PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ebay Rucksack



Shadowkiller
17.06.2004, 19:14
Hi!

Da ich noch Schüler bin und nur einmal im Jahr auf eine längere Expidition gehe, würde ich mir jetzt nur ungern ein Rucksack für 200€.. kaufen.
Bei Ebay habe ich 3 Rucksäcke gefunden, was meint ihr zu denen?

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=42753&item=5100937299&rd=1

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=42754&item=5101413693&rd=1

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=42753&item=5101624828&rd=1

Mir kommts hauptsächlich darauf an, dass der Hüftgurt stabil ist und nicht einfach nach oben wegknickt. Bisher habe ich immer auf meinen kleinen Reisen 20kg geschleppt, was mit meinem jetzigen Rucksack sehr unbequem ist, da der Gurt einfach nach oben rutscht und die Schnalle am Becken drückt :ill:

MfG
Shadowkiller

Traeuma
17.06.2004, 19:44
hmm.... die ersten beiden Rucksäcke scheinen keinen Hersteller zu haben.
Hi Peak kenn ich. War mein ersten Rucksack ;-) Aber wirklich was sagen zu der Marke kann ich auch nicht... ich glaube, dass die eher im unteren Qualitäts/Preis Bereich produzieren... bitte um Berichtigung, falls es nicht stimmen sollte.

Du schreibst da was von einer Expedition.... Wie lange bist du denn unterwegs und wo?

hmm... es gibt eigentlich nur zwei Sachen, bei denen du nicht am falschen Ende sparen solltest, wenn's um Ausrüstung geht.
Shuhe und Rucksack.
Die können deine besten Freunde sein, oder deine erbitterten Feinde.

Ich würd mir prinzipiell schonmal gar keine Rucksäcke über eBay kaufen, da nicht jeder Rucksack zu jedem Rücken passt. Am Ausprobieren mit Beladung führt meiner Meinung nach bei einem sinnvollen Rucksackkauf kein Weg dran vorbei.

Aber bevor ich jetzt noch weiter rumlaber, hier meine Meinung:
Nimm keinen von denen, sondern geh zum nächsten Outdoorhändler deines Vertrauens und lass dich da beraten.
Ein schlechter/unpassender Rucksack kann dir wirklich alles versaun!

Is zwar hart, das zusätzliche Geld auszugeben, aber es wird sich lohnen, glaub mir. Und wenn du ihn nur einmal im Jahr benutzt, dann wird er dir auch wohl sehr lange erhalten bleiben. Außerdem gibt's auch immer wieder gute Sonderangebote oder Restposten.

Gruß,
Tilo

Shadowkiller
17.06.2004, 19:59
Naja, also da war ich schon und die Rucksäcke ham mir dort einfach zu viel gekostet ..

Schlimmer als mein Rucksack kann der net sein. Ich werde wohl doch den ersten Rucksack nehmen, da dort der Hüftgurt am stabilsten scheint. Wenns net passt, gehts zurück ;)
Ausserdem passt in den Rucksack noch ein Trinksystem, was ich pos. finde. Meine "Expiditionen" dauern net lange, max. 2Wochen.

An unbequeme Rucksäcke hab ich mich ja schon gewöhnt... ^^

Süden
18.06.2004, 15:40
Wenn schon ebay, dann halte dich an die bekannten Hersteller. Den Lowe Appalachian oder diverse Vaude-Modelle gibts dort auch manchmal schon unter 100 EUR.

Denny

Speedwurm
18.06.2004, 16:13
Hi,

und den Appalachian kann man für deine Bedürfnisse wirklich empfehlen 8)

Heiko

Bananenquark
18.06.2004, 16:30
Die Lösung aus beidem ist doch einfach: Im Laden probieren und dann Hersteller und Modell bei E-Bay holen. 8)

Shadowkiller
24.06.2004, 20:14
So, ich hab mir den ersten Rucksack gekauft. Die Verarbeitung wirkt robust, aber etwas billig (sich langsam lösende Nähte..). Von innen scheint nochmal eine Gummischicht angebracht zu sein die Wasserdicht ist. Aber der Tragekomfort ist utner aller Sau! Der Hüftgurt ist zwar an sich bequem, aber bei der einstellbaren Rückenlänge (max. 44cm), lässt sich dieser nur als Bauchgurt verwenden und ist so für mich zu klein.

Die Schultergurte drücken im Halsbereich.
Morgen geht der Rucksack wieder zurück!

Da ich jetzt 6€ für nix ausgegeben hab, werde ich jetzt Geld für ein ordentlichen Rucksack investieren!

Also welcher Rucksack (bis auf die shcon genannten Modelle) besitzt ein Fassungsvermögen von ca. 80l (oder mehr..) und kostet nicht mehr als 100€? Vom Tragekomfort her sollte der Rucksack schon angenehm sein.

MfG
Shadowkiller

flying-man
24.06.2004, 20:38
wie schon so oft... nen rucksack kann man nicht nach dem preis kaufen sondern muss man im fachgeschäft testen. jeder rucksack passt nicht immer. und nen übler rucksack lässt die schönste tour zur qual werden. und wenn er halt dann 200.- oder 300.- kostet dann ists halt so - zur not kann man den ja immer noch wiederverkaufen.

flying-man

Shadowkiller
24.06.2004, 21:04
hast recht.., aber so als anhaltspunkt, welche rucksackfirmen sind gut? nicht das der rucksack sich beim ersten mal gut "trägt" aber dann beim wandern auseinander fällt..

flying-man
24.06.2004, 21:18
mcpack, bach, lowe, gregory, dana, the works, arcteryx, bergans, (vaude), osprey, (bigpack)...

abraten würde ich von jw, tnf und mckinley sowie sonstigen kaufhausmarken.

flying-man

Elch_Q
24.06.2004, 21:34
Also das the north face keine qualitätsprodukte herstellt kann ich so in der form ned ganz unterschreiben, zumindest für den bekleidungssektor. Ich habe Kleidung von Tnf die mir schon auf unzähligen Schitouren ausgezeichnete dienste geleistet hat. Sehr durchdacht und fertigungstechnisch absolut top.

= mho

Traeuma
24.06.2004, 22:26
geht hier ja auch nicht um Bekleidung, sondern um Rucksäcke

Elch_Q
24.06.2004, 22:35
es ging um marken

flying-man
24.06.2004, 22:40
nein es geht um rucksäcke. im übrigen hab ich selbst einige böse sachen über tnf mitbekommen.... da gibts auch auf dem bekleidungssektor besseres...

flying-man

Elch_Q
25.06.2004, 00:44
Eien Diskussion darüber hilft jetzt Shadowkiller nicht wirklich weiter, also "okay"

Nicht übertreiben
25.06.2004, 01:02
Mal eine Frage: Was für "Expeditionen" machst Du, damit Du für 2 Wochen einen 80+l-Rucksack brauchst?

Gruss
Thorben

Kai
25.06.2004, 09:34
Moin ich spiel jetzt mal den "Bad Guy"
4 Wochen Finnland mit einem

ALDI RUCKSACK (78L)

...auauau nicht schlagen...

Traglast 25 Kg (abnehmend, war ja schliesslich auch viel futter dabei)
Preisleistungsverhältnis war OK
Keine Nähte aufgegangen, die mitgelieferte Regenhülle hielt dicht.
Die Träger sind etwas weich, dafür gab es auch keine Scheuerstellen an den Beckenknochen.
Wenn ich den Hüftgurt ordentlich angezogen habe, hat er auch die Last übertragen.
Da er nicht so schlank geschnitten ist, wie die Markenrucksäcke, läuft mann leicht gefahr, dass der Schwerpunkt zu weit vom Rücken weg wandert. Mann muss für längere Tagesetappen aufjedenfall die Packtips beachten (siehe zB Globetrotter Katalog)

Für den Kleinen Geldbeutel ist das auch OK
Es muss ja nicht immer gleich ein Mercedes sein....

Ich geb aber auch zu, dass ich nu endlich ins Berufsleben eingetreten bin und mir einen Slim Mac von Bach gekauft habe.
Mal gucken wie der sich bewährt.
Kai

Christoph1972
25.06.2004, 09:43
Ich würde mir auch mal Modelle von Tatonka anschauen, die haben auch oft recht gute Rucksäcke. Gut die Lebensdauer ist vielleicht nicht so hoch wie bei einem teuren, aber was soll‘s, wenn er bequem ist. Meiner ist nun 5 Jahre alt und ich bin zufrieden mit ihm. Der hat damals im Angebot 180Dm gekostet.


Christoph

Shadowkiller
25.06.2004, 16:05
Mal eine Frage: Was für "Expeditionen" machst Du, damit Du für 2 Wochen einen 80+l-Rucksack brauchst?


Also lange dauern die Touren nicht, da ich mich aber ausschließlich selber mit Wasser versorgen muss, wird der Rucksack schnell schwer bzw. voll.

Irgendwie hats mir der Osprey Crescent angetan ^^ Aber der ist ein "bisschen" zu teuer..

Die Tatonka Rucksäcke scheinen irgendwie teurer zu sein als die Lowe Alpine Modelle. Ich werd mir wohl den Lowe Cerro Torre holen, eignet sich dieser um Lasten bis 20-25kg zu tragen?

MfG
Shadowkiller

fanaticTRX
25.06.2004, 16:10
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=42753&item=5104379311&rd=1&ssPageName=WDVW:

Hervorragender Rucksack, hab ihn bis 26 Kilo gehabt und er war toll. Praktisch auch das mit dem Fronteingriff.
Wasser: Wieviel willst du denn da reinpacken? Meinn Tip:L Hol dir nen Dreiliterschlauch für das interne Trinksystem des Cerro - wenn du wirklich viel Wasser brauchst, vielleicht noch ne 1litersiggflasche dazu (dann muss man auch nicht immer den schlauch aus dem Rucksack friemeln), und dann reicht das für einen Tag locker. Und abends musst du eh nachfüllen. . Was du dann mit den restlichen 66 Litern Rucksackvolumen anfängst, bleibt dir überlassen... ;-)

crash
25.06.2004, 16:12
wie wärs den hiermit ? scheint mir ein guter Preis zu sein

http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?mod_nr=lo_30004&artbez=Lowe+Special+Expedition&k_id=04&h_kat=Rucks%E4cke%2C+Taschen%2C+Beutel

crash

Shadowkiller
25.06.2004, 16:19
Für ein Tag wärs ja kein Problem.. aber ich muss Wasser für 3-5 Tage mitnehmen, bis ich es wieder auffüllen kann. Bei 199€ hol ich mir lieber ein Vulcan!
Also ich werd doch den Cerro Torre nehmen.

THX für die Hilfe!

Timmey
25.06.2004, 17:24
Hi,
ich habe mir einen Deuter gekauft!Da ich auch Schüler bin musste ich ebenfalls auf den Preis schauen.Ich habe dan aber ein pessendes Model in einem Outdoorladen gefunden mir dan 90€ gekostet hat da er runtergesetzt war und ich noch eine Prozentkarte besaß.
Mein Tipp:gucke ienfach mal bei verschiedenen Outdoorhändlern oder Versandhäuser wie Globi!

Mfg
timm

jasper
25.06.2004, 22:51
Schau dir mal den Jubirucksack (http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?mod_nr=zr_30001&artbez=Four+Seasons+Jubil%E4umsrucksack&k_id=0410&h_kat=Rucks%E4cke%2C+Taschen%2C+Beutel&u_kat=Rucks%E4cke%3A+51+-+65+Liter) von Globi an. Der hat für sein Geld ein ordentliches Preis/Leistungsverhältniss!

MfG,

Jasper

Shadowkiller
25.06.2004, 23:07
Ich war schon fast dabei mir den zu bestellen, bis ich das Volumen sah.

Reicht das Volumen aus um ein 10l Wasserbeutel, 5l Trinkwasser (alles gefüllt), ein Schlafsack (vorrausichtlich den Commando, siehe andern Thread), Essen für 5Tage, Wechselkleidung einzupacken?

€: Wie schaut bei dem Ding eigentlich der Tragekomfort aus?

jasper
25.06.2004, 23:14
10 Liter Wasserbeutel plus 5 Liter Trinkwasser??? Für was denn das? :shock:

Den Wasserbeutel hänge ich immer oben auf meinen Rucksack drauf. Ich traue der Dichtigkeit unter Druck nicht so!

Und normal ist nicht das Volumen entscheident, sondern das Gewicht. Tragekompfor wird wahrscheinlich nicht schlecht, aber auch nicht sehr gut sein. Kannst ja mal rumfragen, ob den sich schon mal jemand hat rausspringen lassen. :wink:

Ansonsten hilft nur eins: Bestellen und ausprobieren!

MfG,

Jasper

Shadowkiller
25.06.2004, 23:23
Wenn ich am Tag 2l Trinke und bis zur nächsten Wasserquelle es 5Tage sind, brauche ich rund 10l insgesamt. Dann kommt noch pro Tag ein Liter Wasser für Kochen etc. dazu (bissl viel, aber ich plane lieber zuviel als zuwenig ein ^^).

ok, dann frage ich hier mal rum:

Wer hat den Four Seasons Jubisack ? Wie ist der Rucksack vom Tragekomfort? Gibts irgendwelche Nachteile-Vorteile?

:bg:

MfG
Shadowkiller :ill:

fanaticTRX
26.06.2004, 13:50
Ok, jetzt nochmal für mich: Wo läufst du, dass es 5 Tage bis zur nächsten Wasserquelle sind???? Wo immer das ist (sahara? Mongolei?), ich würd es nicht als Anfänger angehen... speziell da du dann VIEL zuwenig als Wasserbefdarv pro Tag geplant hast.

Shadowkiller
26.06.2004, 14:28
Nix Sahara oder Mongolei.
Deutschland!

Aber dort gibts eher keine Flüsse, deswegen kann ichs auch kaum auffüllen. Ausser ich geh anne Tanke und kauf mir was, aber das wär mir zu teuer. Deswegen wär icch für 5Tage auf mich gestellt. Zuwenig ists nicht unbedingt, da ich das ganze locker angehe geht das schon.

mfg
shadowkiller

Schoolmann
26.06.2004, 14:37
Bevor ich 10 kg extra an Wasser schleppe würde ich mir dann lieber die 2-3 Euro an Wasser kaufen oder freundlcih an einer Haustür fragen, ob man Leitungswasser auffüllen kann. :roll:

crash
26.06.2004, 14:38
äh, seh ich das falsch oder bezeichnest du allen Ernstes eine Tour durch Deutschland als Expedition :o

Also ich stell mir da irgendwie was anderes drunter vor


crash

boehm22
26.06.2004, 14:41
Hi,

also in Deutschland gibts in jedem Dorf einen Friedhof und da ist auch eine Wasserleitung - so hab ich das immer gemacht - und mach es noch.

Shadowkiller
26.06.2004, 16:12
Stimmt eigentlich, Tour würde es besser treffen. Mir is des Wort nur net eignefallen :bg:

Dann werd ich wohl mein Wasservorrat auf 6l reduzieren.
Aber wär der Rucksack dann noch groß genug um alles darin zu verstaun?

Saloon12yrd
26.06.2004, 16:30
Was zum Henker willst Du denn alles mitnehmen, dass Du Dir bei ner 5tägigen Tour in .de Sorgen um Platz im Rucksack machst?
Immer wieder gerne verlinkt: Meine Liste der Basisausrüstung für Einsteiger (http://www.saloon12yrd.de/index.html/aid.342/).

Mal unabhängig von der Liste reichen bei ner 5tägigen Tour auch als Einsteiger mit Essen 15kg mehr als aus. Wenns mehr wird hast Du zu viel dabei.

Sal-

Shadowkiller
26.06.2004, 16:57
Bisher hatte ich immer so um die 15-17kg mit, das Prob dabei war, dass der Schlafsack die Hälfte des Rucksacks beansprucht hat. Jetzt hab ich erstmal den Jubischlafsack von globi bestellt. Der dürfte eigentlich net mehr soviel Platz wegnehm. Von den Dingen die dort aufgelistet sind, hab ich sogar weniger mitgenommen.
Deswegen werd ich wohl doch den Cerro Torre nehmen (75+15?)

jasper
26.06.2004, 19:06
Deswegen wär icch für 5Tage auf mich gestellt.


Cerro Torre nehmen (75+15?)

Scheint mir etwas viel Rucksack, für wenig Tage. Bei fünf Tagen brauchst du nie die 90 Liter. Was willst du denn da alles mitnehmen?

MfG,

Jasper

Shadowkiller
26.06.2004, 19:14
Es ist ja nicht so schlimm wenn der Rucksack nicht vollständig ausgefüllt ist. ;)

Da ich ja den Rucksack etwas länger behalten möchte und nach dem Abi bzw. Studium längere Touren mache, wäre es sinnvoll dies ja jetzt schon beim Rucksackkauf zu berücksichtigen.

MfG
Shadowkiller

jasper
26.06.2004, 19:33
Bevor du dir dann aber den Cerro Torre (http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?mod_nr=lo_30002&artbez=Lowe+Cerro+Torre&k_id=04&h_kat=Rucks%E4cke%2C+Taschen%2C+Beutel) für 199 € kaufst, würd ich dann schon den Special Edition (http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?mod_nr=lo_30004&artbez=Lowe+Special+Expedition&k_id=04&h_kat=Rucks%E4cke%2C+Taschen%2C+Beutel)nehmen. Der ist im Moment bei Globetrotter auf den selben Preis reduziert und du hast was besseres.
Vorausgesetzt er passt.

MfG,

Jasper

Shadowkiller
26.06.2004, 19:43
Bei Ebay gibts den Cerro Torre schon für 130 sofortkauf o.O
Ausserdem ist die Special Expedition Edition (klingt geil.. ^^) mit 3,6kg schon ziemlich schwer :shock:
Dafür ist aber das Tragesystem wiederum besser hmpf... :x
Ich glaub ich wart noch nen Jährchen bis ich mir nen Rucksack kauf und hol mir dann nen Ospray Crescent. :-?
Der scheint in allen Sachen perfekt zu sein. Zwar ist der Rucksack teuer, aber auch perfekt. Langsam wird mir der Preis egal, hauptsache der Rucksack ist funktional, nicht zu überladen, hat nen Daypack und lässt sich auch gut tragen.

Saloon12yrd
26.06.2004, 20:07
3,6 kg belegt von einigen Leuten hier im Forum der Rucksack mit gesamter Ausrüstung, zzgl. Spiritus, Wasser und Nahrung.
IMO widersprichst Du Dir ständig selbst, bzw. tappst selbst im Dunkeln.

6l Wasser reichen solo für 2 volle Tage inkl. kochen, die Du nicht brauchst. In Deutschland gibts immer Wasser.

Wenn Dein Schlafsack zu groß ist investier Geld in nen gescheiten Kompressionssack oder nen neuen Schlafsack, aber nicht in ein 80l Rucksackmonster.

Bei 15kg und selbst bei 20kg Rucksackgewicht ist ein Osprey absoluter Overkill. Kauf Dir lieber nen günstigeren Tatonka oder Lowe Alpin und investier das restliche Geld in nen kleinen Daunenschlafsack.

Generell: Wenn Du mit etwas mehr Informationen zu der geplanten Tour (wo, wann, welche Tageskilometer, ...) rausrückst, können die Leute hier im Forum wesentlich besser einschätzen was Du brauchst und entsprechende Tipps geben.

Sal-

Shadowkiller
26.06.2004, 20:20
langsam blick ich hier net mehr durch.

Ich mach jetzt meine Tour mit dem alten Rucksack und melde mich dann nochmal. Denn dann weiß ich genau was mir an Tragekomfort etc. wichtig ist. Die letzte Tour liegt ein Jahr zurück und die Erinnerung ist bissl wech.. ^^.

jasper
27.06.2004, 01:28
langsam blick ich hier net mehr durch

Mhh, dass ist ja auch nicht der Sinn der Sache.
Nur können die anderen und ich dir schlecht helfen, wenn wir nicht wirklich wissen, um was es geht. Wäre also ganz vorteilhaft, wenn du mal ein paar Details deiner geplanten Tour posten würdest, dann könnten wir deine Anforderungen und Bedürfnisse etwas besser einschätzen.

Wenn du eine Tour durch Deutschland machen willst, geht das natürlich mit einem Tourenrucksack alla Globi Jubisack. Der ist preislich völlig angemessen, da machst du nicht viel falsch. Außerdem ist für eine Tour in Deutschland wirklich wenig Gepäck notwendig. Schlafsack, Isomatte, Tarp bzw. Biwaksack, Essen und Klamotten. Mehr brauchst du nicht. Alles andere ist völliger Overkill. Das bekommst du dann auch locker in 50 Litern Packvolumen unter und der Tragekompfort ist bei so geringem Gewicht eh nicht so entscheident. Essen kannst du in D fast täglich nachkaufen und (Wasser) zu trinken gibt es wirklich überall!

In diesem Sinne,

Jasper