PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Einzige (?) Kompakt-Digi mit 28er Weitwinkel!



Alpenkönig
23.05.2004, 17:26
Canon bringt gerade die Powershot S60 mit 28- 100 (auf Kleinbild umgerechnet) raus. Halte ich für outdoorer interessanter (Landschaftsfotos) als 35 - 105 oder noch mehr in den Telebereich rein.
Ist auch die einzige kompakte mit Weitwinkel (außer einer Ricoh?).

-CaRsTeN-
23.05.2004, 19:19
Hallo,

die Aussage ist nicht unbedingt zutreffend. Ich habe mir gestern eine Sony DSC V1 bestellt. Diese besitzt eigentlich einen 35er (?) Objektiv,
allerdings gibt es einen Weitwinkelaufsatz, der das um den Faktor 0,7 reduziert. Ob man das einfach verrechnen kann... k. a. :cry:

Gruß
carsten

Thomas
23.05.2004, 22:00
Nun gut, einen Weitwinkelkonverter gibts eigentlich für jede Kompaktknipse mit Filtergewinde, aber das ist halt wieder ein (teures) Teil mehr, welches herumgetragen und möglichst nicht verloren werden will.

Finde es persönlich auch schade, dass die Brennweiten meist erst bei 35mm losgehen, allerdings ist man, was Panoramaaufnahmen angeht, zumindest ein wenig flexibler als mit einer Chemiecam..

Thomas (träumt von einem Universalobjektiv 15-400mm ;) )

Sneaker
23.05.2004, 22:29
diese Weitwinkelaufsätze sind meist von der Qualität zum :kotz: und haben oft eine Verzeichnung das einem schwindlig wird... lieber gleich ein vernünftiges Weitwinkel.




Ich bleib bei meiner Chemie-SLR, 20mm rules *g*

Kermit_t_f
24.05.2004, 06:13
Da wären noch die Minolta Dimages, angefangen bei der Dimage 7 bis zur A2 bieten sie eine Anfangsbrennweite von 28 mm. Ob sie allerdings noch zu den Kompakten gehören, muss du selbst wissen :wink:

Alpenkönig
24.05.2004, 08:48
Carsten schreibt:

"die Aussage ist nicht unbedingt zutreffend".

Sehe ich aber anders. Konverter sind zum wegschmeissen. Rausgeworfenes Geld! Kein Vergleich zu einer richtig geschlifffenen Weitwinkel-Optik.
Warum es so wenig Kompakte mit Weitwinkel gibt: die Herstellung und die Berechnung solcher Opbjektive ist viel aufwendiger.

@ Kermit

eine Minolta Dimage hat nun wirklich nix mit einer Kompakten zu tun. Das musst Du doch auch wissen, oder? :wink:

Flachlandtiroler
24.05.2004, 09:57
Bei digitalkamera.de kann man nach Start-Brennweite suchen. 28mm eigeben (http://www.digitalkamera.de/Kameras/Ergebnis-Profi.asp?P=True&XHersteller=%3E0%3Abeliebig&XAufloesung=0&XZoomobjektiv=0&XDigitalzoom=0&XBrennweite1=1&XBrennweite2=0&XFokus=0&XMakro=0&XFiltergewinde=0&XWechselspeicher=0&XDateiformat=0&XBelichtungssteuerung=0&XEinstellungen=0&XAufnahmefunktionen=0&XVideoaufzeichnung=0&XSucher=0&XBlitz=0&XSchnittstelle=0&XVideoausgang=0&XGewicht=0&XGroesse=0&XSonstiges=0&XPreis1=0&XPreis2=12&XLieferbarkeit=0&XSortieren=0&=Kamera+suchen) und es tun sich 29 Modelle auf, von denen man die meisten gleich wg. Gewicht aussortieren kann... übrig bleiben u.a.:
Nikon Coolpix 5400
Ricoh Caplio 400G Wide
Ricoh Caplio G4 wide
Ricoh Caplio GX/RX

Bei den WW-Vorsätzen würde ich eine ziemlich starke Vignettierung erwarten, aber bei Landschaftsaufnahmen kann man evtl. damit leben; es gibt auch Tools, die den Helligkeitsabfall (nicht aber den Dynamikverlust) in gewissen Grenzen ausgleichen können.

Gruß, Martin

Julia
24.05.2004, 10:00
Dadurch, dass aber der Sensor kleiner ist als der Suchbereich, wird man trotzdem nie die volle Leistung des Weitwinkels auf's Bild bringen können. Dieses Missverhältnis wirkt sich immer wie ein kleines Tele aus. Das gilt übrigens durch die Bank so gut wie alle Digi's. Trotzdem ist es sicher schon mal ein Fortschritt zum ursprünglichen Objektiv z.B. der G5, dessen Weitwinkel ja nun nicht wirklich toll war.

Die einzige Digi auf dem Markt, die einen Sensor in Vollgrösse hat und damit das Abbildungsverhältnis 1:1 bietet, ist die EOS 1DS, und das ist nun wirklich weder eine Kompakt- noch eine Amateurkamera, sondern ganz im Gegenteil das teuerste, was es momentan auf dem Markt gibt.

Flachlandtiroler
24.05.2004, 10:14
Dadurch, dass aber der Sensor kleiner ist als der Suchbereich, wird man trotzdem nie die volle Leistung des Weitwinkels auf's Bild bringen können.
Julia, hier geht es IMHO nicht um die Formatbeschneidung bei digitalen SLRs mit Kleinbildobjektiven, sondern um digitale Kompaktkameras ohne Wechselbajonett.

Es hat IMHO zwei Gründe, warum es kaum "28mm" bei den Kompakten gibt:
1. Die Brennweite der Kompakten beträgt ja nur wenige mm, der Bildaufnehmer-Chip ist dagegen genausogroß wie bei den Digi-SLRs, also teilweise >10mm was zu Problemen führt (Helligkeitsabfall, Bildfehler v.a. Bildfeldwölbung / mangelnde Planarität).
2. Die Bildschärfe wird bei den kurzen Brennweiten schnell Beugungs-begrenzt bzw. das Objektiv läßt sich nicht mehr gescheit abblenden (oft ist ja ohnehin f/8 schon die kleinste Blende :ill:).

Gruß, Martin

Alpenkönig
24.05.2004, 10:35
@ Flachlandtiroler

unter Kompakten verstehe ich: Hosentaschengeeignet. Einverstanden? Da müsste ich mir für die Nikon Coolpix 5400 aber alle Hosentaschen umschneidern lassen! :( Ricoh: nicht mein Ding. Also bleibt nur: siehe Eingangs-thread.

Julia
24.05.2004, 13:04
sondern um digitale Kompaktkameras ohne Wechselbajonett.


Ähm, soweit ich weiss, hat die G5 sogar ein Wechselbajonett (man kann die Obketive austauschen, das ist doch der Punkt, nicht wahr???), auch wenn es sich um eine Kompaktkamera handelt... Das macht sie natürlich ein wenig geräumiger, und ob ich sie noch als hosentaschentauglich bezeichnen würde, weiss ich nicht. Habe aber die neue Canon noch nicht gesehen, kann also keinen Grössenvergleich anstellen.

-CaRsTeN-
24.05.2004, 13:31
Die G5 ist definitiv nicht für die Hosentasche geeignet, ausser du hast eine Baggy Hose an :lol:

tiejer
07.06.2004, 19:47
@alpenkönig:
Was ist mit ricoh nicht in Ordnung??
@ all
Hat jemand Erfahrung mit den Ricoh (wide) Digis??
Grüße!

boehm22
07.06.2004, 20:41
@tiejer:
Eine Freundin von mir hat eine Ricoh Caplio G3 - das Ding ist die langsamste Digicam, die ich je in dr Hand hatte. Die braucht zum Abspeichern eines Bildes und Bereitschaft für das nächste Bild ca. 3 bis 4 Sekunden.
Angeblich kann man das nur umgehen, wenn man die Speicherkarten eines bestimmten Herstellers benutzt, ich weiß jetzt nicht welcher - aber meiner Freundin Ihre Sandisk-Speicherkarte war es definitiv nicht.

tiejer
07.06.2004, 21:52
bei der G4 und der GX gibt Ricoh sensationell schnelle Auslöseverzögerungs und Start up Zeiten an. Vielleicht muß sie erst auf den internen Speicher Speichern und dann intern überspielen - wär aber SCH....ade.

tiejer
13.06.2004, 15:02
Hatte jetzt beide beim Händler in der Hand (G4 wide und Gx wide)
Also flink auslösen tun sie jedenfalls beide, sicherlich schneller als viele Analoge!!
Die RX ist auch recht kompakt, allerdings wurde in irgendeiner Digicam Zeitschrift (digital Foto?) die etwas blasse Farbwidergabe bemängelt. Kam glaub ich auf platz 18 der "ewigen" Bestenliste.
verwendet AA Batterien oder Akkus- find ich praktisch für reisen.
grüße