PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Suche: Freewaretool für Quicktime-VR Panoramen



Thomas
29.05.2004, 14:56
Hola!

Bin gerade auf der Suche nach einem freien Werkzeug, mit welchem man aus einem oder mehreren Bildern ein Quicktime-VR Panorama erstellen kann.

Kennt da jemand ein gutes Tool?

Gruß, Thomas.

papajoe
29.05.2004, 16:40
hugin (http://hugin.sourceforge.net/) isn top panorama prog, allerdings nich so leicht zu bedienen. ob es quicktime als ausgabeformat hat weiß ich grad nich. wenn ich wieder in dresden bin (morgen oder so) kann ich ma nachschaun. es kann glaub ich auch so java apletts auswerfen.

Thomas
01.06.2004, 09:49
Danke, dieses Hugin scheint wirklich sehr leistungsfähig zu sein. Vor allem die Sache mit den Ankerpunkten ist sehr interessant. Auch das gewünschte QTVR scheint es zu unterstützen.
Leider stürzt mir das Ding (unter Win32) aber mit einem Ausnahmefehler ab, sobald es das Panorama letztlich berechnen soll. :(

Benutzt du die Linux-Version?

Grüße, Thomas.

papajoe
01.06.2004, 13:34
ney, ich benutz auch die windows version. die is leider unstabil, man muss wissen, an welchen stellen man nich zu oft und schnell klicken darf, sonst würgt mans ab. also immer brav das projekt speichern, damits nich so ärgerlich is.
bei exakt welchem schritt schießt es sich ab? wenn du auf stitch drückst? hast du unten bei stitching engine auf PT stitcher gestellt? hat das optimieren gut geklappt? (wie groß waren die angezeigten fehler?)

Thomas
01.06.2004, 14:01
Wenn ich die Kontrollpunkte setze, hängt sich das Programm manchmal unwillkürlich auf, ebenso bei Nutzung des Previews.
Hab die Engine jetzt von Nona auf PTStitcher umgestellt, zumindest berechnet er jetzt etwas, was einem Panorama nahe kommt... Allerdings muss ich wohl noch etwas an den Winkeln feilen, denn das Ergebnis ist völlig Kissen-verzerrt.

Werde mir wohl mal eines der Tutorials zu Gemüte führen müssen.

Blöd ist auch, dass ich an einige Eingabefelder gar nicht herankomme, weil meine Monitorauflösung nicht reicht (800x600). Möchte mal wissen, welcher Depp da die Scrollbalken vergessen hat zu implementieren. :grrr:


Gruß, Thomas.

papajoe
01.06.2004, 20:39
hehe, die tutorials sind quasi essentiell für den einstieg, hät ich eigentlich ma eher sagen können, :wink:
beim preview kenn ich das mit dem absturz, das passiert aber nur wenn du ungeduldig bist und zu oft klickst, weil nich sofort was passiert. pack dir die anzeige der cpu auslastung ins systemtray und behalt sie im auge wenn du was anklickst. meist rechnet er und deswegen passiert nich gleich was. dann nichts klicken, sondern die paar sekunden warten :wink:

skøl

-CaRsTeN-
19.08.2004, 16:46
Kennt ihr auch ein Tool, das aus bereits gestitchen Panoramen ein solches Movie machen kann?

Achja, es sollte möglich auch ohne große Einarbeitung gehen ;)

Gruß
carsten

papajoe
19.08.2004, 20:51
gibts bestimmt, aber dazu müsstest du denk ich ma mindestens den wert vom hfov (horizontal field of view), sprich dem winkel, den das bild horizontal abdeckt wissen. und den vertikalen warscheinlich auch. mit was hastn gestitched?

-CaRsTeN-
19.08.2004, 22:36
Hi,

die Winkel kann ich bei den verschiedenen Panoramen schätzen, das sollte nicht das Problem sein. Wenn du Interesse hast, kannst du dir die jpeg Files mal anschauen:


klick hier (www.bergwandern.net/kilimanjaro/panorama.html)

Die Winkel schwanken von 360 Grad bis ca. 120 als minimalem Winkel in der horizontalen.

Wenn du Tools kennst, probiere ich die gerne aus. Oder gibt es alternative Formate die ein ähnliches Ergebnis erzielen?

Gruß
carsten

papajoe
20.08.2004, 02:12
ich würd aus kompatiblitätsgründen sowieso nen java applet vorziehen, schau morgen ma, ob ich auf den seiten in meinen bookmarks was find.
schicke motive haste da. aber lass mich raten, du hast mit soner vollautomatischen software ala panorama factory gestitched? sind recht viele auffällige stitchfehler, wie zb so geisterhorizonte. wenn du dir die mühe machen würdest und die sauberer stitchst, zb mit hugin oder ner anderen gui für pano tools, dann könnteste da echt geile panoramas rausholen. nur so als anregung, :wink: :roll:

-CaRsTeN-
20.08.2004, 10:33
Ich gestehe... panorama factory ;)

OT: Ich will jetzt erst einmal so schnell als möglich die Webseiten hinbekommen. Dann werde ich die Qualität überarbeiten... ;)

Gruß
carsten

papajoe
20.08.2004, 17:37
hab ma bissi gesucht. es geht auf jeden fall, ganz simpel nen jpg in ein applet zu laden, bzw anders gehts eigentlich garnich :wink:
das problem is erstens, nen kostenlosen applet zu finden. und zweitens, eins zu finden was nich nur 360° panos macht.
welche mir aufn ersten eindruck ganz gut gefallen sind der ptviewer (http://www.fsoft.it/panorama/PTViewer.htm) und jsphere (http://www.panopan.com/sw/jsphere/) (3 verschiedene versionen). hab die aber selber noch nich darauf getestet, wie sie punkt 2 erfüllen, ^^
ziemlich cool sieht auch das hier (http://www.duckware.com/pmvr/) aus, is aber leider nich kostenlos.

ich schau mir die ma genauer an...

-CaRsTeN-
20.08.2004, 20:12
danke schon mal für die Tipps. Ich werde mir die morgen mal zu gemüte ziehen :)

Gruß
Carsten

papajoe
20.08.2004, 23:29
ptviewer funzt auf jeden fall schonma, auch für nicht-360° panoramas. hab ma noch ne dokumentation (http://webuser.fh-furtwangen.de/~dersch/PTVJ/doc.html) dazu gefunden.

skøl

Thomas
14.09.2004, 20:31
Habe mich jetzt eigentlich ganz gut in Hugin und Enblend eingearbeitet und die Sachen funktionieren ohne Abstürze. Die Ergebnisse sind nahezu perfekt und dem manuellen Rumgefummel in Photoshop haushoch überlegen.

Das einzigste Problem, welches ich jetzt noch habe, ist der gekrümmte Horizont bei den meisten Panoramen. Wie bekomme ich den geradegezerrt, gibt es dafür vielleicht eine Option bei Hugin, die ich bisher nicht beachtet habe?

Gruß, Thomas.

papajoe
15.09.2004, 16:22
das is nen scheiß problem, was ich auch recht oft hab. das bekommste am besten weg, indem du mit stativ und sauber horizontiert fotografierst. bei freihand sollteste drauf achten, das der horizont immer grad und auf bei allen bildern auf gleicher höhe is, am besten mittig. wenn du bei manchen bildern den apparat verkipsst kriste ne schlangenlinie als horizont, das auszubessern is recht kompliziert. da musste die werte roll, pitch und jaw ändern, ich schau nachher ma, wie das ging.

Thomas
15.09.2004, 17:22
Wenn man "Rectilinear" einstellt, wird zwar der Horizont gerade, aber dafür schaut das Panorama dann wie ein Schmetterling aus. :(

Schoolmann
15.09.2004, 17:34
Ich benutze Photostich 3.1. Es stammt aus der Software von der Canon G5, welche auch einen Panoramaassistenten hat. Das programm macht auch sehr gute Ergebnisse.

Thomas
17.10.2004, 02:08
PTGui (http://www.ptgui.com/) ist ein etwas komfortableres PT-Frontend als Hugin und bietet auch eine etwas einfachere Horizontentzerrung per Maus.
Ist allerdings nicht kostenlos. :(

Gruß, Thomas.

papajoe
18.10.2004, 01:21
jop, benutztn kumpel von mir auch. wie soll das mit der horizontentzerrung per maus gehen/was meinst du damit genau?

benutze übrigens seit ner weile nur noch die eingebaute stitch engine 'nona' von hugin.

Thomas
18.10.2004, 20:15
Im Prinzip ist es ja so: Wenn man beim Fotografieren eines Panoramas in vertikaler Richtung nach oben verkippt (über den virtuellen Horizont), dann wölbt sich das Panorama wie eine Obstschale nach oben, beim Verkippen nach unten entsprechend wie eine Brücke nach unten.

Bei PTGui gibt es nun einen Panorama-Editor, ähnlich der Vorschau bei Hugin. Dort kannst Du das eigentliche Bildzentrum einstellen, indem Du einen Punkt am virtuellen Horizont (entfernter Punkt, der der waagerecht verlängerten Augenhöhe entspricht) markierst.

PTGui zerrt das Bild dann in Echtzeit trapezförmig so in Form, dass stürzende Linien wieder parallel sind und der Horizont einer Linie entspricht.

Dadurch, dass das ganze per Maus geschieht, kann man ein wenig experimentieren, da man bei Landschaftspanoramas den gegenüberliegenden Punkt meist schlecht abschätzen kann.

Diese Funktion ist übrigens auch für Einzelbilder genial:

http://mitglied.lycos.de/m3space/ptgui.jpg
(Extremes Beispiel, aber soll ja anschaulich sein!)

Gruß, Thomas.

papajoe
18.10.2004, 21:49
ksen, also doch was ich gedacht hatte, dass dus meinst, :wink:
geht in hugin auch, und zwar im image tab das entsprechende bild anwählen und auf 'adjust the anchor spot' klicken. dann kannste mit nem klick das zentrum bestimmen und mit der rechten maustauste die bildverkantung geradedrehen (also wenn der horizont schräg verläuft, weil die cam nich gerade gehalten wurde, der parameter 'roll').
übrigens is gestern ne neue version von enblend rausgekommen, die jetz auch 16 bit tiffs unterstützt :D

Thomas
18.10.2004, 22:26
Ok, dann hätte ich's ja gar nicht so ausführlich beschreiben brauchen. :P

Danke für den Tip mit enblend - gleich ma saugen.

Noch ein Vorteil von PTGui: Das liest automatisch die verwendete Brennweite aus den EXIF-Tags heraus.

Gruß, Thomas.

papajoe
19.10.2004, 12:24
brennweite liest hugin auch aus *gegenhalt*
wobei ich mittlerweile auch die immer mit optimieren (parameter 'view') lass. is zwar dann irgendwie nich der korrekte wert, aber am ende zählt das ergebnis, nech. und das wird damit meist besser. :D

-CaRsTeN-
19.10.2004, 20:11
Ich hab gerade das erste Testbild. Wie kann ich denn bein Panorame Tools unterschiedliche Belichtungen (ein Bild heller als das andere) ausgleichen?

Ich hab den entsprechenden Knopf angeklickt, allerdings ist im Himmel noch ein starker Übergang.....

gruß
carsten

papajoe
19.10.2004, 21:28
das auszugleichen is ja das problem,... entweder du machst das manuell mit photoshop. oder du benutzt enblend, das macht das recht zuverlässig. zaubern kann allerdings keines dieser progs :wink:
deswegen lieber beim fotografieren drauf achten, dass die bilder möglichst homogen sind. manche cams ham nen exposure lock oder sowas. ansonsten isn manueller weißabgleich zb schonma was wert.

-CaRsTeN-
20.10.2004, 20:08
Servus,

ich habe jetzt ein weiteres Problem...

wie kann ich denn verhindern, dass die bilder so stark verdreht werden?!? insbesondere das bild ganz rechts hab ich nie und nimmer so schief aufgenommen

HILFE (http://www.bergwandern.net/test.jpg)


Ausserdem ist die Verzerrung durch die Linse doch ein wenig stark. über welche parameter werden die gesteuert?

Grüße
carsten

papajoe
20.10.2004, 21:28
haste warscheinlich schon, das merkt man meistens nich. der parameter für die linse is view (hvof=horizontal field of view). verhindern lässt sich das durch die benutzung eines stativs :wink: ausgleichen lässt sichs bedingt durch vertikale oder horizontale linien, die du mit optimieren lässt. zb masten, gebäudekanten flacher horizont, etc. bei diesem bild keine chance.
mit der linsenverzerrung rumspielen macht nich viel sinn, weil dann passen die passpunkte ja nich mehr übernander, was du machen kannst is, den parameter mit zu optimieren.
kleiner tipp am rande: drück ma im preview fenster auf den center button :wink: