PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tatonka Kimberley 70



Hannes1983
17.05.2004, 11:37
Hi Jungs+ Mädels!!!

Ich will mir den Tatonka Kimberley 70 kaufen. Ich habe von mehreren Seiten gehört, dass das PreisLeistungVerhältnis super sein soll (Tragekomfort usw), unter anderem aus dem Test in der neuen "Outdoor".

Hat jemand diesen Rucksack bereits schon und könnte mir vielleicht kurz
ein Feedback dazu geben, danke.

Gruß Hannes

bertchen
17.05.2004, 12:21
Hoi

Jop hab ihn hier liegen - gehoert nem kumpel von mir und ist totaler sch****dreck:(.

Beckengurt ist viel zu labbbrig, ergo der kraftuebertrag auf die Huefte zu gering. Rueckenschmerzen sind vorprogrammiert, denn du wirst nicht mal 20kg auf der huefte tragen koennen. Beim Laufen rutscht der Rucksack immer nach unten und zieht an deinen Schultern.
ABsolut nicht vergleichbar mit zb shasta oda tnf bad lands(meine vergleichsmoeglichkeiten).

Gruss

geronimo
17.05.2004, 13:54
Den Kimberley habe ich nicht. Mein Katanga aber ist suuuper. :bg: Etwas schwerer als vielleicht andere Rucksäcke, aber einen solchen Tragkonfort habe ich bei noch keinem andern Rucksack erlebt. (Meine ganz eigene Meinung) Das macht das wenige Mehrgewicht mehr als nur wett.

Christian J.
17.05.2004, 20:25
@bertchen: Beim Kimberley dürfte es entscheident sein, welches Baujahr du vorliegen hast...Tatonka hat laut Outdoor das Ding komplett überarbeitet.

Christian

bertchen
17.05.2004, 21:27
gekauft im mai 2003;)
war damals bei L&M extrem billig.

imho muesste man sich das "neue" tragegestell dann selber anschauen.

Sparen wuerd ich beim rucksack trotzdem nicht.

downunder
18.05.2004, 02:46
Der aktuelle Kimberly ist mit dem vom Vorjahr nicht zu vergleichen. Ich habe ihn aufgehabt und kann nicht wirklich klagen. Der Beckengurt ist stabil, die Polsterung der Schultergurte vernünftig und das Modell ist mit zahlreichen Details ausgestattet, die sicher ganz nett sind. Wie ich finde, das größte Plus: Die Verarbeitung - Cordura, gute Reißverschlüsse, vernünftige Spannriemen etc. Insgesamt ist er sicher fast mit dem Cerro Torre von Lowe vergleichbar, dafür aber noch etwas billiger.

Allerding: Er muss einem natürlich passen. Was nützen unsere Ratschläge, wenn er dir dann doch nicht richtig sitzt :wink:

Monti
18.05.2004, 18:02
Hallo,
ich habe noch einen ältereren Kimberley, 2001 glaub' ich.
Also MIR passt er sehr gut und ich hatte noch keine Probleme. Wenn er optimiert wurde, umso besser...

arcteryx
11.07.2004, 13:31
Ich habe seit kurzem den Rucksack Version 2004 und kann meine Begeisterung kaum zügeln. Für den empfohlenen Verkaufspreis sucht man seinesgleichen vergeblich. Der Stoff ist äußerst robust (Codura) und dennoch liegt die 70 Liter Version unter 3 kg. Das neue Tragegestell ist aber das wirklich Novum. Der Hüftgurt ist in sich sehr fest, drückt aber dabei nicht.

Bis jetzt habe ich noch keinen Schwerlast-Test gemacht, aber auch hier erwarte ich nur gute Ergebnisse.

Ich war lange auf der Suche nach einem großen und stabilen Rucksack. Mein Traum war bisher der Bora von Arcteryx, jedoch hätte ich mir diesen nur aus Kanada besorgt (Preisvorteil). Ich glaube, im Tatonka Kimberley 70 einen klasse Rucksack gefunden zu haben, der mich die nächsten Jahre begleiten wird.

Hannes1983
11.07.2004, 22:51
Hi Jungs und Mädels!!

Danke für die vielen Beiträge. Ich war vor kurzem bei uns im Outdoorladen und hatte den Rucksack auf. Es gab bloß ein Problem bei mir hing egal wie ich die Rückenlänge eingestellt habe, immer der Träger der über die Schultern geht in der Luft, weil die Riemen zu heranziehen des Rucksacks den Träger beim anziehen immer mit nach oben gezogen hat. Das kann doch nicht sein, dass der Dinger mir net passt. Ich bin 185cm groß. Ist doch nichts ungewöhnliches!!!!! :D
@arcteryx:
Wie groß bist Du den, das dir der Dinger passt?

Also machts gut Hannes

Pug
12.07.2004, 12:47
Moin,

ich finde die aktuelle Version dieses Rucksacks eigentlich ganz in Ordnung. Das Tragesystem ist IMHO auch ganz passabel. Leider habe ich das gleiche Problem wie Hannes - das Teil passt mir einfach nicht. (Bin 1,83 groß.)

Ich werde mir jetzt vermutlich den Cerro Torre von Lowe holen, da der wie angegossen sitzt :bg:

Grüße
Floh

arcteryx
12.07.2004, 13:54
Hi Jungs und Mädels!!

Danke für die vielen Beiträge. Ich war vor kurzem bei uns im Outdoorladen und hatte den Rucksack auf. Es gab bloß ein Problem bei mir hing egal wie ich die Rückenlänge eingestellt habe, immer der Träger der über die Schultern geht in der Luft, weil die Riemen zu heranziehen des Rucksacks den Träger beim anziehen immer mit nach oben gezogen hat. Das kann doch nicht sein, dass der Dinger mir net passt. Ich bin 185cm groß. Ist doch nichts ungewöhnliches!!!!! :D
@arcteryx:
Wie groß bist Du den, das dir der Dinger passt?

Also machts gut Hannes


Ich bin 180 cm groß und habe den Rucksack bis jetzt auf die Größe "L" eingestellt. Funktioniert bis jetzt ganz gut.

Johannes2801
18.07.2004, 22:33
Ich habe meinen Kimberley 70 im Frühling 2001 gekauft und bin sehr zufrieden. Er sitzt sehr gut, habe ihn bei Körpergrösse 1,78 auf XL eingestellt. Gewogenes Maximalgesamtgewicht waren 27kg während einer Tour in Jämtland und das hat der ohne Mucken uberstanden. Vor allem am Ende der Tagesettappen justiere ich den Hüftgurt zwar mehrmals nach, aber das ist ja ganz normal.

Einziger Nachteil ist meiner Meinung nach, dass er nur eine Aussentasche hat. Mag zwar aus Gleichgewichtsgrunden sehr sinnvoll sein, fehlt mir aber doch immer wieder für den üblichen Kleinkram.

Aber wichtig ist ja vor allem: der Rucksack muss zum Rücken passen. Deswegen: anprobieren und mit dem Verkäufer reden. Bei Globetrotter in Berlin hat der mit mir damals die richtige Einstellung ausgetestet.