PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Outdoor Kuli



Baerli
18.05.2011, 10:45
Hi

kennt jemand von euch diesen Stift? Inka TI-172?
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=310282577024&ssPageName=STRK:MEWAX:IT

Scheint ähnlich zu funktionieren wie der Space Pen, bloß soll der Inka wesentlich leichter und robuster sein!
Hat jemand Erfahrung mit dem Ding? Oder einen anderen, besseren Vorschlag?

Grüße

lutz-berlin
18.05.2011, 10:52
nö, aber such mal unter Fischer Space Pen oder Kugelschreiber mit Gasdruckmine;-)

Becks
18.05.2011, 10:54
Ja - Bleistifte. Ich zumindest verlier Kugelschreiber immer wieder, da hätte ich nicht Lust darauf, mir für zig Euro etwas zu ordern was dann lebenslang bei seinem Finder arbeitet. :bg:

Bodenanker
18.05.2011, 11:04
billig-Kugelschreiber-Werbegeschenke...
Oder Bleistift...

derSammy
18.05.2011, 11:18
is zwar eine Hoax aber trotzdem ganz Nett

http://pics.nase-bohren.de/all-stift.jpg/1305706557

winnetoux
18.05.2011, 11:20
Und welchen Outdoor-Spitzer habt ihr dabei? Geht das mit Leatherman?

Die Post - ich bin nicht sicher, ob die Post noch existiert - hatte mal so gelbe mit schwarzem Posthorn - findet man gut im Gras - in schick silber-schwarz würde ich keinen nehmen.

volx-wolf
18.05.2011, 11:28
Bleistift!
Wasserfest, schreibt auch wenn es feucht ist, billig, umweltfreundlich und leicht.
Und ein Taschenmesser zum Schärfen hat man ja dabei.

Markus K.
18.05.2011, 11:38
Und bei Ikea gibt es Bleistifte in der richtigen Größe für Unterwegs in rauhen Mengen umsonst.

Wer ne Ikea-Familienkarte besitzt (ja das rote Plastikding) kann umsonst im IKEA-Restaurant Kaffee trinken gehen. Einige besondere Schwotten (halb Schwaben, halb Schotten) in meinem Bekanntenkreis, haben schon ihre Bekanntschaften auf diese Weise eingeladen.

Schattenschläfer
18.05.2011, 11:43
Die Post (bei der ich gelegentlich aushelfe) verwendet ausschließlich schwarz schreibende knallgelbe Kulis. Taugen wie so ziemlich jeder andere Stift auch gut für unterwegs.

Mal im Ernst, brauche ich einen speziellen Outdoor-Stift?:o Muss das Geld wohl so dringend weg:ignore: Mir waren das zweieinhalb Gramm Gewichtsersparnis und die Möglichkeit, im Platzregen auf dann durchweichendes Papier bzw. in der Schwerelosigkeit zu schreiben oder sowas ganz sicher NICHT wert.

Wer Angst hat, dass der Kuli einfriert, nimmt halt nen Bleistift mit..

Ein heißer Tipp ist ja auch die spezielle Outdoor-Luft von der Firma Konto-leer-Express mit im zwei Liter Sack mit 1,8% mehr Sauerstoff für extreme schnelles Wandern..

Bodenanker
18.05.2011, 11:45
Und welchen Outdoor-Spitzer habt ihr dabei? Geht das mit Leatherman?

Die Post - ich bin nicht sicher, ob die Post noch existiert - hatte mal so gelbe mit schwarzem Posthorn - findet man gut im Gras - in schick silber-schwarz würde ich keinen nehmen.

Logisch.. wird auf jeder Baustelle so gemacht.. sollte so 'ne Mischung aus Schaben und Schneiden sein, dann wird's 'n gutes Ergebnis.

Geh in einen Schreibwarenladen. da gibts sogar halblange, mit Ratzefummel hinten dran.. Und Faber-castell hat orangene, die nicht lackiert sind.. auch mit Ratzefummel hinten dran.. Notfalls einmal abzwicken/brechen, dann ist er kurz..
hat mich gestern 75cent gekostet..

Fichtel
18.05.2011, 13:31
http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?mod_nr=170314&GTID=219a9bf5d439cda5b3a5a34926e9ddfba39

...oder so.

Bodenanker
18.05.2011, 13:34
30 öcken für etwas, was ich drei Wochen verloren habe????

winnetoux
18.05.2011, 14:05
45 g und dann ist er gleich kaputt, wenn er mal runterfällt? Plastedinger (8 g der, der gerade neben mir liegt) haben bei mir immer gehalten und eigentlich auch in jeder Lebenslage geschrieben, in Rückenraumfahrtlage schreibt es sich sowieso schlecht. Man muss doch wirklich nicht immer standardmäßig auf g. verweisen. Da findet sich auch viel Schrott. :ignore:

Luminous
18.05.2011, 14:06
:bg:
Ein Freund von mir hatte während des Studiums mal so einen Kugelschreiber, der bei 200 °C und doppelter Schallgeschwindigkeit über Kopf in 7 km Wassertiefe (oder so ähnlich) schreiben sollte (ich glaube, das war der "Space Pen"). Leider herrschten diese Bedingungen im Hörsaal nicht, so dass das Ding - folgerichtig - andauernd den Dienst verweigert hat ;-)
Es lebe der Werbekugelschreiber!

Tschüss ---
Marc

Bodenanker
18.05.2011, 14:10
:bg:
Ein Freund von mir hatte während des Studiums mal so einen Kugelschreiber, der bei 200 °C und doppelter Schallgeschwindigkeit über Kopf in 7 km Wassertiefe (oder so ähnlich) schreiben sollte (ich glaube, das war der "Space Pen"). Leider herrschten diese Bedingungen im Hörsaal nicht, so dass das Ding - folgerichtig - andauernd den Dienst verweigert hat ;-)
Es lebe der Werbekugelschreiber!

Tschüss ---
Marc


Oh ja... die von Banken sind besonders Klasse!!
Hab jetzt Werbekugelschreiber, mit Steckkappe und hinten Textmarker gefunden! Ganz geil!!! Mehr brauch ich nicht!!

Ove
18.05.2011, 14:14
wenn ich weiss, dass ich viel auf der tour schreibe (z.B. Reisetagebuch) nehme ich einen faber castell POLY BALL M (http://www.faber-castell.de/38238/Katalog/fcv2_katalog.aspx?cid=7424&aid=182945) mit (gibts in jedem schreibwarengeschäft für um die 4€ und ich benutzte keine anderen mehr, sei es im alltag, bei prüfungen, zum cachen,.....) und sonst kommt "nur" noch ein IKEA-Bleistift mit.
mit dieser kombi, oder auch nur solo, hatte ich noch nie probleme :cool:

Bodenanker
18.05.2011, 14:20
4€ für n Kugelschreiber?

Das Zeug bekommst du doch an jeder Ecke geschenkt, manchmal sogar die tollen, mit dem dicken Silikonbauch...

Ove
18.05.2011, 14:23
4€ für n Kugelschreiber?

Das Zeug bekommst du doch an jeder Ecke geschenkt, manchmal sogar die tollen, mit dem dicken Silikonbauch...

ich hab mir ne ganze hand voll in der metro für 1.29€ das stück geholt und das finde ich okay ;-)
aber hast recht, im schreibwarenladen kosten ja schon alleine die minen 3€ :grrr:

winnetoux
18.05.2011, 14:27
Bisschen stilvoll fürs Auge ist auch mal schön. Wobei, wenn da auch schon wieder der Hersteller draufsteht ... die bauchigen Werbeteile aus der Fußgängerzone sind meist die mit schwacher Mine, schnell leer. Was macht man dann in der zweiten Woche im Sarek? Kombilösung! Edelkuli und Werbekuli, senkt den Durchscnittspreis.

Markus K.
18.05.2011, 14:37
Bi Was macht man dann in der zweiten Woche im Sarek?

Man schnorrt sich, wie sonst auch, durch?

Bodenanker
18.05.2011, 14:38
In solche Dinger hol ich mir dann gaanz selten ne neue Mine rein..

Und ins Sarek nehm ich n Bleistift mit...

winnetoux
18.05.2011, 14:39
Vielleicht könnte man sich mit der Asche des Lagerfeuers was anrühren.

Bodenanker
18.05.2011, 14:51
Man schnorrt sich, wie sonst auch, durch?

5sterne

:hahaa:

Eddy
18.05.2011, 15:00
Kulis sind halt relativ unvorhersehbar leer. Bei einem Bleistift sieht man ausserdem, wann er "alle" ist. Da kann man dann noch ein bisschen Zeit schinden. Nicht mehr so fest aufdrücken, jedes zweite Wort auslassen ... :bg: Ich hatte auch mal über so einen tollen Space Pen nachgedacht. Aber der Preis und die vielen Berichte über spuckende Minen haben mich dann doch abgeschreckt. Ich hab einfach keine Lust auf dokumentenechte Flecken auf meiner Ausrüstung ...

khyal
18.05.2011, 15:11
[OT]Kulis sind halt relativ unvorhersehbar leer...

Klar wenn man immer mit geschlossenen Augen schreibt :bg:
Gibt doch genuegend, auch hochwertige, Stifte mit Sichtfenster und durchsichtiger Mine

Homer
18.05.2011, 21:31
geocacher haben ja immer nen kuli dabei.
wer sichs leisten kann nimmt den inka, obwohl der alle paar wochen rausfällt und nachgekauft werden muss:ignore:
der beste kuli der welt ist aber dieser (http://www.uniball.com/?mid=351).
habe zwei davon, die schreiben wirklich auf nassem und gefrorenem papier flüssig und kräftig - uns kosten fast nix:bg:

Baerli
19.05.2011, 17:17
Hi,

soviel Resonanz hatte ich gar nicht erwartet! Vielen Dank euch allen für eure informativen Postings!

Klar, die Ikea Bleistifte sind vom Preisleistungsverhältniss einfach nur fantastisch. Vorallem überlebt der Stift auch den Waschgang bei 60°C, falls ich mal wieder vergessen habe alle Taschen zu leeren. Aber ab und zu ist ein Kulli aus meiner Sicht einfach besser, man muss sich einfach nicht dauernd drum kümmern das die Spitze spitz bleibt bzw man muß nicht dauernd nachspitzen!

Nochmal zu der typischen Geschichte, das die Amis ganz teuer einen Kugelschreiber fürs All erfinden müssen, und die Russen einfach einen Bleistift nehmen:
Es gibt einen Grund, das die Russen jetzt keine Bleistifte mehr auf der ISS nutzen. EInfach deswegen, weil bei Bleistiften während des Schreibens ein feiner Graphit Staub entsteht. Und der kann super Strom leiten und damit Kurzschlüsse hervorrufen.

Den Tip von HOmer find ich am besten, den diesen Kulli hatte ich einmal schon, allerdings von nem japanischen Pizzalieferanten. Wegen der ganzen japanischen Zeichen hab ich nichts verstanden, kein lesbarer Firmenname, und gedacht das es den bei uns nicht gibt.Fehlanzeige, Danke Homer!!

Danke euch allen

Grüße