PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welcher Rucksack macht Sinn - Tagestouren in sächsischer Schweiz



jodu
30.12.2010, 15:18
Hallo Zusammen,
nachdem ich vieles gelesen habe (und mir manches auch auf geschnallt habe), werde ich immer unsicherer was nun sinnvoll wäre.

Da wir für uns das Wandern neu entdeckt haben fehlt dazu noch die Erfahrung.

Im letzten Herbst auf Mallorca war mir ein 26l EastPack für uns drei (2EW+1K) zu knapp.

Auf den zukünftigen Tagestouren wollen wir allerdings ggf. einen zweiten kleinen vorhanden Rucksack mitnehmen. Den 26l EastPack möchte ich allerdings ersetzen.

Ist so etwas zu üppig für o.g. Tagestouren?
Deuter Futura 32 (http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?mod_nr=127772&k_id=0403&hot=0)

Lohnt sich ein solches Tragesystem oder sollte man eher auf geringeres Gewicht bei solchen Wanderungen achten? Deuter - ACT Trail 32 (http://www.bergfreunde.de/deuter-act-trail-32-tagestourenrucksack/)

So etwas sollte eigentlich zu klein sein, oder? Haglöfs Flow large (http://www.rucksack.de/hagloefs-flow-large-art20805756)

Oder diesen? Deuter Trans Alpine 30 (http://www.globetrotter.de/de/shop/detail.php?mod_nr=101943&k_id=0404&hot=0)

Jedenfalls weiß ich nicht recht weiter - sicher kann mir jemand mit Erfahrung weiter auf die Sprünge helfen.

Vielen Dank.

Gruss jodu

Dreamcatcher
30.12.2010, 15:52
Hi,
ich denke sowas in Richtung Haglöfs ist doch ausreichend. Um für Größeretaten Gewappnet zusein, wäre ein leichter Touren Rucksack wie z.B. der Deuter ACT Trail 32, The North Face Spire 32 oder Deuter Guide Lite 32 die sind ca. 0,5 kg leichter als der Deuter Futra und erfüllen auch ihren Dienst den Guide lite habe ich zum Bergsteigen sehr schöner Rucksack geh einfach in einen guten Laden und schau was auf den Rückenpasst.

jodu
30.12.2010, 16:08
.... in einen guten Laden und schau ....


Hallo,
leider sind die im Moment recht ausgesucht und der nächste wirklich gute Laden ist über 100km entfernt - Globetrotter in HH (die Fahrt dahin ist eine Strafe bei den vielen Baustellen auf der AB.

Daher würde ich gern eine Vorauswahl treffen und mir dann 2-3 RSäcke schicken lassen - einer sollte nach guter Recherche hier dann wohl passen. (178cm - 78kg)

Gruss Jodu

Steinchen
30.12.2010, 21:10
Hallo jodu,

ich würde den Futura in die Auswahl nehmen, weil er einen Netzrücken hat. Hier ist er für knappe 80 €:
http://www.sportbuck.com/Outdoor/Rucksaecke-Zubehoer/Hiking. Sport Buck ist bis jetzt zuverlässig und schneller als Globi oder Bergzeit.

Was hast du denn in der sächsischen Schweiz vor? Wenn du z. B. die Häntzschelstiege hoch willst, dann ist ein größerer abstehender Rucksack auch mal hinderlich.

jodu
30.12.2010, 21:30
..... Futura .....weil er einen Netzrücken hat.......in der sächsischen Schweiz ...... Häntzschelstiege .......

Hi,
bringt der Netzrücken wirklich den Vorteil den man sich für 300gr. wünscht?
Im Geschäft saß er zwar angenehm (unbeladen) im Vergleich zum ATC 32l (beladen-mit den senkrechten Wülsten), aber die freundliche Beratung vermittelte mir, dass man dennoch genau so schwitzt und es nicht so sehr viel bringt "denn das Netz liegt ja auch auf".

Mit den Stiegen wird es nicht gar so viel werden, denn wir haben unsere 9j. Tochter dabei.
Habe zwar Unmengen über s.S. gelesen, aber es fehl mir an Vorstellung wie die Tageswanderungen dort ablaufen können. Wir haben uns mitten in den Nationalpark ein gemietet - von der Haustür aus kann es quasi in alle Richtungen los gehen.

Aus den Fotos von dort sehe ich die Leute (Wanderer) alle ohne Gepäck - und ich trage 32 l durch den Wald:grins:.

Deshalb die Überlegung ob "weniger vielleicht doch mehr ist".

Steinchen
30.12.2010, 21:46
Hallo jodu,

ich habe z. B. meinen Deuter Trans-Alpine SL (26 L Damenversion) durch einen Deuter Spectro AC 28 SL ersetzt, bin froh darum und werde mir in der nächsten Zeit auch noch einen kleineren mit ähnlichem Tragesystem zulegen. Man kann ja immer nur für sich selbst sprechen, ich bin jedenfalls deutlich weniger nass auf dem Rücken.

Ich würde auf jeden Fall einen Rucksack mitnehmen, allein schon, weil es z. B. in den Schrammsteinen kein Wasser gibt und Einkehrmöglichkeiten weit auseinander liegen. Eine Sitzunterlage ist auch nicht das Schlechteste.

Wo habt ihr euch einquartiert? Wenn du mal ein Beispiel für euer übliches Tagespensum beschreibst, dann können dir hier sicher auch manche Tipps zur Sächsischen Schweiz geben.

jodu
30.12.2010, 22:00
......Wo habt ihr euch einquartiert? .......

Hallo Steinchen,
unser Tagespensum hängt so ein wenig von der Lust unserer Tochter ab. Beim geocaching hält diese länger an als beim "ziellosen" Wandern.

Deuter Spectro AC 28 SL = ? Kannst Du etwas über Deine Größe usw. berichten - darum SL?

Gruss Jodu

Steinchen
30.12.2010, 22:04
...
Deuter Spectro AC 28 SL = ? Kannst Du etwas über Deine Größe usw. berichten - darum SL?

Gruss Jodu

Ich bin 165 cm hoch und weiblich, SL ist bei Deuter die Damenversion.

jodu
30.12.2010, 22:12
I..SL ...Damenversion.

Hatte mir die freundliche Beratung im Shop schon beigebracht - dachte nur, dass SL unter Umständen auch sonst Vorteile mit sich bringt.

Auf jeden Fall sollte dann für mich der Deuter Futura 32 schon passen - nur halt 1600 und ein paar Gramm:(.

Steinchen
30.12.2010, 22:22
Hatte mir die freundliche Beratung im Shop schon beigebracht - dachte nur, dass SL unter Umständen auch sonst Vorteile mit sich bringt.

Auf jeden Fall sollte dann für mich der Deuter Futura 32 schon passen - nur halt 1600 und ein paar Gramm:(.

Vom Deuter Spectro AC gibt es auch eine Herrenversion: http://www.bergzeit.de/wanderrucksack-deuter-spectro-ac-32-rucksack.html

Im Vergleich zum Futura ist es aber halt ein Leichtbau. So in Richtung Gregory oder Osprey gibt es da auch interessante Sachen.

Lotta
30.12.2010, 22:32
Was nehmt ihr denn alles mit?
Regenjacken, Wasser, belegte Brote, Karte, Fotoapparat nehme ich an?

Meiner Mutter habe ich zum Wandern (auch Tagestouren) den Deuter AC Lite 16 (http://www.deuter.com/products/34618_ACLite16__DEU.php) geschenkt, der ist auch mit Netzrücken.
Ich habe mir den Rucksack schon ein paar Mal ausgeliehen und finde, dass man den Unterschied Netz - kein Netz zumindest an heißen Sommertagen deutlich merkt.

Meine Idee wäre einen AC Lite 20 und einen AC Lite 16 zu kaufen, dann kommt ihr auf 36 Liter, dass sollte massig reichen. Ein 30+Liter-Rucksack finde ich für Tagestouren schon etwas zu sperrig...
Und falls ihr mal nur wenig mitnehmt, könnt ihr einen der beiden Rucksäcke zu Hause lassen.

Deuter Rucksäcke gibt es zudem auch häufig günstiger, wenn das neue Modelljahr rauskommt.

Liebe Grüße
Lotta

jodu
30.12.2010, 22:46
.....30+Liter-Rucksack finde ich für Tagestouren schon etwas zu sperrig...an heißen Sommertagen deutlich merkt....

Den Eindruck hatte ich vor dem Spiegel im Geschäft auch :roll:. Allerdings sind wir im Frühjahr unterwegs.

DTS
01.01.2011, 23:15
Hallöchen,
soweit auseinander sind die Raststätten in der sächsischen Schweiz auch nicht, als dass man wie ein Packesel bepackt losmaschieren müsste. Ich war letztes Sommer meist mit 2l und ein paar Äpfeln bepackt unterwegs und hatte dabei nur einen leichten Rucksack dabei, max. in der 20l Klasse. Da passte dann auch gut noch eine DSLR mit ins Gepäck. Dabei war ich im Sommer unterwegs und es war teilweise schon recht warm. Wobei Du dort meistens im Wald unterwegs bist, die Wärme also recht gut auszuhalten ist. Je nach dem, wo Du unterwegs bist, kann es sogar mitunter recht frisch werden, wenn Du entlang tiefer eingeschnitter Bäche wanderst.

Ist aber eine traumhaft schöne Gegend, ich wünsche Euch dort viel Spaß:p

Gruß
DTS

Pylyr
02.01.2011, 16:06
30+ l hört sich schon viel an für ne Tagestour, aber wenn du einen Rucksack findest, der gut sitzt und sich angenehm trägt, dann kann das schon passen. Ein bischen Reserve ist ja auch nicht schlecht...;-)
Nur müsste ich aufpassen, ich neige dazu Rucksäcke voll zu laden.

Prinzipiell halte ich ein gutes Tragegefühl bei einem Rucksack für wichtiger als ein paar Gramm Gewichtsersparnis.

Guck dir mal das (http://www.fjallraven.de/produkte/Rucksacke-und-Taschen/Vintage-30-L) an, hab ich meiner Freundin geschenkt. Bislang ist sie da echt glücklich mit. (Bei Globetrotter bieten sie die 20 l-Version an, auf Nachfrage gibt es aber auch die 30 l.)

Trinken, Essen, Sitzkissen für alle, Spielmaterial, Karten, was Süßes, Photoapparat und Platz für ausgezogene Kleidung, wenn es an Aufstiegen doch etwas wärmer wird, mehr braucht man kaum. Kann man aber immer...;-)

Hier (http://www.outdoorseiten.net/forum/showthread.php?12928-Motivation-f%FCr-Kinder-beim-Wandern) ging es schon mal um Beschäftigung von Kindern beim Wandern, Tante Google hilft auch.

Elbsandsteingebirge ist wunderschön und bietet sicher auch viel Interessantes um Kinder anzusprechen, ich wünsch euch viel Spaß!

jodu
02.01.2011, 16:48
....die 20 l-Version ....die 30 l...Trinken, Essen, Sitzkissen für alle, Spielmaterial, Karten, was Süßes, Photoapparat und Platz für ausgezogene Kleidung.......


Dann sollte ich fast "meinen ALTEN" (http://www.taschenkaufhaus.de/index.php?2514&backPID=2274&tt_products=3436) behalten - dachte nur er sein für diese Expedition zu klein.

Sollte mich dann aber sicher nach einer (bezahlbaren - 200€ wären mir zu viel) Regenjacke mit kleinem Packmaß umsehen - wollte tagsüber nicht ständig mit einer Funktionsjacke unterwegs sein. Hoffe das es nicht NUR regnet Ende April.

Ansonsten bin ich auch ziemlich gespannt auf die Gegend. Hoffentlich ist es Ostern nicht zu überlaufen.

Pylyr
02.01.2011, 17:12
Dann spar das Geld lieber für den Eintritt in den Thermen in Bad Schandau, falls das Wetter nicht mitspielt. Wenn ihr noch nen zweiten Rucksack dabei habt, dann sollte das für Tagestouren echt reichen.

Für eine Regenjacke für das Tageswandern würde ich an deiner Stelle auch nicht zu viel ausgeben, ihr wollt ja nicht zum Expeditionsklettern.
Diese (http://de.decathlon.com/funktions-regenjacken-damen-quechua-bergsport.html) und jene (http://de.decathlon.com/herren-wander-bekleidung-quechua-bergsport.html) hab ich selber noch nicht probiert, aber bei dem Preis... Ich hab mir kürzlich eine Softshelljacke (http://de.decathlon.com/softshells-herren-herren-softshell-bionnassay-id_MAN_11106_8157640.html) von decathlon bestellt, die ich grade im Harz getragen habe, die fand ich super (wie viele hier im Forum).

Ich will deine Vorfreude nicht trüben, aber Ostern wird da die Hölle los sein.

Schaut doch, dass ihr zu den Hochzeiten nicht gerade zu den größten Attraktionen geht, sondern etwas von den leicht zu erreichenden Gegenden weg seid.

jodu
02.01.2011, 17:53
......herren-softshell-bionnassay......Hochzeiten .....leicht zu erreichenden Gegenden weg seid.

Dank Dir (und den anderen natürlich auch).

Ist die Softshelljacke (http://de.decathlon.com/softshells-herren-herren-softshell-bionnassay-id_MAN_11106_8157640.html) für Ostern nicht zu Warm? Die dünnen Regenjacken sind mir fast zu günstig - könnte eine Preisklasse strapazierfähiger sein .

Sind nicht weit von Hinterhermsdorf (N50 55.468 E14 21.646) weg da sollte es gehen .

ühürü
03.01.2011, 22:34
Guck dir mal das (http://www.fjallraven.de/produkte/Rucksacke-und-Taschen/Vintage-30-L) an, hab ich meiner Freundin geschenkt. Bislang ist sie da echt glücklich mit. (Bei Globetrotter bieten sie die 20 l-Version an, auf Nachfrage gibt es aber auch die 30 l.)

Und wie glücklich die Freundin damit ist! :wohoo:
Die Größe dieses Rucksacks ist perfekt für Wochenendreisen zu Freunden, für Wandertagestouren und auch für Lebensmitteleinkäufe in der Stadt oder zum Verstauen von Büchern und Klapprechner auf dem Weg in die Bibliothek.
Gut zum Wandern geeignet, trägt sich gut und luftig, passt viel rein, sieht super aus (wenn man auf den klassischen Look steht). Ich wurde schon oft darum beneidet. :cool:
Mit 30 Litern Kapazität kommt man weit - man darf nicht vergessen, dass man diese 30 Liter ja nicht ausnutzen muss. Und besagter Fjällräven-Rucksack ist nicht besonders sperrig, geringe Beladung ist kein Problem.

Thema Softshelljacke: Ich habe eine Softshelljacke von Salewa, die ich im Frühling, Sommer und Herbst tragen kann - im Winter ist sie mir zu dünn bzw. dann trage ich eine Softshelljacke von Tchibo mit Kapuze (die an meiner Salewa-Jacke fehlt).
Ich schwitze in besagter Softshelljacke nicht so schnell, sie wärmt ganz gut, wenns windig ist, aber sie wird nicht zu schnell zu warm. Durch die Belüftungsreißverschlüsse unter den Achseln gibts auch noch Spielraum. (Ich habe diese Reißverschlüsse so gut wie immer geöffnet.)
Außerdem kann man natürlich auch mit den lang- und kurzärmligen Schichten darunter spielen, um sich an die Gegebenheiten anzupassen.

jodu
25.02.2011, 21:56
Habt soweit vielen Dank für Eure Tipps. (habe die meisten der genannten Modelle probiert). Dadurch bin ich offener für viele Modelle geworden.

Schließlich passte ein Rucksack am Besten den ich nie in Betracht gezogen hätte:osprey-stratos 34 (http://www.neckermann.de/Osprey%20Stratos/5100044_9167,de_DE,pd.html#osprey-stratos)

Hoffe er wird mir auch nach den Touren noch gefallen.

cast
25.02.2011, 23:04
Der Kestrel 38 wäre noch besser. Super Rucksack.

Ötzi
26.02.2011, 10:04
Wenn man mit Kind unterwegs ist, hat man immer den halben Hausstand dabei. :D Das ist auch sinnvoll, denn so kann man die Dinge einpacken, die die Kurze bei Laune halten.
Osprey macht tolle Rucksäcke
http://www.outdoor-professionell.de/rucksack-test-osprey-talon/
und solange er passt, ist er auch gut. Eines sollte man bei Rucksäcken mit gebogenem Abstandshalter aber auch bedenken: das verpacken sperriger Gegenstände ist umständlich. Erwägenswert, wenn der Rucksack auch mal im Alltag benutzt werden soll. Ich habe mal eine Stratos besessen, aber ihn aus diesem Grund gegen einen Talon ausgetauscht. Die Einkäufe waren besser verstaubar.

jodu
27.02.2011, 21:41
... noch besser....

Ist m.e. "schöner" war mir aber zu GROSS.


......Rucksack auch mal im Alltag benutzt werden soll.......

Ja, das ist wohl war.
Für den Alltag habe ich aber noch einen EastPack mit dem ich voll zufrieden bin. Mal sehen was ich nach der Tour über das Teil sage.
Habe ihn mal voll beladen und war mit dem Ergebnis zufrieden - das Volumen sollte reichen da unsere KLEINE auch noch einen eigen Rucksack tragen WOLLTE.