PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gaskartuschen im Flugzeug verboten



vasayeti
01.06.2004, 23:20
Hallo,

wir sind 5 Leute und wollen auf dem Kungsleden 2 Wochen wandern. Um Zeit zu sparen ueberlegen wir uns die Anreise per Flugzeug. Problem: die Kartuschen der Gaskocher werden als explosives Gefahrengut behandelt und sind somit im Handgepaeck sowie Reisegepaeck verboten.
Unsere Ideen:
- Kartuschen in einen Karton packen und per DHL nach Abisko schicken und diese dort in Empfang nehmen wenn wir dort ankommen. Leider wissen wir nicht, an wen wir dieses Packet dort schicken sollten, damit wir es auch zuverlaessig wieder entgegen nehmen koennen. Vielleicht die Fjaellstation?
- Kartuschen dort kaufen. Problem: passen die dann auf unseren Kocher? Gibts da oben ueberhaupt so was zu kaufen? Wenn ja, wie teuer sind die?

Hat jemand fuer unser Problem eine Loesung oder bereits aehnliche Erfahrungen gesammelt oder einfach nur einen guten Tipp?

Happy Walking!

Joern
01.06.2004, 23:29
- Kartuschen dort kaufen. Problem: passen die dann auf unseren Kocher? Gibts da oben ueberhaupt so was zu kaufen? Wenn ja, wie teuer sind die?


Welchen Kocher habt ihr denn? Also bei den Schraubkartuschen gibt es einen Standard, an den sich viele Hersteller halten (Primus, Markill, u.a.), das gleiche Gewinde haben oft auch die Kartuschen für Lötbrenner, die man in Baumärkten bekommt.

Problematischer wird es bei so propritären Geschichten wie z.B. CampingGaz.

Gruss

Jörn

P.S: Das Thema ist übrigens, im wahrsten Sinne des Wortes, ein immer wiederkehrender Dauerbrenner, also versuch am besten auch mal die Suchfunktion.

Tom
02.06.2004, 14:10
Hej,
bei der Turiststation in Abisko gibt's auf jeden Fall Gaskartuschen zu kaufen. Ich hab denen letztes Jahr gemailt und auch prompt ne Antwort gekriegt. Probiert's doch mal!
info@abisko.stfturist.se

Tom

Fernwanderer
03.06.2004, 10:11
Die Norm für die Sicherheitsventilkartuschen heißt EN 417. Diese Norm wird für Kocherkartuschen und Kartuschen für Handschweißgeräte (!)eingehalten.

Gruß

Fernwanderer

bad-ass-mofo
06.06.2004, 23:35
Also falls ihr keinen Kocher von Campingas verwendet sollte das kein Problem darstellen. Ansonsten gibt es von Markill einen Adapter für Stechkartuschen. Der Kostet zwar um die 25 Euro, aber die Stecher (C206) sind um einiges billiger und man bekommt sie überall.
Sonst schau dir auch mal den "SuperFly" von MSR an. Den kannst du fast überall drüberschieben.
Glück auf
Ernie

Gabriel
07.06.2004, 01:10
Hej,
Hängt wie bereits gesagt vom Kocher ab. Bis auf CampingGas kannst Du fast alles in Kiruna kaufen. Letzte Einkaufsmöglichkeit ist Abisko. Dort gibt es einen ICA-Supermarkt mit Outdoorabteilung bzw. direkt an der Tankstelle einen größeren "Alles-Mögliche-Markt" (nicht Abisto Fjällstation,- der Laden dort ist echt teuer). Der MSR SuperFly ist da eine Alternative. Da gehn alle gängigen Gaskartuschen rauf.
Allerdings musst Du bei Gaskartuschenkochern immer an den Windschutz denken. Daher benutzen die meisten Wanderer im Fjäll den Trangia-Kocher. Bevor man da in den Norden was mit der Post schickt ist der Kauf dieses Kocher wohl preiswerter (Spiritus gibt´s da fast überall).
Viel Spass beim Wandern!!!
Gabriel

Waldhoschi
07.06.2004, 13:30
Hi, denk bitte daran, falls du die Kartusche doch per Post versendest, dass es auch dort strenge bedingungen im Bezug auf Gefahrengut gibt. Du wirst eine Zollbestimmung unterschreiben müssen, inder du versicherst kein Explosivgut, Giftiges etc. zu versenden. (Wird IMO recht hart bestraft) Es gibt auch spezielle VErsandmöglichkeiten, aber die sind sicher teurer wie einen neuen kocher dort zu kaufen.

Nammalakuru
07.06.2004, 13:50
Allerdings musst Du bei Gaskartuschenkochern immer an den Windschutz denken. Daher benutzen die meisten Wanderer im Fjäll den Trangia-Kocher. Bevor man da in den Norden was mit der Post schickt ist der Kauf dieses Kocher wohl preiswerter
...dem kann ich nur zustimmen!

Es ist imho Wahnsinn Gaskartuschen für viel Geld in den hohen Norden zu schicken. Es ist ja nicht so als gäbe es dort oben überhaupt nix. Entweder auf Primus umsteigen oder, die beste Variante: Einen Trangia-Kocher kaufen. Auch wenn ihr keinen weiteren Kocher braucht. Trangia kaufen - benutzen - bei ebay (oder hier) wieder verticken. Kommt immer noch billiger als die Versand-Methode.
Trangia ist eh das beste dort oben. Unkaputtbar und der Spiritus ist auf jeden Fall in den Fjällstationen erhältlich, zumal jeder Schwede einen Trangia hat.

Nam :bg:

Haiko
07.06.2004, 23:39
Moin²,

in Finnland gibt's auch CampingGaz-Kartuschen. Zwar nicht so oft, aber ab und zu findet man sie. Die Kosten sind - verglichen mit D - sehr hoch. Aber wenn man sie unbedingt braucht, kauft man sie dort und liegt damit preislich immer noch unter dem Versand aus D. Versand als Gefahrgut ist möglich. Muss jedoch extra deklariert werden.

Ahoi,
Haiko

Jürgen
08.06.2004, 14:47
Hallo,

Gaskartuschen dürfen nicht im Flugzeug transportiert werden, es sei denn vom Hersteller mit entsprechender Fracht und entsprechenden Auflagen.
Man darf ja nicht einmal mehr als zwei Feuerzeuge mit ins Flugzeug nehmen. Seit dem 11. September sind alle Sicherheitsfuzzies total neurotisch geworden. Ruft doch einfach mal bei der Fluggesellschaft an und fragt mal nach, wie es mit dem Transport von Gaskartuschen oder gefüllen Spiritusflaschen aussieht! Aber besser nicht Euren Namen nennen!!!! :wink:

Da ich vor dem 11. September aber auch schon sehr schlechte Erfahrungen mit dem Kauf der passenden Gaskartusche im Zielland gemacht habe, bin ich auf den MSR Dragonfly (Benzin, Diesel) umgestiegen. Abgesehen von der unschlagbar besseren Heizleistung des Brenners (vermutlich schlägt jeder Benzinbrenner Gas bzw. Spirituskocher), bekommt man Benzin (höchste Oktanzahl) oder Diesel an jeder Tankstelle (auch wenn Renigungsbenzin bevorzugt werden sollte, weil es nicht so stark rußt).

Den Brenner kann man vor Flugantritt einfach säubern und ins Gepäck stecken. Die Benzinflaschen gut auswaschen und ggf. mit Wasser oder einem sonstigen - möglichst stark riechenden - Getränk füllen und als Trinkflasche getarnt ins Handgepäck nehmen. Auf jeden Fall sollte man aber Brenner und Flasche voneinander trennen, denn zusammen sieht das unter einem Röntgengerät aus wie eine Bombe oder ein Molly. Und niemand möchte vorzeitig nach Hause, oder?

Am schlimmsten ist es übrigens in USA bzw. Kanada bzgl. der Security.

Gruß
Jürgen

Waldhoschi
08.06.2004, 15:13
hehe, ich hab auch den dragonfly. Suuuuperteil. In Perth (Aussieland) habern die meinen Rucksack geröngt und mich den Kocher zeigen lassen. Die hatten noch nie einen Benzinkocher gesehen ....