PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Exped Downmat 7 oder 9?



tiejer
01.07.2004, 19:17
Hallo! hat jemand von Euch die Downmats von Exped schon inder Hand oder unter sich gehabt??
Kann mir jemand sagen ob es große Komfort unterschiede zwischen der regulären 7 und der 9 gibt.
Denke die Isolierung der 7 genügt in den Alpen meist sogar im Winter...
Erfahrungen??

Grüße!!

Indy Mav
01.07.2004, 19:35
Gute Frage! Bin auch drauf und dran, meine TAR an den Nagel zu hängen und statt dessen diesen Traum einer Matte zu erwerben.
Kennt wer nen Shop, der die günstiger hat?

Grüßle

Indy

downunder
01.07.2004, 19:40
Ich habe mal neben einer solchen Matte geschlafen ;) Sie war nämlich belegt. Die Isolation ist bei beiden Stärken wohl kein Problem im Winter, was mich noch mehr begeistert, ist der Komfort in Relation zu Gewicht und Packmaß. Selbst in feuchten Gegenden soll es keine Probleme mit der Daune geben. Wenn ich die Gelegenheit mal haben sollte, werde ich sie probeliegen und auch mal drüber nachdenken...

Die Alternative wäre für mich höchstens eine Prolite 4, die aber in Sachen Isolation nicht mithält. Mit ihrem Packmaß könnte ich wohl auch noch leben...

ebi
01.07.2004, 19:59
Ich habe mal für meine Vater eine besorgt, leider? gabs damals nur die 7er. Aber im Gegensatz zur TAR ist selbst die 7er purer Luxus. 8)
Ob man 9cm Isolation braucht (lt. Exped 7er -17°C, 9er -50°C) ??
Vom Liegekomfort an sich, kann es wohl keine großen Unterschied geben, da man mit Sicherheit keinen Bodenkontakt hat :D

Gruß
Michael

tiejer
01.07.2004, 20:08
Gabs früher nicht nur die 9er und nun sit die 7 neu??

bigfood
01.07.2004, 20:21
downunder
Wenn ich die Gelegenheit mal haben sollte, werde ich sie probeliegen und auch mal drüber nachdenken...

völlig neue bedeutung des pseudonyms downunder :lol:

gruss sven

ebi
01.07.2004, 20:21
Mist, dann habe ich jetzt gerade falschrum geraten. Ich wusste noch, dass es führer nur eine gab, sorry wegen der Fehlinfo :bash:
Trotzdem wird der Komfort wohl keinen erheblichen Unterschied aufweisen.
Was ist eigentlich der preisliche Unterschied won beiden?

downunder
01.07.2004, 22:23
Habe ich noch gar nicht drüber nachgedacht... Vielleicht sollte ich mir genau deshalb diese Matte zulegen ;)

Spinoza
02.07.2004, 12:43
Moin tiejer,

Komfortunterschiede gibt es keine. Null. Es ist halt eine Luftmatratze, der Komfort ist also nur abhängig vom Innendruck. Und den wählt man ohnehin so, dass man nicht bis auf den Boden durchhängt - zugegebenermasse hätte die dickere Matratze in dieser Disziplin Vorteile ;-).
Aber Achtung, unter beengten Verhältnissen (Ein-Mann-Zelt z.B.) ist das Handling des Pumppacksackes wirklich nervig - das solltest Du bedenken.

Gruss,
Spz

geronimo
02.07.2004, 16:55
Ich habe schon beide mal kurz probegelegen. Wenn ich das Verhältnis zwischen Packmass und Komfort betrachte, würde ich mich für die 7ner entscheiden. Würde mir vollkommen reichen. Die 9er ist mir persönlich vom Packmass ein klein wenig zu gross.
Wieso ich noch keine hab? Frag das meinen Arbeitgeber! :ohoh:

volker
04.07.2004, 11:17
Hallo! Ich habe die dicke und große, die Tour März in Norwegen hat sie gut überstanden- Es war zwar kälter als minus 10Grad, das kann sie sicher ab! Gekauft habe ich sie für 125 Euro, nicht billig aber immerhin nicht zum regulären Preis... Das aufpumpen dauert zwar immer ein bißchen, dafür war mein Zeltnachbar auch immer neidisch, nach einem wetterbedingten Ruhetag noch viel mehr als vorher! Gewicht und Packmaß sind natürlich nicht optimal, im Winter und auf der Pulka für mich aber völlig o.k.! Überstanden habe ich die Touren vorher mit zwei EVA-Matten zwar auch, aber ab 30 muss man ja auch an den Komfort denken :sleep:

tiejer
05.07.2004, 20:59
Ist das Packmaß größer als bei anderen Matten?
Beim Vergleich der Exped Modelle untereinander (mit den Schaum matten...)kam mir das nicht so vor.
Grüße

Fernwanderer
05.07.2004, 21:56
Das Packmaß ist durchaus größer als z. B. bei den Matten aus der Prolite-Serie von TAR.
Im Vergleich zu irgendeiner VauDe oder Wolfskin-Matte tun sich die Volumina nichts.

Gruß

Fernwanderer

frank2
13.07.2004, 16:58
Hallo,
wir haben seit ca. einem Jahr die 9cm Matte und seitdem benutzen wir sie auf allen Touren.Viel wichtiger als die hervorragende Isolation ist,daß die Matten kleinere Unebenheiten unter dem Zelt "schlucken"Ich habe noch nie eine bessere Anschaffung für den guten Schlaf draußen getätigt.
Frank

outdoorfan1
16.07.2004, 23:35
ich habe seit einem Jahr die 9er deluxe und bin vom Schlafkomfort her super zufrieden. Heute würde ich die 7er nehmen (gibt es leider nicht in einer größeren DLX Ausführung), die würde für meine Unternehmungen dicke reichen. Wirklich nervig ist aber das schon beschriebene aufpumpen im engen Zelt. wenn es da noch eine lösung ab werk gäbe ( ich habe mir aus einem stück gummischlauch ein´entsprechendes zwischenstück "geschnitzt" ca. 30cm lang, jetzt komme ich schon wesentlich besser klar weil ich den pustebeutel seitlich neben der Matte nutzen kann. springt allerdings immer wieder mal ab weil es nicht so richtig passt) dann wäre die 7er in der dlx Abmessung meine Matte.

roger
19.04.2005, 15:35
habe gestern die downmat 7 gekauft. habe beide (7er und 9er) im laden getestet und konnte betreffend liegekomfort keinen wesentlichen unterschied feststellen. sind beide sehr bequem.
das packmass hat dann schliesslich den ausschlag für die 7er gegeben.

Hawe
19.04.2005, 15:47
habe gestern die downmat 7 gekauft. habe beide (7er und 9er) im laden getestet und konnte betreffend liegekomfort keinen wesentlichen unterschied feststellen. sind beide sehr bequem.
das packmass hat dann schliesslich den ausschlag für die 7er gegeben.Da hast Du für so gut wie alle Unternehmungen die bessere Wahl getroffen. Habe selber zwar die 9er DLX, aber nur für Wintereinsätze.
Für alles ausser sehr kalten Winter würde ich die 7er eher empfehlne, da, wie Du schon festgestellt hast, vom Komfort gleich (nicht ganz zur 9dlx, aber gut), und das Mehr an Isolierung braucht fast niemand.
Das Packmaß ist dafür deutlich kleiner, und der Preis ja auch nicht gerade wenig günstiger...
Halte übrigens Deine Matte mal aufgeblasen gegen Licht: es kommt vor, dass die Kammern ungleich gefüllt sind... ist einem Kumpel von mir passiert, den ich angesteckt hatte: einige Kammern waren fast leer. Dann könnte man ja auch gleich eine Leichtluma nehmen.
Wurde von Exped umgehend ausgetauscht - nur muss man drauf kommen !
Hawe

Christine M
19.04.2005, 16:24
Da der Thread gerade so schön reaktiviert wurde: Ich hatte mir im Winter eine Downmat 7 bestellt, hatte aber den Eindruck, dass sie über Nacht Luft verlor. Sie war nicht völlig platt, aber ich hatte sie (zum Testen) abends richtig schön fest aufgepumpt und am nächsten morgen war sie deutlich schlapper. Wohlgemerkt in der Wohnung, d. h. am Temperaturunterschied kann es nicht gelegen haben. Das ist doch wohl nicht normal, oder (was sagen die Downmat-Besitzer)? Ich hatte die Matte dann zurückgeschickt und wollte eigentlich eine neue haben, das hat sich dann aber wegen Lieferengpass so lange hingezogen, dass ich sie schließlich nicht mehr brauchte. Langfristig denke ich aber weiterhin daran, mir eine zuzulegen, deswegen würde mich interessieren, ob ihr in dieser Hinsicht mit den Matten zufrieden seid.

Christine

Hawe
19.04.2005, 16:32
Ich hatte mir im Winter eine Downmat 7 bestellt, hatte aber den Eindruck, dass sie über Nacht Luft verlor. Sie war nicht völlig platt, aber ich hatte sie (zum Testen) abends richtig schön fest aufgepumpt und am nächsten morgen war sie deutlich schlapper. Wohlgemerkt in der Wohnung, d. h. am Temperaturunterschied kann es nicht gelegen haben. Das ist doch wohl nicht normal, oder (was sagen die Downmat-Besitzer)?Hej Christine
nöh - ist nicht normal !
Der Luftverlust war scheinbar sehr langsam - da würde ich mal auf nicht ausreichend dichtes Aussenmaterial tippen. Bei einem Loch wäre es schneller gegangen.
Ich blase meine Downmat immer krachvoll (mag es gerne so hart), morgens hat sie noch die gleiche Härte

Hawe

Bernie
19.04.2005, 17:14
....abends richtig schön fest aufgepumpt und am nächsten morgen war sie deutlich schlapper....

Hatte ich mit einer meiner beiden 9 DLX auch. Musste in einer Nacht (zum Glück Test in der Wohnung !) drei Mal nachpumpen, lag sonst auf dem Boden.

Matte zurückgebracht, wurde anstandslos umgetauscht und ist nun- wie die erste auch - absolut iO. Heisst: Am Morgen kein Unterschied zum Abend spürbar.

Ausser mit dem Aufpumpen in einem engen Zelt, bin ich sehr zufrieden damit.

Bernie

Christine M
19.04.2005, 17:46
vielen Dank für die Antworten, dann bin ich ja beruhigt. Rückgabe ging bei mir ja auch unproblematisch.

Christine

chrysostomos
20.04.2005, 11:20
Servus Tijer

Habe mir anfangs Jahr eine Downmat 7 gekauft und bin bis jetzt sehr zufrieden. Bei -15°C (ohne Zelt) isolierte das Teil wunderbar, kein Vergleich zu meiner 0815-Thermarest - auch was den Komfort betrifft. Luftverlust hatte ich bisher nicht. Das Pumpen in beengten Platzverhältnissen kann nervig sein, ist halt eine Frage von Geschick und Geduld! Mein Teil wiegt inkl. Pumpsack 906 gr.

Grüsse Marc

Hawe
20.04.2005, 13:07
Das Pumpen in beengten Platzverhältnissen kann nervig sein, ist halt eine Frage von Geschick und Geduld! Was habt Ihr denn da für Schwierigkeiten ? Ihr wisst ja schon, dass Ihr den Pumpsack im 90°-Winkel ansetzten könnt - funktioniert genauso gut wie gerade.
Wenn die Matte von der Länge ins Zelt passt, und Ihr daneben noch ein Eckchen für Euch selber habt, müsste das mit dem Aufpumpen doch völlig problemlos gehen...?
Hawe

-Flo-
20.04.2005, 13:25
Mal ne Frage an die Downmat-Besitzer: wie groß seid ihr? Die Länge von 178cm ist ja doch eher bescheiden, zumindest für meine stattliche Größe von 185 :wink: . Da hängen dann entweder Füße oder (noch besser :ill: :bg: ) Kopf drüber raus.

Seid ihr alle kleiner oder legt ihr dann was unter? Oder lasst ihr einfach ein Ende (wahrscheinlich die Füße) drüber rausragen?

Warum gibts die 7er eigentlich nicht in der langen Version... :-? ?

Gruß, FLO

chrysostomos
20.04.2005, 13:52
Hallo Flo

Bei 173 cm kann ich mich auf der Matte schön lang machen :sleep:
Bei Deiner Länge ist es halt notwendig, durch Rucksack, Jacke o.ä. die Liegefläche zu verlängern. An den Füssen wirst Du die reduzierte Isoschicht kaum spüren - am Kopf könnte eine Jacke oder Pulli als multifunktionale Kopfkissen-Verlängerung dienen.

@hawe

Klar doch, aber das direkte einpusten geht im 0°-Winkel bequemer, als abgewinkelt. IMHO kein Problem, kein Konstruktionsfehler, sondern bloss Übungssache.

Grüsse Marc

Hawe
20.04.2005, 13:59
Mal ne Frage an die Downmat-Besitzer: wie groß seid ihr? Die Länge von 178cm ist ja doch eher bescheiden, zumindest für meine stattliche Größe von 185 :wink: . Da hängen dann entweder Füße oder (noch besser :ill: :bg: ) Kopf drüber raus.

Seid ihr alle kleiner oder legt ihr dann was unter? Oder lasst ihr einfach ein Ende (wahrscheinlich die Füße) drüber rausragen?

Warum gibts die 7er eigentlich nicht in der langen Version... :-? ?

Gruß, FLODamit habe ich bei 185 cm Körpergrösse keine Probleme, dank DLX-Version...
Ist dasselbe wie bei den Standard-Isomatten, muss man bei Normalausführung tatsächlich mit dem Kopf auf etwas anderem liegen. Ich mache das sowieso, habe immer zusammengerollte Klamotten als Kopfkissen.
Der Pack-Pumpsack wird von Exped übrigens auch als Kopfkissen-Klamotten-Stopfsack beworben.

Gruss Hawe

Schoolmann
20.04.2005, 17:28
laut Email von Exped gibt es die Downmat 7 auch in einer Deluxeversion. Aber noch nicht auf der HP! Auch ein Schlauchadapter in Verbindung mit nem Shrinkbag zum Aufblasen wird es geben für Matten Modell 2005

jackknife
21.04.2005, 01:08
Servus Tijer
Mein Teil wiegt inkl. Pumpsack 906 gr.
Grüsse Marc

Mein Gott!!! Was für ein Gemächt! Da kann man sicher nur wie Django mit gehen. :o
Habe meins noch nicht gewogen, weiß auch nicht wie ich das bewerkstelligen soll.
Matthoas

roger
21.04.2005, 08:02
laut Email von Exped gibt es die Downmat 7 auch in einer Deluxeversion. Aber noch nicht auf der HP! Auch ein Schlauchadapter in Verbindung mit nem Shrinkbag zum Aufblasen wird es geben für Matten Modell 2005also bei meinem händler gibt es zwei adapter, einen für matten, die bis und mit 2004 gekauft wurden und einen für matten ab 2005.

chrysostomos
21.04.2005, 09:06
Habe meins noch nicht gewogen, weiß auch nicht wie ich das bewerkstelligen soll.
Matthoas

Ja, habe auch lange überlegt, wie ich das Gewicht der Daunenmatte ermitteln kann. In einem seltenen luziden Augenblick kam ich auf die geniale Idee:
Die LuMa besteht in ihrer Gesamtheit aus der sichtbaren Struktur und - das war das revolutionäre - aus dem tragenden, aber unsichtbaren "Fluiduum". Ich bin mir noch nicht im klaren, ob dieses "Fluiduum" magnetische Kräfte sind oder ein bisher noch unbekanntes Material ist. Jedenfalls macht dieser Werkstoff ein seltsames Geräusch ("ZISCH"), wenn man an einem dieser beiden Knöpfe an der LuMa dreht. Im Zusammenhang mit diesem Geräusch verliert die LuMa ihre sichtbare Struktur und fällt in sich zusammen. Der Trick bestand nun darin, dass ich erst das "Fluiduum" mit "ZISCH" entweichen liess, die nun leblose Struktur faltete & rollte, in den beigefügten Sack steckte und gemeinsam auf die Messeinrichtung legte. Diese zeigte mir dann ein Gewicht von ca. 900 g an. In der Annahme, dass das vorerwähnte unsichtbare "Fluiduum" nichts wiegt (was nicht sichtbar ist kann nicht vorhanden sein & somit nichts wiegen) gehe ich daher davon aus, dass ich durch diese Messmethode das Gewicht der LuMa zumindest näherungsweise ermittelt habe. Die gefühlsmässige Überprüfung mit der Hand - auch wenn dies nicht wissenschaftlich erscheinen mag - zeigte jedenfalls keinen erheblichen Unterschied der LuMa mit resp. ohne diesem "Fluiduum". Weitere Untersuchungen an diesem geheimnisvollen Objekte sind jedoch noch im Gange!

Beste kollegiale Grüsse

Chrysostomos :wink:

-Flo-
21.04.2005, 09:52
Vielen Dank für die Antworten.


Damit habe ich bei 185 cm Körpergrösse keine Probleme, dank DLX-Version...
Ich dachte bis dato, die DLX-Version gibt es nur in der 9cm dicken Variante, was für meine Zwecke Overkill wäre... Aber:


laut Email von Exped gibt es die Downmat 7 auch in einer Deluxeversion. Aber noch nicht auf der HP!
...das bringt Licht ins Dunkel :wink: , danke für den Hinweis. Das wäre die optimale Matte. Hast Du schon ne Gewichtsangabe von Exped zur DLX-Version der 7er bekommen?


Mein Gott!!! Was für ein Gemächt! Da kann man sicher nur wie Django mit gehen.
Habe meins noch nicht gewogen, weiß auch nicht wie ich das bewerkstelligen soll.
Matthoas
:o :wink: :lol: :bg:

Schoolmann
21.04.2005, 11:50
@-Flo-

NEin, habe selber nur mal per Mail bei Exped angefragt, aber mehr Info gab es leider nicht! Aber frag mal selber an, die antworten recht schnell! Ob es die schon offiziell gibt, weiß ich leider auch nicht!


Gruß Stefan

Sixpack
08.07.2005, 09:14
laut Email von Exped gibt es die Downmat 7 auch in einer Deluxeversion. Aber noch nicht auf der HP!
Da ich momentan auf Mattensuche bin, hab' ich Exped diesbezüglich angeschrieben. Als Antwort kam, dass es die Downmat 7 nicht in der DLX Version gibt, aber schon etliche Anfragen dazu bestehen, so dass es sie "irgendwann" mal geben wird. Einen Zeitpunkt könne man mir aber nicht nennen. :-?

LG Sixpack

underwater
08.07.2005, 09:43
Ich hab die Inof, daß es sie ab nächstem Jahr geben wird... Gruß Klaus

Jogi
08.07.2005, 11:38
Also, ich bin 1,90 und habe mit der "normal" langen Downmat 7 keine Probleme. Ich mache mir aus einer Fleecjacke ein weiches und warmes Kopfkissen, so dass Rupf und Beine gut auf der Matte liegen können. Hat sich bisher gut bewährt.

Sixpack
09.07.2005, 14:17
Ich hab die Inof, daß es sie ab nächstem Jahr geben wird... Gruß Klaus
3 Leute, 3 unterschiedliche Infos. :roll:

Hier mal der Originaltext meiner Mail:


Hallo,

Danke für die Anfrage. Zur zeit ist nichts geplant, aber es wird sich
bestimmt etwas in diese Richtung tun, denn Nachfrage haben wir schon viel.

Mit freundlichen Grüssen



Exped AG

LG Sixpack

paul2902
10.07.2005, 22:14
Hallo

habe gelesen dass es eine Änderung der Daunenmatte 2005 gab. Woran erkenne ich den wen ich mir eine zulegen möchte das der Händler mir nicht das alte Model verkauft?????
:roll:

underwater
11.07.2005, 08:50
Hallo

habe gelesen dass es eine Änderung der Daunenmatte 2005 gab. Woran erkenne ich den wen ich mir eine zulegen möchte das der Händler mir nicht das alte Model verkauft?????
:roll:

Bei [M.edit] hatte... :wink:

Spinoza
14.07.2005, 23:01
Moin paul2902,

die alten Downmats haben Schraubventile (mit geschätzten 3-4 Umdrehungen) wie Du sie auch an anderen Matten findest. Die neueren Modelle haben etwas dickere Ventile, die sich mit einer knapp halben Umdrehung schliessen lassen. Das neue Material lässt deutlich eine RipStop-Struktur erkennen und am Kopfende sind zwei Schlaufen zum Besfestigen eines Kopfkissens vorhanden. Ausserdem haben die Packsäcke der neuen Matten ein Flatterventil zum leichteren Aufpumpen und der Ventilanschluss wird zum Transport nicht mehr von innen sondern von aussen verschlossen.

paul2902
15.07.2005, 18:18
Danke Spinoza

Vielen Dank für deine Aufklärung. :lol: