PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Katadyn Micropur zweckentfremden?



Fjaellraev
17.06.2004, 18:38
Eine Freundin von mir hat mit ihrem Zimmerbrunnen (So einer wo dass Wassser im Kreislauf über einen Tuffstein läuft) ein Problem. Nach einiger Zeit wird das Wasser einfach komisch, und da ihre Tiere daraus trinken hat sie da ein komisches Gefühl. Was genau mit dem Wasser passiert weiss ich nicht, sie hat es nur gestern erwähnt dass die grossen Putzaktionen und Wasserwechsel der letzten Zeit nichts gebracht hätten. Als ich die Sachen das letzte Mal gesehen habe war die Pumpe irgendwie schleimig (Algen?).
Jetzt kam mir so spontan die Idee ob man da nicht mit den Micropur Tabletten was anstellen könnte. Ich habe halt gar keine Erfahrung mit dem Zeugs da ich bis jetzt immer in Regionen mit problemloser Trinkwasserversorgung unterwegs war. Aber irgendwer hier weiss doch sicher mehr...

Ich habe eine Weile überlegt ob der Thread eher ins Laberforum gehört, aber schliesslich ist es Ausrüstung wenn auch (etwas) zweckentfremdet.

Gruss
Henning

Jens
17.06.2004, 18:50
Ächtz - diese ollen Zimmerspringbrunnen reinigen ganz gut die Luft. Der Staub wird gu ausgewaschen. Und Algen siedeln sich naürlich auch an. Wenn man destilliertes Wasser verwendet bleiben diese Brunnen aber länger sauber. Das mit dem Micropur würde ich einfach mal ausprobieren - viel falschmachen kann man eigentlich nicht.



Es sei denn die Tiere... - aber das ist ja egal, die hindern einen sowieso nur am Verreisen..

Traeuma
17.06.2004, 18:58
Es sei denn die Tiere... - aber das ist ja egal, die hindern einen sowieso nur am Verreisen..

LOL

Matchbox
17.06.2004, 19:26
ich würde das ding mal aus dem licht stellen wenn das möglich ist

Mecoptera
18.06.2004, 14:34
Laut Angaben von Mikropur sollen deren Tabletten (Silberionen) das Wasser bis zu einem halben Jahr sauber halten; die werden anscheinend auch von Ofroadfans zum sauberhalten ihres Trinkwassers verwendet; sollte also mit dem Brunnen funktionieren! (evt. noch mit aq. dest.)

eisvogel
18.06.2004, 19:38
Es sei denn die Tiere... :lol:
Wenn's der Mensch aushält werden es die Viecher ebenso...

Ergo -> nix mit verreisen weil Tiere gesund...! 8) :wink:

Fjaellraev
20.06.2004, 21:25
@all Danke für eure Infos, wir werden es wohl mal probieren.
@Matchbox: Dunklere Ecke geht nicht gut, sie hat eine wirklich schön helle Dachwohnung (Macht mich jedes Mal etwas neidisch).
@Jens: Für die Tiere findet sich immer jemand der auf sie aufpasst, zumindest der Hund ist nämlich ein absoluter Schatz.

Gruss
Henning

Jan
20.06.2004, 22:52
Das mit dem destilierten Wasser würde ich mir sparen!!! Könnte sonst das letzte Getränk der Tiere dann sein.

daywalker
21.06.2004, 00:28
Hi !


Könnte sonst das letzte Getränk der Tiere dann sein.

Ich denke, dass es so schlimm auch wieder nicht ist. Vorausgesetzt, sie trinken auch mal normales Wasser.

http://www.wissenschaft-online.de/artikel/615244

Bei der algenhemmenden Wirkung bin ich mir aber nicht so sicher. Ich habe jahrelang Aquarien gehabt und habe Osmosewasser verwendet, um die Karbonathärte zu senken und so leichter einen niedrigeren pH-Wert zu erreichen. Das Algenwachstum war sehr gering. Ich schiebe es aber eher auf die ausschliessliche künstliche Beleuchtung mit geringen Rotanteilen und die Minimierung von Oberflächenbewegung.

Bei viel Oberflächenbewegung wird viel Sauerstoff ins Wasser transportiert und das ist geradezu Ideal für Algenwachstum.

Das ist jedoch genau der Punkt, der sich bei einem Zimmerbrunnen nicht abschalten lässt.

Viele Grüsse und viel Erfolg

Carsten