PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Trinksystem



Bargusin
02.03.2011, 23:47
Moin;-),
ich suche für meinen Bergans Alpinist 1 ein gutes Trinksystem und möchte nicht unbedingt das des herstellereigene kaufen.
Habe sowas bisher nie gebraucht, kann ich sowas wie Camelbag benutzen/sind alle Systeme "kompatibel"?
Vielen Dank, Thorsten

Dekkert
02.03.2011, 23:52
prinzipiell ja. Es gibt natürlich unterschiede, zB Größe der Befüllungs- und Reinigungsöffnung, Ventil beim Schlauch, sodass man den Schlauch zum Befüllen abnehmen (also im Rucksack) lassen kann.
Ich habe einen Deuter Streamer und finde ihn gut. gutes Mundstück, große Reinigungsöffnung. Allerdings ohne Schlauchventil. Aber bei meinen Rucksäcken keine große Fummelei.

EDIT: Ach, ich würd immer die 3Literversion nehmen. Man muss ja nicht soviel reinfüllen, aber man hat (zb für Abends) die Möglichkeit, und wenn man dies nicht macht, dann hat man mit 2 Litern keine pralle Wurst, sondern ein Kissenartiges Gefäß, dass man auch leichter wieder in den RS gestopft bekommt.

peter-hoehle
03.03.2011, 11:36
Deuter Streamer und finde ihn gut. gutes Mundstück, große Reinigungsöffnung.... ich würd immer die 3Literversion nehmen.

Dem kann ich nur beipflichten.

Gruß Peter

lostviking
03.03.2011, 15:49
Sowohl Deuter Streamer als auch das "original" von Bergans sind umbenannte und im Funktionsunfang reduzierte Systeme von Source. (Die Bergansflaschen sind ja auch eindeutig als Nalgene zu identifizieren ;) Beim Streamer kann beispielsweise der Schlauch nicht ohne weiteres von der Blase getrennt werden, beim Source ist das ein wunderbares Klickpatent (was das Gefummel beim Wiederbefüllen deutlich erleichert :) Globi hat mittlerweile das Widepac im Sortiment (Handbuch 2011), noch schöner ist das WXP mit Direktanschluss für die gängigen Wasserfilter. Kostet halt etwas mehr aber der Komfortgewinn war es mir wert. :bg:

Dekkert
03.03.2011, 15:55
und noch die Links dazu:
http://www.source-hydration.co.uk/acatalog/Source_WXP_series.html

http://globetrotter.de/de/shop/detail.php?mod_nr=178913&GTID=2d1dbaab1e7aa8c8e01735878822e40ca35

AnKu
05.03.2011, 22:28
Kann die Trinkblasen von Deuter/Soure auch nur empfehlen. Hab aber zur Meinung der Beiträge oben nur einen 2 Liter Blase. Ich füll da immer so um die 1,5 Liter rein und komm damit gut zurecht. Falls der Verbrauch doch größer ist würde ich mir, wenn von der Landschaft möglich, ein Wasserfilter überlegen. Lieber schlepp ich so nen Trümmer wie den Katadyn Pocket mit 550g als noch mal nen Liter mehr. Und bei mehreren Personen geht die Rechnung noch viel besser auf.

lg Andreas

Dekkert
05.03.2011, 23:22
habs heute im Katalog gesehen, die neuen Deuter haben auch das Ventil

lostviking
06.03.2011, 10:29
Stimmt, die 2011er Streamer haben das jetzt auch, ABER kosten glatt mehr als das Original WXP.
http://www.outdoortrends.de/outdoorkueche/trinksysteme/source-vagabond-wxp-trinksystem.html

http://www.outdoortrends.de/outdoorkueche/trinksysteme/deuter-streamer-3-0-trinksystem.html?azrec=b828da26-cd96-427d-a0f2-d38883cdf16a

steakhouse
12.03.2011, 17:29
Habe seit einem halben Jahr ein Playtypus System. Fazit:

Schwer zu reinigen, knickt leicht, schwer zu befüllen. Aber leicht und klein verpackbar. Denke das nächste System wird eines von Osprey.

Nico87
30.06.2011, 17:58
Bin auch Source "Fan".

Allerdings würde ich mich mal, wenn du nicht UL Mensch bst, nach dem aktuellsten Source military WXP umschauen. Die haben dieses Qick ReleaseVentil ding auch am Mundstück, serienmäßig eine Schlauchhülle (nicht dieses hässliche blau sondern schön schwartz oder oliv) und lassen sich durch das zweite Steckventil schnell an Wasserfilter oder den Wasserhahn anschließen ohne den Rucksack auspacken zu müssen.

Interessant sind auch die neuen Camelbaks. Sind durch eine "Mittelnaht" seht flach.


weiß jemand, ob die Schnellverschluss-Ventilsystem Dinger von Source und Camelbak kompatibel sind?

Hanuman
01.09.2011, 22:59
Ich finde das Osprey Trinksystem echt genial. Hat nen versteiften "Rücken" und lässt sich damit SEHR einfach in nen vollbeladenen Rucksack stecken.

Peter83
07.09.2011, 16:26
Ich habe das "neue" Camelbak Trinksystem und bin sehr zufrieden damit. Die im Vergleich zum Vorgängermodell etwas grössere Öffnung erleichtert das Putzen. Der Trinkschlauch kann via Verschluss von der Trinkblase getrennt werden.

Es ist mein erstes Trinksystem, was mich grundsätzlich stört, ist das äusserst langsame Trocknen nach dem reinigen zuhause.

Grüsse,
Peter

StefanKohler
13.09.2011, 22:21
Ich könnt das Platypus Big Zip SL Hydrationssystem empfehlen, habs nun seit ein paar Monaten im Einsatz und bin damit völlig zufrieden.

http://www.outdoorfeeling.ch/cgi-bin/detail.pl?id=17549996&produktid=2273

+Grosse Öffnung fürs Befüllen und Reinigen
+Feines Bissventil
+als 1.5, 2 sowie 3L Variante erhältlich

beigl
14.09.2011, 08:49
Beim Streamer kann beispielsweise der Schlauch nicht ohne weiteres von der Blase getrennt werden, beim Source ist das ein wunderbares Klickpatent

Also bei mir klappt das auch ohne Klickpatent völlig problemlos.

Ich würde IMMEr die 3-Liter-Version nehmen, einfach deswegen, weil ich auf gelegtlichen langen Etappen ohne Wasserstellen (Kalkalpen) mit 2 Litern nicht auskomme. Meistens sind aber weniger als 2 Liter drin.

bonzoo
23.09.2011, 17:12
Ich habe sowohl das "neue" Camelbak als auch das aktuelle Source System.

Das Ventil/Mundstück funktioniert bei Camelbak deutlich einfacher. Beim Source ist der Durchfluss leider sehr stark eingeschränkt und man muss sehr fest saugen...

Ausserdem finde ich, dass der Camelbak einen angenehmeren Geschmack hat.

Durch die "internen Trennwände" bleibt der Camelbak flacher als der Source, lässt sich aber auch schwerer reinigen. Solange du aber nur Wasser reinfüllst, sollte das kein Problem sein.


Viele Grüsse
Markus

picco
24.09.2011, 12:38
Hoi zämä

Wie siehts denn aus wenn man bei extrem kalten Temperaturen unterwegs ist (Himalaya im März)...was kann man gegen das Einfrieren (auch im Rucksack) machen?

hitchhiker
02.10.2011, 21:17
frostschutzmittel- im Autozubehörhandel erhältlich :p

Es gibt Hüllen für die Blase und den Schlauch. Aber ne gewissen Temperaturen hilft das wahrscheinlich auch nicht mehr.

Wenn du du nur ne Hülle für den Schlauch hast, ist wahrscheinlich das Mundstück ein Problem.

Die Trinkblase auf jedenfall ins vorgesehene Rückenfach des Rucksacks stopfen. Die Blase an sich ist mir noch nie eingefroren, der Schlauch leider schon öfter...

Ich bilde mir ein die Körperwärme hält die Blase gut Eisfrei.

Aktaion
02.10.2011, 23:32
Ich ziehe mir im Winter immer den Schlauch über den Kragen der Jacke durch den Ärmel.
Also zwischen Isoschicht und Hardshell.
Bisher immer ohne Neoprenhülle o.Ä. welche eine Alternative wäre, aber Körperwärme m.E. nicht ersetzen kann.

picco
05.10.2011, 06:08
Hoi zämä

frostschutzmittel- im Autozubehörhandel erhältlich :pAch ich Dummerchen, wie konnte ich diese Lösung nur übersehen...;-):cool::grins:

Aber ne gewissen Temperaturen hilft das wahrscheinlich auch nicht mehr.Genau, denn Isolation verlangsamt nur den Wärmeverlust, das Einfrieren ist ohne Wärmezufuhr nur eine Frage der Zeit...deshalb meine Frage.

Die Blase an sich ist mir noch nie eingefroren...Tönt schon mal nicht schlecht...was waren denn die tiefsten Temperaturen?

...Körperwärme m.E. nicht ersetzen kann.So ist es...nur wie kommt die Körperwärme zur Blase? Ich zie doch den Rucksack über die Jacke, also ist der Rucksack vom Körper isoliert und bekommt nur wenig bzw. an den hinterlüfteten Stellen keine Wärme...

moep
01.02.2012, 10:14
Weiss jemand wo es in einem deutschen Shop das Source Thermobag gibt?? Globi verkauft zwar den Schlauch, aber nicht das passende Isolierbeutelchen :(
Und die gleichen Dinger mit Deuter Audruck haben die Angewohnheit 15-25% mehr zu kosten, ist in meinen Augen einfach eine Prinzipfrage...:grrr:

adlatus
02.02.2012, 21:42
Also wir schwören auf unsere Trinkblasen von camelback. Wir haben eine für den Winter und eine für den Sommer. Diese nutzen wir alternativ in einem leichten camelback - Laufrucksack oder in einem dickeren Winterrucksack zum Boarden. Im Winter nutzen wir dann die isolierte Variante, damit auch nichts einfriert ;)

Diese Sachen haben wir:

CAMELBAK Lobo Radfahren Trinksystem (http://amzn.to/w99mIf)

CamelBak Omega Hydrotanium Reservoir (http://amzn.to/A9Xm8d)

CamelBak Trinksysteme Zubehör Thermal Control (isolierter Trinkschlauch) (http://amzn.to/wddG3L)


Die Trinkblase gibt es auch in einer vollislolierten Variante. Diese haben wir auch. Leider finde ich aber dazu gerade keinen Link!

Grüsse
der addi

hugsforhikers
08.02.2012, 15:36
Ich könnt das Platypus Big Zip SL Hydrationssystem empfehlen, habs nun seit ein paar Monaten im Einsatz und bin damit völlig zufrieden.

Dito. :)

Hatte jahreland den Camelbak, als der undicht wurde bin ich auf Platypus umgestiegen. Der Big Zip SL ist meiner Meinung nach die perfekte Trinkblase. Hab auch einen Testbericht geschrieben: http://hugsforhikers.com/blog/2011/12/30/platypus-big-zip-sl/


'nuff said. :)

Homer
08.02.2012, 15:50
nachdem mir drei camelbacks verrottet und vergilbt sind bin ich auf platypus umgestiegen - ein quantensprung:
deutlich besser zu reinigen, da kochfest, und durch die große öffnung schnell auf ner wasserflasche getrockent.
im winter ist mir allerdings schon öfter alles eingefroren, auch das cb mit thermohülle. da vertrau ich nur noch auf meine thermoskanne. wasser haben und nicht rankommen ist voll demotivierend:(

bonzoo
15.02.2012, 17:36
Ich wollte mir auch zunächst einen isolierten Schlauch zulegen, bis ich auf den Tipp mit "Reinpusten bis du es blubbern hörst" gestossen bin. Letztes Wochenende bei -15°C getest und für gut befunden... Nur das Mundstück ist minimal eingefroren. Im Schlauch selbst war kaum Wasser, folglich konnte da nix gefrieren.

Ich ziehe übrigens Camelbak aufgrund des Mundstückes (unkomplizierter, deutlich besserer Durchfluss) und des weniger penetranten Geschmacks Source vor...

moep
15.02.2012, 19:59
Boah habe gestern diesen orangenen Stift aus dem Deuter Mundstück versehentlich in der Spüle versenkt. Gibts den nach zu kaufen? Oder muss man den ganzen Schlauch neu kaufen??

Homer
15.02.2012, 20:01
schraub doch erstmal den syphon ab - da finden sich auch nasenstecker und so ein kleinzeugs meist wieder

moep
16.02.2012, 10:03
Was glaubst du was ich sofort gemacht habe... Aber da war nichts mehr. Muss wohl mit Highspeed durchgerauscht sein :grins: