Du hast schon recht, Wassersäcke sind doch besser, wenn einer leer ist, kann man viel Volumen sparen!


Ne, so krass is es net ... hehe. Noch wird nix verraten.


Da bin ich mal gespannt! Vielleicht irgendwas mit Kamelreiten oder so... :-? *grübel*

CU, Mark

Rüro
27.08.2004, 18:44
Wasserkarnister aus Kunststoff sind fast schwerelos!
Aber Du hast schon recht, Wassersäcke sind doch besser, wenn einer leer ist, kann man viel Volumen sparen!


Ne, so krass is es net ... hehe. Noch wird nix verraten.


Da bin ich mal gespannt! Vielleicht irgendwas mit Kamelreiten oder so... :-? *grübel*

CU, Mark

Sawyer
04.09.2004, 11:11
Hi.

Bin soeben von einer Tour zurückgekommen.
Mit dabei: MSR-Wassersack mit dem Ortlieb-Verschluß.
Zuvor mußte ich noch den Dichtungsring am kleinen Schraubverschluß besorgen, da der alte verloren ging (...und der ist so klein, unaufällig und gleichfarbig, daß es erst auffällt wenn´s tropft).

Große Überraschung auf der Tour: Nachdem der Ortlieb-Verschluß auf dem MSR-Sack beim letzten mal noch dicht war, fing er jetzt schon wieder an zu tropfen!
Ich mache mir jetzt keinen Kopp mehr darüber, schicke den Ortliebsack in Rente (oder benutze ihn als gezielte Bewässerungsanlage für Blumentöpfe) und benutze wieder den MSR-Verschluß. Halleluja.

Gruß Tom

Norbert
04.09.2004, 17:21
Die bei weitem strapazierfähigsten, praktischsten, vielseitigsten, preiswertesten und kompaktesten (allerdings nicht leichtesten) Wassersäcke, die ich kenne, sind 20l-Säcke der Schweizer Armee.

[ímg]http://www.fatiguesarmynavy.com/images/items/sw3001.gif[/img]

Erhältlich ab EUR 15,- bei bestimmten Offroad-Ausrüstern, Army-Shops und gelegentlich bei ebay.

Norbert



PS: Wieso funktionieren eigentlich die image-Tags nicht?

Menelaos
04.09.2004, 17:54
@Norbert
Hab mir grad mal Deinen Link angeschaut. Weisst Du einen der zig Outdoorläden in Deutschland, die solche Dinger verkaufen ?? Haste da nen Link ... ?? Wäre super

http://www.fatiguesarmynavy.com/images/items/sw3001.gif
Bei mir funzt der ... ;-) Dein Imagetag stimmt auch nicht ganz ...

Norbert
04.09.2004, 20:35
Hi Menelaos,

die Wassersäcke sind in der Tat nicht leicht zu kriegen. Ich habe meine für EUR 14,- von xp-edition (http://www.xp-edition.de/) auf einer Veranstaltung gekauft. In deren online-Katalog sind sie allerdings nicht. Das sind aber bekanntermaßen nette, hilfsbereite Jungs, da würde ich einfach mal anrufen.

Ferner soll Woick (http://www.woick.de) die Dinger vor Jahren im Sortiment gehabt haben; keine Ahnung ob das noch der Fall ist.

Am einfachsten wäre es wohl, wenn man jemanden in der Schweiz kennt, der einen gut sortierten Army Surplus Shop kennt. Sonst hilft nur auf ebay warten.

Während meiner Schottland-Reise (im Land Rover) sind mir die Dinger echt ans Herz gewachsen. Sind aus so extrazähem, scheuerfesten aber geschmeidigen Gummimaterial, aus dem man wahrscheinlich aus seetüchtge Schlauchbote macht. Haben vielfältige Trage- und Befestigungsmöglichkeiten, fallen bei Nichtgebrauch luftleer zusammen, der Hahn wird per Drucktaster bedient und schließt selbsttätig hermetisch dicht. Außerdem eignen sich die Wassersäcke perfekt als Solardusche.

Da würde sich das Suchen m. E. schon lohnen.

Gruß,

Norbert

Menelaos
04.09.2004, 20:51
Danke Norbert ... hab grad mal paar Mails rausgejagt. :bg:

Norbert
05.09.2004, 13:49
Ah, ich hab doch noch einen Laden ergoogelt, der die Dinger hat:

Coro Handels AG (http://www.coro-handels.ch/willkommen.html) 18 Fränkli, aber kein Versand ins Ausland :bash:


http://www.coro-handels.ch/Klickfoto/wassersack.jpg

Simon
14.04.2005, 13:49
@ Menelaos
Hast du inzwischen einen Wassersack bekommen?
Wo?
Bräuchte die Säcke für den Wassertransport im Boot.
Danke
Simon

Menelaos
14.04.2005, 14:54
Moin Simon,

ja allerdings. Haben uns 4 von denen bestellt zu nem echt guten Preis und zwar genau bei diesen Leuten hier:
http://www.xp-edition.de/

Vorsicht: Ich raff das auch net ganz, aber die hocken anscheinend in der Schweiz, daher ist der Versand mit grossen Kosten verbunden, es sei denn Du regelst das mit den Jungs dort auf eine andere Art und Weise. Ich hoffe, Du weisst was ich meine, :bg:

Aber die Dinger sind wirklich das beste was Dir in der Kategorie 20 L passieren kann.
Für den Wassertransport im Boot wie bei Dir müssten die genau das richtige sein.

HTH

Elch
14.04.2005, 23:36
Hallo Simon,

ich habe mir so einen Wassersack gerade über ebay besorgt. Ist heute angekommen und macht echt einen guten Eindruck.
Such mal nach "Schweizer Wassersack".

Gruß
Christian

Simon
15.04.2005, 11:26
Habe mir gerade 2 Stück gekauft bin schon mal gespannt.
Danke an alle
Simon

Robiwahn
16.04.2005, 00:07
Moin

Ich habe letztens bei EBAY (http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=5179037058) wegen der Schweizer Wassersäcke zugeschlagen. Allerdings warte ich durch meine eigene Dusseligkeit gerade noch auf die Lieferung, kann also noch nix zu Qualität sagen. Aber die im anderen Wassersackthread und hier auch gerade wieder geposteten Meinung klingen ziemlich gut, so das ich da recht optimistisch bin.

Grüße, robert

ekke
16.04.2005, 23:31
die schweizer säcke müsste es doch auch bei lauche & maas geben? ansonsten haben die glaub ich auch ausgediente rotweinkanister im programm.

Waldhoschi
18.04.2005, 07:54
Sooo jetzt muss ich ein wenig Stellung FÜR die Ortliebsäcke beziehen.
klar der Verschluss kann bei falscher Handhabung Probleme bereiten. Bei mir ist der jedoch bis jetzt immer dicht geblieben. Ich habe immer mehrere 4 Litersäcke dabei. Ein Vorteil gegenüber den Droedars: Packmaß und lLeergewicht. Im Rucksack lassen sich immer noch ein paar der Säcke unterbringen, ohne dass es irgendwie ins Gewicht fällt. Außerdem sind beschädigte Säcke mit einem Microtropfen Seamgrip einfach zu reparieren.
Gaaaaanz so schlimm wie die allgemeine Meinung sind die auch nicht. Und es ist ja nit so, als ob ich die nur zum Wochenendwandern benutze.

david0815
18.04.2005, 08:18
naja, das Gewicht ist nicht wirklich ein Vorteil für die Ortliebs:

Wenn man die Wassersäcke vergleichen will muß man bei MSR die Dromlite Beutel als Alternative heranziehen.
http://www.peak-berlin.com/artbild/12690.jpg

Und dann ist der Gewichtsunterschied nur noch marginal, der 4l Sack ist sogar leichter:

2l Variante: Ortlieb --- 80 g
MSR --- 88 g

4l Variante Ortlieb --- 110 g
MSR --- 103 g


Außerdem gibt es von Ortlieb nur noch einen 10l Sack, von MSR einen 6l Sack, was für mich zumindest die geschicktere Größe ist.


Ganz vergessen: Für Ortlieb spricht natürlich der günstigere Preis!

mfg

David[

Waldhoschi
18.04.2005, 08:21
hmmm. Die Litevariante zählt nit ;)Der hier (http://www.daerr.de/hersteller_daerr/EBEB5914F10546AE26CEED3E96A15258/3/MSR.html) sagt was anneres

david0815
18.04.2005, 08:24
ja sagt er. Das ist aber auch der Dromedar-Beutel, und nicht der Dromlite!

Der Dromlite entspricht aber vom Material her eher dem Ortlieb (ein bisschen gröberes Material hat er dennoch).
Wenn du die vergleichen willst mußt du schon den Dromlite nehmen.

Der Dromedar ist schon eher die heavy duty -Variante!

mfg

David

Waldhoschi
18.04.2005, 18:16
Ich hab kein Problem mit dem Dromlite. Die Sache ist nur die, dass meist der Dromedar als Alternative angegeben wird.