PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ortrlieb Packsäcke



Timmey
26.06.2004, 13:53
Hi erstmal, ich bin neu hier und wusste nicht so richtig wo das hingehört.Schließlich dachte ich es is ja Ausrüstung und da habe ich es einfach hier hin geschrieben! :D
Also meine Frage:Sind Ortlieb Packsäcke auch noch dicht wen sie mal ca.50cm unter Wasser geratten?
Ich wollt es neulich an einem See testen,´da meinte nur jemand zu mir das sie es nicht sind und ich habe ihm einfach geglaubt.
Ich hätte es ja noch ausprobiert wenn ich nicht gerade mein 60m.kletterseil und noch viel Hardware drinnen gehabt hätte. :P
Wäre doch schade gewessen wen sie es dan nicht gewesen wären!! :-? :lol:
Schon mal vielen Dank!

P.S:Ich finde euer Forum sehr Interessant weil es viele Aktuelle sachen gibt.

Mfg,
timm

crash
26.06.2004, 14:05
wenn man sie gut zurollt kann man sie durchaus als Schwimmhilfe z.B. um durch das verdammte Schilf am Seeufer zu kommen, benutzen. Die Dinger laufen auch nicht voll wenn sie komplett unter Wasser gedrückt werden. Ob das allerdings auch bei 50cm Tiefe gilt kann ich nicht sagen


crash

Joern
26.06.2004, 15:15
Das ist hauptsächlich eine Frage der Dauer.

Also wenn du sie auf 50cm runterdrückst, dort ein paar Sekunden belässt und wieder hochholst wirst du im Bereich des Wickelverschlusses ein paar Wassertropfen finden, der Rest bleibt aber trocken. Das sind zumindest meine Erfahrungen mit meinen Packsäcken. Wichtig ist auch, dass du beachtest welche Packsäcke genau du hast, auch Ortlieb hat verschiedene Modelle.

Wie das mit der Dauer aussieht ist eine gute Frage, kannst es mal gerne (vielleicht mit alten Handtüchern?) ausprobieren, wäre an derlei Informationen auch interessiert :)

Bei welcher Aktivität willst du denn was wasserdicht verpacken? Dann könnte man vielleicht eher Aussagen treffen was die richtige Verpackung für dich ist.

Den Versuch mit Kletterseil und Hardware hättest du aber ruhig machen können, denen schadet ein bisschen Wasser nicht.

Falls du Wertsachen oder elektronische Geräte wasserdicht verpacken musst kannst du dir auch mal die curver-Tonnen (http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?mod_nr=cu_03002&GTID=11996fba1ada9d98649a2b8ea34dd546) anschauen, die 3,6Liter und die 6,4 Liter Versionen passen eigentlich in jeden gescheiten Packsack (Ortlieb garantiert ab grösse M, ich glaube auch schon bei S).

Gruss

Jörn

Timmey
27.06.2004, 11:55
Danke schon mal.

Ich werde es auf jeden fall ausprobieren.Aber ich warte noch bis das Wetter ein bischen besser wird! :bg:
Die Ergebnisse werde ich dan hier auch reinschreiben.

Es gibt bei uns so einen See, da wollte ich eigentlich ne Seilbahn mit Kletter sachen bauen da es dort ein paar gute Geländebeschaffenheiten gibt.
Problem ist nur:Das ganze befindet sich auf einer Insel ziemlich in der mitte des Sees.Da dachte ich mir packe ich die Sachen in einen mittel großen Ortliebsack.Binde an den einen Sack mit 60lund102l die ich mit Luft fülle.Weil die Klettersachen wiegen schon einiges und auf der Entfernung alles so zu schleppen wird wohl nichts(schwimmen kann ich zwar recht gut aber auf der Entfernung?!und wen sie dort untergehen sind sie für immer weg da der See sehr tief ist! :roll: )Dan wollte ich die beiden Säcke mit Luft quwasi als schwimmhilfe benutzen.
Meint ihr das das geht wie ich mir das so dachte?oder ist die Idee einfach nur Dumm!?

mfg
timmey

Christian J.
27.06.2004, 11:59
lässt sich ja ausrechnen.

Wieviel wiegen die Klettersachen? Wie groß ist der mittlere Sack wo der Kletterkrams drin ist?

Joern
27.06.2004, 13:03
Wäre es in diesem Falle nicht einfacher mit so nem billig schlauchboot rüberzupaddeln bzw. den Kletterkram reinzulegen, festzubinden und hinter sich herzuziehen? Diese Spielzeug-Paddelboote reichen ja für sowas vollkommen aus, und so ein grosser Ortlieb-Sack ist auch nicht gerade billig.

Gruss

Jörn