PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : XGK2 mit Brennpaste Vorheizen



crash
25.05.2004, 13:23
Tach
Ich hab meinen XGK2 bis jetzt immer nur mit dem Kocherbenzin vorgeheizt, habe mir jetzt aber mal eine Tube Brennpaste besorgt. Allerdings hab ich keine Ahnung wo ich das Zeug am besten hinschmieren muss und wie ich den Kocher vorher einstellen sollte!
Muss ich vor dem Vorheizen schon Benzin in den Schlauch laufen lassen
oder mach ich das erst wenn die Brennpaste fast runtergebrannt ist?

crash

Michael Boos
25.05.2004, 15:14
Dumme Frage: steht was von der Brennpaste in der Gebrauchsanweisung zum Kocher? :roll:

ToP
25.05.2004, 15:24
Hallo

Also du nimmst doch die Brennpaste, um nicht nur den Kocher aufzuheizen, sondern auch das Benzin in der Vorhiezspirale - demzufolge müßte da schon etwas Benzuin drin sein, was dann kochen kann - oder bin ich auf dem Holzweg?

Torsten

( Interessiert mich auch, im Winter möchte ich auch mal alternativ vorheizen 8) )

MarkusG
25.05.2004, 15:32
Im X-GK ist unten so ein stück Fliesstoff, welches mit Benzin getränkt wird und zum Vorheizen dient. Das Vorheizen erwärmt die Brennstoffleitung, so dass das Benzin vergast aus der Düse austritt. Daher ist es sinnig, das die Leitung auch mit Benzin gefüllt ist, ist ja auch der Indikator, ob das Vorheizen reicht (wenn er anfängt laut zu werden).
Bei dem X-GK würde ich es mit der Paste lassen, da sich das Flies schlecht zum Benetzen mit der Paste eignet und da Rußbildung nicht schlimm ist, da alles innerhalb des Metallkorpus bleibt.
Anders sieht es z.B. beim Whisperlite aus, da die Konstruktion viel offener ist, stört der Ruß beim Wegpacken und zusammenfalten. Wenn dieser Kocher mit Paste vorgeheizt werden soll, empfielt es sich, die kleine Schale statt mit Benzin mit der Paste zu füllen.

jasper
25.05.2004, 20:12
Bläst der Kocher bei euch im brennenden Zustand die angehafteten Rußpartikel nicht mehr weg? Bei mir ist der danach immer wieder sauber. Allerdings hab ich den Dragonfly und der hat eine Gewebe"wurst" aus Kevlar, die mit Brennstoff getränkt wird, und dann die Düse mitsamt Benzin vorheizt.

Zu deiner Frage: Auf jeden Fall muss Benzin in der Leitung sein, damit du einen guten Effekt hast. Es ginge zwar theoretisch auch ohne, da der heiße Kocher ja das Benzin verdampft, aber anders bekommst du mit, wann der Punkt erreicht ist, wenn er gut brennt.

P.S. Warum überhaupt die komische Paste? Hab noch nie mit dem Gedanken daran gespielt.

MfG,

jasper

crash
26.05.2004, 00:26
weil sie einfach besser zu transportieren ist (finde ich jedenfalls)

crash

flying-man
26.05.2004, 09:34
also ich hab auch noch nie irgendeinen benziener (wisperllight, omnifuel, enders, dragonfly und multfuel) mit irgenwas anderes als sprit vorgeheizt. ich hab nie verstanden warum ich ne zusätzliche tube/flasche mitnehmen soll. hab doch alles dabei im meinem tank....
und das russargument ist doch auch käse - schliesslich gibts zu jedem kocher nen säckchen dazu....

flying-man

ToP
26.05.2004, 10:06
Na ich weiß nur, das wenn es kalt ist und dazu etwas wind geht, funktioniert das Vorheizen mit dem Benzin nicht so fantastisch.

Das habe ich beim Wisperlite und wenigen Minusgraden gemerkt. Und ich dachte, die Brennpaste bringt mehr Hitze an den Ort, wo es gebraucht wird - *grübel*

Torsten

flying-man
26.05.2004, 13:05
das halte ich für ein gerücht. der flammpunkt von benzin ist bei -20° und der von Ethanol bei 12°. benzin sollte sich also auch bei tiefen Temperaturen viel besser enzündenlassen wie Alk.
und gegen den wind hilft der windschutz... oder?

flying-man

ToP
26.05.2004, 13:10
eigentlich schon, aber die praktischen Erfahrungen (nur das Benzin manchmal schwächelt - Paste / Esbit habe ich noch nicht versucht) ...

Das mit dem Windschutz ist klar, aber bei starkem Wind bekommt man durch die Aluwand keine Windstille (leider).

Torsten

jasper
26.05.2004, 13:33
praktischen Erfahrungen (nur das Benzin manchmal schwächelt

Verstehe ich jetzt nicht. Das Benzin hat bei mir immer gebrannt. Dann lass halt einfach mal mehr reinlaufen, damit mehr zum verbrennen da ist. Hat bei mir noch immer funktioniert. Auch mit Diesel, Petroleum etc.

MfG,

jasper

P.S. Ist da denn kein Fleece untendrin, dass sich vollsaugt?

Hawe
26.05.2004, 13:51
Hej ToP
>Na ich weiß nur, das wenn es kalt ist und dazu etwas wind geht, funktioniert das Vorheizen mit dem Benzin nicht so fantastisch.

Das habe ich beim Wisperlite und wenigen Minusgraden gemerkt.

Wenn Dein Whisperlite bei leichten Minusgraden beim Vorheizen schwächelt, ist das mE ein Bedienfehler. Habe bei diversen längeren Wintertouren in skandinavien bei im Schnitt -10°, zuweilen auch -30° weder selber noch einer meiner Mitfahrer Probleme beim Vorheizen mit Benzin gehabt.

Würde auch keine extra Vorheizpaste empfehlen, wenn ich den idealen Brennstoff doch selber dabei habe.
Ich selber war übrigens bei den Touren nur ab und zu mit Whisper unterwegs, habe meist problemlos mit Trangia und Spiritus hantiert. Man muss nur wissen wie...
Gruss Hawe

ToP
26.05.2004, 13:52
So noch mal - bin abgetürzt worden :grrr:


Bei Wind schlagen die VorheizFlammen wild herum und erhitzen nicht so gut den Kocher. Der Windschutz bietet auch keinen besonders guten Schutz beim Voeheizen, da kein Topf drauf steht. Dann mache ich die Schale voller und lasse es lange brennen.

Bei Kälte weiß ich nicht genau, was passiert. Ich denke, wenn die VorheizFlamme zurück geht, dann kühlt der Kocher schon aus (?).

Auf jeden Fall gebe ich eher Benzin zu und dann kommen erst noch größere rot-gelbe Flammen, bevor irgendwann die blauen kommen. Und macht man das zu Früh, dann kommen die nie.

Und ich denke / hoffe, das die Paste direkter die Wärme dorthin bringt, wo sie hin muß ( ev. Heizschlange einschmieren ). Das werde ich im Winter mal versuchen (letzte Saison war schlecht :cry: ).

Aber trotzdem habe ich immer meine Suppe warm bekommen :bg: . Ist dann nur etwas aufwendiger.

Torsten

pixelsetter
16.11.2007, 21:40
habe mir vor kurzem den primus multifuel aufgrund vieler positiver bewertungen zugelegt. hatte bisher immer einen normalen simplen gaskocher für stech/schraubkartuschen. ich habe den multifuel mit normalem bleifreiem benzin betrieben und beim vorwärmen erstmal ne fette schicht ruß an allen teilen gehabt. das fand ich echt nicht so berauschend. ich möchte nicht wissen wie das teil nach dem betrieb mit petroleum/diesel aussieht.

ich habe mal die leistung von dem multifuel mit dem normalen primus gaskocher (beide mit gas betrieben) verglichen (kein wissenschaftlicher test, sondern lediglich ein handtest, aber der war eindeutig) und der multifuel hatte wesentlich weniger "bums", da war ich echt ein bisschen enttäuscht. ich wede mal noch die düsendurchmesser von beiden checken, vielleicht lässt sich daran ja ein unterschied feststellen, da der multifuel ja nicht ausschließlich für gas konzipiert ist.

von daher kann ich crashs posting voll verstehen. mit brennpaste vorheizen wird wohl die beste alternative sein um ruß auch im benzinbetrieb zu vermeiden.

khyal
17.11.2007, 00:08
...ich habe den multifuel mit normalem bleifreiem benzin betrieben und beim vorwärmen erstmal ne fette schicht ruß an allen teilen gehabt....ich habe mal die leistung von dem multifuel mit dem normalen primus gaskocher (beide mit gas betrieben) verglichen...und der multifuel hatte wesentlich weniger "bums", da war ich echt ein bisschen enttäuscht....
von daher kann ich crashs posting voll verstehen. mit brennpaste vorheizen wird wohl die beste alternative sein um ruß auch im benzinbetrieb zu vermeiden.

Evtl hast Du mit etwas viel Sprit vorgeheizt, eigentlich verrusst er aussen nicht stark und ein grosser Teil des Russes innen drin brennt dann im heissen Betrieb wieder weg. Der Primus ist in erster Linie ein Spritkocher, der Gas Betrieb ist eine Option um den Kocher auch runtergeregelt betreiben zu koennen. wenn Du also checken willst, wieviel Heizleistung er hat, betreib ihn mit Sprit, dann hat er auch richtig Leistung, muss deutlich schneller sein als nen Gaskocher, Ansonsten zieh den Reinigungsdraht raus, mach die Duese sauber und achte drauf das Ventil gut festzuschrauben. wenn es dann immer noch nicht klappt, reklamier ihn, hatte auch mal einen zum Service da, da war das Gewinde im Ventil falsch geschnitten...

Gruss

Khyal