PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Black Diamond Speed 55 und Alternativen



mgausp
27.03.2011, 03:56
Hallo,
Ich bin auf der Suche nach einem neuen Trekkingrucksack, da mir ca 50l wahrscheinlich eine ganze Weile reichen werden wollte ich mich in die Richtung Tourenrucksäcke orientieren.
Mein Baseweight liegt (ohne RS) zwar unter 6 Kilo, UL-Rucksäcke kommen aber dennoch nicht in Frage, da ich auf kürzeren Touren Nahrung durch Fotoausrüstung ersetzen werde.
Mehr als ca. 15 kg max. Zuladung werden es allerdings nie sein.

Besonders ins Auge gefasst habe ich den Black Diamond Speed 55 (http://www.blackdiamondequipment.com/de-de/shop/mountain/packs/speed-55-pack) aus folgenden Gründen:

richtige Größe
abnehmbare Komponenten
Volumen gut verringern durch abnehmbarer Deckel, rolltop-Verschluss und Kompressionsriemen
Volumen gut zu erhöhen durch Hubdeckel
schlichtes Design, kein Schlafsackfach, keine unnötigen Taschen


Bedenken habe ich nur wegen dem Tragesystem, das könnte evtl. überfordert sein, muss man eben testen.

Ich werde mir das Teil die nächsten Tage mal zur Ansicht bestellen, habt ihr eventuell noch Ideen, was noch in Frage kommen könnte, damit ich einen Vergleich habe?

PS: Ach ja, der Rucksack müsste nicht unbedingt Sonnengelb sein;-)

mgausp
28.03.2011, 01:15
Weiss wirklich keiner einen Rucksack mit vergleichbaren Daten/Spezifikationen?
Der Millet Expedition 65 wäre eigentlich perfekt, ist aber leider zu groß.
Wäre klasse, wenn jemandem hier noch was einfällt.

Dragamor
28.03.2011, 10:03
Der Klassiker für leichte Gewichte
http://www.outdoor-discount.com/oscommmerce/product_info.php/products_id/5470

Finden sich hier viele Berichte drüber

oder
http://walkonthewildside.eu/Packen-und-Tragen/Rucksaecke-ueber-50-Liter/Lightwave-Ultrahike-60::1623.html

Einfach für beide die Suckfunktion hier nutzen.

mgausp
28.03.2011, 13:44
Hi Dragamor,
Danke für die Tipps, den Ultrahike finde ich recht interessant, der Osprey hat auf den Bildern eine etwas eigenartige Form und sagt mir daher irgendwie nicht zu.
Wenn die anderen Kandidaten nichts sind, werde ich den Exos aber mal ausprobieren.

Gerade habe ich noch den Black Diamond Quantum 55 (http://www.bergfreunde.de/black-diamond-quantum-55-alpinrucksack/?listtype=search&searchparam=black%20diamond%20quantum) gefunden, der scheint sehr gut zu sein.
Grüße

ignatia amara
28.03.2011, 19:09
der Bach Daydream wird wohl mein nächster. hat allerdings ein separates Bodenfach, ist schwerer und wie es aussieht hat er wohl keinen hubdeckel weil da steht fest vernäht. Habe Ihn zwar noch nicht probiert, aber von den specs her finde ich den super.

http://www.bachpacks.com/products/detail.asp?katid=31&pid=140&prodname=Daydream%201%20-%203

Thomasy
28.03.2011, 22:08
Ich kann Dir den Black Diamond Predator 50 Liter empfehlen. Der ist super Robust und trägt auch noch Lasten von über 20 Kg.

http://www.bergzeit.de/black-diamond-predator-50l-rucksack.html?campaign=froogle

Gewicht in der L Länge ca. 1900 Gramm.

Ich finde das Rückenpolster um einiges besser, als bei den neuen Modellen. Durch die V-förmige Form liegt er auch sehr gut auf den Hüften und lässt sich gut tragen.

mgausp
29.03.2011, 19:41
Ich kann Dir den Black Diamond Predator 50 Liter empfehlen. Der ist super Robust und trägt auch noch Lasten von über 20 Kg.
...
Ich finde das Rückenpolster um einiges besser, als bei den neuen Modellen. Durch die V-förmige Form liegt er auch sehr gut auf den Hüften und lässt sich gut tragen.

Hattest du die aktuelle Speed Serie schon in den Händen?
Ich habe nur mal den alten Speed 40 befummelt und fand den Hüftgurt zu weich und zu dünn, rein von den Bildern her wirken die Gurte bei der neuen Serie aber dicker.
Ansonsten danke für den Tip!

Thomasy
29.03.2011, 21:58
Hallo mgausp,

nein den BD Speed 40 und die neuen Modelle hatte ich noch nicht in den Händen. Was mir halt an den neuen Modellen nicht so gefällt ist die unterteilten Rückenpolster. Naja das ist halt die Speed Serie und da wird dann auch an Gewicht gespart. Deshalb mein Tipp lieber etwas stabiler, dann lassen sich deine 15 Kg leicht tragen. Ich habe hier noch einen Mammut Extreme 45 zu Hause stehen. der war schon mit 15 kg sehr gut belastet und mit 25 leider überlastet. Den werde ich wohl nun verkaufen müssen.

Beim BD Predator hast Du sehr stabile Schulterträger und einen sehr stabilen Hüftgurt der Gewichte bis zu 25 Kg trägt. Das ist dann aber nicht mehr so angenehm und geht vielleicht 1 - 2 Tage und dann sollte das Gewicht runter gehen. Ich benutze den Rucksack für Wochenenden hier in den Alpen und für 14-tägige Solotouren mit Zelt in Skandinavien. Ich finden den Rucksack persönlich sehr gut und möchte ihn auf keinen Fall her geben.

Im zweifelsfall lieber ein paar Gramm mehr. Mit 1900 Gramm ist er aber nicht so schwer.

Die Steigeisentasche schluckt locker die Handschuhe, Nalgeneflasche und Fleeceband.

Das Deckelfach hat drei Taschen und hat somit ausreichend Volumen für die Ausrüstung.

Allerdings sollte der Rucksack einigermaßen gut gefüllt sein, damit das Deckelfach gut aufliegt.

Der Clou an dem Rucksack ist das Helmnetz ganz oben am Deckelfach. Da kann man zu beginn der Touren locker eine Therma Rest Prolite Plus Large verstauen.

Für mich kommt auf keinen Fall mehr ein Deuter Rucksack in Frage, die sitzen einfach nicht gut auf meinem Rücken. Ich habe auch lieber das Gewicht am Rücken, als sehr weit weg. Dann kann ich einfach Kraft und Anstregnung sparen, damit Schwitze ich dann auch weniger und somit ist dann auch das Aircontact Super Belüftungssystem für mich überflüssig.

T-Shirt und Fleece trocken bei mir in Recordschnelle und war auf Tages- und Mehrtagestouren noch nie ein Problem.

Ich hoffe die Tipps helfen Dir nun weiter.

LG

Thomas

mgausp
29.03.2011, 22:26
Wow, vielen Dank für das ausführliche Posting.

Ich habe auch lieber das Gewicht am Rücken, als sehr weit weg.
Sehe ich genauso, deshalb finde ich die "Alpinen" Rucksäcke auch besser, als die Teile mit diesen wahnsinnigen Belüftungssystemen.
Da der Millet Expedition 65 sich anscheinend sehr gut komprimieren lässt (siehe hier (http://http://www.outdoorseiten.net/forum/showthread.php?38091-Millet-Expedition-65/page2)) könnte ich mich mit dem auch noch anfreunden...
Ich sag dann hier Bescheid, welcher es letztendlich geworden ist.;-)
Grüße

Thomasy
30.03.2011, 00:14
Also der BD Predator lässt sich auch sehr gut komprimieren.

Unter die seitlichen Kompressionsriemen bekommst Du sogar noch auf einer Seite ein Zelt und auf der anderen Seite das Gestänge verstaut.

So mache ich das mit meinem Exped Venus II.

Also ich finde BD macht sehr gute und durchdachte Rucksäcke, vorallem den Predator finde ich richtig gut durchdacht.

Da ich Kleidergrösse S bis M habe bekomme ich auch ein Zweipersonenzelt plus Luxuskochausstattung in Form eines Trangiakochers inkl. zwei grosser Gaskartuschen und mindestens 8 Kg Trockennahrung verstaut.

So komme ich dann auf ein Gewicht von 23 Kg und das lässt sich noch recht gut mit dem Rucksack bewältigen.

Ansonsten wäre Berghaus noch eine Alternative könnte Dir da auch noch einige Modelle nennen, die für Dich in Frage kommen.

LG

Thomas

Dipak
30.03.2011, 13:10
Hi,

Bei deinen Anforderungen könnte der neue Rucksack von Exped (Backcountry 55) vielleicht auch was für dich sein?

Leider lässt sich auf der Seite exped.com nicht direkt verlinken..

Gruss Viktor

Thomasy
30.03.2011, 19:34
Hier noch einige Vorschläge von Berghaus.

http://wuerzburger-sportversand.de/Produkt/Berghaus/Rucksaecke/Expedition-80/13045

Der ist halt etwas grösser und ein echter und leichter Lastenträger. Damit waren die Huberbuam schon in Patagonien.

http://wuerzburger-sportversand.de/Produkt/Berghaus/Rucksaecke/Alpine-Trek-55/13044

http://wuerzburger-sportversand.de/Produkt/Berghaus/Rucksaecke/Arete-Pro-45/14169

Der letzte Rucksack gefällt mir von Berghaus noch sehr gut. Allerdings sind die Kompressionsriemen nicht die Längsten, aber mit zusätzlichen Spannriemen lässt sich Problemlos noch das Zelt an der Seite befestigen. Das Gewicht ist auch noch etwas leichter als beim BD Predator 50. Denn hätte ich mir vielleicht als Alternative gegönnt.

Noch eine Anmerkung zu dem BD Predator bezüglich des Bepackens des Rucksackes.

Ich empfinde es ein wenig als unangenehm wenn alle schweren Ausrüstungsgegenstände wie Lebensmittel und Kocher auf oder sogar über Kopfhöhe sind. Das wird verursacht, durch die Form, die leicht V-förmig ist. Ich nehme dafür die Lebensmittel ziemlich weit nach unten und nahe zum Rücken hin. Damit liegt die Last nicht so doll auf den Schultern und in schwierigen Gelände oder Blockgelände lässt sich der Rucksack einfach besser tragen.

Für meinen Rücken ist es der Rucksack schlecht hin und ich geben Ihn freiwillig nicht mehr her.

LG

Thomas

mgausp
23.04.2011, 19:30
Hallo,
habe den Speed 55 jetzt bestellt und erhalten.

Der erste Eindruck ist gut, der Rucksack liegt satt am Rücken an und überträgt die Last auch mit etwas mehr Gewicht gut.
Die Sache mit den beweglichen Schulterriemen ist auch nicht schlecht, gerade beim gehen mit Stöcken oder beim Klettern ist das sicher angenehm, ausserdem ist die Last immer gleichmäßig auf beiden Schultern verteilt.
Leider kann ich nicht beurteilen, wie gut er sich mit mehr Gewicht verhält, da ich ihn eine Nummer zu groß bestellt habe.
Da sich zurückschicken nicht lohnt werde ich ihn verkaufen.
Grüße

Thomasy
23.04.2011, 19:33
Ich würde den Onlineshop anschreiben, mitteilen das der Rucksack dir zu gross ist und nachfragen ob Sie dir den Rucksack mit dem kleineren Tragegestell zusenden können.

In der Regel gibt es auch einen kostenlosen Rücksendschein. So etwas nennt man Service.

Wo hast Du den Rucksack den bestellt?

LG

Thomas

Thomasy
23.04.2011, 19:44
Dieser Rucksack wäre nur etwas über 100 Gramm schwerer und hat eindeutig das bessere Tragesystem.

http://www.bergfreunde.de/black-diamond-mission-50-alpinrucksack-eisklettern/

Bei Ebay gibt es übrigens gerade einen Black Diamond Predator für wenig Geld, bisher wenigstens.

ursstotz
23.04.2011, 21:15
Hi,

Bei deinen Anforderungen könnte der neue Rucksack von Exped (Backcountry 55) vielleicht auch was für dich sein?

Leider lässt sich auf der Seite exped.com nicht direkt verlinken..

Gruss Viktor

Bei den Exped Seiten gibt's oben rechts den Link: "Get here the link to this page / Finde hier die Adresse zu dieser Seite". Wenn Du auf diesen klickst, erhälst Du den Link zum Produkt in einem Popup Window. Das gibt's glaub schon lange, ich hab's auch erst kürzlich entdeckt. :grins:

Hier der Link: Exped - Backcountry 55 / 65 (http://www.exped.com/exped/web/exped_homepage_ch.nsf/0/3037628B118E6E36C125784800337E85?opendocument).


Crux hat sehr gute Rucksäcke. Nicht zu schwer, robust, gut verarbeitet, gutes Tragsystem und keinen unnötigen Ramsch dran. Hier die 47 Liter Rucksäcke:
- Crux ak47, Farbe gunmetal (http://www.crux.uk.com/en/rucksacks.php?range=1&product=2)
- Crux ak47-x, Farbe rot, höhenverstellbares Deckelfach (+5Liter) (http://www.crux.uk.com/en/rucksacks.php?range=1&product=3)
Oder wenn's ein grösseres Volumen braucht:
- Crux ak57, Farbe gunmetal (http://www.crux.uk.com/en/rucksacks.php?range=1&product=4)
- Crux ak70, Farbe rot (http://www.crux.uk.com/en/rucksacks.php?range=1&product=5)

Gruss
Urs