PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schlafsack in den Alpen



schneemann
03.06.2004, 23:19
Hallo!

Ich plane für eine Radtour in den Alpen für Mitte August. Wie warm/kalt kann es dort um diese Jahreszeit nachts werden?

Welchen Schlafsack empfehlt ihr mir?

Ich habe mal einige Schlafsäcke zusammen gestellt:
1.) Carinthia NEPAL 700, Daune, -7°C, 1200g, 110€
2.) Jack Wolfskin Paragon, KuFa, -5°C, 1650g, 100€
3.) Jack Wolfskin Purple Haze, KuFa, -2°C, 1150g, 90€
4.) Mountain Equipment Firewalker 1, KuFa, 0°C, 1200g, 100€
5.) Mountain Equipment Firewalker 2, KuFa, -5°C, 1420g, 120€
6.) McKinley X-Treme Light 1000, KuFa, +2°C, 950g, 80€
7.) McKinley Dalton Trek M, KuFa, -4°C, 1890g, 90€
8.) McKinley Dream, KuFa, -4°C, 1490g, 80€
9.) McKinley Katmai Trek, KuFa, -1°C, 1890g, 70€
10.) The North Face Cat Classic, KuFa, -5°C, 1410g, 100€
11.) Four Seasons Nightdream, KuFa, 0°C (+5°C), 1200g, 50€
12.) Nordisk Comfort, KuFa, -5°C (0°C), 1750g, 100€
13.) Four Seasons Cherokee, KuFa, -5°C (0°C), 1690g, 90€
14.) Ajungilak Tundra, KuFa, -5°C (0°C), 1700g, 95€

(Die Angaben in KLammern bezeichnen die Herstellerangaben nach der Globetrotter-Seite).

Habt ihr noch weitere Empfehlungen in diesem Gebiet? Welchen würdet ihr wählen?

Gruß schneemann

Nyyrikki
03.06.2004, 23:51
Tach.. werd auch im August auf den Alpen herumwandern..

zu den Temperaturen schaust du am besten mal da hin..
http://www.alpenwetter.com/

da werden täglich Wetterlage und Temperaturen in jedem Alpengebiet aktualisiert.. je nach Durchschnittshöhe deiner Radroute siehst du dann was dich in etwa für Temperaturen erwarten dürften (für August nochmal einige Grad dazurechnen zu den jetzigen Juni-Temperaturen ab 2000m-3000m)..

dann solltest du eh schon wissen welcher schlafsack dazu passt.. wichtig ist halt dass der komfort Temperaturbereich niedriger liegt als die kälteste angenommene Temperatur für die zeit deiner Unternehmung..

habe selber den Salewa Diadem 1200 aber der ist schon Overkill für die doch recht warmen Temperaturen da oben im August (Komfortbereich bis -35°.. )
darum überleg ich mir ebenfalls noch einen leichten Komfort Schlafsack für die Alpen zuzulegen..


Mfg,
Daniel

bertchen
03.06.2004, 23:53
salewa diadem 300 860gramm haelt bis 0/3 grad bei mir warm und kost so 110 euro;)

packmaas minimal

gruss

Becks
04.06.2004, 09:15
Ich habe bisher folgende Temp. erlebt:

August (2001) auf 3600 m morgens -5°C
August (2002) +5°C auf 2300 m
August (2003) umd die 0°C auf 3000 m (bedingt auch durch die Kühltruhe in Form eines Gletschers nebenan).
Juli (2003) um die +10°C auf 2000 m
Mai 2004 - ca. +2°C auf etwa 2000 m
Mai/Juni 2004 - ca. -2°C auf 1800 m

Ich benutze einen ME Glacier 750 (reg). Wiegt knapp 1400 g und geht bis -12°C Komfort. So habe ich auch an Tagen wenn ich ausgepowert bin und einen ungünstigeren Platz erwische genügend Reserven. Auf dem Aletschgletcher habe ich z.B. schon bei -5°C in einem Schlafsack (Komfort 0°C bis -25°C) gefroren - und das mit Kappe und allen Fleece. Am nächsten Tag war es nur 2°C wärmer und ich bin ohne Kappe, Fleece und geschlossenem Wärmekragen fast eingegangen. Am ersten Tag war ich doch recht erledigt, am zweiten nicht.

Welchen Schlafsack zu Dir paßt kann ich nicht entscheiden. Du mußt reinliegen und sehen wie gut die Tüte paßt. Als breitschultriger Bodybuilder wirst Du z.B. in meinen ME nicht reinpassen. Ist das Ding zu weit geschnitten brauchst Du zuviel Energie zum Heizen und trägst das Ganze in Form von Mehrgewicht auch noch rum.

Zweiter Punkt: Isomatte
Diese macht auch viel aus. Mit meinem ME wird es bei 0°C auf Schnee recht ungemütlich wenn ich nur eine Ridge-Rest verwende. Auf einer Therma-Rest (classic) spür ich nicht mal was. ich teste nächste Woche mal 4 Tage lang eine Evazote an, mal sehn was die so bringt.

Dritter Punkt: Schlafort
Such Dir Plätze die windgeschützt sind, sich nach Möglichkeit nicht auf Schnee/ Eis befinden und wo Du möglichst früh am nächsten Tag Sonne abbekommst. Dann macht die Übernachtung auch mehr Spaß.


Hab mal die Liste angeschaut und würde lediglich den Daunenschlafsack in Betracht ziehen. Hat ein kleineres Packmaß und wiegt weniger bei ähnlichen Komfortbereichsdaten. Ob so etwas mit einem Rad auch zählt kann ich nicht beantworten. Ich hatte zu Radfahrzeiten immer genug Platz und auf 200 g mehr oder weniger Gewicht hab ich gepfiffen.



Alex

nexus234
04.06.2004, 12:07
werde auch in die alpen im sommer.
benutze dann den ajugilak kompakt. (-7grad)
auf www.dwd.de
kann man tageswerte/monatswerte duchschnitt usw. der zugspitze einsehen.
war schon hilfreich fur mich.

schneemann
04.06.2004, 18:16
Was haltet ihr vom Ajungilak Igloo (http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?mod_nr=aj_22211). Ist der zu kalt?

Gruß schneemann

ogi
04.06.2004, 19:00
Dritter Punkt: Schlafort
Such Dir Plätze die windgeschützt sind, sich nach Möglichkeit nicht auf Schnee/ Eis befinden und wo Du möglichst früh am nächsten Tag Sonne abbekommst. Dann macht die Übernachtung auch mehr Spaß.



Im August in den Alpen mit dem Radl. Klar, da muss er Plätze suchen ohne Schnee und Eis. ;) Er meint ja wahrscheinlich die neuseeländischen Alpen.

Ich würde einen Daunenschlafsack nehmen wenn Du im Zelt schlafen willst und einen Kufa wenn draussen.

Wenn Du unter 1500 Meter bleibst bei deinen Übernachtungen, sollte Frost ziemlich unwahrscheinlich sein.

Elch_Q
04.06.2004, 19:01
Lebe in Tirol, derzeit liegt noch ca. bis 1800 m Schnee...

Mr.Brown
04.06.2004, 20:04
@becks: hast du den me 750 glacier schon mal bei ca -12°o.ä. getestet????
wegen der schulterbreite, hmm bin 1,70 m groß und hab ne schulterbreite von knapp 50cm aber vom schnitt her find ich den schlafsack ideal

schneemann
06.06.2004, 12:00
Was haltet ihr von Lestra MT. EVEREST 210 (http://www.pbi.de/ss_detail.asp?id=mteverest_2003)? Bei Outdoor-Magazin.com (http://www.outdoor-magazin.com/sixcms/detail.php?id=62483&template=d_od_bestenliste_detail) schnitt er nicht schlecht ab und bekam die Auszeichnung "Kauftipp".

Gruß schneemann

Becks
06.06.2004, 20:15
@becks: hast du den me 750 glacier schon mal bei ca -12°o.ä. getestet????

Nö, nur so bei -5°C etwa, und da war er erwartungsgemäß warm genug.

Alex

bad-ass-mofo
07.06.2004, 00:03
Hallo Schneemann,
Schau dir auch mal Den Tibet 600 von Carinthia an. Gewicht und Packmaß sind noch im Rahmen, allerdings kostet er ca. 170 €.

Tibet 600 M:
Füllung: 600g Entendaune 80/20, 600 cuin
Außenbezug: weiches Rip Stop-SHELLTEX
Innenbezug: weiches Rip Stop-SHELLTEX
unterste Komforttemperatur: -5 °C
Farbe: blau/grau
Gewicht: 1100g
Bis Körpergröße: 1,80 m