PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Alternative zum Gregory Z65?!



grosserbruellaff
09.11.2010, 17:57
Hallo,

ich hatte mir diesen Sommer einen Gregory Z65 geholt, da er die meisten meiner Punkte anspricht und ein super Tragegefühl vermittelt:

+Tragesystem für mittelschwere Lasten (bin nicht UL unterwegs aber L ;-))
+leicht
+großes Hauptfach
+angenehmes Tragegefühl

~Rückensystem: sehr begeistert von der "Freiheit am Rücken", negativ die Wölbung beim Packen und der Abstand den der Rucksack dadurch bekommt.
~ Befestigung von Ski, Schneeschuhen seitlich nicht die beste Lösung

- Seitentaschen nicht wirklich nutzbar
- was sollen die wasserabweisenden RV an einem Rucksack? lieber eine Abdeckleiste

Leider hatten der Gregory und ich keine gute Zeit miteinander. Nach der ersten Nutzung bei einer Alpenüberquerung war das Rückenpolster nach 2 Tagen beschädigt.
Nach 6 Wochen kam der Ersatz, der ebenfalls nur 2 Tage brauchte bis das Rückenpolster beschädigt war.

Der Rucksack ging jetzt zurück. Bin vom Verkäufer jetzt sehr begeistert, vom Hersteller allerdings weniger.

Jetzt suche ich eine Alternative:
Sie sollte in einer ähnlichen Liga wie der Gregory spielen, also nicht UL, aber auch nicht UH.

1. Preis: sollte etwa um die 100 € liegen (Klar das ist eig zu wenig, aber gerade am Jahresende sollte doch das ein oder andere möglich sein)
2. Tragegewicht: bisher bin ich immer mit 10-15 kg ausgekommen. Jetzt im Winter könnte es auch etwas mehr werden wenn zB Schneeschuhe oder Ski am Rucksack befestigt werden sollen
3. Volumen: der Gregory hatte in L angeblich 71L. Der Rucksack war meistens randvoll, aber ich denke nicht die 70L ausgenutzt zu haben. Denke 60-65 L sollten auch reichen.

Was ich mir bisher angesehen habe:
-Deuter Act lite 50+10 (habe hier bedenken, dass es zu eng werden könnte, da +10 dann schon grenzwertig sein können)
es gäbe den ActLite auch in 60+10 für längere Rücken...
-Ebenfalls von Deuter der Guide 45+10 gefällt mir vom Rucksack her sehr gut, aber 100% zu kein
- vom futura vario 50+10 habe ich mw Abstand genommen, da ich denke, dass bei der Größe das Rückensystem zu störend wird

Bei den aircontact mit 60+10 denke ich, dass mir der ganze Rucksack zu groß wird, kann aber auch ein Trugschluss sein.

Ich werde mir morgen auf jeden Fall mal das Angebot hier und die Deuter Rucksäcke ansehen, va un Bezug auf Größe und Rückenlänge.
Das Problem ist irgw, dass ich mein ganzes Zeug nicht zum Probepacken mit in die Läden nehmen will (und worin auch mitnehmen?)
Aber was gibt es sonst noch an tollen Rucksäcken die in mein Schema passen?

MfG
Markus

JoBi
10.11.2010, 12:55
Bei den aircontact mit 60+10 denke ich, dass mir der ganze Rucksack zu groß wird, kann aber auch ein Trugschluss sein.



Das musst du einfach ausprobieren.

Ich selbst habe den Aircontact pro 60+10. So übermächtig groß wirkt dieser Rucksack nicht. Er hat aber ein relativ hohes Eigengewicht, trägt sich jedoch hervorragend und macht einen absolut soliden und robusten Eindruck.

Für ein exzellentes Tragegefühl und die Robustheit nehme ich gerne ein höheres Eigengewicht des Rucksacks in Kauf.

Das Wichtigste ist aber nach wie vor: Der Rucksack muss dir gut passen! Alles andere ist untergeordnet.




Das Problem ist irgw, dass ich mein ganzes Zeug nicht zum Probepacken mit in die Läden nehmen will (und worin auch mitnehmen?)



Worin auch mitnehmen?
Da gibt es viele Möglichkeiten. Der Fantasie sind kaum Grenzen gesetzt:

große Tasche, große Tüte, Sack, in Betttuch einwickeln, in eine Decke einwickeln;
ausgeliehener großen Rucksack, große Tasche ...

Gruß
JoBi

strauch
10.11.2010, 12:57
Osprey Aether
Bach Specialist
Lowe Alpine Khumbu

gibt da so einiges :-)

grosserbruellaff
10.11.2010, 16:27
danke schonmal

Tragegefühl ist klar, ist ja auch nicht der erste Rucksack ;-)


große Tasche, große Tüte, Sack, in Betttuch einwickeln, in eine Decke einwickeln;
ausgeliehener großen Rucksack, große Tasche ...

und dann damit am Fahrrad durch die Stadt :bg:


Osprey Aether
Bach Specialist


alle leider deutlich über meinem Budget

aber der

Lowe Alpine Khumbu

würde preislich noch passen.
müsste ich mal in echt sehen (und auch tragen..)

radl jetzt mal los richtung Läden und schau mich mal um - vll gibts dann neues

grosserbruellaff
10.11.2010, 23:00
Die Tour durch den Einzelhandel war ernüchternd:ignore:
Von "VerkäuferverschwindetbeiAnblickeinesKundenspurlos" bis "VerschiedeRückenlängensindnurbeiextremkleinenPersonensinnvoll" war alles dabei. Daneben gab es auch noch das Ladenmodell "WirführennurausgesuchteModelleeinerMarke" oder das Modell "könnenwirIhnenallesübersInternetbestellen"

Ein Laden konnte dann doch mit etwas Auswahl und guter Beratung überzeugen, nur Leider ist der Tragekomfort des Deuter ACT Lite 50+10 nicht so überragend. Zwar gut, aber nach dem Gregory weis man einfach, dass es da was besseres gibt :(
Früher wäre ich damit wohl sofort zufrieden gewesen...

jetzt bleiben mir noch 2 Läden - gut dass Outdoor zZ so ein Trend ist und man ohne Probleme 10 Läden zur Auswahl hat

winnetoux
10.11.2010, 23:06
Ich behaupte mal, bei 10-15 kg kommt es nicht so drauf an und würde mich in uk nach Lowe Alpine umsehen, da gibt es günstigere Modelle, die ich hier noch nicht gesehen habe bzw. der Khumbu ist schon in Ordnung, denke ich, habe einen ähnlichen, allerdings noch nicht genutzt. Da kann man die Rückenlänge einstellen, riskiert also eigentlich nicht viel. So ein Rückennetz haben die allerdings wohl nicht.

grosserbruellaff
10.11.2010, 23:42
ja habe ich auch gesehen : LOWE Alpine Makalu
aber leider in einem der Läden in denen Service hier gesucht werden muss:
http://services.langenscheidt.de/fremdwb/fremdwb.html

vll hab ich ja am WE mehr Glück :-)