PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Magnesiumstarter pimp mit Messer



jackknife
28.01.2011, 11:52
ich hatte etwas gebastelt und habe darüber ein Video gemacht.
In dem Video könnt ihr sehen, wie man ein Notmesser an den Magnesiumstarter bastelt.
Fragen dazu gerne hier:

http://www.youtube.com/watch?v=V4akghBPf04

Shuya
02.02.2011, 13:38
Nette Idee, aber 2 Anmerkungen dazu:

Solange die Klinge am Starter dran ist mag das gut zu funktionieren. Aber wenn du die Klinge abnimmst zum schaben, dann ist die scharf und spitz. Verletzung imho vorprogrammiert. ICH möchte damit nicht schaben müssen.

Ausserdem sind die meisten Sägeblätter nicht durchgehärtet, sondern lediglich im Bereich der Zähne induktionsgehärtet. Eine Schneide am Rücken des Sägeblattes ergibt folglich nicht grad die beste Schnitthaltigkeit.

Dann doch lieber ein kleines Fixed dran tapen. :ignore:

Grüße
Micha

jackknife
02.02.2011, 15:38
Shuja, mir fehlen die Worte...;-)

lupold
03.02.2011, 01:00
Shuja, mir fehlen die Worte...;-)
und das soll was heissen.
Diese persönliche Ansprechweise erinnert mich spontan an den hier:
6vrh-oxNOJM
Ansonsten, guter Gedanke nicht immer den Feuerstarter ans Messer zu schrauben, sondern mal umgekehrt.

Vorsicht beim Magnesium bohren...

Shuya
03.02.2011, 14:54
Wasn los? :o

jackknife
03.02.2011, 16:14
ja, das mir eben die Worte fehlen, wenn jemand sich so ernsthaft einem Spiel / Notmesser auseinandersetzt. :o

Geschnitten habe ich mich nicht mit der Klinge und ja, sie ist gehärtet.:lol:

Shuya
03.02.2011, 17:55
lol das sind nur die Gedanken eines ebenfalls Messerverückten der zudem an der Uni noch Stahltechnologie/Eisenhüttenkunde vertieft ;)

Denk dir nix bei. :grins:

ausserdem sagte ich nicht, dass sie nicht gehärtet sind, sonst wäre das Eisen sägen ja schwer möglich. Ich habe nur angemerkt, das solche Sägeblätter eben nicht durchgehärtet sind, ergo nicht über den ganzen Querschnitt sondern nur an der Zahnseite hart sind.

jackknife
04.02.2011, 00:16
Eisenhüttenwesen, soweit ich glaube, gibt es dafür nur ein oder zwei Unis in D, Sauftal Zechprellerfeld und im Pott irgendwo, glaube Essen.
Klar, das Du Deinen Senf dazu geben mußt ;-):bg:

Shuya
04.02.2011, 12:44
mind. 3 Unis, bitte. RWTH Aachen, Uni Clausthal, TU Freiberg

Jaerven
04.02.2011, 13:04
Viel zu umständlich mit der Schrauberei.
Einfach einen Kratzer an das Bändsel machen.
Ich hab den im übrigen immer im Kocher den guten alten Feuerstarter. :grins:

http://www.skarja.de/upload/111t2.jpg

cast
04.02.2011, 13:09
Ich hab den im übrigen immer im Kocher den guten alten Feuerstarter.

und warum?

Der hier ist handlicher und leichter und für einen Kocher ausreichend.

http://lightmyfire.com/383-147-swedish_firesteel_2.0®.htm

Jaerven
04.02.2011, 13:17
Warum? Weil er da ist. ;-)
Ausserdem fehlt da das Magnesium.

cast
04.02.2011, 13:19
Ausserdem fehlt da das Magnesium.

Brauchst du das wirklich? also ich hab damit noch kein Feuer in Gang gebracht.

Jaerven
04.02.2011, 13:28
Das kann schon ganz hilfreich sein. Wenn sonst nichts mehr geht, so ein Häufchen Magnesium macht ganz schön heiss... :grins:

Ewald
06.02.2011, 00:53
Netter und interessanter Thread! Liebe Grüße an Alle.....
eWood

jackknife
10.02.2011, 02:06
Brauchst du das wirklich? also ich hab damit noch kein Feuer in Gang gebracht.


Dann solltest Du etwas üben ;-)

Buck Mod.93
10.02.2011, 09:12
Mit dem Feuerstarter der beim Esee Izula dabei ist habe ich mit einem alten Scherenblatt vor kurzem, bei reichlich Wind, in 30 sek ein Feuer angehabt. Das Magnesium ersetzt einfach den ganz feinen Zunder, wie du sicher weißt. Wenn das Magnesium mal brennt kann man direkt zu Birkenrinde übergehen. Und zwar auch zu dickeren nicht getrockneten Stücken. Die von mir verwendete Menge an Magnesium hätte ein 1 Cent Stück gerade so bedeckt. Also ergiebig ist das Zeug auf jeden Fall.

GHL
11.05.2011, 15:25
Viel zu umständlich mit der Schrauberei.
Einfach einen Kratzer an das Bändsel machen.


Ein Stück von einem abgebrochenen Metallsägeblatt tuts auch. :bg:

Gruß
Gerhard