PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tipps und Antworten zu Schottland gesucht



AnkeK
03.06.2004, 14:35
Hallo!

Ich habe mal ein paar Fragen zum Urlaub in Schottland, da ich mit Freund für 2 1/2 Wochen dorthinfliege.

Wir wollen zunächst ungefähr eine Woche zu Fuß unterwegs sein.
Von der ursprünglichen Idee die Strecke Fort Williams - Ullapool - Durness zu gehen sind wir allerdings wieder abgekommen. Wir hatten einfach die Befürchtung, das es uns eventuell zu viel wird und wir dann mitten im Nichts stehen. Außerdem ist die Strecke für eine Woche definitiv zu lang. Jetzt werden wir zwischen Fort William und Inverness unterwegs sein. Mit Umwegen nach Karte. Richtung Osten habe ich da eben schon ein paar Tipps bekommen (Glen Nevis, Rannoch Moor, Loch Ossian), wir dachten aber eher an Umwege nördlich des üblichen Weges. Habt ihr irgendwelche Tipps, was dort besonders sehenswert ist?

Und wir möchten gerne Zelten. Nichts gegen Jugendherbergen oder Hütten, aber ich zelte gerne. Könnt ihr mir sagen, wie es dort mit Campingplätzen aussieht? Darf man bei den Hütten zelten oder einfach wildcampen?

Nach der ersten Woche wollen wir dann in Inverness einen Mietwagen nehmen und noch ein bisschen damit herumfahren.
Mich würde dabei besonders der Norden von Schottland interessieren.
Falls ihr also Tipps habt, was man dort gesehen haben muss, immer her damit. Lohnt es sich mal an die Nordküste zu fahren? Oder ist eurer Meinung nach eher das Landesinnere interessant?

Viele Grüße
Anke

boehm22
03.06.2004, 15:01
Hi,

also die Bothies oder Jugendherberge sind natürlich nicht zwingend. Ich hab bei Schutzhütten auch immer mein Zelt daneben aufgestellt.
Und die Hostel lassen sich auch vermeiden, indem man das Zelt 300 mtr. weiter aufstellt.

Nördlich der gedachten Strecke Ft. William- Inverness wäre z. b. das Glen Affric - auch sehr schön.

Wolltet Ihr von Ft. William nach Ullapool laufen? Das wäre aber ein Riesenstück vom vermutlich ca. 200 km - ist mir so eigentlich nicht als Wanderweg bekannt.

AnkeK
03.06.2004, 16:28
Hallo Rosi,

wir haben im Internet nach weniger bekannten Wanderwegen gesucht. Worauf wir dann gestoßen sind war dieser "Cape Wrath Trail" von Fort William über Ullapool bis nach Cape Wrath. Der Weg ist allerdings nicht markiert und da ich eben nur ungefähr eine Woche wandern will mit seinen 200 Meilen auch viel zu lang.

Wir sind im Internet über kommerzielle Touren darauf gestossen, dass es diesen Weg gibt. Und wenn man den Namen erst einmal kennt, findet man bei google mehr dazu. Falls es dich interessiert, kannst du ja mal suchen.

Ich werde dann jetzt mal zu Glen Affric googlen gehen.

Viele Grüße
Anke

Monti
03.06.2004, 18:53
Glen Affric ist 'ne gute Idee.
Vielleicht von Knoydart aus (mit Zug und Schiff von Ft. William) und dann via Five Sisters / Kintail und Glen Affric Richtung Inverness. Könnte aber knapp werden für eine Woche...
Alex

AnkeK
03.06.2004, 19:39
Hallo Alex,

ich werde mir deinen Vorschlag auch mal auf der Karte ansehen. Auf ein/zwei Tage mehr oder weniger soll es übrigends nicht ankommen.

@all:

Noch eine Frage:
Empfiehlt sich ein internationaler Studentenausweis, oder habe ich dafür in Schottland dann keine Verwendung? Anders formuliert: Gibt es in Schottland Vergünstigungen für Studenten oder nicht?

Viele Grüße
Anke

Monti
03.06.2004, 20:29
Hallo,
bei irgendwelchen Tickets für kulturelle Hochgenüsse habe ich teilweise Rabatt bekommen, aber sonst...
Wenn ihr in Prestwick mit dem Flieger ankommt (mit Ryanair), bekommt ihr 50% Rabatt auf die Bahntickets vom / zum Flughafen. Beim Return-Ticket nach Ft. William spart man so ca. 20 Pfund, ist doch auch schon mal was... :wink:

Alex

MarcusLöffler
03.06.2004, 20:44
Kleiner Tip für Leute, die spät in der Nacht ankommen und einen Zug nach Glasgow nehmen:

Einfach ohne Fahrkarte in den Zug setzen.
Erstens kann man beim Schaffner nachlösen, was in Schottland auch wohl völlig normal zu sein scheint...

Zweitens ist nachts/ spät abends häufig gar kein Schaffner mehr zur Kontrolle im Zug und man spart auf diesem Weg auch die ersten 50% des Fahrpreises.

Das sind Tips, die ich Mitte April von Leutchen aus Glasgow erhalten habe, die auf diese Weise schon öfter Geld gespart haben... :D

Marcus

Monti
04.06.2004, 11:38
Hallo Marcus,
100% Rabatt ist natürlich noch besser als 50%... :D

Alex

drops
04.06.2004, 12:18
@ internationaler Studentenausweis
lohnt sich auf jedenfall. Dafür gibts viele ermäßigungen. Im Zweifelsfall soll aber auch schon ein ADAC-Clubausweiss als Studentenausweis funktioniert haben :wink:

@ marcus
ist mit vorsicht zu versuchen. teilweise wird bei ankunft in einem bahnhof am ausgang des bahnsteiges eine fahrkartenkontrolle durchgeführt. schon mehrmals erlebt in glasgow und edinburgh...

@ 2te Woche mit dem KFZ
die isle of skye ist eine reise wert. besonders der norden von skye ist interessant. es gibt einiges zu sehen Old man of Storr, Trottanich,... evtl. einen Tagesausflug bzw. einen 2 Tagestrip auf die äusseren Hebriden. (ebenfalls von skye zu erreichen). Skye ist via einer Mautpflichtigen Brücke zu erreichen. Kosten ca. 3 Pfund. Ein paar km von Skye an der Küste entlang liegt das Eilean Donan Castle, die wohl meist fotografierte Burg Schottlands (spielte auch im Kino Highlander, James Bond). Schönes Fotomotiv besichtigung lohnt sich nicht. Auf Skye empfielt sich Kyleakin zum übernachten, abends ist dann im Saucys Marys die Hölle los. Backpacker aus der ganzen Welt sind hier zu finden. Im Ort gibt es von Juhe, über Hostels bis zum Hotel Übernachtungsmöglichkeiten...
Der Norden Schottlands lohnt sich auf jeden fall auch einen Abstecher an die Küste lohnt. Evtl. einen Tagesausflug auf die Orkneys?
Die orkneys sind von john o groats mit der fähre erreichbar. überfahrt dauert ca. 45 min.

gruß drops

boehm22
04.06.2004, 12:49
@Marcus und drops,

als ich dort gegen 21.00 Uhr ankam war die Bahnstation "Prestwick-Airport" nicht besetzt und mit Schildern wurde man daraufhingewiesen, daß der Schaffner im Zug die 50 % abkassiert - was dann auch geschah.
Er hat den gut besetzten Zug locker bis nach Glasgow komplett kontrolliert und gegebenenfalls abkassiert.

noppie
30.06.2004, 15:43
Ich fliege Ende Juli nach Schottland. Wie siehst da mit Mücken aus?

Da mein Kumpel und ich möglichst viel in den zwei Wochen sehen möchten folgende Frage: Wie sieht es mit Trampen aus? Ist das einfach?

Vielen Dank für Antworten.

Gruss Norbert

boehm22
30.06.2004, 16:30
Hi,

je einsamer die Gegend, desto besser geht es mit Trampen.

Alleine noch besser als zu Zweit - ich wurde einige Male von Leuten mitgenommen, die wirklich nur noch Platz für eine Person (mit einem Rucksack) hatten.

Mücken - im Juli gehts schon los. Es gibt da Schauermärchen über die Mückenplage in den Highlands im Sommer.

drops
30.06.2004, 16:38
abseits der Touristrecken ist trampen kein problem. Schon mehrfach gemacht...

Thomas
30.06.2004, 16:40
Die schottischen Midges sind, wenn sie in Schwärmen auftreten, wirklich eine unerträgliche Plage - zumindest wenn man sich nicht zu schützen weiß.
Engmaschige Gaze ist hier das Mittel der Wahl, durch normale Fliegengaze (Zelteingang) schlüpfen diese Biester einfach durch.
Mit der chemischen Keule kann man es natürlich auch versuchen, aber ein wirklich wirksames Mittel haben wir damals nicht gefunden.

Gruß, Thomas.

Johannes2801
10.07.2004, 00:57
Hallo,
wahrscheinlich bist Du jetzt schon auf dem Weg nach Schottland oder hast schon alles fest geplant. Trotzdem hier noch ein paar Kommentare eines Schottland-Süchtigen... :lol:

Markierte Wege sind in Schottland eher eine Seltenheit. Such Dir einfach nach den OS-Karten selber eine Tour zusammen. Wundere Dich aber nicht, wenn die Pfade in Wirklichkeit kaum zu finden sind und Du knietief durch den Matsch wanderst. Das gehört (mit einer guten Portion Humor) dazu. Im TGO (britisches Wandermagazin) wird gerne über markierte Wanderwege als "Wandern-nach-Zahlen" gelässtert. Trotzdem hat die Scottish Right Of Way Society eine Karte mit dazugehörigem Buch publiziert, welche das Pfadnetz ganz Schottlands abdeckt. Die Karte liegt teilweise kostenlos aus, das Buch kann direkt bei denen bestellt werden (frag mich nicht nach deren Adresse, die liegt in Deutschland, während ich in Schweden verweile).

Meine Schottlandtipps und Highlights sind: die gesamte Nord-West-Küste, Loch Ossian (die Jugendherberge ist ein Traum), Glen Doll, Ostufer Loch Lomond, Glen Shiel. Und die Jugendherberge Carbisdale Castle... ist zwar kein Wanderevier, aber trotzdem sehr schön. Solltest Du dort vorbei kommen, grüsse mal schön von Johannes.... :wink:

Übrigens: "Abenteuer Trekking: Schottland" von Ralf Gantzhorn und Jan Bertram ist das beste Wanderbuch, was mir je unter die Finger gekommen ist. Kann ich trotz des stolzen Preise sehr empfehlen.

Zu den Midges: Ich habe insgesamt 10 Monate in Schottland gelebt und habe nie grosse Probleme mit Midges gehabt. Sobald ein wenig Wind aufkommt, verziehen die Biester sich. Wobei es mich meistens zu Gipfeln gezogen hat, in den Tälern sieht das ganze schon anders aus.

Noch ein Linktipp zur schottischen Bergwelt: www.munromagic.com

Alles Liebe
Johannes