PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : marmot helium eq



bertchen
21.05.2004, 19:53
Hoi

Ich haette grad die Moeglichkeit recht guenstig an einen marmot helium eq zu kommen, und wollt wissen ob hier schon jmd Erfahrung mit dem Schlafsack gemacht hat. Hab schon die suchfunktion bedient, aber da kam nichts wirklich informatives bei raus:

Interessepunkte:

Wie (Wasser)Dicht ist die Huelle wirklich.

Wie ist das innenmaterial vom Hautgefuehl?
Ich empfinde yeti vib als den schlechtesten und salewa diadem/ME ultrasoft als gute innenstoffe.

Ist das wirklich 900cuin daune? (vergleich mit ff.wm?)
Mim yeti vib700 hab ichs bis -15 grad ausgehalten, sollte die waermeleistung des helium nicht noch hoeher sein?

Schnitt?(schmal, weit?)

Freu mich schon auf Antworten.

Gruss

felö
21.05.2004, 23:10
Zur Daune:
Marmot gibt im neuen Katalog an, daß die Daune nach europäischen Standard etwa einen Wert von 700 cuinch hat, auch beim Test im Alpin hatte Marmot die beste Daune, ich glaube da waren allerdings FF und WM nicht getestet.

Gruß Felö

jackknife
22.05.2004, 01:06
das mit der 900er Daune ist zart übertrieben, der Helium den ich besichtigen konnte, bauschte aber ganz gut auf. Das Material ist aber echt dünn. Man sollte darin schon ein Inlett benutzen. Marmot gefällt mir aber ansonsten ganz gut, die machen schöne Schlafsäcke.
Matthias

downunder
22.05.2004, 09:20
Ein Kollege von mir hat diesen Schlafsack, ich selbst den nicht wasserfesten Pinnacle. Von der Wärmeleistung her sind beide in etwa gleich, wobei 15° unter null sicher etwas frisch wird. Da sollte man die Angabe mit europäischem und amerikanischem Standard berücksichtigen. Ansonsten spricht natürlich das Gewicht klar für den Helium (zumindest beneide ich meinen Kollegen da ein wenig, wenn ich meinen betrachte).
Das Innenmaterial beim Helium kenne ich nicht, wenn es aber wie bei meinem ist, kann ich dir nur eine angenehme Nachtruhe wünschen. Die Angaben auf der Homepage nennen jedenfalls das gleiche Material.