PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tritiumgaslicht?



Sack84
05.04.2011, 04:43
Hi,
bekommt man sowas in Deutschland? Als Schlüsselanhänger oder so?

Sind solche Lichtquellen mittlerweile verboten?

Soll kein Outdoorgegenstand werden, mit interssiert lediglich die Technik. :D

mfg
Kai

Sack84
05.04.2011, 16:50
Sowas gibts schon aber z.B. in England, keien Ahnung ob man sowas importieren kann/darf!

http://www.outdoorfusion.co.uk/Nite+Glow+Ring+%7C+Nite+Glowrings+-+Green/2064ofp.htm

http://glosticks.co.uk/tritium-glow-rings/36-nite-tritium-glow-ring-blue.html?cPath=24

Ove
05.04.2011, 17:02
ein bekannter von mir hats sich mal bestellt und dann einen röffel vom zoll/gesundheitsbehörde/oder-was-auch-immer, also ein böses schreiben bekommen! :grrr:

also nicht so die gute idee ;-)

(kann ihn morgen auch nochmal fragen, warum genau sich wer gemeldet hat)

MilchQ
05.04.2011, 20:52
sers.

das sagt wikipedia (http://de.wikipedia.org/wiki/Tritiumlicht) dazu.

konnte auf die schnelle bei den 2 shops über mir keine genauen aktivitätswerte finden.
einfach mal anfragen.

mfg
MilchQ

pogibonsi
06.04.2011, 11:09
Ich glaube grade im Moment wird der Zoll besonders sensibel auf solche Produkte reagieren!

Baerli
06.04.2011, 14:50
Hi,

ich glaube nicht das es zu Problemen beim Zoll kommt, wenn man das bei einem der oben genannten Links bestellt.
Die Ware ist zollfrei da aus Großbritannien. Denke nicht dass die ihre Detektoren überlasten wollen und nun auch noch den gesamten innereuropäischen Warenverkehr auf Radioaktivität untersuchen wollen. Da würde bestimmt deutlich mehr anfallen als so nen Tritium Glow Stick (zum Beispiel Stahl aus dem Schrottrecycling wo Krankenhausprodukte mit dabei waren). Auch ne Menge Tritium Uhren könnte man dann nicht mehr importieren!

Trotzdem, das DIng würd ich mir nicht an meinen Schlüsselanhänger dran machen!

Edit: Wiki sagt, das man sich den Import genemigen lassen muss! Bloß wo?

Sack84
06.04.2011, 17:00
Millionen Produkte sind mit Strahlung behandelt, oder strahlen sogar selbst (leicht).

Da sehe ich auch kein Problem.

Die Untersuchung sämtlicher(!) Produkte aus Japan auf Strahlung, halte ich dennoch für notwenig, da hier sonst alle Bild-Zeitungsleser durchdrehen und rumnerven. ;-)

Zurück zum Thema: Wie gesagt hätte mal interesse daran, aus Spaß an der Technik. Gefährlich sind die Teile kaum, auch in der Hosentasche.

Ich dachte, nur das einer von euch eien Idee hätte wie man da bei uns rankommt. Aber so nen Kleinkram extraaus UK zu importieren, ich weiß nicht.

mfg
Kai

JDCombine
06.04.2011, 19:45
sers.

das sagt wikipedia (http://de.wikipedia.org/wiki/Tritiumlicht) dazu.

konnte auf die schnelle bei den 2 shops über mir keine genauen aktivitätswerte finden.
einfach mal anfragen.

mfg
MilchQ

Steht doch alles bei Tante Wiki: "Die Aktivität von Glowrings beträgt bis zu 17,5 GBq (trigalight Glowring, ähnlich NITE GlowRing) und somit über der zulässigen Gesamtaktivität"
Grenzwert für legale Verwendung in Deutschland 1 GBq

Sack84
07.04.2011, 00:30
Wenn es das bei uns nicht gibt, muss ich mich eben mit einem anderen Blödsinn beschäftigen, hab genug Interessen! :bg:

Homer
07.04.2011, 00:36
grade ergoogelt (http://www.beta-master.com/)

Sack84
07.04.2011, 05:55
Ganz schön teuer....

Die Seite macht nicht gearde den vertrauenswürdigsten Eindruck, oder? ;-)

LihofDirk
07.04.2011, 07:25
Ganz schön teuer....

Die Seite macht nicht gearde den vertrauenswürdigsten Eindruck, oder? ;-)

Und sitzt auch in GB, d.h. der Import ist weiter Kundensache ...

T0M
07.04.2011, 08:36
Ich habe am Schlüsselbund einen Glowring von Nite, war ohne Probleme direkt zu bestellen! Dass die Strahlung über den erlaubten Grenzwerten liegt habe ich jetzt gerade erst gelesen :o

Prachttaucher
07.04.2011, 09:16
:cool:erinnert mich irgendwie an : "Ich muß die Dilithium-Matrix (http://memory-alpha.org/wiki/Dilithium_matrix) neu ausrichten!"

JDCombine
07.04.2011, 10:37
Ich habe am Schlüsselbund einen Glowring von Nite, war ohne Probleme direkt zu bestellen! Dass die Strahlung über den erlaubten Grenzwerten liegt habe ich jetzt gerade erst gelesen :o

Wenn sich das auf den Wikipedia Artikel bezieht, Die Strahlung (= Sievert oder Gray) dürfte dank der guten Abschirmung absolut unbedenklich sein, dem deutschen Gesetzgeber ist die Aktivität (Atomkernzerfall pro Sekunde = Bequerel Bq) zu hoch.
Was eigentlich auch erst bei einem Zerbrechen des Gaszylinders oder bösen Absichten zu Problemen führen könnte.

markrü
07.04.2011, 16:33
(...) Was eigentlich auch erst bei einem Zerbrechen des Gaszylinders oder bösen Absichten zu Problemen führen könnte.

Dann aber richtig. :o
Markus

T0M
07.04.2011, 19:50
Dann aber richtig. :o
Markus

Ich bin kein Physiker und kein Arzt, denke aber dass ein Zerbrechen sehr unwahrscheinlich ist, da die Glasröhre in einer stabilen Kunststoffröhre gelagert ist und Tritium ja (nur) ein Betastrahler ist, der sollte doch durch Kleidung etc. nicht durchkommen?!
Kann jemand sagen, welche Auswirkungen eine Bestrahlung hätte bzw. womit die Strahlenintensität vergleichbar wäre?

markrü
07.04.2011, 20:37
Was die gesundheitlichen Folgen (z.B. beim Verschlucken) angeht, bin ich nicht mehr so im Thema. Da möchte ich nichts falsches verbreiten.
Der Umgang mit Radioisotopen und deren Besitz ist in D allerdings recht strikt geregelt. Die rechtlichen Folgen können im Falle der zufälligen Entdeckung sehr unerfreulich sein. Falls Dir *oder anderen* beim Einchecken am Flughafen auffällt, dass Du vergessen hast, das Ding zuhause zu lassen... :-?

Markus

Moltebaer
07.04.2011, 20:45
Ich [...] denke aber, dass ein Zerbrechen sehr unwahrscheinlich istDas Restrisiko ist also außerordentlich gering, kann man das so sagen? ;-) :ignore:


Da [...] Tritium ja (nur) ein Betastrahler ist, der sollte doch durch Kleidung etc. nicht durchkommen?!
Kann jemand sagen, welche Auswirkungen eine Bestrahlung hätte bzw. womit die Strahlenintensität vergleichbar wäre?Betastrahlen von außerhalb würden in der Luft oder Kleidung absorbiert, richtig. Allerdings diffundiert Tritium auch durch die Kleidung hindurch bzw. im Gesicht und an den Händen ist schon mal keine Kleidung... vor Hautkrebs sind wir schon mal nicht geschützt.
Allerdings wird Tritium eben auch inkorporiert, also vom Körper aufgenommen - und da fängt der Spaß dann an. Tritium könnte in elementarer Form (HT, DT, T_2) oder als überschweres Wasser (HTO oder T_2O anstelle von H_2O) in den Körper, seine Zellen und DNS eingelagert werden und zu einer gleichmäßigen Strahlenbelastung aller Organe führen.
Betastrahlung sind schnelle Elektronen, ionisierende Strahlung und somit 'ungünstig' für höhere Organismen.

T0M
07.04.2011, 21:05
Was die gesundheitlichen Folgen (z.B. beim Verschlucken) angeht, bin ich nicht mehr so im Thema.

Da an dem Schlüsselanhänger allerdings auch der Schlüssel hängt, wäre ein Verschlucken äußerst unangenehm :bg:


Betastrahlung sind schnelle Elektronen, ionisierende Strahlung und somit 'ungünstig' für höhere Organismen.

Also kann man sagen, wer so einen Schlüsselanhänger benutzt, hat den Sinn des Survivals nicht verstanden?


Das Restrisiko ist also außerordentlich gering, kann man das so sagen? ;-) :ignore:

Ja, der Ironie, einen solchen Schlüsselanhänger zu haben, während man extra im Bioladen unbestrahltes Gemüse kauft, bin ich mir bewusst :ignore:

Pax
07.04.2011, 21:30
Das Betastrahung prinzipiell nicht zwingend ungefährlicher ist als Gammastrahlung (Eindringtiefe), sollte jedem klar sein. Allerdings ist Tritium ein weicher Betastrahler, ich wage mal zu behaupten die Eindringtiefe in menschliche Haut würde sich da sehr in Grenzen halten. (Bin aber kein Biophysiker und will das daher auch nicht quantifizieren)


Allerdings wird Tritium eben auch inkorporiert, also vom Körper aufgenommen - und da fängt der Spaß dann an.
Die Aussage ist nicht falsch aber zumindest irreführend. In den Lichtern ist elementares Tritium vorhanden, sprich ³H_2. Chemisch ist es damit elementaren Wasserstoff gleichzusetzen, und der wird natürlich nicht so mir nichts dir nichts vom Körper aufgenommen. Beim Einatmen würde wohl ein Teil in den Blutstrom diffundieren und somit potentiell Schaden anrichten, das Tritium würde aber nicht im Körper gebunden.

Realistisch betrachtet:
Erstens ist das Licht sehr stabil gebaut, austretendes Tritium somit sehr unwahrscheinlich.
Wenn Tritium austritt diffundiert es erst mal in alle Richtungen davon, draußen wäre somit keine nennenswerte Exposition gegeben und auch in geschlossenen Räumen ist es fraglich, ob wirklich bedenkliche Konzentrationen eingeatmet werden würden.

Meine persönliche Meinung:
Gerade jetzt sind viele aufgrund der Vorfälle in Japan sehr erregt, und das Strahlenmonster geht noch mehr um als sonst. Als kleines Gegengewicht zur Hetze auf die bösen Atomreaktoren würde ich gerne mal auf folgenden Artikel im Spiegel Online hinweisen (http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,754931,00.html).

Scrat79
07.04.2011, 21:44
Mal abgesehen davon, ob es sinnvoll ist, sich eine in Deutchland (laut Wiki) verbotene Lichtquelle mit fragwürdiger Sicherheit in die nähe der Klöten (Schlüsselbund, dort wo er sich eben meist aufhällt) zu hängen. :bg:

Wie hell strahlen die Dinger eigentlich? Auf Ziffernblättern angebracht kann man dadurch die Uhr ablesen.
Jedoch nichts ausleuchten.

T0M
07.04.2011, 21:49
Mal abgesehen davon, ob es sinnvoll ist, sich eine in Deutchland (laut Wiki) verbotene Lichtquelle mit fragwürdiger Sicherheit in die nähe der Klöten (Schlüsselbund, dort wo er sich eben meist aufhällt) zu hängen. :bg:

Stimmt, den Kollegen gilt in diesem Zusammenhang auch meine Hauptsorge :bg:


Wie hell strahlen die Dinger eigentlich? Auf Ziffernblättern angebracht kann man dadurch die Uhr ablesen.
Jedoch nichts ausleuchten.

So, dass man das Ding noch in 10M Entfernung leuchten sieht, irgendwas beleuchten klappt damit überhaupt nicht.

Pax
07.04.2011, 21:53
Ich lehn mich mal weit aus dem Fester und sag: ca. 17 mal so hell :bg: (vgl Uhr)
Wenn Uhren in Deutschland 1GBq haben dürfen, und die Dinger 17,5 haben... direkte Proportionalität zwischen Aktivität und Leuchtkraft immer mal vorausgesetzt.

Was mich viel eher interessieren würde:
Die Teile über 1GBq sind in Deutschland ja nicht direkt verboten sondern man darf sich dafür ne Genehmigung abholen. Ok, es ist verboten, ich darf ja auch nicht mit einer Pistole rumlaufen und die Freunde in grün schon eher. Aber woher kriegt man die Genehmigung? Bzw ist sie realistisch erhältlich? Ich stell's mir schwierig vor den Herrschaften beim KVR glaubhaft darzustellen, das ich uuuunbedingt ein Tritium-Glühdingens brauche.
(Für mich soll sich aber bitte keiner die Mühe machen, ich brauch son Teil nicht. Eine kleine Maglite erscheint mir unproblematischer ;-) )

Moltebaer
07.04.2011, 22:01
Also kann man sagen, wer so einen Schlüsselanhänger benutzt, hat den Sinn des Survivals nicht verstanden?Najo, solange das Gas im Röhrchen bleibt, regt es ja nur Fluoreszenz an, die Elektronen werden vom Leuchtstoff absorbiert und verlassen die Kapsel nicht.
Und im Falle eines Glasbruchs diffundierte das Gas in den Raum, aufgrund der geringen Menge wird die Konzentration gering bleiben, keine unmittelbare Gefährdung entstehen.
Aber prinzipiell ist es schon recht dämlich, nur für ein bißchen Gefunzel ungeschulte Personen unkontrolliert mit radioaktiven Gasen hantieren zu lassen...


Allerdings ist Tritium ein weicher Betastrahler, ich wage mal zu behaupten die Eindringtiefe in menschliche Haut würde sich da sehr in Grenzen halten.Und nur 'weichen Hautkrebs' erzeugen? :)


Realistisch betrachtet:
Erstens ist das Licht sehr stabil gebaut, austretendes Tritium somit sehr unwahrscheinlich.:roll:

Scrat79
07.04.2011, 22:01
So, dass man das Ding noch in 10M Entfernung leuchten sieht, irgendwas beleuchten klappt damit überhaupt nicht.

Wow! Scheinbar braucht man die Dinger wirklich im alltäglichen Leben! :bg:
Wie groß waren nochmal die kleinsten von Fenix? :cool: Und die Lampen leuchten dann auch. ;-)

T0M
07.04.2011, 22:05
Wow! Scheinbar braucht man die Dinger wirklich im alltäglichen Leben! :bg:
Wie groß waren nochmal die kleinsten von Fenix? :cool: Und die Lampen leuchten dann auch. ;-)

Aber nicht 10 Jahre! :baetsch:

Buck Mod.93
07.04.2011, 22:12
Wie wäre es denn mit Glo- Toob? (http://www.toolshop.de/product_info.php?products_id=3367) Da kann man zwar nicht damit angeben, dass man was radioaktives hat, aber immerhin ist der Preis gesundheitsschädlich:ignore:

Mephisto
07.04.2011, 23:08
Ich hab so einen. Das is ne Led mit Batterie

Sack84
08.04.2011, 02:47
Wow da habe ich doch glatt mal wieder einen Selbstläufer produziert, so mag ich das!

Regt euch nicht auf wegen dem bisschen Strahlung, ich hab auf noch 20 Pfund Plutonium im Keller!

Wie schon erwähnt, die Technik interessiert mich. Risiko sehe ich für mich(!) keines...

Zur Lichterzeugung besitze ich eh jetzt schon was besseres am Schlüsselanhänger:
Eine Mini-Dynamo-LED-Leuchte. Sowas ist outdoortauglich! :p

Los diskustiert noch ein wenig!

Moltebaer
08.04.2011, 03:06
Wikipedia weiß ein wenig zur biologischen Wirkung von Betastrahlung (http://de.wikipedia.org/wiki/Betastrahlung#Wechselwirkung_mit_Materie). Mit seinen 18,6 keV (http://de.wikipedia.org/wiki/Tritium#Eigenschaften) richtet das Tritium außerhalb des Körpers (an der Haut) zugegeben relativ wenig an.

Ich sehe aber keinen relevanten Nutzen in solchen Schlüsselanhängern, wieso also Risiken eingehen?



Meine persönliche Meinung:
Gerade jetzt sind viele aufgrund der Vorfälle in Japan sehr erregt, und das Strahlenmonster geht noch mehr um als sonst. Als kleines Gegengewicht zur Hetze auf die bösen Atomreaktoren würde ich gerne mal auf folgenden Artikel im Spiegel Online hinweisen (http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,754931,00.html).Möchte ich diese Aussage von Herrn Robert Peter Gale wirklich glauben?

Doch selbst hier [in der Ukraine, in Weißrussland und in Russland] waren die Folgen der Strahlung für die menschliche Gesundheit weitaus weniger drastisch, als es bis heute fast alle glauben. Es gab in den 25 Jahren, die seit dem Unfall vergangen sind, keine überzeugend dokumentierte Zunahme von Leukämiefällen oder anderen Krebsarten.

Schon mal von dem Vertrag zwischen IAEA und WHO vom 28. Mai 1959 gehört, gegen den die IPPNW vorgeht?

Das Abkommen verfügt implizit, dass Forschungsprojekte - deren Resultate potentiell die Förderung der Atomindustrie behindern könnten - entweder gar nicht oder nur noch von der IAEO gemeinsam mit der WHO durchgeführt werden. Zum Beispiel sind die Untersuchungen über die gesundheitlichen Folgen der Tschernobyl-Katastrophe am 26. April 1986 von der IAEA durchgeführt worden und widersprechende Informationen unterdrückt worden. So waren die Gesundheitsfolgen von Tschernobyl das Thema zweier größerer Konferenzen, 1995 in Genf und 2001 in Kiew. Die vollständigen Berichte dieser beiden Konferenzen blieben jedoch unveröffentlicht. Breites Medienecho fand dagegen der Bericht des von der IAEO dominierten Tschernobyl-Forums aus dem Jahr 2005, der die Opferzahlen massiv beschönigte.

pogibonsi
08.04.2011, 12:11
Dei Dinger sind mehr oder weniger umstritten, ich glaub das kann man nach en Infos hier grob so zusammenfassen. Aber was ich nicht verstehen ist, was denn so begehrenswertes dran ist, dass man das unbedingt haben will?

JDCombine
08.04.2011, 13:49
Aber was ich nicht verstehen ist, was denn so begehrenswertes dran ist, dass man das unbedingt haben will?

Dürfte wohl am "Exoticfaktor" und an der Umstrittenheit selbst liegen.
Strahlung übt halt gewisse Fazination aus, es gibt z.B. ein Haufen junger Leute die die Zone um Chernobyl illegal betreten und "erforschen" ( Real Life Stalker - Phänomen).

pogibonsi
08.04.2011, 14:05
Dürfte wohl am "Exoticfaktor" und an der Umstrittenheit selbst liegen.
Strahlung übt halt gewisse Fazination aus, es gibt z.B. ein Haufen junger Leute die die Zone um Chernobyl illegal betreten und "erforschen" ( Real Life Stalker - Phänomen).

Da muss was wahres dran sein!

markrü
08.04.2011, 14:18
Da an dem Schlüsselanhänger allerdings auch der Schlüssel hängt, wäre ein Verschlucken äußerst unangenehm :bg:

Ich lag falsch: Die Inkorporation eines gasförmigen Stoffes dürfte eher durch Einatmen passieren. ;-)

Und trotz des Schlüssels könnte das komplette Verschlucken des Anhängers der weniger unangenehme Teil sein... :o

Markus

siehe auch:
http://bbu-online.de/Kampagnen/Tritium-Projekt.pdf
http://www.umweltlexikon-online.de/RUBwerkstoffmaterialsubstanz/Tritium.php
http://de.wikipedia.org/wiki/Tritium

T0M
08.04.2011, 18:04
siehe auch:
http://de.wikipedia.org/wiki/Tritium


Eine andere Studie kommt sogar zu dem Schluss, dass die Wirkung [von Tritium] bisher um den Faktor 1000-5000 unterschätzt worden sein könnte

Das macht mich dann doch nachdenklich.

JDCombine
08.04.2011, 20:29
Das macht mich dann doch nachdenklich.

geht aber in dem Fall dann um "überschweres Wasser" (Wasser aus Tritium/ schweres Wasser ist aus Deuterium ).
Eingeatmetes Tritium wird man wohl schnell wieder los, überschweres Wasser wird wie normales Wasser verstoffwechselt, oder fest eingebaut, dann hat man ein Problem.

hyrek
09.04.2011, 00:32
geht aber in dem Fall dann um "überschweres Wasser" (Wasser aus Tritium/ schweres Wasser ist aus Deuterium ).
Eingeatmetes Tritium wird man wohl schnell wieder los, überschweres Wasser wird wie normales Wasser verstoffwechselt, oder fest eingebaut, dann hat man ein Problem.

du brauchst nur eine metalloberflaeche (z.b goldkrone im mund) und schon gibt es ainen austausch h - t am wasser. ich denke mal nicht, dass man t so schnell los wird.

DocBrown
15.04.2011, 10:36
http://www.megagadgets.de/nite-stiks.html
grad aktuell gefundene bezugsquelle...

Homer
15.04.2011, 11:12
laaangweilig - da is ja gar kein tritium drin:(

DocBrown
15.04.2011, 11:21
aber leuchten auch 10 jahre und strahlen nich...:bg:

pogibonsi
15.04.2011, 11:23
Viel zu ungefährlich! Wer will denn so was unspektakuläres?

DocBrown
15.04.2011, 13:38
och mist... tut mir leid... ich werde mich bessern...
:grins:

Sack84
15.04.2011, 13:58
Also ich finde die Teile bzw. die Technik ganz interessant. Allerdings ist es vielleicht wie mit den "Glow in the Dark" Aufklebern aus meiner Kindheit. Das klappt 1-2 danach muss man für 1min im dunklen leuchten, 12std Sonne tanken, und nicht umgekehrt. ;-)

Ich suche nur haltbare Alternativen zu batteriefressende Taschenlampen. Meine Dynamo-Lampen sind schon toll, allerdings nutzen die sich ab und halten vielleicht 1 Jahr.

Nachteil ist halt, dass man wirklich dauernd kurbeln muss.

Solarlampen funktionieren bei uns einfach nicht, daher suche ich immer was neues.

So ein Tritiumgaslicht ist aber mehr Gadget als Leuchtmittel.

Holsa
12.03.2013, 19:34
Hallo,
Beta-Lights sind so ähnlich wie Knicklichter nur sie leuchten wohl jahrelang. Kennt sich da jemand aus?
Gehen davon Gefahren aus? Wie stabil sind die Behälter?
g Holsa

HammelHugo
13.03.2013, 00:40
Hallo,
Beta-Lights sind so ähnlich wie Knicklichter nur sie leuchten wohl jahrelang. Kennt sich da jemand aus?
Gehen davon Gefahren aus? Wie stabil sind die Behälter?
g Holsa

Google it!

Ungefährlich da es nur sehr geringe Mengen an Tritium enthält. Tritium sendet Beta-Strahlung aus, jedoch in einem verschwindent geringen Bereich.

Wofür würdest du es denn benutzen wollen?

Moltebaer
13.03.2013, 07:48
Tritium sendet Beta-Strahlung aus, jedoch in einem verschwindent geringen Bereich.Die zudem noch von der Leuchtstoffschicht und dem Glas absorbiert wird. Problematisch ist lediglich ein gebrochenes Röhrchen, sein Inhalt und seine Überreste bzw. tausende davon.

Holsa
13.03.2013, 15:03
Hey danke, hab den Faden erst nicht gefunden. Dann werde ich mir ma ein paar beschaffen und ausprobieren ;)

Moltebaer
13.03.2013, 15:24
Ich hätte noch ein blaues und ein grünes hier herumliegen. Wer will?

Homer
13.03.2013, 15:25
pack das grüne zu meinem schlafsack, dann gibts auch tip;-)

Moltebaer
13.03.2013, 16:12
Okely-dokely!
Jemand Interesse an dem blauen?

wanderODIN
13.03.2013, 16:16
Ich nehm das blaue....:bg:

Versand wie bei Homer

Gruß Andreas

Moltebaer
13.03.2013, 16:21
Wird gemacht :)

wanderODIN
13.03.2013, 17:08
Vielen dank dafür...

lemon
13.03.2013, 17:54
Ich habe ne Uhr mit diesen "Röhrchen", so sehe ich jederzeit, wie spät es ist!

Ich habe gelesen, dass diese "Strahlung" noch nicht mal die Hautschicht durchdringen kann, geschweige denn die eigene "Röhrchen", das Uhrenglas und wenn wir mal genau sind, sind bei einer angelegten Uhr auch noch zahlreiche Schichten "Metall" darunter, die das Uhrwerk bilden und die zu durchdringen ist nicht!

Wenn ihr übrigends mal ne recht hohe Strahlendosis "abbekommen" wollt, dann kauft euch eine Packung Backpulver - die Ganz Mutigen unter euch können sich gar 2 Packungen kaufen und sie kommen sich vor, als stehen sie in Tschernobly oder Fukushima!

Schattenschläfer
13.03.2013, 18:23
so sehe ich jederzeit, wie spät es ist!

WOW! :shock:
Das ist natürlich der absolute noch nie dagewesene Hammer und kann keinesfalls ohne Tritiumgas erreicht werden! :D

Moltebaer
13.03.2013, 18:32
Immerhin mittlerweile ohne Zungenkrebs :D :(

lemon
19.03.2013, 13:10
WOW! :shock:
Das ist natürlich der absolute noch nie dagewesene Hammer und kann keinesfalls ohne Tritiumgas erreicht werden! :D


Wenn du Abends unterwegs bist, ist das schon ein nettes Gadget - vor allem weil du da nicht mit so ner dämlichen LED "geblendet" wirst!

TanteElfriede
19.03.2013, 13:20
...yepp in Uhren ist das nett. Man muß halt nicht - wie bei SL oder anderen Leuchtstoffen - erst aufladen. Das ist angenehm. Aber als "Licht" ist m.E. das glimmen zu schwach. Ich habe diverse Tria-Lights gesehen und würde sagen, sie reichen zum auffinden des Gegenstands an dem sie hängen (oder eben dem erkennen einer Zeigerstellung) aber nicht zum beleuchten eines Setups....

Moltebaer
19.03.2013, 20:49
Ich vermute mal, der Schattenschläfer wollte anmerken, daß das schon ein alter Hut (http://de.wikipedia.org/wiki/Leuchtfarbe#Radioaktive_Leuchtfarben) ist, weil schon seit über 100 Jahren im Einsatz. Und ich habe auf die Radium Girls (http://de.wikipedia.org/wiki/Radium_Girls) angespielt.

peter97
19.03.2013, 21:08
Ich habe gelesen, dass diese "Strahlung" noch nicht mal die Hautschicht durchdringen kann, geschweige denn die eigene "Röhrchen", das Uhrenglas und wenn wir mal genau sind, sind bei einer angelegten Uhr auch noch zahlreiche Schichten "Metall" darunter, die das Uhrwerk bilden und die zu durchdringen ist nicht!

Die Strahlung ist schon gefährlich, was aber wesentlich gefährlicher ist, ist die Abschirmstrahlung im Bereich der Röntgenstrahlung, die geht auch durch Glas oder Metall.:cool:

Peter

Martin1978
19.03.2013, 21:33
Ich muss gestehen, anlässlich dieses Threads, der meine Neugier geweckt und den Reiz des Verbotenen ausgelöst hat, hab ich mir vorgestern so ein Teil bestellt:bg:

Ich finde es von der Sache her eigentlich enorm praktisch um Beispielsweise die Taschenlampe oder das Erste Hilfe Set auch nachts finden zu können.

Bin mal gespannt wenn das Ding kommt und vor allem bin ich gespannt ob aufgrund der Strahlung der Postbote vielleicht bis er an der Tür ist schon zu irgendwas Gruseligem mutiert ist......:ignore:

Moltebaer
19.03.2013, 23:16
Die Strahlung ist schon gefährlich, was aber wesentlich gefährlicher ist, ist die Abschirmstrahlung im Bereich der Röntgenstrahlung, die geht auch durch Glas oder Metall.:cool:Du meinst bestimmt die Bremsstrahlung und hast übersehen, daß die maximale Energie beim Beta-Zerfall des Tritiums bloß 18,6 keV sind und sich der Hauptteil bei weniger als 10 keV abspielt (http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/6/64/KATRIN_Spectrum.svg/1000px-KATRIN_Spectrum.svg.png)?

edit:
Ha, Mist! Eben mal nachgesehen und nen Zehnerpotenzen-Fehler ausgemerzt und siehe da:
es sind ~70 pm und das liegt doch schon im Röntgenbereich (http://de.wikipedia.org/wiki/Elektromagnetisches_Spektrum) (irgendwo zwischen mittel und hart...) :grins:

edit2:
Andererseits habe ich in meinem Leben bestimmt schon 10.000 Stunden vor ner Braunschen Röhre (http://de.wikipedia.org/wiki/Kathodenstrahlr%C3%B6hre#R.C3.B6ntgenstrahlung) gesessen :-?
Und in diesem Wiki-Artikel labern sie von Gefahren bei Anodenspannung erst über 20 kV und einer quasi aus Strahlenschutzgründen auf 27 kV beschränkten Beschleunigungsspanung.
Demnach wären die <18,6 keV doch wieder relativ harmlos!? Weiß da jemand genaueres?

Lobo
20.03.2013, 10:03
Ich muss gestehen, anlässlich dieses Threads, der meine Neugier geweckt und den Reiz des Verbotenen ausgelöst hat, hab ich mir vorgestern so ein Teil bestellt:bg:

Ich finde es von der Sache her eigentlich enorm praktisch um Beispielsweise die Taschenlampe oder das Erste Hilfe Set auch nachts finden zu können.

Bin mal gespannt wenn das Ding kommt und vor allem bin ich gespannt ob aufgrund der Strahlung der Postbote vielleicht bis er an der Tür ist schon zu irgendwas Gruseligem mutiert ist......:ignore:


So langsam kribbelts bei mir auch, obwohl ich so ein Teil noch gar nicht habe.... :grins:


Und Stimmt, zum Auffinden div. Gegenstände bei Dunkelheit wäre das bestimmt nett. Man könnte zwar auch einfach Ordnung halten, aber das wäre ja zu einfach... :bg:

Grüße
Thomas

Martin1978
22.03.2013, 16:48
http://img.tapatalk.com/d/13/03/22/ujy7abuz.jpg

http://img.tapatalk.com/d/13/03/22/6uvavavu.jpg



So, mein Kernreaktor ist heute angekommen :bg:
Ging erstaunlich schnell...

Ich hab die Variante "Ice Blue" mit klarem Gehäuse, gekostet hat es mit Porto etwas über 10€

Als Beleuchtung ist das Ding definitiv nicht geeignet, aber zur Markierung und um angehängte Dinge im Dunkeln zu finden reicht es. Wie gesagt, für Taschenlampe oder Erste Hilfe Set, aber auch um den Reißverschluss am Zelt zu finden recht gut geeignet.

Das Radioaktivzeichen auf der Packung macht nur etwas nervös :o:bg::cool:

Moltebaer
22.03.2013, 19:58
Das Radioaktivzeichen auf der Packung macht nur etwas nervösWieso kaufst Du dann etwas, das Tritium enthält?

Martin1978
22.03.2013, 19:59
Wieso kaufst Du dann etwas, das Tritium enthält?

Eigentlich war es ironisch gemeint :D

Martin1978
22.03.2013, 21:23
http://img.tapatalk.com/d/13/03/23/me2y3y2u.jpg

http://img.tapatalk.com/d/13/03/23/e9abutyz.jpg


Ich hab mal schnell mit dem Handy ein Vergleichfoto zwischen Tritiumgasstick und einem normalen photolumineszierenden Nitestik gemacht.
Letzterer lag jetzt 30 Minuten neben einer Lampe.
Es kommt auf den Photos nicht ganz rüber die "Lichtquelle" des Tritiumsstick ist zwar kleiner, dafür aber klarer und irgendwie schärfer (der Nitestik wirkt verschwommen) und auch einen Tick heller.

Ardall
25.03.2013, 23:39
Ich habe den glowring von nite mal ausgemessen.

Ein peak bei 14 keV, mit etwa 65 ips.
Ist also nicht weiter schlimm.

Mein Exemplar hängt jetzt am Schlüsselbund und die Sucherei im Dunkeln wird mächtig verkürzt :-)

Tornado
09.09.2013, 14:21
Ganz legal in D:
http://www.greiner-uhren.de/trigaglow.html

Becks
09.09.2013, 19:25
Ich habe den glowring von nite mal ausgemessen.

Ein peak bei 14 keV, mit etwa 65 ips.
Ist also nicht weiter schlimm.


Oh was vermisse ich bei so etwas die Uni. Was man da alles machen konnte :)

lorenz7433
14.09.2013, 10:39
http://www.outdoorfusion.co.uk/Firefly-Kit-Marker-Super-Glowring/1026of.htm?colour=Yellow#0

die hier sind ganz ordentlich gibt's in verschiedenen grössen und farben, das hängt bei mir an nem spyderco delica.
messer in der wiese abends liegen gelassen kein Thema mehr, das mir oft passiert.

2x verbot in einem!!!!!!!

gut das in össiland alles erlaubt, was wird das nächste verbot in DE rucksäcke auf dem fussgängerweg, da man damit nen vorbeifahrenden Autofahrer erschlagen könnte.:bg:

Ultraheavy
14.09.2013, 14:14
http://www.outdoorfusion.co.uk/Firefly-Kit-Marker-Super-Glowring/1026of.htm?colour=Yellow#0
gut das in össiland alles erlaubt, was wird das nächste verbot in DE rucksäcke auf dem fussgängerweg, da man damit nen vorbeifahrenden Autofahrer erschlagen könnte.:bg:

Jetzt beschwöre das doch bitte nicht herauf. Ist auch so schon schlimm genug in Schland zu leben.

Mein Nitestick am EDC tuts auch.
Die Stunden vor der Brownschen Röhre mag ich jetzt mal nicht zusammenrechnen.
Eventuell hat das immer die Grippeviren deaktiviert:bg:

TBpnav
10.02.2014, 10:53
Hi Leute,

interessanter Thread, wir haben dazu mal einen kleinen Test gemacht und versucht die Beta-Strahlung bzw. die Bremsstrahlung mit einem Geigerzähler zu messen. Das Grainer TRIGAGLOW gibt, wenn es direkt an den Sensor gehalten wird ca. das 5-6 fache der natürlichen Strahlung ab. Weiter haben wir Helligkeitsvergleiche mit Nitestik und Knicklichtern gemacht und dazu Videos erstellt. Siehe http://www.pocketnavigation.de/2014/02/trigaglow-trigalight-radioaktive-leuchtanhaenger-im-test/

Bin auf Euer Feedback gespannt, wie schätzt Ihr die Strahlung ein, wenn man sowas am Schlüsselbund trägt?

Gruß
Tobias